Immenstaad

Friedrichshafen/Immenstaad/Lindau Nach dem Lockdown: So läuft der Betrieb in Rathäusern und Landratsamt
Monatelang waren die meisten Behörden und Verwaltungen während des Lockdowns nur telefonisch oder per E-Mail erreichbar. Wir haben uns bei Ämtern und Verwaltungen in Friedrichshafen, Immenstaad und Lindau umgehört, wie der Betrieb inzwischen läuft und was Bürger beachten müssen.
In vielen Rathäusern und Verwaltungen, wie hier in Friedrichshafen, läuft der Normalbetrieb für Besucher wieder wie vor dem coronabedingten Lockdown.
Fußball Uwe Strüver und der TuS Immenstaad: gesucht und gefunden
Der Trainer des Fußball-Kreisligisten steht seit drei Jahren in der sportlichen Verantwortung. Die gute Zusammenarbeit zeigt sich nicht nur auf dem Fußballfeld. Diese Saison verstärkt Strüvers Sohn Manuel den Tabellenzweiten der Staffel 3.
Uwe Strüver, früher Trainer bei der SpVgg F.A.L., freut sich über den gelungenen Saisonstart des TuS immenstaad.
Bodenseekreis Wer entschiedet, ob ein gesunkenes Boot aus dem Bodensee geborgen wird?
Ein Motorboot ist vor rund drei Wochen auf den Grund des Bodensees gesunken. Das Boot war aus ungeklärter Ursache vor Immenstaad mit Wasser vollgelaufen, die gesamte Besatzung konnte sich retten. Ob das Motorboot geborgen wird, ist nach wie vor nicht abschließend geklärt.
Zu einem Bootsunfall musste die Wasserschutzpolizei vor rund drei Wochen ausrücken. Ein Motorboot war auf den Grund des Bodensees gesunken. Wird es dort bleiben?
Immenstaad Bürgerinitiative Immenstaad B31-neu hängt Plakat ab
Das Plakat hing fast eineinhalb Jahre an der Siedlung und warb für die Neubauvariante C.1.1 der B 31-neu. Nun wollen sich die Mitglieder der Initiative für Anpassungen bei der vom Regierungspräsidium bevorzugten Trasse B1 einsetzen.
Heinolf Kielkopf und Dieter Kirchhoff hängen ihr Plakat an der Siedlung ab.
Immenstaad Drei Verletzte bei Unfall auf der B 31 bei Immenstaad
Auf der Bundesstraße 31 bei Immenstaad sind bei einem Unfall am Mittwochmittag gegen 12.30 Uhr drei Menschen verletzt worden. Die Straße musste in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden, es kam zu langen Staus.
Ein Auto kam nach dem Zusammenstoß von der Straße ab und brannte aus. Der aus Richtung Friedrichshafen kommende und auf die Gegenfahrbahn geratene Wagen prallte mit einem weiteren Auto zusammen.
Immenstaad Erlebnisreiche Ferien trotz Corona: Immenstaad bietet Kindern alternatives Ferienprogramm
Ein Sommer in Immenstaad ohne Immos Kinderferienprogramm – für Tourismuschefin Ruth Höft und Nicola von der Nüll, zuständig für Marketingprojekte und Familienferien, ist das undenkbar. Die Studentin Lisa Röhrenbach ergänzt das Team. Gemeinsam haben sie ausgetüftelt, wie die kleinen Gäste auch mit Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln in den Ferien eine Menge Spaß haben können.
Lisa Röhrenbach, Nicola von der Nüll und Ruth Höft (von links) sorgen mit einem Alternativprogramm dafür, dass den Kinder in Immenstaad auch im Corona-Sommer nicht langweilig wird.
Landkreis & Umgebung
Ravensburg Wie Corona das Geschäft des Pharmadienstleisters Vetter verändert
Während bei vielen Unternehmen in der Region noch Kurzarbeit angesagt ist, baut Vetter Pharma mit Sitz in Ravensburg 2021 bis zu 400 neue Stellen – vorrangig in der Produktion – aus. Dort werden derzeit unter anderem Corona-Impfstoffe, die sich in der Testphase befinden, in Spritzen abgefüllt. Warum sich Vetter dennoch nicht als Corona-Gewinner sieht, verrät uns Geschäftsführer Peter Sölkner.
Hier bereitet eine Mitarbeiterin im sogenannten Ansatzbereich einen Wirkstoff für die keimfreie Abfüllung in Spritzen vor.
Überlingen Ein Überlinger flickt Profiboxer zusammen: Markus Schwer erzählt, auf was es als Cutman ankommt
Markus Schwer ist seit 2011 Cutman. Wenn es blutig wird im Boxring, ist er der Boss. Er schützt die Profisportler vor dem schnellen K.o. Am Samstag ist der Überlinger beim Finale der Ali Trophy, der weltweit höchstdotierten Box-Serie, in München dabei – sein bislang wohl größter Auftritt. Warum er die Aufgabe als Cutman so gern macht, auf was es dabei ankommt und wie er die Athleten am Boxring erlebt, hat uns der 53-Jährige vor der Veranstaltung, die weltweit live übertragen wird, erzählt.
Der Überlinger Markus Schwer wird am Samstag drei Profiboxer im Plazamedia in München als Cutman versorgen.