Sipplingen

Sipplingen
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Der markierte Parkstreifen am Friedhof in Sipplingen. Im gesamten Dorf sollen Autofahrer zukünftig von Anfang April bis Ende September zwischen 9 Uhr und 19 Uhr nur noch auf solchen markierten Flächen ihre Fahrzeuge abstellen dürfen.
Sipplingen Ganz Sipplingen könnte Halteverbotszone werden
Die Gemeindeverwaltung hat den Bürgern für Kritik und Anregungen ein neues Parkkonzept vorgelegt, mit dem die Parkraumproblematik in der Seegemeinde eingedämmt werden soll. Es sieht in der ganzen Gemeinde Halteverbote vor. In markierten Parkflächen soll von April bis September nur eine Stunde Parken möglich sein. Der Gemeinderat will das Parkkonzept nach den Rückmeldungen der Bürger bereits im Dezember oder Januar beschließen.
Sipplingen Neuer Vorschlag der Bauträgergesellschaft: Genossenschaft soll Haus Silberdistel retten
Bremer Bauträgergesellschaft Hoepkens Park GmbH sucht jetzt Mitstreiter für eine Genossenschaft, die Eigentümerin der Silberdistel werden soll. Laut Bauträger soll der Umbau rund 9 Millionen Euro kosten. Der Sipplinger Gemeinderat soll sich am 10. Dezember erklären.
Sipplingen Erwartete negative Entwicklung im Tourismus ist in Sipplingen geringer als gedacht
Tourismusleiterin Silvia Fritz informierte im Sipplinger Gemeinderat über die Entwicklung. Insgesamt ist der Rückgang nicht so stark, wie durch die Corona-Pandemie erwartet. Die Zahl der Übernachtungen sank bis Ende Oktober im Vorjahresbereich um 7960 auf rund 53 880. Keine Beschwerde gab es wegen der gestiegenen Kurtaxe.
Meinung Hemdsärmelig führt zu nichts
Ein Kommentar zu den Vorschlägen der Bauträgergesellschaft Hoepkens Park GmbH zur künftigen Nutzung des Hauses Silberdistel in Sipplingen.
SÜDKURIER Online
Überlingen Auf dem Wochenmarkt Maskenmuffel und Gedränge, wie Gemeinderat Michalsen meint, oder alles "super", wie die Stadtverwaltung feststellt?
Der Überlinger Arzt und Gemeinderat Andrej Michalsen hält es für einen Fehler, dass die Stadtverwaltung ohne Beschluss des Gemeinderats den Wochenmarkt in die Münsterstraße verlegte. Dort herrsche Gedränge – nicht gut in der Corona-Pandemie. Der Marktsprecher, Käse-Sommelier Herbert Schober, bestätigt die Sicht der Stadtverwaltung: Alles laufe "vorbildlich".
In der Altstadt von Überlingen besteht ein Maskengebot. Auf Maske kann verzichtet werden, wenn ein Abstand zum Nächsten von 1,5 Metern eingehalten wird.
Wasserversorgung Bodenseewasser ist immer gefragter
Deutschlands größter Fernwasserversorger, die Bodensee-Wasserversorgung, schlägt Alarm: Das Wasser an Millionen Bürger zu verteilen, wird immer schwieriger. Der Versorgung ist aber gesichert.
Quellbecken der Bodensee-Wasserversorgung bei Sipplingen.
Visual Story Alles grau? Dann nichts wie ab in die Sonne
Der November gehört nicht gerade zu den Lieblingsmonaten der Menschen am Bodensee – weil die zahlreichen Nebeltage aufs Gemüt schlagen, sie lassen uns stimmungsmäßig in den Keller sinken. Der Nebel durchnässt unsere Kleidung, macht Gesicht und Hände kalt und klamm. Die trübe Suppe bringt den Winterblues mit sich, der sich bei sensiblen Naturen zu einer veritablen Winterdepression entwickeln kann.
Bei diesem Foto wird klar, woher der „Bellevueplatz“ oberhalb von Heiligenberg seinen Namen hat (von links): Klaus-Dieter und Gisela Neff aus Heiligenberg genießen gemeinsam mit Tochter Katrin und Mann Andreas den Sonnenuntergang über dem Nebelmeer.
