In und um Überlingen
Am Bahnübergang in Sipplingen ist am Montag ein Zug mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Einsatzkräfte sind vor Ort, die Bahnstrecke ist gesperrt.
Sipplingen Zugunfall am Bahnübergang in Sipplingen: Wie konnte dem Lastwagenfahrer so etwas passieren?
An einem Bahnübergang in Sipplingen ist am Montagmorgen ein Interregioexpress mit dem Auflieger eines Lastwagens kollidiert. Mindestens 15 Menschen wurden verletzt. Wie die Einsatzkräfte vor Ort die Lage beurteilten, war der Lastwagen versehentlich nach Sipplingen gefahren, obwohl die alte Bundesstraße wegen einer Baustelle gesperrt war – und so versuchte er zu wenden. Dabei kam es zum Knall. Die Bahnstrecke ist mittlerweile wieder frei.
Alles aus Überlingen
Ist es strafbar, "Leck mich am A****" zu anderen zu sagen?
Überlingen Darf man im Badischen ungestraft "Leck mich am A****!" sagen?
Das Amtsgericht Überlingen hatte jüngst über einen Streit um diese vier Worte zu entscheiden, die ein Mann zu seiner Arbeitskollegin gesagt haben soll – oder im Beisein seiner Arbeitskollegin. Ist "Leck mich am A****!" im Badischen eine Beleidigung oder vielmehr ein Ausruf des Erstaunens? Walter Möll, Vorsitzender der Muettersproch-Gruppe Hegau, hat sich mit Dichter Bruno Epple zu dieser Frage ausgetauscht. Und beide sind sich einig: Die starten vier Worte seien in der landläufigen Verwendung keine Beleidung, sondern würden oft als Ausruf der Bewunderung und Verblüffung oder zur Verstärkung benutzt.
So soll die neue Sporthalle, die auf dem Überlinger Schulcampus entsteht, aussehen. Das Bild zeigt einen fotorealistischen Entwurf.
Überlingen Trotz zeitlichem Druck auf der Baustelle für die neue Sporthalle: Die Stadt hält sich nicht für erpressbar
Der Rohbau für die neue Sporthalle auf dem Schulcampus wird um fast 50 Prozent teurer als vorausberechnet, das Bauamt sieht den Gesamtetat von 21,2 Millionen Euro trotzdem nicht gefährdet. Wenn die Bagger zum Aushub der Baugrube schon in den Startlöchern stehen, bevor ein Rohbauunternehmen den Zuschlag für sein Angebot erhält, dann ergeben sich daraus kritische Fragen an die Stadtverwaltung, Fragen zum Umgang mit Steuergeldern.
„Übungsstück für eine Ehepaar“ untertitelte Martin Walser sein Beziehungsdrama „Die Zimmerschlacht“, das er schon 1962/63 schrieb. Birgit Nolte-Michel und Oliver Nolte inszenierten es jetzt für das Überlinger Wintertheater – mit Tiefgang und Witz.
Überlingen Das Wintertheater in Überlingen beginnt mit dem Walser-Stück "Die Zimmerschlacht"
Die Schauspieler Birgit und Oliver Nolte aus Überlingen inszenieren in ihrem Gewölbekeller "Die Zimmerschlacht" von Martin Walser. Mit dem Stück startet das Wintertheater, dem das Schauspieler-Ehepaar ein neues Konzept gegeben hat. Am 17. Oktober können die Besucher mit SÜDKURIER-Kulturchef Johannes Bruggaier auf einen Streifzug durch die Theatergeschichte gehen.
Das Häfler Hospiz ist der nächste Anlaufpunkt für Schwerkranke, die nicht zu Hause, in einem Pflegeheim oder Krankenhaus sterben möchten. Nicht nur die Ernie-Schmitt-Hospizstiftung wünscht sich solch eine Einrichtung für Überlingen.
Überlingen Was am Ende des Lebens wichtig wird – ein Gespräch über das Sterben und den Tod
Beim vierten "Gemischten Doppel", der Gesprächsreihe von SÜDKURIER und Wohnstift Augustinum, kamen die Hospizgruppe Überlingen und die Ernie-Schmitt-Hospizstiftung Überlingen miteinander ins Gespräch. Cornelia Haag, zuständig für Koordination und Einsatzleitung bei der Hospizgruppe, und Marion Freund, Vorstandsvorsitzende der Ernie-Schmitt-Hospizstiftung, diskutierten mit Redaktionsleiter Stefan Hilser über das Sterben und den Tod.