Frickingen

Bodenseekreis
Quelle: Selina Beck
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Coronabedingt wurde die neue Drehleiter der Feuerwehr Salem in schlichtem Rahmen übergeben. Von links Gerätewart Michael Schramm, Bürgermeister Manfred Härle, der stellvertretende Kommandant Jürgen Nell, Drehleitermaschinist Tobias Kleiner und Kommandant Jochen Fuchs.
Salem Die Königin unter den Einsatzfahrzeugen: Neue Drehleiter für den Fuhrpark der Salemer Feuerwehr
Mit einer neuen Drehleiter wurde der Fuhrpark der Salemer Feuerwehr in einem weiteren Schritt modernisiert. Bürgermeister Manfred Härle übergab das 720 000 Euro teure Einsatzfahrzeug an Kommandant Jochen Fuchs.
Frickingen Schüler-Schnelltests zu Hause oder in der Halle? Frickinger Eltern drängen auf Testung beim DRK
Frickinger Grundschuleltern bezweifeln, dass die Corona-Selbsttests zuhause richtig angewendet werden. Stattdessen wollen sie auf das vom DRK Salemertal bespielte Testzentrum ausweichen. Gemeinderat Uwe Maier trug die Bitte vor. Grundschulrektor Uwe Götz wundert sich über das Misstrauen. Denn alle Eltern seien angeleitet worden.
Frickingen Neuer Gruppenraum bietet Platz für 20 Kindergartenkinder
Im Kinderhaus Altheim gibt es eine zusätzliche Räumlichkeit für eine neue Kindergartengruppe. Der Gemeinderat hatte Ende des Vorjahres den zusätzlichen Gruppenraum sowie einen Krippenbau einstimmig beschlossen.
Überlingen Hans-Peter Hodapp, der bekannte Gärtner mit dem grünen VW-Bus, ist überraschend gestorben
Der Gärtner mit dem grünen Bulli und einem Faible für das Altkennzeichen ÜB ist am 3. April 72-jährig überraschend gestorben. Wie geht es nun mit dem Hodapp'schen Betrieb weiter?
Dieses Foto entstand 2019. Hans-Peter Hodapp fuhr seinen grünen VW-Bus seit gut 50 Jahren, und in all‘ den Jahren trug es das original ÜB-Kennzeichen. Er setzte sich stets für die Wiedereinführung des Altkennzeichens ein.
Überlingen "Der Erfolg hat uns sehr erstaunt": Die Überlinger Macher des Brezeltaxis über den Überraschungserfolg ihres Start-Ups
Im April 2020 ging das Brezeltaxi mitten im Lockdown in Überlingen an den Start. Mittlerweile gibt es den Lieferdienst in elf deutschen Städten. Die Überlinger Pierre Schmitt und Nils Lehnebach sprechen über das Erfolgsgeheimnis ihres Start-Ups und erklären, warum sich das Geschäftsmodell auch nach der Corona-Krise bewähren könnte.
Die Überlinger Jungunternehmer hinter dem Start-Up Brezeltaxi: Pierre Schmitt und Nils Lehnebach (von links).
Frickingen Anwohner kritisieren geplante Zufahrt zu Neubaugebiet
Der Gemeinderat hat sich in öffentlicher Sitzung mit den Stellungnahmen zum Bebauungsplanentwurf Schwäppern befasst. Auf dem rund einen Hektar großen Areal zwischen Mühlenstraße, Streuobstanlage und Wasserschutzgebiet sollen 13 Einfamilienhäuser entstehen.
Das neue Wohngebiet Schwäppern soll über die Stichstraße Schwedengarten erschlossen werden. Bild: Martina Wolters
Frickingen Gemeinde investiert weiter in Leitungsnetz
Einhellig haben Frickingens Gemeinderäte den Wirtschaftsplan 2021 für die vier Gemeindewerke Wasserversorgung, Nahwärmeversorgung, Stromerzeugung und Beteiligung am Stadtwerk am See auf den Weg gebracht.
Die Gemeinde will erneut kräftig in das Leitungsnetz investieren, wie beispielsweise in der Schützenstraße.
Frickingen Musikverein Altheim feiert seinen 100. Geburtstag in Zeiten von Corona mit einem „Jubiläumsprogramm light“
Der Musikverein Altheim feiert 2021 sein 100-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wollte der Verein das viertägige Verbandsmusikfest ausrichten, das jedoch coronabedingt abgesagt werden musste. Jetzt plant der Verein eine Jubiläumsfeier light. Die Verleihung der Pro-Musica-Plakette soll das Jubiläumsjahr krönen.
Die Musiker des Musikvereins Altheim lassen auch im Lockdown nicht locker. Zu Weihnachten nahmen sie einzeln und in Kleingruppen einen musikalischen Weihnachtsgruß auf.
