Meersburg

Stetten

Meersburg
Quelle: Selina Beck
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Die beiden Villen auf dem exponierten Gelände, das als Holzer-Areal bekannt ist, sollen abgerissen werden.
Meersburg Abriss in Meersburger Top-Lage – deshalb sorgen sich die Bürger
Die Baumfällarbeiten auf den als Holzer-Areal bekannten Grundstücken im Droste-Hülshoff- Weg sorgten für zahlreiche Anrufe besorgter Bürger im Rathaus. Nun bekam der Ausschuss für Technik und Umwelt den Antrag zum Abriss der beiden Villen zur Kenntnisnahme vorgelegt, ein Bauantrag soll bald folgen.
Überlingen Viel Fahrradverkehr und kein Parkplatz mehr: Anwohner der Hafenstraße in Überlingen ärgern sich über das Verkehrskonzept
Franz und Anita Seehuber wohnen in der Hafenstraße in Überlingen. Mit der Verkehrssituation vor Ort sind sie nicht zufrieden, wie sie dem SÜDKURIER schildern. Denn Anita Seehuber ist gehbehindert und stößt in der Straße täglich auf Herausforderungen. Wie die Stadt das Konzept in der Hafenstraße anpassen möchte – und welche Hürden bleiben.
Stetten Weggang der Kindergartenleitung in Stetten erhitzt die Gemüter – Sabrina Thum verlässt Einrichtung nach nur einem Jahr
Eine Gruppe von acht Kindergartenmüttern nutzte die Bürgerfragestunde, um sich gegen das Ausscheiden von Kindergartenleiterin Sabrina Thum zum Monatsende auszusprechen – und forderte eine Elternversammlung ein.
Anzeige Highlights im Herbst: Heimisches Obst und Gemüse, Basteleien und Kunsthandwerk
Meersburg – Mit einem bunten Veranstaltungsprogramm aus herbstlichen Spaziergängen, Konzerten und Führungen verlängert die Burgenstadt die Saison. Für Einheimische und Touristen gleichermaßen haben die Mitarbeiter von Meersburg Tourismus wieder ein umfangreiches Programm mit zahlreichen Veranstaltungen auf die Beine gestellt.Los geht es am Samstag, 23 Oktober, mit dem Herbstmarkt „Äpfel, Zwiebel & Co.“ auf dem Schlossplatz.
Eva Brüttel ist mit ihren Höri Büllen, den milden roten Zwiebeln und ihrem frischen Gemüse, Stammgast auf dem Herbstmarkt wie hier im Jahr 2019. Bilder: Lorna Komm
Hagnau Vermisstensuche: 17-Jähriger aus Hagnau ist wieder zu Hause
Die Polizei suchte nach einem 17-Jährigen aus der Gemeinde Hagnau. Im Raum Oberuhldingen fand ihn die Besatzung eines Polizeihubschraubers.
Überlingen Verliert die BÜB+ ihre Plätze in den Ausschüssen? Jetzt entscheidet der Gemeinderat
Der Auftrag an die Überlinger Ratsfraktionen lautete, Wahlvorschläge für die Gremienbesetzung zu machen.
Dirk Diestel und Kristin Müller-Hausser von der BÜB+ im Überlinger Gemeinderat. Roland Biniossek trat aus der Gruppierung aus, behält aber sein Mandat. Am Mittwoch geht es um die Zukunft in Ausschüssen und Aufsichtsräten.
Überlingen Das neue Wir-Gefühl trägt Pink: Überlingen gibt Landesgartenschaufahne ab und sagt mit einem Fest Danke

Oberbürgermeister Jan Zeitler musste die Landesgartenschaufahne abgeben, erhielt vom Moderatorinnen-Trio aber ein Trostfähnchen für den Schreibtisch. In einem eindrucksvollen Umzug ging es schließlich vom Uferpark auf die Hofstatt.
Das neue Wir-Gefühl trägt Pink: Dicht gefüllt ist zum Abschluss der Landesgartenschau die Überlinger Hofstatt.
Visual Story Ein besonderer Sieg, herausragende Fahrkünste und triefende Nasen: Das war die Woche im Bodenseekreis
Wie, die Woche ist schon wieder vorbei? Blicken Sie mit uns zurück – und auch nach vorn. Hier sorgen wir dafür, dass Sie diese Woche im Bodenseekreis nichts verpasst haben.