Sipplingen Hohe Kosten für Sanierungen im kommenden Jahr erwartet
Der Gemeinderat hat die Verwaltung beauftragt, einen ersten Entwurf des Haushaltsplanes 2021 für Sipplingen auszuarbeiten. Es sind hohe Sanierungs- und Modernisierungskosten zu erwarten. Die Verwaltung wird eine Erhöhung der Grundsteuer und der Zweitwohnungssteuer vorschlagen.
Rathausstraße und Rathausplatz sollen im kommenden Jahr saniert werden. Dafür sind 376 500 Euro vorgesehen.
Sipplingen Betreuung der Kinder kostet in Sipplingen ab Januar mehr
Der Gemeinderat hat beschlossen, die Gebühren im Kinderhaus „Kleine Raupe“ leicht anzuheben. Erstmals wurde ein Kindergartenbedarfsplan verabschiedet.
Der Besuch des Kinderhauses „Kleine Raupe“ in Sipplingen wird ab 1. Januar teurer: Die Gebühren werden geringfügig – um rund drei Prozent – angehoben, was je nach Betreuungsmodell einen bis sechs Euro monatlich ausmacht, links Leiterin Nicole Beurer.
Sipplingen Bei der Sanierung des Sipplinger Rathauses auch die Verwaltung umstrukturiert
Durch die Sanierung und den Umbau wurde im Rathaus ein freundliches Ambiente geschaffen. Die Bereiche mit viel Publikumsverkehr liegen jetzt auf einer Ebene. Mit Abschluss der Arbeiten im Außenbereich ist Barrierefreiheit bis ins Obergeschoss geschaffen.
Im Bürgerservice im Erdgeschoss empfangen Bianca Schulte (links) und Monika Dietrich die Bürger. Hier geht es um Angelegenheiten des Standes-, Ordnungs-, Gewerbe- und Sozialamts, um Renten-, Straßenverkehrs- und Friedhofsangelegenheiten.
Sipplingen Im Sipplinger Gemeinderat gibt es für eine bessere Verständigung künftig Stehmikrofone
Seitdem der Gemeinderat infolge der Corona-Krise in der Turn- und Festhalle tagt, sind viele der Bürgervertreter nur schlecht oder gar nicht zu verstehen: Die Hälfte sitzt mit dem Rücken zum Publikum. Einige Bürger haben die Verwaltung jetzt gebeten, diesbezüglich Abhilfe zu schaffen.
Infolge der Corona-Pandemie hält der Gemeinderat von Sipplingen derzeit seine Gemeinderatsitzungen in der Turn- und Festhale ab, um die Abstandsregelungen wahren zu können.
Sipplingen Gemeinderat stimmt Plänen zu: Sipplingens Rathausplatz erhält neues Gesicht
Der Gemeinderat hat für einen Umgestaltung des Rathausplatzes und seiner Umgebung gestimmt. Noch sind aber Gespräche mit den Anrainern erforderlich. Abschluss der Arbeiten könnte im Idealfall Fronleichnam 2021 sein.
Der Rathausplatz soll inklusive der Rathausstraße saniert werden. Mit der Fertigstellung wird zu Fronleichnam kommenden Jahres gerechnet.
Sipplingen Schlechte Aussichten für den Sipplinger Wald
Die Waldschadensituation führt auch in Sipplingen zu einem Preisverfall beim Holz, sodass eine Kostendeckung wie bisher nicht mehr möglich ist, berichtete Revierförster Rolf Geiger im Gemeinderat.
Von Teilen des Sipplinger Walds wie auf der Zimmerwiese besteht eine gute Aussicht auf den Bodensee. Nicht gut sehen allerdings derzeit die Aussichten für den Wald selbst aus.
Sipplingen „Menschen können Abstände nun einhalten“: Gemeinde Sipplingen verzichtet in Herbst und Winter auf Sicherheitsdienst
Die Gemeindeverwaltung Sipplingen wusste sich im Sommer nicht anders zu helfen, als einen externen Sicherheitsdienst zu engagieren, um die Menschen dazu zu bringen, die Corona-Regeln zu befolgen. Wie sieht es inzwischen aus?
Das Sipplinger Ufer im August. Ein externer Sicherheitsdienst half dabei, die Einhaltung der Abstandsregeln zu kontrollieren. An warmen Herbst- und Wintertagen soll er vorerst nicht zum Einsatz kommen.
