Uhldingen-Mühlhofen

(262048047)
Quelle: Marc Kunze
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Susanne Hofmaier, seit 2016 Integrationsbeauftragte der Gemeinde Uhldingen-Mühlhofen, steht hier mit Integrationsmanager Usama Jawish vor der noch einzigen Gemeinschaftsunterkunft in der Alten Uhldinger Straße in Oberuhldingen.
Uhldingen-Mühlhofen Wie die Corona-Pandemie die Arbeit mit Geflüchteten erschwert
„Wir werden uns Gedanken machen müssen, wo wir Flüchtlinge künftig unterbringen.“ Das sagt Bürgermeister Dominik Männle zur aktuellen Lange in Bezug auf die Integration. „Denn das Thema zieht so langsam wieder an.“ Man rechne 2022 mit einer erhöhten Aufnahmequote.
Uhldingen-Mühlhofen Ein Mann, der Mühlhofen veränderte: Vor 100 Jahren starb Johannes Spek
Fabrikant und Kommerzienrat Johannes Spek starb am 21. Januar 1922. Er baute die Webfabrik aus, die bis heute das Dorfbild in Mühlhofen prägt.
Visual Story Hoch hinaus und tief hinab: Das war die Woche im Bodenseekreis
Und wieder ist eine Woche vorbei – und der Januar auch fast schon wieder. Damit Sie nichts verpassen, haben wir die wichtigsten Themen für Sie zusammengefasst. Diesmal mit Affen, Tauchern und einem mutigen Narrenpolizisten.
Bodensee Wie mobiles Arbeiten das Leben am Bodensee noch attraktiver macht
Dank der Corona-Pandemie ist das Leben in der Bodenseeregion gerade für Arbeitnehmer noch interessanter geworden. Denn mobiles Arbeiten eröffnet die Chance, für einen Konzern in einer Metropole wie München oder Stuttgart zu arbeiten, aber hier am See zu wohnen. Was sagen Immobilienmakler, der Mieterbund oder Arbeitgeber dazu?
Von zu Hause aus arbeiten: Statt jeden Tag lange pendeln zu müssen, können Arbeitnehmer die Zeit anders nutzen. Das hat gerade am Bodensee seine Vorteile.
Bodenseekreis Studentenjob an der Corona-Front: Was junge Menschen von ihren Erfahrungen im Impfzentrum für die Zukunft mitnehmen
Nicht nur Ärzte, Krankenschwestern und Medizinische Fachangestellte leisten einen Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Auch Menschen ohne Beruf im medizinischen Bereich packen an vorderster Front mit an – etwa Studenten. Warum sich zwei junge Helfer aus der Bodenseeregion für die Arbeit im Impfzentrum entschieden haben.
Maximiliane Tilly und Tim Hofmann studieren – und leisten mit ihrer Arbeit an den Impfstützpunkten einen Beitrag zu Eindämmung der Pandemie.
Überlingen Uferpark entwickelt sich selbst unter der Woche zu einem Besuchermagnet
Der nach der Landesgartenschau für alle zugängliche Uferpark in Überlingen ist auch an Wochentagen und bei Winterwetter beliebt. Was schätzen die Besucher an dem Gelände? Was überrascht sie vielleicht? Ein Rundgang an einem Donnerstagnachmittag.
Horst und Cornelia Rein aus Hechingen suchen immer wieder Entspannung am Bodensee.
Bodensee Abtauchen in die Vergangenheit: Als die Pfahlbauten neu "entdeckt" wurden
Seit 40 Jahren wird in Baden-Württemberg die geheimnisvolle Welt unter Wasser von Taucharchäologen erforscht. Einer der drei Protagonisten der ersten Stunde war Gunter Schöbel, der als Student extra einen Tauchschein machte. Warum der Leiter des Pfahlbaumuseums damals nicht im Orient, sondern am Bodensee zu forschen begann.
Archäologische Taucher untersuchen die Fundstelle Konstanz-Frauenpfahl im Bodensee. Die erodierten Pfähle stammen aus einer spätbronzezeitlichen Siedlung.
Überlingen Gegendemo zu Protesten der Impfkritiker in Überlingen geplant
Am Samstag gibt es neben der dritten Coronademo von Ruth Meishammer eine Gegendemonstration. Hier meldet sich ein "Kritiker der Kritiker" zu Wort, ein Bürger, der auf einem YouTube-Kanal für Diskussionen sorgt und gegen Bodo Schiffmann, einen prominenten Redner der Querdenken-Szene, Position bezieht. Er organisiert eine Gegendemo.