Bodenseekreis In diesen Orten im Bodenseekreis gibt es bereits Schnelltest-Zentren für Einwohner
Nachdem das Land Baden-Württemberg kurzfristig Corona-Schnelltests zur Verfügung stellt, reagierten die Rathäuser rasch. In einigen Orten im Bodenseekreis werden ab dieser Woche kostenlose Schnelltests angeboten. Wir zeigen auf, wo es die Möglichkeit dazu gibt – dieser Text wird laufend aktualisiert.
Hand in Hand: Ein ganzer Stab an ehrenamtlichen Helfern von DRK und andere Hilfsorganisationen ist nötig, um die Schnelltests anbieten zu können. Hier ein Bild von der Teststation, die vor Weihnachten in Überlingen aufgebaut worden ist.
Frickingen Sonstige Parteien holen fast zehn Prozent der Stimmen
In Frickingen haben 9,8 Prozent der Wähler für eine der sonstigen Parteien gestimmt. Sie kamen damit zusammen auf mehr Stimmen als SPD oder AfD.
Unter den Augen von Bürgermeister Jürgen Stukle wandern die Wahlunterlagen, wie hier die von Gerd Öchsner, in die Urne.
Frickingen Ergebnisse Landtagswahl: In Frickingen feiern die Grünen ihren Wahlsieg, CDU rutscht dramatisch unter 20-Prozent-Marke
Die Grünen landen in Frickingen (Bodenseekreis) bei 36,3 Prozent, die CDU verliert mehr als neun Punkte gegenüber 2016. Alle weiteren Ergebnisse aus Ihrem Heimatort finden Sie hier.
Landtagswahl 2021
Heiligenberg Postareal in Heiligenberg eingehend untersucht: Wie sicher ist der Untergrund am Abhang für eine Wohnbebauung?
Die Bebauung des Postareals in luxuriöser Lage geht bald los. Doch einen genauen Termin wollte Investor Alexander Weber nicht nennen. Bevor es in die detaillierte Planung geht, mussten erst noch Bodenproben genommen werden. Sie sollen sicherstellen, dass die am Abgrund stehenden und mit fantastischer Weitsicht versorgten Grundstücke sicher sind gegen Erdrutsche und bei Erdbeben. Wir haben uns für Sie die Probebohrungen angeschaut.
Noch kein Spatenstich auf dem Postareal. Mit dem Schreitbagger wurden wichtige Schürfproben gemacht. Die Ergebnisse der Bodenuntersuchung sind für die Bauplanungen zwingend nötig.
Fußball Nectad Fetic wird neuer Trainer bei der SpVgg F.A.L.
In der kommenden Saison wird das Landesliga-Team der SpVgg F.A.L. von Nectad Fetic trainiert. Der 47-jährige Bad Saulgauer wird Nachfolger von Joachim Ruddies, der nach vier Jahren bei F.A.L. im Sommer den SV Denkingen übernehmen wird.
In der neuen Saison Trainer bei der SpVgg F.A.L.: Nectad Fetic.
Salem/Uhldingen-Mühlhofen Schneefall und Dauerfrost: So kommen Störche mit der Kältewelle in der Region klar
Die ersten Rückkehrer in den Horsten der Region sind bereits seit Ende Januar da. Bei Sylvia Altheimer, Storchenbeauftragte des Affenbergs in Salem, rufen seither immer wieder besorgte Bürger an: Können die Störche bei Kälte und Schnee überleben? Die Storchenexpertin erzählt, was sie den Anrufern antwortet.
Ein ungewöhnliches Bild: Störche im Schnee. Die ersten Rückkehrer sind bereits wieder in der Region. Jetzt kommt Schnee und eine Kältewelle auf die Vögel zu.
Frickingen/Salem/Immenstaad Obstbauern vom Bodensee demonstrieren in Berlin gegen das Aktionsprogramm Insektenschutz
Sechs Landwirte vom Bodensee, unter ihnen Johannes Michel aus Bärweiler bei Frickingen, sind mit ihren Traktoren in Berlin und reihten sich am Dienstag in den Demonstrationszug vom Alexanderplatz durch die Stadt zum Kanzleramt ein. Sie protestieren gegen das geplante Aktionsprogramm Insektenschutz, über das am Mittwoch im Bundestag entschieden werden soll. In Friedrichshafen unterstützten am Dienstag weitere Landwirte mit 150 Traktoren die Berufskollegen in Berlin und demonstrierten am Landratsamt des Bodenseekreises.
Gruppenbild vor dem Brandenburger Tor mit Traktoren vom Bodensee: (von links) Thomas Wielatt aus Salem-Weildorf, Martin Wielatt aus Salem-Beuren und Ludwig Ragg aus Kippenhausen. Auf dem mittleren Traktor ist die „Obst vom Bodensee“-Fahne auf der Motorhaube.