Bodenseekreis Corona-Tests im Bodenseekreis? Wo es sie noch gibt und was sie für Nicht-Geimpfte kosten
Ungeimpfte müssen inzwischen meist für die Corona-Tests zahlen. Die Preise variieren dabei zwischen 12 und 20 Euro pro Test. Der SÜDKURIER wirft einen Blick in die Testzentren im Bodenseekreis, die weiterhin geöffnet sind.
Die Teststation am Romanshorner Platz in Friedrichshafen verlangt für die Bürgertests künftig 19,90 Euro.
Bodenseekreis Fähre im Kentern begriffen? Jetzt winken? Wann und warum Schiffe auf dem Bodensee wie tuten
In und um die Häfen ist es immer wieder zu hören, an Bord natürlich und manchmal trägt der Wind es auch ein Stück weit vom See aufs Land: Die Rede ist vom Tuten der Schiffe. Mal ist es nur ein kurzer Ton, mal aber auch ein langgezogener – und dann sind da noch ganze Tonfolgen. Wir haben nach der jeweiligen Bedeutung gefragt.
Insbesondere im Umfeld von Häfen wie hier im Bereich des BSB-Hafens in Friedrichshafen sind die Schallsignale häufig zu hören.
Meersburg Wilfried Rupp hofft weiter auf frischen Wind aus den Rathäusern, damit mehr gelbe Bänder an Streuobstbäumen flattern können
Das Projekt "Gelbes Band" will die Verschwendung von Obst eindämmen und helfen, Streuobstwiesen zu bewahren. Wilfried Rupp aus Baitenhausen will das Projekt im Bodenseekreis etablieren, in Baitenhausen flattern schon die ersten gelben Bänder. Hier dürfen sich Interessierte kostenlos am Obst bedienen. Rupp hofft, dass sich weitere Städte und Gemeinden anschließen.
Wilfried Rupp versieht einen Apfelhochstamm der Sorte Brettacher mit einem gelben Band. Dieses Band signalisiert, dass hier Interessierte das reife Obst kostenlos in haushaltsüblichen Mengen pflücken und aufsammeln dürfen.
Daisendorf Anwohner müssen sich gedulden: Arbeiten rund um Schulstraße/Am Wohrenberg in Daisendorf deutlich im Zeitverzug
Die Sanierungsmaßnahmen im Bereich der Schulstraße in Daisendorf haben im März begonnen und sollten eigentlich Ende 2021 fertiggestellt werden. Doch der Zeitplan hat sich verschoben, das neue Ende der Arbeiten ist auf Herbst 2022 datiert. Warum verzögern sich die Straßenarbeiten?
Blick in die Schulstraße: Hier wurden in den vergangenen Monaten unter anderem neue Wasserleitungen gelegt, Stützmauern neben der Straße errichtet und Randsteine erneuert.
Bodenseekreis Wie Corona die Bereitschaft zum Ehrenamt verändert hat
Ohne engagierte Menschen sähe unser Alltag ganz anders aus. Aber wie ist es um die Bereitschaft zum Ehrenamt im Bodenseekreis bestellt? Und wie hat sich das in den vergangenen Jahren und während der Corona-Pandemie verändert? Darüber sprechen Miriam Moll und Nadja Gauß von der Servicestelle Bürgerschaftliches Engagement im Interview.
Bei ihnen laufen die Fäden des Netzwerks Bürgerschaftliches Engagement Bodenseekreis zusammen: Miriam Moll (links) und Nadja Gauß sind Ansprechpartnerinnen und teilen sich seit 2019 eine Stelle.
Meersburg Meersburg will ein Konzept zur Zukunft des Tourismus in der Stadt
Welche Zielgruppen will man künftig ansprechen, wie kann Meersburg sich auf dem Markt positionieren? Diese und weitere Frage soll ein Konzept zur Tourismusentwicklung beantworten, das der Gemeinderat jetzt in Auftrag gab. Im Vorjahr hatte der Gemeinderat ein solches Konzept noch mit Blick auf die angespannte Haushaltslage abgelehnt.