Er nennt sich in seinem YouTube-Kanal „Schlauchbootfan“: Der 61-Jährige aus dem westlichen Bodenseekreis hat für kommenden Samstag, 22. Januar, in Überlingen eine Demonstration angekündigt, für die er Aufklärung über die sogenannten Spaziergänger und die Querdenken-Szene ankündigt. Das Bild zeigt einen Ausschnitt aus einem seiner Videos, das auf YouTube tausendfach angeklickt wurde.
Uhldingen-Mühlhofen Überleben mit ganz viel Idealismus: So ist die Situation in der Alten Fabrik Mühlhofen
Kleine Kulturbetriebe bekommen kaum Fördergelder. Auch die Alte Fabrik Mühlhofen nicht. Sie kommt unter anderem durch ihren Förderverein und private Spender über die Runden.
Matthias Becht ist Programmchef der Alten Fabrik Mühlhofen. Seit Beginn der Pandemie musste er schon viele Veranstaltungen wieder absagen.
Uhldingen-Mühlhofen Was macht das LGS-Schild im Garten? So ist der Leiter der Überlinger Stadtgärtnerei an ein besonderes Erinnerungsstück gekommen
Der Leiter der Stadtgärtnerei, Andreas Höfler, wird tagtäglich an die Landesgartenschau erinnert. Denn seit Dezember steht in seinem Garten in Mühlhofen ein riesiges LGS-Verkehrsschild.
Andreas Höfler, Leiter der Überlinger Stadtgärtnerei, freut sich über das LGS-Schild in seinem Garten.
Bodenseekreis Bringt Corona ambulante Pflegedienste am Bodensee an ihre Grenzen?
Die Nachfrage nach ambulanter Pflege ist nicht erst seit der Corona-Pandemie groß. Doch die Arbeit für Pfleger ist in Zeiten der Krise schwieriger geworden, etwa wegen der Maskenpflicht. Wir haben mit Pflegediensten im Bodenseekreis über die aktuelle Situation gesprochen.
Irmgard Zimmermann arbeitet als Pflegerin bei der Sozialstation Bodensee. Arbeit gibt es genug, die Nachfrage nach ambulanter Versorgung ist in den vergangenen Jahren stetig angestiegen – unabhängig von der Corona-Krise.
Uhldingen-Mühlhofen Bürgermeister Dominik Männle wünscht sich endlich die Möglichkeit zu mehr Miteinander
Dominik Männle, seit Juni 2020 Bürgermeister von Uhldingen-Mühlhofen, kennt die Arbeit in seiner Gemeinde nur unter Corona-Bedingungen. Dennoch ist er zufrieden, wie das Jahr 2021 gelaufen ist: „Wir haben das meiste durchgezogen, was wir vorhatten.“ Im Jahresgespräch erklärte der 39-Jährige, er hoffe jetzt aber auf baldige Normalität.
Bürgermeister Dominik Männle steht hier vor dem Großprojekt der Gemeinde Uhldingen-Mühlhofen, dem neuen Kinderhaus Sonnenschein am Kanalweg in Mühlhofen. Die Einrichtung soll zum Kindergartenjahr 2022/23 bezugsfertig sein.
Meersburg So fühlt sich ein Bad im Bodensee bei wenigen Grad Wassertemperatur an
Raimund Flach aus Meersburg schwimmt das ganze Jahr über im Bodensee. Dem SÜDKURIER gibt er Einblicke in das Kaltwasserschwimmen und erzählt, wie er 2018 dazu kam und was es ihm gibt.
Raimund Flach, 58, schwimmt auch bei kalten Wassertemperaturen im Bodensee. Für ihn ist das Kaltwasserschwimmen, das er seit 2018 betreibt, zur echten Leidenschaft geworden.
Überlingen "Genuss-Winkel" im Uferpark: Zollerhof-Brauerei öffnet am 1. Mai Lokal direkt am Ufer des Bodensees
Am 1. Mai 2022 will die Zollerhof-Brauerei aus Sigmaringen die Gastronomie "Uferpark 57" in Überlingen eröffnen. Das Gastrogebäude war im Zuge der Landesgartenschau 2021 gebaut worden. Die Betreiber setzen auf frische Küche und Familienfreundlichkeit und wollen im Sommer eine Beachbar am Ufer anbieten.
Ralf Maier (links) und Ralf Rakel von der Brauerei Zoller-Hof wollen am 1. Mai 2022 die Türen des Gastronomiegebäudes im Uferpark von Überlingen für alle öffnen.
