Überlingen

Guten Morgen aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Überlingen und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Überlingen/Sipplingen/Salem/Meersburg Die Wahlbeteiligung bei den Pfarrgemeinderatswahlen ist deutlich gesunken
Trotz der Corona-Krise gab es in diesem Jahr eine Pfarrgemeinderatswahl. Auf eine Präsenzwahl musste jedoch verzichtet werden. Viele Seelsorgeeinheiten sehen darin den Grund für die gesunkene Wahlbeteiligung. Dennoch gibt es Lob für die Möglichkeit der Online-Wahl.
Überlingen Gartenarbeit in Zeiten von Corona: Von verstopften Wertstoffhöfen zu überfüllten Baumärkten
Was tun in der Corona-Krise? Natürlich, zu Hause bleiben. Da gibt es immer einiges zu tun. Speicher entrümpeln, Keller aufräumen, den Garten für den Sommer herrichten und sonstige Großprojekte starten, für die man sonst keine Zeit hat. Doch das kann für die Baumärkte, Wertstoffhöfe, Entsorungszentren und das Landratsamt zum Problem werden. Der SÜDKURIER hat mit den Verantwortlichen gesprochen.
Einbahnstraße! Den Obi in Überlingen kann man nur noch von einer Seite betreten. Damit soll das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus verringert werden.
Überlingen Großflächiger Kahlschlag im Nußdorfer Wald: Borkenkäfer und Pilzkrankheit befallen Fichten und Eschen
Wer in jüngster Zeit auf dem Weg zur Fuchshalde im Nußdorfer Wald unterwegs war, hat sich wahrscheinlich über den großflächigen Kahlschlag oberhalb des Nußbachs gewundert. Der dichte und zum Teil alte Baumbestand ist komplett abgeholzt worden. Rolf Geiger, Leiter der Abteilung Grünflächen, Umwelt und Forst, erklärt, dass weder Wirtschaftsaspekte noch Windbruch die Ursache sind. „Für die Abholzung gibt es einen biologischen Grund. Die Fichten waren vom Borkenkäfer befallen und die Eschen leiden an einer Pilzkrankheit.“
Im Nußdorfer Wald mussten zahlreiche Bäume gefällt werden, weil sie von Schädlingen befallen waren. Auf der Fläche wurden nun 4000 Setzlinge gepflanzt.
Überlingen Realschule fünfzügig, Wiestorschule zweizügig, Gymnasium an der Grenze zwischen vier und fünf Klassen
Die Anmeldungen für die weiterführenden Schulen in Überlingen liegen auf dem Tisch. In der Corona-Krise waren sie bislang nicht so wichtig, doch geht das Leben weiter. Die Wiestorschule ist froh darüber, dass sie zwei Eingangsklassen für die Gemeinschaftsschule behalten darf, und an der Realschule geht es fünfzügig weiter. Das Gymnasium wackelt noch zwischen vier und fünf Eingangsklassen.
Die Anmeldezahlen an der Realschule klettern weiter nach oben. Fürs nächste Jahr reicht es stabil für die Fünfzügigkeit.
Überlingen Fragen an Broszat, Mattmann und Weber: Was haben die Rektoren der Überlinger Schulen in den letzten drei Schulwochen gelernt?
Drei denk-würdige Schulwochen liegen hinter uns. Wegen Corona mussten die Schüler zu Hause bleiben, während die Schulleiter im Rektorat den ungewöhnlichsten Schulalltag aller Zeiten organisierten. Wie haben die Rektoren der städtischen Schulen Wiestor (Grund- und Gemeinschaftsschule), Realschule und Gymnasium die Zeit erlebt? Drei Fragen an Jürgen Mattmann, Karin Broszat und Hans Weber. Das Interview wurde per E-Mail geführt.
Voll der Durchblick: Nach drei Wochen, in denen Schule außerhalb der Schule stattfand, haben die Rektoren viel über E-Learning gelernt, und dass Pädagogik vor allem mit persönlichen Kontakten zu tun hat.
Corona Viel Vernunft trotz Traumwetter: Das sind Szenen, die Hoffnung machen
Das Wochenende hat gezeigt: Bisher halten sich viele Bürger an die Kontaktbeschränkungen. Auch am Bodensee fällt die erste Bilanz der Polizei positiv aus. Ob es an den Ostertagen genauso gut laufen wird? Das schöne Wetter soll anhalten.
Eine Familie läuft in Langenargen an der Promenade am Ufer des Bodensees entlang.
Meinung Die Magie der Signatur
Wegen Corona und Kontaktsperre erstellen immer mehr Museen und Galerien virtuelle Rundgänge: Unbegrenzte Öffnungszeiten, keine Eintrittskosten, kein Gedränge durch Besuchermassen. Wozu brauchen wir noch Museeumshallen und schicke Galerien? Erwin Niederer begründet, warum.
Überlingen Und wieder schlüpften im Stadtgraben Uhu-Küken aus dem Ei
Es war Glücksfall und Überraschung gleichermaßen, als der erste Uhu sich vor zehn Jahren im Überlinger Stadtgraben niederließ. Inzwischen hat die große Eule hier Karriere gemacht, viele Freunde gewonnen und 25 kleine „Übis“ haben hier schon fliegen gelernt. Vor wenige Tagen ist wieder eine neue Generation geschlüpft und wird von den Altvögeln aufgepäppelt.
Drei Uhubabys sind hier bei ihrer Mahlzeit zu erkennen. Bild: Hanspeter Walter
Landkreis & Umgebung
Bodenseekreis Bilder der Krise: Corona sorgt für Leere
Das öffentliche Leben hat gerade weitgehend Pause. Das sorgt in der Bodenseeregion – gerade in Ferienzeiten – für ungewohnte Motive. Eine Bildergeschichte.
Osterferien am Bodensee 2020: Da bleiben viele Bänke leer.
Bodenseekreis Coronavirus: Fünfter Todesfall im Bodenseekreis
In Friedrichshafen ist nach Angaben des Landratsamtes am Montag eine weitere Person gestorben, die mit dem Coronavirus infiziert war. Es handle sich um den fünften in dem Zusammenhang gemeldeten Todesfall im Bodenseekreis.
Symbolbild