Tourismus ist für Meersburg ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Wie sich die Stadt künftig im Bereich Tourismus positionieren und weiterentwickeln wird, soll mit einem Tourismuskonzept geklärt werden
Visual Story Ein klares Zeichen, besondere Bilder und Wege nach oben: Das war die Woche im Bodenseekreis
Wie, die Woche ist schon wieder vorbei? Blicken Sie mit uns zurück – und auch nach vorn. Hier sorgen wir dafür, dass Sie diese Woche im Bodenseekreis nichts verpasst haben.
Immenstaad Stau auf der B 31, also ab durchs Hinterland? Anwohner klagen über Lärm und Raserei in Kippenhausen
Der Stau auf der Bundesstraße 31 bei Hagnau wird mitunter umfahren – zum Leidwesen der Anwohner in Kippenhausen und Frenkenbach. "Da gibt es massive Interessenskonflikte zwischen Stauumfahrern und Landbewohnern", sagt zum Beispiel Landwirt und Ortschaftsrat Martin Gomeringer.
Ortsvorsteher Martin Frank und Mesnerin Rosa Siebenhaller stört es, dass sich viele Autofahrer nicht an das Tempolimit im Ort halten.
Konstanz/Meersburg Wollten zwei junge Männer die Aussagen eines Vergewaltigungsopfers als falsch darstellen? Diese Frage beschäftigte das Konstanzer Amtsgericht
Die beiden Angeklagten aus dem Bodenseekreis sollen versucht haben, mithilfe eines gefälschten Instagram-Accounts die Aussagen der betroffenen Frau in Zweifel zu ziehen. Einer der Männer saß wegen der Vergewaltigung bereits zweieinhalb Jahre in Haft.
Im Sitzungssaal 107 im Amtsgericht Konstanz auf der Unteren Laube wurde wegen Fälschung beweiserheblicher Daten verhandelt.
Meersburg Kann sich das Heizen mit Seewärme lohnen? Die Quagga-Muschel wird zur großen Unbekannten in dieser Rechnung
Die Stadt Meersburg möchte Seewärme nutzen, um Gebäude in der Stadt zu beheizen. Doch die Quagga-Muschel macht das Rechnen kompliziert: Es ist nicht abzusehen, wie hoch die Kosten sein werden, um die Wasserentnahmestelle im Bodensee von der Quagga-Muschel freizuhalten. Eine Machbarkeitsstudie wurde daher vorzeitig beendet. Jetzt will die Stadt aber ein Pilotprojekt anstoßen, in das die Problematik der Quagga-Muschel eingebunden wird.
Die Quagga-Muschel ist im Bodensee inzwischen weit verbreitet.
Hagnau Im Endspurt vor dem Bürgerentscheid zum Projekt Westhafen stellen Verwaltung und Bürgerinitiative nochmals ihre Argumente gegenüber
Ein letztes Mal vor dem Bürgerentscheid am 24. Oktober in Hagnau haben Verwaltung und Bürgerinitiative offiziell bei einer Info-Veranstaltung ihre Argumente für und wider das Projekt Westhafen dargestellt. Das Interesse der Bürger war groß.
Sieht aus wie eine E-Gitarre: der Hafen von Hagnau aus der Luft. Bei einem Bürgerentscheid am 24. Oktober soll entschieden werden, ob der Hafen erweitert wird oder nicht.
Überlingen Auf der Jagd nach dem Fallschirm, der aus der Stratosphäre kommt
Ein Heliumballon von Achim Mende und Heiko Grebing flog an den Rand des Weltalls, um von dort mit spektakulären Aufnahmen zurückzukehren. Nachdem der Ballon in etwa 36.000 Metern Höhe platzte, schwebte die Kamera an einem Fallschirm zu Boden. Unser Reporter begab sich mit dem Piloten Gerhard Plessing auf die Jagd nach dem Flugobjekt.

Pilot Gerhard Plessing lässt sich von Achim Mende und Heiko Grebing bei der Jagd nach dem Ballon navigieren. Dabei kommt den Akteuren eine GPS-Ortung von Ballon und Sonde zugute.