Bodenseekreis/Ravensburg In welchen Städten und Gemeinden arbeiten Berufstätige aus der Region? Was neue Zahlen über die Pendler-Ströme am Bodensee verraten
Leben in Friedrichshafen, arbeiten in Ravensburg – oder Owingen als Wohn- und Überlingen als Arbeitsort. Das Statistische Landesamt hat die Pendler-Ströme des Jahres 2020 ausgewertet. Eine Stadt aus der Region gehört demnach zu den 20 größten Arbeitsmarktzentren in Baden-Württemberg. Welche das ist und was die Zahlen über andere Kommunen in der Region verraten, lesen Sie hier.
Wie viele Frauen und Männer verlassen jeden Tag ihren Wohnort, um in einer anderen Stadt oder Gemeinde ihrer Arbeit nachzugehen. Das verraten die aktuellen Zahlen über die Pendler-Ströme in der Region.
Bodensee Banger Blick auf 2022: Touristiker am Bodensee hoffen, planen aber nicht fest
Obwohl insbesondere im Sommer 2021 viele neue Besucher den Bodensee als Reiseziel für sich entdeckten, war das Jahr im ganzen von Verlusten für die Touristiker geprägt. Ute Stegmann von der Deutschen Bodensee Tourismus GmbH lässt sich deshalb auch nicht zu einer Prognose für 2022 hinreißen, hegt aber Hoffnungen für die kommenden Monate.
Urlaub am Bodensee lag in den Pandemie-Jahren voll im Trend. Ob das so bleiben wird, vermag DBT-Geschäftsführerin Ute Stegmann nicht zu sagen. Hier ein Luftbild aus dem Überlinger Ostbad im Jahr 2020.
Überlingen Neues Führungsduo im Rathaus: Baubürgermeister Kölschbach künftig der zweite Mann neben OB Zeitler
Thomas Kölschbach, bisher Stadtplanungsamtsleiter in Überlingen, ist vom Gemeinderat zum neuen Bürgermeister gewählt worden. Mit deutlicher Stimmenmehrheit löst er seinen bisherigen Chef Matthias Längin ab, der sich ebenfalls beworben hatte. Noch schlechter als Längin schloss Stefan Auer, Amtsleiter aus Pforzheim, ab.
Die künftigen Chefs im Überlinger Rathaus: Oberbürgermeister Jan Zeitler (links) gratuliert Thomas Kölschbach zur Wahl als Baubürgermeister.
Uhldingen-Mühlhofen Immer der Nase nach: Marihuana-Geruch bringt Polizei auf die Spur eines mutmaßlichen Dealers
Marihuana-Geruch in einem Wohnhaus in Uhldingen-Mühlhofen brachte die Polizei auf die Spur eines 24-Jährigen. Eine Durchsuchung seiner Wohnung erhärtete den Verdacht, dass der Mann mit Drogen handelt.
Ein Mann raucht einen Joint mit Marihuana. Der Geruch von Marihuana hatte die Polizei in Uhldingen-Mühlhofen auf die Spur eines mutmaßlichen Dealers gebracht.
Bodenseekreis Omikron-Welle: So wappnen sich Feuerwehr, Kliniken, Polizei und Energieversorger in der Bodenseeregion
Die Sorge ist groß, dass die Omikron-Welle bald auch in Deutschland die kritische Infrastruktur lahmlegen könnte. So bereiten sich Unternehmen und Institutionen im Bodenseekreis vor, um Ausfälle in kritischen Bereichen des öffentlichen Lebens zu vermeiden.
Bei der Feuerwehr, im Krankenhaus, bei der Polizei oder in der Rettungsleitstelle: So bereiten sich Institutionen im Bodenseekreis vor, um Ausfälle in kritischen Bereichen des öffentlichen Lebens zu vermeiden.
Bodenseekreis Corona-Schutzimpfung im Bodenseekreis: Mehrere Gemeinden organisieren Impftage
Ein Impfstützpunkt im Bodenseekreis wurde zwar inzwischen wieder geschlossen, zum Jahreswechsel hat der Landkreis die Impfkapazitäten nach eigenen Angaben aber trotzdem noch mal erhöht. Unter anderem gibt es in vielen Gemeinden in diesem Monat zusätzliche Angebote der Erst-, Zweit- oder Auffrischimpfung.