Uhldingen-Mühlhofen/Salem/Frickingen Land unter im Linzgau – eine Bildnachlese zu Starkregen und Schneeschmelze
Nach dem Starkregen, der am Freitag die Schneemassen fortwusch, hieß es am Wochenende an einigen Stellen des Linzgaus Land unter. Die Linzer Aach, die auch Salemer oder Seefelder Aach heißt, ließ das Wasser in ihrem Tobel anschwellen und das dortige Rückhaltebecken verhinderte am Freitag Schlimmeres. Am Ende brachte sie als Seefelder Aach viel Dreck und Sediment in den Bodensee.
Erweiterte Seenlandschaft: In Salem steht das Wasser auf Wiesen und Feldern. In der Bildmitte links ist der Schlosssee zu sehen, der jetzt zum Teil einer Salemer Seenplatte wurde. Rechts im Bild das Schloss.
Salem/Frickingen Nachwuchs am Ofen ist rar: Wie Bäckermeister aus der Region mit diesem Problem umgehen und wie sich ihr Berufsbild ändern könnte
Für ihr Handwerk lassen sich junge Menschen offenbar immer seltener begeistern: Bäckermeister aus Salem und Frickingen berichten, wie sie in ihren Betrieben mit dem Nachwuchsmangel umgehen und überlegen, wie es um die Zukunft ihres Berufs bestellt ist. An einem denkbaren Argument gegen eine Ausbildung in der Backstube – den Arbeitszeiten – könnte sich etwas ändern.
Die Zwillingsbrüder Andreas und Michael Straub, hier am Holzofen in ihrer Bäckerei in Mimmenhausen, betreiben insgesamt drei kleine Fachbetriebe.
Salem/Frickingen/Stetten Weshalb Corona auch überraschend positive Effekte auf die Arbeit der Feuerwehren hat

Wegen Corona dürfen Feuerwehrleute seit Monaten kaum noch proben. Das führt zu einer ganzen Reihe von Problemen, wie die Kommandanten aus Salem, Frickingen und Stetten berichten. Die Wehren leiden unter Trainingsdefizit, andererseits ist durch Homeoffice die Tagesverfügbarkeit der Helfer – in den vergangenen Jahren ein wachsendes Problem – deutlich besser geworden.
Wie hier Kommandant Dagobert Heß und sein Stellvertreter Till Brutzek , müssen aktuell alle Feuerwehrleute eine FFP2-Maske tragen, wenn sie im Einsatz sind. Das ist auch mit Schwierigkeiten verbunden: Das Atmen im Einsatz fällt schwerer, Brillen beschlagen, der Funkverkehr wird schlechter verständlich.
Heiligenberg Langlauffan Joachim Maurer bahnt sich im Dunkeln selbst eine Loipe, weil die Gemeinde Heiligenberg wegen Corona nicht spurt
Seit Jahren ist Heiligenberg für Langläufer aus der weiten Region ein beliebtes Ziel. Weil Bürgermeister Frank Amann Sorgen hat, insbesondere auf überfüllten Parkplätzen könnten seinen Ort zum Corona-Hotspot werden, hat die Kommune das maschinelle Spuren untersagt. Drei Langläufer um den Frickinger Joachim Maurer habe jetzt mit Stirnlampen die Eigeninitiative ergriffen.
Joachim Maurer begeistert sich seit Jahren fürs Langlaufen rund um Heiligenberg. Weil die Gemeinde keine Loipen mehr mit dem Snowmobil spurt, um in Coronazeiten nicht zu viele Wintersportfans anzuziehen, ergriff er mit zwei Sportsfreunden die Eigeninitiative. Sie spurten nach Einbruch der Dunkelheit selbst. Dieses Foto entstand einige Tage später.
Frickingen Diamantene Hochzeit im Hause Straub
Gertrud und Werner Straub erinnern sich gerne an ihr Ja-Wort in der Kirche Sankt Martin und sind stolz auf ihr gemeinsames Leben.
Das Ehepaar Gertrud und Werner Straub feiert seinen 60. Hochzeitstag. Im Hintergrund ist die Sankt Martinskirche zu sehen, in der sie sich das Ja-Wort gaben.
Frickingen Bürgermeister Jürgen Stukle wirft einen digitalen Blick auf kommende Projekte
Bürgermeister Jürgen Stukle zeigt in seiner Neujahrsansprache geplante Investitionen auf und lobt das Miteinander in der Gemeinde.
Bürgermeister Jürgen Stukle informiert in seiner digitalen Ansprache auf www.frickingen.de über Projekte 2021.
