Meersburg

Stetten

Meersburg
Quelle: Selina Beck
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Meersburg Ja und Nein zu Ferienwohnungen in Meersburg
Der Ausschuss für Umwelt und Technik des Gemeinderats stimmte über vier Anträge für Ferienwohnungen ab: drei Ablehnungen, eine Zustimmung. Die Räte enthielten sich aber jeglicher Diskussion zu diesem Dauerthema.
Meersburg Souvenirs vom Bodensee sind gefragt, aber die internationale Kundschaft fehlt
Die Inhaber von Souvenirläden in Meersburg ziehen Bilanz: Die Saison sei gut, aber „anders“ gewesen. Touristen aus Deutschland hätten teils höherpreisige Artikel gekauft. Es fehlte aber die internationale kaufkräftige Kundschaft. Daher hat sich der „Germany Shop“ zur Geschäftsaufgabe entschlossen: Sein Angebot ist auf Touristen aus dem Ausland ausgerichtet.
Auch in der letzten Woche der Sommerferien drängten sich noch viele Touristen durch die Altstadt und vor den Geschäften.
Visual Story Von der gesperrten Uferpromenade bis zum Weihwasserspender: Der SÜDKURIER zeigt Bilder aus sechs Monaten Corona-Krise in der Region
Mitte März war klar, dass sich auch die Bundesrepublik wegen der Corona-Pandemie einschränken wird. Ab 17. März mussten Bildungs- und Kultureinrichtungen schließen, kurz darauf schlossen Handel, Betriebe und Gastronomie. Deutschland war im Lockdown und kam erst langsam wieder heraus. Hier finden Sie alltägliche, aber auch außergewöhnliche Bilder der Corona-Krise.
Markdorf Sommertipp: Die Bibel ist kein Buch wie viele andere
Im Corona-Sommer bleiben viele Menschen zu Hause, statt in den Urlaub zu fahren. Der SÜDKURIER gibt Tipps für Ausflüge in der Region. So lohnt ein Besuch in der Meersburger Bibelgalerie und zwar nicht nur an Regentagen.
Nicht nur inhaltlich von einigem Gewicht, sondern auch von seiner materiellen Seite her ist die Heilige Schrift.
Überlingen/Meersburg/Salem Sind Azubis wegen der Corona-Krise besorgt um ihre Zukunft? Mit diesen Gefühlen und Erwartungen starten vier Lehrlinge in das neue Ausbildungsjahr
Wie sehen die Zukunftsaussichten von Auszubildenden aus? Eine Frage, der vier Azubis, mit denen wir gesprochen haben, relativ entspannt entgegen blicken. Die Befragung der Lehrlinge zeigt: Sie sind allesamt vor allem froh, in der Corona-Krise überhaupt einen sicheren Ausbildungsplatz zu haben und wollen die Chance nutzen, sich weiter zu entwickeln.
Wie ist es, während der Krise eine Ausbildung zu starten – oder mittendrin zu sein? Eine Frage, die wir Auszubildenden beziehungsweise duale Studenten der Gemeindeverwaltung Salem, Helios-Spitals Überlingen, Meersburg-Therme und Holzbau Schmäh gestellt haben.
Hagnau/Meersburg Seeuferweg: Zwei Fahrradfahrer verletzen sich bei Sturz
Nachdem sich mutmaßlich die Lenkerstangen ihrer beiden Fahrräder berührt hatten, kamen ein 57-Jähriger und seine 55-jährige Lebensgefährten am Seeuferweg zwischen Meersburg und Hagnau mit ihren Rädern zu Fall. Dies schreibt die Polizei in ihrem Bericht.
Die Frau wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Hier ein Symbolbild.
Landkreis & Umgebung
Salem SÜDKURIER-Forum in der Schule Schloss Salem: Letzte Entscheidungshilfe vor der Wahl
Beim SÜDKURIER-Forum zur Bürgermeisterwahl am Sonntag in Salem konnten sich die Besucher in der Aula der Schule Schloss Salem ein eigenes Urteil über die drei Kandidaten, Amtsinhaber Manfred Härle, Birgit Baur und Roland Martin, bilden. Allerdings wurde aus dem Dreikampf ein Zweikampf, weil Martin die Bühne nach wenigen Minuten und einer nicht nachvollziehbaren Begründung verließ.
Unmittelbar vor Beginn des SÜDKURIER-Forums zur Salemer Bürgermeisterwahl waren es noch drei Kandidaten, die sich den 60 Besuchern (limitiert wegen Corona) in der Schule Schloss Salem präsentierten (von links): Amtsinhaber Manfred Härle, Birgit Baur, Moderator und Leiter der Überlinger Lokalredaktion, Stefan Hilser, sowie Roland Martin. Martin verließ nach 17 Minuten die Aula der Schule Schloss Salem.