Neben den Impfstützpunkten – hier ein Eindruck von jenem an der Messe Friedrichshafen – werden Corona-Schutzimpfungen im Januar auch an Impftagen in etlichen Gemeinden in Bodenseekreis angeboten. (Archivbild)
Friedrichshafen Journalisten angegriffen: Aggressive Stimmung bei impfkritischer Demonstration
Die Stimmung wird rauer bei den sogenannten "Spaziergängen" in Friedrichshafen: Zwar ist der Großteil der etwa 350 Demonstrierenden, die am Montagabend unterwegs waren, friedlich geblieben. Doch ein Teilnehmer griff Reporter des SÜDKURIER an, ein anderer sprach Drohungen aus.
Angriff mit weißer Maske: Ein Teilnehmer der Demonstration am Gondelhafen versuchte am Montagabend, einer Mitarbeiterin des SÜDKURIER die Kamera zu entreißen.
Bodenseekreis Corona im Bodenseekreis: Steigende Infektionszahlen und erstmals ein Kinder-Impftag
Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt im Bodenseekreis weiter. Aktuell sind den Behörden 990 akute Infektionsfälle im Landkreis bekannt, 261 mehr als noch vor einer Woche. Auch die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 ist zuletzt deutlich gestiegen.
Mit der Registrierung geht es am Impfstützpunkt an der Messe Friedrichshafen los. Mitte Januar wird hier erstmals ein Kinder-Impftag angeboten. (Archivbild)
Bodensee Rückblick auf das Wetterjahr 2021: Frühling im Februar, viel Regen und ein durchwachsener Sommer
Viel Schnee im Januar, Rekordwärme im Februar und der regenreichste Mai seit Jahrzehnten: Das Wetter am Bodensee verbreitete 2021 selten Langeweile. Wir haben einen Rückblick auf das wettertechnisch recht ungewöhnliche Jahr zusammengestellt.
23. August: Vergangenes Jahr eine lange anhaltende Schönwetterperiode mit viel Sonnenschein zu erleben war Mangelware. Umso schöner, dass es dennoch Bilder von Sonnenuntergängen wie diesem hier in Immenstaad gibt.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Friedrichshafen Wird der Standort von Rettungshubschrauber „Christoph 45“ verlegt – komme was wolle?
Zwei Landtagsabgeordnete der FDP/DVP-Fraktion wollten von der Regierung wissen: Wie steht es um die Verlegungspläne des Häfler Rettungshubschraubers „Christoph 45“? Die Antwort dürfte Gegnern des Vorhabens nicht gefallen.
Noch ist die Zukunft des Rettungshubschraubers Christoph 45, der bislang am Friedrichshafener Klinikum stationiert ist, nicht final geklärt.
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Bodenseekreis Corona im Bodenseekreis: Sieben-Tage-Inzidenz schnellt auf über 1000. Zahl der Covid-19-Patienten in Kliniken steigt wieder an
Die neue Corona-Welle in der Region türmt sich immer höher auf. Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 1024,3 am Dienstagnachmittag, 25. Januar meldete das Landesgesundheitsamt einen vorläufigen neuen Höchstwert für den Bodenseekreis. Wie sich weitere Kennzahlen der Pandemie in der vergangenen Woche entwickelt haben, lesen Sie hier:
Symbolbild
Überlingen Falsche Maskenbefreiungsatteste an der Waldorfschule: Staatsanwaltschaft nimmt keine Ermittlungen gegen Ärzte auf
Der überwiegende Teil von 126 Maskenbefreiungsattesten an der Waldorfschule Überlingen wurde vergangenes Jahr als ungenügend bewertet. Jetzt teilt die Staatsanwaltschaft Konstanz mit, dass sich aber keine Hinweise auf Straftaten durch die ausstellenden Ärzte ergeben haben. Wie die Juristen zu dieser Einschätzung kommen.
Klare Ansage im Doppelpack: Dieses Bild entstand im Oktober 2020 an einem Eingang zur Waldorfschule Überlingen. Gut ein Jahr später war klar, dass viele inhaltlich falsche Atteste zur Maskenbefreiung an der Schule akzeptiert worden waren.
Stetten Meisterin in einer Männerdomäne: Darum ist Julia Greinwald Metzgerin geworden
Julia Greinwald hat ihren Meisterbrief in der Tasche. Die junge Stettenerin sieht gute Aufstiegsmöglichkeiten im Metzgerhandwerk. Ihr ist es dabei wichtig, mit Vorurteilen aufzuräumen – auch in Bezug auf Frauen in der Branche.
Die Stettenerin hat ihren Meister im Fleischerhandwerk gemacht und möchte sich für mehr Frauen in dem Beruf einsetzen.