Anzeige Sanierung Rathaus Sipplingen : Kombination von Historie und Moderne
Sipplingen – Es ist vollbracht: Nach rund dreijähriger Bauzeit ist die Sanierung des Rathauses abgeschlossen. „Das neue Rathaus ist unser neues Juwel von Sipplingen und stellt die Kombination zwischen Historie und Moderne dar.
Architekt Nils Kolberg (links) und Bürgermeister Oliver Gortat vor dem sanierten Rathaus. Der Außenputz hat eine hellgelbe statt rötlicher Farbe erhalten, so wie es einst schon einmal war. Bilder: Holger Kleinstück
Sipplingen Gemeinde springt bei der Schülerbetreuung der Grundschüler am Nachmittag ein
Weil Lehrerstunden und ehrenamtliche Jugendbegleiter fehlen, kann die Grundschule in Sipplingen die Schülerbetreuung nachmittags nicht mehr leisten. Jetzt springt vorläufig die Gemeinde ein, das Angebot ist bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres kostenlos. Nur für das Mittagessen müssen die Eltern bezahlen.
Die Gemeinde übernimmt zunächst befristet die Betreuung von Schülern im Rahmen der flexiblen Nachmittagsbetreuung.
Sipplingen Projekt mit Fragezeichen: Bauträger plant seniorengerechte Wohnungen im Haus Silberdistel, das Vorhaben widerspricht aber der Bausatzung und dem Bedarf im Ort
Die Bauträgergesellschaft Höplens will in Sipplingen 33 seniorengerechte Eigentumswohnungen schaffen: Dafür will das Unternehmen das Altenpflegeheim Haus Silberdistel nutzen, das im Dezember 2020 geschlossen wird. Ob das Projekt realisiert wird, ist aber noch nicht gewiss. Denn die Pläne widersprechen der Bausatzung. Gemeinderätin und Altenpflegerin Carolin Fruchtzweig plant ein alternatives Angebot: Sie will in Sipplingen eine Seniorenbetreuung aufbauen, wie sie bei einer Umfrage unter den Bürgern gewünscht worden war.
Die Tage der „Silberdistel“ in Sipplingen sind gezählt. Am 15. Dezember wird die Einrichtung geschlossen. Die Zukunft des Gebäudes ist nach wie vor ungewiss.
Überlingen Überlinger Berufsschüler positiv auf das Coronavirus getestet
Es war nur eine Frage der Zeit: An der Überlinger Constantin-Vanotti-Schule hat sich ein Schüler mit dem Covid-19-Virus infiziert.
Das Coronavirus unterm Mikroskop.
Sipplingen Idee für das Haus Silberdistel: In Zukunft betreutes Wohnen statt Altenpflegeheim
Im Sipplinger Gemeinderat wurde das Projekt einer Bremer Bauträgergesellschaft vorgestellt, die das Haus Silberdistel nach dessen Schließung umbauen will, um betreutes Wohnen zu ermöglichen. Die bisher unverbindlich erläuterte Idee erntet Lob und Kritik von den Gemeinderäten.
Das Alten- und Pflegeheim „Haus Silberdistel“ wird zum Jahresende geschlossen. Wie es dann weitergeht, ist noch nicht entschieden. Dem Gemeinderat wurde jetzt ein Bauprojekt der Höpkens Park c+e GmbH aus Bremen für betreutes Wohnen vorgestellt.
Sipplingen Auf dem Friedhof in Sipplingen sind künftig auch Baumbestattungen möglich
Der Gemeinderat von Sipplingen hat zugestimmt, auf dem Friedhof künftig auch Baumbestattungen möglich zu machen. In Sipplingen liegt der Anteil der Urnenbeisetzungen zwar unter dem Landesdurchschnitt. Aber der Trend gehe zu möglichst pflegeleichten Grabstätten und zur Einäscherung, sagte Kämmerin Sabrina Girrbach.
Auf dem Friedhof in Sipplingen sollen künftig auch baumnahe Bestattungen möglich sein.
Überlingen Alles anders, alles neu: Wie die Corona-Regeln den Schulstart prägen
Längst nicht alle Eltern ziehen bei Gesundheits-Erklärung mit Für einige Schüler besteht Quarantäne-Pflicht Wir bieten den Überblick über die Gemeinden
Ab in die Pause. An der Realschule Überlingen aber bitte mit Maske.
