Thema & Hintergründe

B31

B31

Die Bundesstraße 31 (B31) verbindet die Bodenseeregion mit dem Schwarzwald. Sie verläuft von Breisach/Freiburg über Stockach, Überlingen, Friedrichshafen und Lindau bis zur A96. Der Ausbau zwischen Friedrichshafen und Immenstaad ist im Gang (Bild oben).

Für die B31-neu zwischen Immenstaad und Meersburg standen drei mögliche Trassen zur Diskussion. Im Dezember 2019 hat sich das Regierungspräsidium Tübingen für die Variante B1 entschieden.

Hier bleiben Sie beim Thema B31 auf dem Laufenden.

  • Rechzeitig informiert mit Eilmeldungen zu neuen Baustellen und Sperrungen inkl. Umfahrungsvorschlägen 
  • Fortlaufend aktualisierte Erklär-Artikel zum Ausbauprojekt – leichter Einstieg in das komplexe Thema
  • Wöchentliche Updates zu Planungstand und Debatte
  • Interviews und Reportagen mit Anliegern, Experten, Befürwortern und Gegnern

Zugriff auf alle Artikel, jetzt 1-Monat gratis testen!

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Friedrichshafen Knapp einen Monat nach der Teilfreigabe der B 31-neu: Konnte die Fischbacher Ortsdurchfahrt damit entlastet werden?
Seit 5. August können Autofahrer zwischen Fischbach und Schnetzenhausen die B 31-neu nutzen. Fischbach sollte die Teilfreigabe der Strecke laut Prognosen zumindest eine geringfügige Verkehrsentlastung bringen. Fahren hier inzwischen tatsächlich weniger Autos? Welche Auswirkungen hat die Ampel am Ortsausgang? Und wo können die Verkehrsplaner noch nachjustieren? Wir haben nachgefragt.
Auf der Fischbacher Ortsdurchfahrt in Richtung Immenstaad staut sich der Verkehr.
Stockach/Ludwigshafen Reh stirbt bei Kollision mit Auto
Rund 4000 Euro Schaden sind die Folge eines Wildunfalls, der sich am Freitag gegen 4 Uhr morgen auf der Bundesstraße 31 zwischen Ludwigshafen und Stockach ereignet hat.
Friedrichshafen Radverband legt Konzept vor: Wie der Verkehr auf der alten B 31 deutlich reduziert werden könnte
Wenn die B 31-neu im nächsten Jahr auf ganzer Strecke freigegeben wird, sollen so viele Autos und Laster wie möglich raus aus Friedrichshafen. Geht es nach den Vorstellungen des ADFC, so soll die alte Bundesstraße für den Autoverkehr möglichst unattraktiv werden. Neue Radstreifen könnten dort entstehen, wo die B 31-alt heute dreispurig ist. Dazu fordert der Radverband Tempo 30 auf der gesamten Ortsdurchfahrt.
Geht es nach dem ADFC so sollte die Zeppelinstraße in Fischbach für Autos nur noch zwei Spuren haben und an beiden Seiten Radfahrstreifen.
Immenstaad Bürgerinitiative Immenstaad B31-neu hängt Plakat ab
Das Plakat hing fast eineinhalb Jahre an der Siedlung und warb für die Neubauvariante C.1.1 der B 31-neu. Nun wollen sich die Mitglieder der Initiative für Anpassungen bei der vom Regierungspräsidium bevorzugten Trasse B1 einsetzen.
Heinolf Kielkopf und Dieter Kirchhoff hängen ihr Plakat an der Siedlung ab.
Friedrichshafen Fahrradclub kritisiert Kreuzung an B 31-neu: „Für diesen Teil des Bodenseeradwegs müsste man eine Reisewarnung für Radfahrer aussprechen“
Radfahrer müssen an der neuen Anschlussstelle der B 31-neu bei Fischbach an einer Kreuzung zunächst die vierspurige Bundesstraße überqueren und nur wenige Meter weiter erneut an einer Ampel anhalten. Der Fahrradclub im Bodenseekreis befürchtet gefährliche Situationen und kritisiert lange Wartezeiten für Radfahrer. Das Landratsamt hält die Grünphasen hingegen für ausreichend. Wir haben uns vor Ort umgesehen.
Radfahrer wollen die B 31-neu an der Anschlussstelle Fischbach passieren – unter ihnen auch Bernhard Glatthaar und Willy Schuster vom ADFC.
Meersburg Für reduzierte Straßenbreite und gegen geplanten Anschlussknoten: Meersburger Räte verabschieden Resolution zum B-31-Ausbau
Auch der Meersburger Gemeinderat verabschiedete nun eine Resolution zum Ausbau der B 31 zwischen Meersburg und Immenstaad. Darin spricht sich die Stadt für eine vierstreifige Straße mit maximal 21 Metern Breite ohne Standstreifen aus, während Land und Bund weiterhin einen autobahnähnlichen Querschnitt mit 28 Metern Breite planen.
Bürgermeister Robert Scherer fasst den Planungsstand zum Ausbau der B 31-neu zwischen Meersburg und Immenstaad zusammen, bevor der Gemeinderat eine Resolution verabschiedet.
Sipplingen Sipplingen ertrinkt unter der Besucherlast: Parkverbot ignoriert, und viele kommen mit dem Zug
Eigentlich wollte Sipplingen den Seezugang komplett sperren. Das Landratsamt untersagte diese Allgemeinverfügung, worauf Bürgermeister Oliver Gortat mit Parkverboten reagierte, beziehungsweise einer Sperrung des halben Ortes. Doch das alles half nichts, wie sich am Sonntag zeigte. Es setzt zwar Bußgelder, doch die Angst im Ort vor einem Corona-Hotspot bleibt, auch beim Bürgermeister.
Betretungsverbot aufgehoben, stattdessen mit Restriktionen beim Parken reagiert. In Sipplingen klappte das eher schlecht als recht, wie sowohl die Gemeinde als auch Besucher bestätigen. Dieser Parkplatz war voll, auch wenn er es nicht hätte sein dürfen.
Friedrichshafen Wer ist schneller am Ziel? Wir haben die neue und alte Strecke der B 31 getestet
Auf welcher Strecke gelangen Autofahrer schneller in die Stadt? Wie viel ist auf den Straßen los? Und wo gibt es Stau? Wir haben die B 31-neu und den alten Streckenabschnitt durch Fischbach getestet und unsere Fahrten in Videos und Bildern festgehalten.
Auf welcher Strecke kommt man schneller in die Stadt? Wir haben es getestet.