Meersburg Darum wollen die Mieter im Seglerhafen „Am Waschplätzle“ 150.000 Euro Mehrwertsteuer von der Stadt Meersburg zurückerstattet haben
Die Gebühren für die Liegeplätze im Seglerhafen „Am Waschplätzle“ in Meersburg sollen steigen. Vertreter der Interessengemeinschaft Hafen sind sauer über diese Entscheidung. Denn parallel will die Stadt die Mehrwertsteuer von 150.000 Euro einbehalten, die fünf Jahre lang nicht rechtskonform auf die Mieten erhoben worden war.
Die Gebühren im Seglerhafen „Am Waschplätzle“ sollen in der neuen Vertragslaufzeit steigen. Die Segler sind sauer, denn die Stadt will auch die Mehrwertsteuer einbehalten, die fünf Jahre lang nicht gesetzeskonform auf die Mieten abgeführt wurde und jetzt rückerstattet wird.
Meersburg/Hagnau/Stetten/Salem/Heiligenberg Erstklässler aus Salem, Heiligenberg, Meersburg, Hagnau und Stetten feiern ihre Einschulung – hier geht es zu den Bildern
Schultüte und coronabedingt auf Abstand? Für die Erstklässler aus Heiligenberg, Salem, Meersburg, Hagnau und Stetten hat ein besonderes erstes Schuljahr begonnen.
20 Erstklässler feierten in der Klasse 1a der Fritz-Baur-Grundschule in Salem ihren ersten Schultag. Ihre Klassenlehrerin ist Swetlana Flach.
Visual Story Ruhm für die Pfahlbauten, ein Abschied und ein Schockmoment: Das war die Woche im Bodenseekreis
Wie, es ist schon Oktober? Und die Woche wieder vorbei? War nicht gerade noch Bundestagswahl? Blicken Sie mit uns zurück – und auch nach vorn. Hier sorgen wir dafür, dass Sie diese Woche im Bodenseekreis nichts verpasst haben.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Markdorf 3G oder 2G? So kommen die Regeln bei zwei Gastronomen und einem Frisör an
Seit dem 15. Oktober gilt eine neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg. Mit dem 2G-Optionsmodell entfallen Maskenpflicht und Besucherobergrenze. Doch für wen ist dieses Modell überhaupt sinnvoll? Der SÜDKURIER hat bei zwei Gastronomen und einem Frisör nachgefragt.
Frisörmeister Ernst Reifsteck und „Lichtblick“-Wirt Markus Wiggenhauser möchten an der 3G-Regelung festhalten.
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Bodenseekreis Alle Jahre wieder kommt der Nebel: Doch wie häufig tritt das Wetterphänomen am Bodensee eigentlich auf?
Herbstzeit ist Nebelzeit, besonders am Bodensee. Auch am kommenden Wochenende sind die Voraussetzungen für Nebelschwaden wieder gegeben. Ein Meteorologe erklärt, was es mit dem Wetterphänomen auf sich hat und welche Rolle der See dabei spielt.
Von oben kann der Nebel durchaus schön sein, wie dieses Bild beweist. Lesereporter Reinhold Köfer fotografierte den Gehrenberg und die Alpenkette, die über dem Nebel herausragen, im Dezember 2020 zwischen Wahlweiler und Deggenhausen.
Bodenseekreis Von der Pandemie zur Endemie. „Wir werden die Ausbreitung des Sars-CoV2-Virus weiter kontrollieren müssen“, sagt Gesundheitsamts-Chef Oliver Schäfer
Die Welt wird mit dem Coronavirus leben müssen – so viel steht längst fest. Doch was heißt das konkret für den Bodenseekreis? Gesundheitsamts-Chef Dr. Oliver Schäfer spricht mit dem SÜDKURIER über die Arbeit seiner Behörde, die größten Ausbrüche im Landkreis und was es bedeutet, wenn das Virus endemisch wird.
Von der Pandemie zur Endemie: Das Corona-Virus wird nicht mehr verschwinden, aber verliert durch Impfmöglichkeit an Schrecken.
Gottmadingen Rätselraten um den Porsche im Wasser
Es gibt weiterhin viele offene Fragen, nachdem der Sportwagen in einem Regenrückhaltebecken gefunden wurde. Bekannt ist inzwischen aber: Der Tote im Auto stammt aus dem Bodenseekreis und wurde seit September vermisst.
Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks holen den Porsche aus dem Regenrückhaltebecken bei Bietingen. Viele Fragen zu dem Unglück sind noch offen.