Markdorf

(177442132)
Quelle: Sandra/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Die Polizei in New York desinfiziert im Zuge der Corona-Pandemie ihre Fahrzeuge mit Sprühsystemen der J. Wagner GmbH. Das Foto zeigt einen Einsatz bei einer der Black-Lives-Matter-Demonstrationen in der US-Metropole.
Markdorf New York sprüht Wagner-Desinfektion
  • Polizei und Feuerwehr nutzen Markdorfer Technik
  • Oberflächenspezialist findet in der Corona-Krise eine neue Marktnische
  • Neubau am Firmensitz ist in Betrieb genommen
Thomas Müller (links), Chef des Immenstaader Unternehmens Wach- und Sicherheits-Compagnie, sowie Mitarbeiter Thomas Knebel sind am Samstagabend, 4. Juli, kurz vor 20.45 Uhr mit einem Diensthund auf der Markdorfer Trendsportanlage auf Kontrollgang. Gerade eben haben sie zwei Jugendliche zum Verlassen des Areals aufgefordert. Die Nutzungszeiten der Anlage sind von 9 bis 20 Uhr.
Markdorf Anwohner ist wegen nächtlichen und lautstarken Partys auf der Markdorfer Trendsportanlage genervt – Stadt hat Wachdienst mit Kontrollen beauftragt
Anwohner Frank Bombis, Nachbar der Markdorfer Trendsportanlage, befürchtet, dass Partys auf der Sakteranlage wieder so extrem werden könnten, wie vor zwei Jahren: Jugendliche feien lautstark bis tief in die Nacht. Bombis hat sich per E-Mail an das Markdorfer Ordnungsamt, an die Polizei sowie an die Redaktion gewandt und klagt sein Leid.
Zum Fliegen getragen: Jenny Nick bringt Schmetterlinge und Falter, hier einen Weinschwärmer, in die Natur.
Markdorf Jenny Nick ist fasziniert von Raupen und Schmetterlingen und kämpft für deren Lebensräume
Jenny Nick aus Markdorf hat sich den Insekten verschrieben. Vor allem von Raupen und Faltern ist sie fasziniert und hat sich viel Wissen angelesen. Sie sieht den dramatischen Rückgang der Insekten und warnt vor den Folgen, auch für die Landwirtschaft. Schulkindern erzählt sie von der Entwicklung der Raupe zum Schmetterling, auch um die Achtsamkeit der Kinder für ihre Umwelt zu fördern.
Die B 31- neu soll zwischen Meersburg (hier im Bild) und Immenstaad auf der Vorzugsvariante B1 realisiert werden. Mehrere Gemeinden haben zu den Plänen Resolutionen eingereicht.
Bodenseekreis Wo kann die B-31-Trasse noch optimiert werden? Und was fordern die Gemeinden am Bodensee von den Planern? Die Antworten im Überblick
Mehrere Gemeinden entlang der Strecke haben Resolutionen zur B 31-neu zwischen Meersburg und Immenstaad verabschiedet. Ihre Vorstellungen decken sich teilweise mit den bisherigen Plänen des Regierungspräsidiums, sie stellen aber auch deutliche Forderungen. Wir haben die Resolutionen miteinander verglichen und die Optimierungsoptionen der Planer zusammengefasst.
Auf dem Weg zur Schule begegnete uns auf auf einmal Corona.
Markdorf Corona-Alltag in der Familie: „Endlich wieder Schule!“
Die Familien befinden sich in der Corona-Krise in einer großen Herausforderung und müssen das Beste aus der Situation machen. SÜDKURIER-Autorin Nicole Burkhart schreibt in einer Kolumne über den Corona-Alltag in ihrer Familie. Diesmal: Plötzlich freut sich die Tochter wieder auf die Schule!
Der Garten hält die 77-Jährige Theresia Stotz fit; Enkel Bruno freut‘s. Bilder: Christiane Keutner
Markdorf Mein Garten: Im Bauerngarten von Theresia Stotz in Wirrensegel gibt‘s genug zu essen für die ganze Familie
Man kann sich gar nicht satt sehen am Garten von Theresia Stotz, aber satt werden, denn der Bauerngarten der 77-Jährigen strotzt nur von explodierenden Salaten, roten Johannisbeeren, prachtvollen Blumen und vielem mehr. Er liegt auf dem höfischen Anwesen in Markdorf-Wirrensegel, das Enkel Bruno Stotz übernommen hat und unter anderem für seine Kürbisse und Erdbeeren bekannt ist.
Landkreis & Umgebung