In und um Immenstaad
Ehefrau getötet und Unfall inszeniert? Ein Warndreieck und Markierungen der Polizei sind nach dem Verkehrsunfall auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Hoßkirch und Tafertsweiler zu sehen. Die Staatsanwaltschaft ist überzeugt davon, dass der Ehemann seine Frau umgebracht hat und den Unfall dies vertuschen sollte.
Ravensburg Mordprozess Hoßkirch: Verteidiger säen Zweifel an Mordthese
Gibt es die „dritte Person“ im Fall Hoßkirch? Oder war es doch der Ehemann, der seine Frau ermordet hat und versuchte, die Tat durch einen Unfall zu vertuschen? Für die Verteidiger des 35-jährigen Angeklagten aus Hoßkirch (Kreis Ravensburg) ist klar: Ihr Mandant kann die Tat nicht begangen haben. Die Staatsanwaltschaft ist vom Gegenteil überzeugt. Am Freitag könnte das Urteil fallen.
Alles aus Immenstaad
An dieser Stelle stand bis vor kurzem noch ein Zitronenbäumchen. Es wurde offenbar ebenfalls gestohlen.
Immenstaad Diebe bedienen sich immer häufiger an Blumen und Bäumchen in Grünanlagen
Gemeindegärtner Willi Wilwert ist sauer: Immer häufiger werden aus Pflanzkübeln und Grünanlagen in Immenstaad Blumen und Bäumchen gestohlen. Die Gemeinde geht jetzt in die Offensive und warnt im Mitteilungsblatt, dass der Diebstahl kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat ist. Die Diebe habe es oft auf teure kleine Bäumchen abgesehen, wie Zitronen, Bananenstauden oder Bougainvilleas.