Markdorf

Guten Tag aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Markdorf und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Markdorf Für die Umplanung des Markdorfer Rathausareals gelten strenge Bedingungen
Ins Blaue hinein neu planen dürfen Stadt und Gemeinderat nach dem Bürgerentscheid, der den Rathausumzug ins Bischofsschloss gekippt hat, nicht. Denn das neue Sanierungskonzept muss sich nach den Zielen des Förderantrags von 2013 richten. Am Dienstag wird sich der Gemeinderat mit dem weiteren Vorgehen befassen.
Bei der Umplanung von Rathausareal und Rathaus muss es nun zügig gehen. Am Dienstag wird das Thema im Gemeinderat behandelt.
Markdorf Wenn die Kleinsten Skifahren wollen
Eine Markdorfer Familie berichtet über ihre Erfahrungen im Wintersport – wie Tochter Lia zu ihrem ersten Skikurs kam, wo die Achtjährige das Skifahren lernt und wie es um das Thema Ausrüstung steht. In Markdorf sehr beliebt ist ein Tauschssystem für Kinder-Skiausrüstung, das der ortsansässige Intersport anbietet. Skiausfahrten und -kurse organisiert der Skiklub Markdorf.
Manuel Raither, Inhaber Intersport Raither, mit seinen beiden Kindern Helen (5) und Klara (7) auf der Piste.
Markdorf Blaue-Zone-Nachjustierung: Was denkbar wäre
Die Händler in Markdorf sind unzufrieden mit der Blauen Zone in der Innenstadt, die im Juli vergangenen Jahres eingeführt wurde. Eventuell wird die Stadt nachjustieren müssen. Zwei denkbare Erleichterungen für die Händlerschaft und ihre Kunden seien an dieser Stelle genannt.
Markdorf Sanierung der Kreuzgasse: Was Anwohner jetzt wissen müssen
Voraussichtlich ab Mitte März beginnt der zweite Bauabschnitt der Sanierung der Kreuzgasse in Markdorf. Bis Ende des Jahres wird der Bereich zwischen Spiegelbergstraße und Richard-Wagner-Straße saniert. Anschließend folgt ab 2020 der dritte und letzte Bauabschnitt.
Im April vergangenen Jahres wurden mit den Asphaltarbeiten der erste Teil der Sanierung beendet.
Markdorf Die seit langem ersehnte Bahnhof-Lösung rückt näher
  • Denkmalamt lockert Vorgaben für Sanierung des maroden Markdorfer Bahnhofgebäudes
  • Stadtverwaltung befindet sich in intensivem Austausch mit einem potenziellen Investor für das leerstehende Gebäude
Der Markdorfer Bahnhof steht seit Jahren leer und ist dringend sanierungsbedürftig. Für eine Neunutzung strebt die Stadt eine Investorenlösung an.
Meinung Die leerstehenden Gebäude der Stadt sind ein erheblicher Kostenfaktor
Der seit Jahren leer stehende Bahnhof ist kein Einzelfall. Die Stadt Markdorf muss zu viele ungenutzte Gebäude unterhalten. Umso wichtiger ist es, dass zumindest für die gewünschte Investorenlösung am Bahnhof nun die denkmalschützerischen Vorgaben gelockert wurden.
Markdorf Markdorfer trauern um Erika Ziegler
Erika Ziegler ist überraschend gestorben. Sie wird Lücken hinterlassen, in ihrer Familie und in Markdorfs Sport- und Theaterlandschaft.
Erika Ziegler hat den Markdorfer Sport, aber auch die Bühnenkunst geprägt.
Landkreis & Umgebung
Bodenseekreis Fast 1 Million Euro für Sanierung dreier Kreisstraßen
Zwischen April und November 2019 saniert der Bodenseekreis drei Kreisstraßen und gibt dafür rund 1 Million Euro aus. Die Arbeiten starten am 1. April an der Kreisstraße zwischen Markdorf und Autenweiler. Es folgen die Strecken zwischen Stetten und Riedetsweiler und zwischen Kippenhausen und Ittendorf.
Das Abbiegen im Bereich der Kreisstraße 7744/Talstraße in Markdorf wird demnächst nicht mehr möglich sein. Die Straße zwischen Markdorf und Autenweiler soll ab 1. April bis voraussichtlich 25. April saniert werden.
Meersburg CDU tritt mit voller Liste zur Gemeinderatswahl an
Sechs amtierende Gemeinderäte der CDU in Meersburg werden sich bei der Kommunalwahl 2019 erneut dem Wählervotum stellen. Auf den Plätzen 7 bis 19 folgen 13 Männer und Frauen, die teils erstmals, teils zum wiederholten Mal kandidieren. Peter Schmidt, Sprecher der Gemeinderatsfraktion, freute sich: "Wir waren noch nie so breit aufgestellt, sodass fast alle Themen abgedeckt werden."
SPD und CDU gewinnen Prozentpunkte hinzu.
Bodenseekreis Sind Weinberge schützenswerter als Obstanlagen? Der Winzer Manfred Aufricht argumentiert in der Diskussion um die B 31-neu mit dem Wert des Anbaulands
Manfred Aufricht fordert, die Reben beim B-31-Ausbau zu schützen, da sie mehr wert seien als Obstanlagen. Für ihn komme deshalb nur die nördlichste Trassenvariante infrage. Landwirt Erich Pfleghaar aus Ittendorf sieht das anders. Er spricht sich grundsätzlich für eine gedeckelte Trasse aus.
Kann man bei der Trassenwahl für die B 31-neu den Wert von Weinbergen am Seeufer gegen den der Sonderkulturen von Obst und Beeren im nahen Hinterland aufrechnen? Das Archivbild zeigt eine Versammlung von Winzern auf der Wilhelmshöhe über Hagnau.
Friedrichshafen Geplante Rodung: Der Seewald wird zum Streitobjekt
Umweltverbände sammeln in zwei Wochen in Friedrichshafen 700 Unterschriften. Sie wollen eine Änderung des Flächennutzungsplanes und die Abholzung verhindern. Das entsprechende Verwaltungsverfahren ist schon angelaufen.