Sipplingen Ein Erfolg für das ganze Dorf: Sipplingen erhielt 1987 die Goldmedaille bei „Unser Dorf soll schöner werden“
Grundlage für den ersten Platz beim Bundeswettbewerb war der 1985 abgeschlossene Dorfentwicklungsplan. Für Kurt Binder, Bürgermeister der Gemeinde von 1977 bis 1993, war die Goldmedaille der krönende Abschluss einer rasanten Entwicklung, wie er im Rahmen unserer Reihe Gedächtnis der Region erzählt.
Verleihung der Urkunde zur Goldmedaille beim Bundeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ an die Gemeinde Sipplingen im Februar 1988 im Rahmen der Grünen Woche in Berlin mit (von links): Bürgermeister Kurt Binder, Friedrich Frick, Gräfin Sonja Bernadotte und Landwirtschaftsminister Ignaz Kiechle.
Landkreis & Umgebung
Bodenseekreis Lindau und Überlingen machen bei der EBC-Gästekarte mit
Mit zwei neuen Partnern bekommt die Echt-Bodensee-Card im nächsten Jahr ordentlich Aufwind. Lindau und Überlingen führen im April 2021 die anfangs umstrittene Gästekarte ein. Warum Überlingen nach fünf Jahren die EBC nun doch einführt und die Deutsche Bodensee Tourismus GmbH als Kartenbetreiber noch Luft nach oben sieht
Überlingen hat sich nach fünfjähriger Bedenkzeit nun für die EBC-Gästekarte entschieden – und steigt im April 2021 wie Lindau in den Verbund ein.
Überlingen/Friedrichshafen Kulturschaffende aus der Region leiden unter Corona und bleiben dennoch kreativ
  • Landtagsabgeordneter Martin Hahn moderiert virtuellen runden Tisch
  • Überlinger Theatermacher Oliver Nolte klagt über fehlende Wertschätzung und sucht digitale Auswege
  • Bernd Eiberger von der Caserne in Friedrichshafen sieht kaum Chancen für Online-Angebote
In Noltes kleinem Überlinger Theater ist es einsam geworden.
Bodman-Ludwigshafen Zu viel? Zu wenig? Alternativen? In der Diskussion um die Kurtaxe werden Sorgen um finanzielle Belastungen für Gäste und Einheimische laut
Der Gemeinderat hat eine Kurtaxe-Erhöhung auf drei Euro beschlossen – die Meinungen gingen aber auseinander. Eine Alternativ-Idee für höhere Parkgebühren scheiterte, weil das die Einheimischen getroffen hätte.
Die Kurtaxe von Bodman-Ludwigshafen steigt 2021. Bild: Achim Mende
Friedrichshafen/Immenstaad Wie proben Feuerwehr, Rotes Kreuz und Technisches Hilfswerk in Corona-Zeiten für den Ernstfall?
Freiwillige Feuerwehr, Deutsches Rotes Kreuz (DRK) und Technisches Hilfswerk (THW) halten regelmäßig Übungen ab, um für den Ernstfall gerüstet zu sein. Durch die Corona-Pandemie werden sie jedoch seit Monaten ausgebremst. Die Feuerwehren in Friedrichshafen und Immenstaad sowie die Ortsverbände von THW und DRK Friedrichshafen behelfen sich aktuell mit Online-Angeboten. Wichtig ist allen Rettungsorganisationen, dass die Kameradschaft auf lange Sicht nicht zu sehr leidet. Sind sie doch alle auf ihre Mitglieder angewiesen.
Hauptübungen der Feuerwehr müssen im Corona-Jahr ausfallen. Beim DRK fanden im Sommer Übungseinheiten in kleinen Gruppen statt. Der THW-Ortsverband Friedrichsafen hatte in diesem Jahr so viele Einsätze wie noch nie: Gefragt waren die Kräfte auch beim Aufbau der Fieberambulanz in der Messe Friedrichshafen.
Winterwandern Die schönsten Schneeschuh- und Winterwanderungen in der Region und Umgebung
Wer Natur, Bewegung und trotzdem Abstand sucht, für den ist Winterwandern genau das Richtige. Wir haben sechs Touren in der Region für Sie zusammengestellt. Bestellen sich sich die Winterwander-Karten nach Hause
Winterwandern ist gesund, macht Spaß – und ist auch in Corona-Zeiten möglich.