Sipplingen

Guten Abend aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Sipplingen und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Sipplingen Ein eindeutiges Ja aus Sipplingen zur Gästekarte
Der Gemeinderat Sipplingen hat beschlossen, den Vertrag zur Echt-Bodensee-Card bis Ende 2021 zu verlängern. Allerdings gab es Stimmen, den Vertrag zu kündigen, um Druck zur Weiterentwicklung der Gästekarte zu erzeugen. Dieser Vorschlag wurde aber klar abgelehnt.
Sipplingens Tourismuschefin Silvia Fritz befürwortet die Echt-Bodensee-Card. "Für uns gibt es keinen Grund, aus dem Projekt auszusteigen, es gibt immer mehr Vorteile“, sagt sie.
Meinung Falscher Zeitpunkt
Die drohende Schließung der Silberdistel in Sipplingen hat zwei Väter: die Spekulation mit Grund und Boden am Bodensee und die Vorschriften der Landesheimbauverordnung. Leidtragende sind die Pflegebedürftigen.
Sipplingen Regierende im Land und im Bund liefern aus Sicht der FDP keine guten Lösungen
Beim politischen Aschermittwoch der FDP in Sipplingen gab es von Hans-Ulrich Rülke, FDP-Fraktionsvorsitzender im baden-württembergischen Landtag, Kritik an den Enscheidungen der Regierungskoalitionen im Land und im Bund. Der Landtagsabgeordnete Klaus Hoher verteidigte die umstrittenen Äußerungen der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer vor dem Stockacher Narrengericht.
Politischer Aschermittwoch 2019 der FDP Bodensee-Oberschwaben (von links): Klaus Hoher (Landtagsabgeordneter), Hans-Ulrich Rülke (Fraktionsvorsitzender im Landtag), Hans-Peter Wetzel (Fraktionsvorsitzender im Kreistag des Bodenseekreises).
Sipplingen Sipplinger Wald soll erneut Gewinn abwerfen
Förster Rolf Geiger ist mit Ertrag des 189 Hektar großen Wirtschaftswalds zufrieden. Im vergangenen Jahr gab es aber Schäden durch Hitze und Borkenkäfer.
Die Buche wird sich im Sipplinger Gemeindewald weiter ausbreiten. Aus wirtschaftlichen Gründen müsse man aber Nadelholz immer wieder anpflanzen, sagt Revierförster Rolf Geiger, Leiter des Überlinger Amtes für Grünflächen, Umwelt und Forst.
Landkreis & Umgebung
Anzeige Straub Wintergärten – Tag der offenen Tür: Trends in Wintergarten und Glashaus
In der neu gestalteten Ausstellung präsentiert Straub Wintergärten innovative und exklusive Trends im Glashaus und Wintergartenbereich. Das Unternehmen aus Friedrichshafen lädt die interessierte Kundschaft dazu ein, das Wohnen nah an der Natur und mit viel Licht zu erleben.Wind und Regen trotzenMit einem Terrassendach schon Anfang des Jahres den Frühling einläuten, mit einem Glashaus Wind und Regen trotzen.
Überlingen Perle der TV-Geschichte: Überlinger im Jahr 1973 bei Frank Elstner
Lothar Fritz, Dieter Ecker, Hans-Jürgen Wilde und Gerhard Eisenlohr vor mehr als 45 Jahren, im üblichen Schick der 70-er Jahre. In einer Sendung mit Frank Elstner verteidigten sie damals die Überlinger Ehre gegen ein Team aus der Pfalz. Die ARD fischte diese Perle der TV-Geschichte nun wieder aus dem Archiv.
Gast bei der TV-Sendung "Punkt Punkt Komma Strich" aus dem Jahr 1973, von links: Moderator Frank Elstner, Lothar Fritz, Dieter Ecker, Hans-Jürgen Wilde und Gerhard Eisenlohr.
Bodenseekreis Immer mehr Fachkräfte haben einen Fluchthintergrund, aber Arbeit gibt keine Sicherheit
Im Bodenseekreis können immer mehr geflüchtete Menschen auf eine Arbeitsstelle vermittelt werden – darunter sind auch immer mehr Facharbeiter. Doch Arbeit gibt keine Sicherheit: Den Mitarbeitern kann die Arbeitserlaubnis entzogen werden. Oder er kann zwei Jahre nach der Ausbildung noch arbeiten, dann muss er eventuell zurück in sein Heimatland. Arbeitgeber im Kreis fordern daher Unterstützung vom Staat und ein Einwanderungsgesetz.
Seit drei Jahren zufrieden in der Manufaktur bei Vaude in Obereisenbach: Buba Njei aus Gambia hofft auf eine Aufenthaltserlaubnis und strebt langfristig eine Ausbildung zum Elektriker an.
Anzeige Bockbierfest Markdorf-Ittendorf: Bayrische Stimmung bei Kabarett und Blasmusik
Zünftige Stimmung, viele Lacher sowie Blasmusik, die vom Herzen kommt – darauf dürfen sich die Besucher des zweitägigen Bockbierfestes des Musikvereins Ittendorf am Wochenende freuen. Am Freitag 22 März und Sonntag, 24 März ist das Ittendorfer Bürgerhaus in den bayrischen Farben blau-weiß geschmückt und auch die kulinarischen Schmankerln aus Bayern dürfen nicht fehlen.Dass der Humor nicht zu kurz kommt, dafür sorgt Kabarettist Uli Boettcher, der mit seinem Programm „Ü 50-Silberrücken im Nebel“ am Freitagabend den Auftakt bildet.
Mit seinem neuen Programm „Ü 50-Silberrücken im Nebel“ wird Kabarettist Uli Boettcher für einen humorvollen Auftakt beim Bockbierfest am Freitagabend sorgen.