Überlingen

Guten Morgen aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Überlingen und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Überlingen Zwei Klebestifte für 2,49 Euro gestohlen: 32-Jähriger muss ins Gefängnis
Für vier Monate muss ein 32-jähriger Überlinger ins Gefängnis. Dabei klaute er lediglich zwei Klebestifte. Sein Verhängnis: Er trug bei der Tat ein kleines Taschenmesser am Schlüsselbund bei sich, war als Kleinkrimineller vorbestraft und gilt als Bewährungsbrecher. Jetzt reichte es dem Richter, obwohl er eigentlich Mitleid für ihn zeigte.
Der Angeklagte entwendete zwei Klebestifte für jeweils 2,49 Euro aus dem Supermarkt. Durch an ein Überwachungsvideo wurde er überführt.
Überlingen Und wieder grüßt der Narrenbaum
Nach dem Prolog vom Narrentag im Januar stemmte die Zimmermannsgilde in Überlingen am Schmotzigen Dunnschtig auch den zweiten Baum souverän in die Senkrechte.
Um 16.16 Uhr stand am Schmotzigen Dunnschtig der zweite Überlinger Narrenbaum.
Überlingen Am 22. Februar 1945 brachten sieben Bomber den Zweiten Weltkrieg nach Überlingen
56 Sprengbomben forderten am 22. Februar 1945, vor 75 Jahren also, 20 Todesopfer und hinterließen schwere Gebäudeschäden auf dem Gelände, das dieses Jahr teils Schauplatz der Landesgartenschau 2020 ist. Ziel waren die Rangieranlagen des Westbahnhofs. Eine Gedenkstunde ist zum 75. Jahrestag nicht geplant.
Das „Angriffsfoto“, das eine der US-amerikanischen Bomberbesatzungen am 22. Februar aus 1700 Metern Höhe schoss. Das Ziel wird als „Marshalling Yard“ bezeichnet – Rangierbahnhof.
Überlingen Sali, ihr Narrenfreunde!: Der Schmotzige in Überlingen, vom Wecken um 5 Uhr bis zum Wieberjuck in der Nacht
Schmotziger Donnerstag, die hohen Tage der Überlinger Fastnacht haben begonnen. Wir nehmen Sie mit, den ganzen Tag über, auf eine närrische Reise. Vom Wecken vor Sonnenaufgang, bis zum Wieberjuck am Abend, wir zeigen Fotos von der Schüler- und Rathausbefreiung, vom Kindergartenumzug, vom Narrenbaumstellen und noch viel mehr. Los geht‘s.
Frickingen Der Rathaussturm in Bildern
Problemlos konnten die Frickinger Narreneltern dieses Jahr den Schlüssel zum Rathaus vom Bürgermeister stehlen. Danach mussten Bürgermeister Jürgen Stukle und seine Abteilungsleiter zum „Beamten-Schnelligkeitstest“ antreten. Die lustigsten Bilder bekommen Sie hier zu sehen.
Überlingen Narren hindern Oberbürgermeister Jan Zeitler am Abheben
Der Überlinger Rathauschef ist mit seinem „Space Camp“ gerüstet fürs Mega-Festjahr 2020 und die Zukunft, doch die Narren sorgen dafür, dass er bis Aschermittwoch auf dem Boden bleibt.
Narrenmutter Wolfgang Lechler ergreift die Macht und Oberbürgermeister Jan Zeitler muss gute Miene zum Narrenspiel machen.
Landkreis & Umgebung
Lindau Bitte nicht füttern: Brotreste am Ufer locken Ratten an
Wenn Menschen am Ufer mit einer Tüte rascheln, wissen Schwäne, Enten und Möwen bereits, jetzt gibt es etwas zu fressen. Die Stadt Lindau weist in einem Pressetext darauf hin, dass viele Menschen regelmäßig Enten und Schwäne füttern – mit negativen Folgen.
Essensreste locken auch Ratten an (Symbolbild).
Salem Rathaussturm in Salem: Hardtwieble lassen Bürgermeister undichtes Flachdach reparieren
Mit aller Macht haben die Salemer Narren am Donnerstagvormittag Manfred Härle aus dem Rathaus bugsiert. Angeführt von der Neufracher Hardtwieblezunft räumten sie gleich das Gebäude leer. „Uns wird‘s in Neufrach auch ohne dich gut geh‘n, drum lassen wir dich gerne nach Bethlehem (gemeint ist Mimmenhausen) zieh‘n“, setzte Zunftmeisterin Vanessa Otterburg dem Bürgermeister kurzerhand den Stuhl vor die Tür. Geistlichen Beistand leistete ihm Pfarrer Peter Nicola.
Die Narren verdarben Manfred Härle die Freude am neuen Rathaus. Es hat ein undichtes Flachdach und er musste es eigenhändig mit Reetbündeln abdichten.