Frickingen Familientreff-Leiterin Hannah Monkos: Feste Strukturen helfen der Familie im Lockdown
Corona hat die Arbeit des Frickinger Familientreffs vielfach verändert. Auch im Lockdown beraten die Mitarbeiterinnen und wollen signalisieren: „Wir sind für Euch da!“ Das sei ihnen ganz wichtig, sagt Hannah Monkos, die Leiterin des Treffs. Im Gespräch berichtet die ausgebildete Sonderpädagogin über herausfordernde und schöne Momente im Jahr 2020. Für 2021 plant sie vorsichtig optimistisch.
Hannah Monkos, Leiterin des Frickinger Familientreffs, wirbt für dessen Beratungsangebot auch während des Lockdowns.
Bilder-Story Schwere Stunden überlebte die Fastnacht in Überlingen schon viele: Was uns das Narrenbuch dazu verrät
Seit 100 Jahren führt die Narrenzunft Überlingen ein Narrenbuch. Zwei Männer teilen sich die künstlerische Gestaltung: Victor Mezger junior ab 1921, und Fridolin Mandausch ab 1988. Wir zeigen eine Reihe an beeindruckenden Werken. Sie können im Coronajahr tröstlich wirken. Denn neben einer Vielzahl an fröhlichen Bildern zeigen einige Kunstwerke aus dem Narrenbuch auf, welche Stürme die Fastnacht bereits überlebte. Da ist Corona nur eine von vielen Episoden.
Ab 1921 führte der Bildhauer und Maler Victor Mezger junior das Narrenbuch der Überlinger Narrenzunft. „Mit spitzer Feder und genialem Stift“ habe er die Überlinger Fastnacht kommentiert, würdigte ihn die Narrenzunft, als er dieses Amt altersbedingt 1987 abgab. Hier sein erstes Werk im Narrenbuch, das sein Nachfolger Fridolin Mandausch nicht so richtig einzuordnen weiß, zeigt es nämlich keine typische Szene aus der alemannischen Fastnacht, eher eine karnevalistische Darstellung.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Friedrichshafen/Lindau Livestream für kreative Musik: Junge Künstler präsentieren sich beim Creative Music Award mit ungewöhnlichen Projekten
Ein Livestream am Sonntag zeigt Konzert und Preisverleihung des Creative Music Awards des Rotary-Clubs Friedrichshafen-Lindau. Veranstalter ist der Internationale Konzertverein Bodensee.
Das Paranormal String Quartet aus München erfindet die Kammermusik neu.
Bodenseekreis Geimpft, getestet oder genesen: Unter welchen Voraussetzungen Deutsche in den Pfingstferien nach Vorarlberg fahren können
Gerade in den Ferien zieht es viele Einheimische aus der Bodenseeregion in die traumhaften Wander- und Ausflugsregionen Vorarlbergs. Wir haben zusammengestellt, wer unter welchen Voraussetzungen wohin darf, was geöffnet ist und was es bei der Rückreise aus Österreich nach Baden-Württemberg und Bayern zu beachten gilt.
Eine Wanderung entlang der Bregenzer Ach bei Wolfurt ist für Deutsche bald wieder mit weniger Einschränkungen möglich.
Sipplingen Bodenseekreis bezahlt seit 2015 Miete für ungenutztes Hotel in Sipplingen und kommt nicht aus Mietvertrag
Das historische Sipplinger Hotel „Adler“ wird für den Bodenseekreis zu einem Fass ohne Boden. Seit 2018 bemüht sich der Kreis vergeblich, das Mietverhältnis für das leer stehende Gebäude zu beenden, das als Flüchtlingsunterkunft gedacht war, aber nie genutzt wurde. Doch der Eigentümer besteht auf Einhaltung des Zehn-Jahres-Vertrages. Wie viel Geld die öffentliche Hand monatlich aus dem Kreishaushalt überweist, darüber schweigen beide Seiten.
Während des großen Zustromes an Flüchtlingen mietete der Bodenseekreis 2015 das Hotel Adler in Sipplingen für zehn Jahre als Unterkunft an. Doch der Umbau erwies sich als zu teuer und die Zahl der Flüchtlinge ging bald zurück. Da der Vertrag keine Rücktrittsklausel enthält, zahlt der Bodenseekreis bis heute monatlich für das leerstehende Gebäude.
Friedrichshafen Bald brummt er wieder über unseren Dächern: Zeppelin soll Ende Mai in die Saison starten
Nachdem er zunächst verschoben werden musste, ist der Saisonstart für den Zepplin NT nun am Freitag, 28. Mai geplant – Stand heute und abhängig von der Corona-Politik. Welche Hygieneregeln gelten und wie es in Zeiten der Pandemie finanziell für die Zeppelin-Reederei aussieht.
Noch vor Pfingsten steht der Werkstattflug des Zeppelin an.