Salem

Salem
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Der Meersburger Schlossplatz mit 2000 Besuchern beim Meersburg Open Air mit Glasperlenspiel auf der Bühne. Das war 2018. Ähnliche Szenen wird es diesen Sommer nicht geben. Die Open Airs wurden entweder verschoben oder abgesagt. Bild: Reiner Jäckle
Meersburg/Salem So wird der Open-Air-Konzertsommer 2020 abgewickelt: Nachholtermin, Gutschein oder doch Geld zurück?
Die Schlossplatz Open Airs in Meersburg und die Salem Open Airs sind verschoben oder abgesagt. Für Nachholtermine im Jahr 2021 behalten die Konzertkarten ihre Gültigkeit. Doch was ist, wenn man nicht zum Nachholtermin möchte, oder das Open Air ersatzlos gestrichen wurde? Der SÜDKURIER erklärt, wie und wann Käufer an Gutscheine oder ihr Geld kommen. Insbesondere Zweites erfordert Geduld.
Das Vorstandsgremium sorgt für finanziellen und ideellen Nachschub mit dem Ziel, die GMS-Schüler bestmöglich zu unterstützen. Von links: Adelbert Kaub, Karin Hiestand, Ulrike Steiger, Bettina Schappeler, Rudolf Butterweck und Elke Schweinberger.
Salem Förderverein der Gemeinschaftsschule Salem ist auch in Corona-Zeiten aktiv
Der Vorstand des Schulfördervereins der Gemeinschaftsschule Salem hat sich jetzt zu seiner Mitgliederversammlung getroffen. Berichtet wurde unter anderem von gespendeten Computern, die Schüler bekommen sollen, die zuhause keinen haben. Gerade in Zeiten vom Homeschooling ist dies wichtig.
Die Feuerwehr rückte zur Schule Schloss Salem aus. Hier ein Symbolbild.
Salem Fehlalarm von Brandmeldeanlage weckt Salemer Internatsschüler
Die Nachtruhe der Schülerinnen und Schüler im Langbau der Schule Schloss Salem und der Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr wurde am Donnerstag um kurz nach 1 Uhr jäh durch das Auslösen der automatischen Brandmeldeanlage unterbrochen, teilt die Polizei mit.
Abgesagt: die Mittelstenweiler Sommernacht.
Salem Am Freitag würde in Mittelstenweiler das Dorffestwochenende beginnen. Wie gehen die Macher mit den Folgen der Absage um?
Eigentlich würde in diesen Tagen in Mittelstenweiler das traditionelle dreitägige Dorffestwochenende mit dem Laufwettbewerb „Wielemer Viertele“ am heutigen Freitagabend, der Sommernacht am morgigen Samstagabend und dem Dorffest am kommenden Sonntag steigen. Doch daraus wird nichts. Aufgrund der geltenden Corona-Einschränkungen mussten alle Veranstaltungen abgesagt werden.
Das neue Rathaus in der neuen Salemer Gemeindemitte.
Salem Darum hat die Gemeinde Salem rechtliche Schritte gegen eine Blogschreiberin ergriffen
Die Gemeinde Salem geht rechtlich gegen eine Bloggerin vor, die in einem offenen Brief an den CDU-Ortsverbandsvorsitzenden Franz Jehle fragte, wieso ein Mitarbeiter von Bürgermeister Manfred Härle eine Pressemitteilung des CDU-Ortsverbands Salem geschrieben habe. In der Mitteilung hatte sich die CDU hinter die Eilentscheidung von Bürgermeister Manfred Härle für Landschaftsbauarbeiten in der Neuen Mitte gestellt. Den Verdacht, dass zwischen CDU-Text und Verwaltung eine Verbindung bestehen könnte, schüren Metadaten im Hintergrund der Datei. Die Gemeinde und der CDU-Ortsverbandsvorsitzende beziehen jetzt Stellung.
Zwischen der Markdorfer Straße und der Bahnlinie am Ortseingang von Neufrach ist ein Wohnquartier mit 68 Wohneinheiten geplant.
Salem Beschluss: Bebauungsplan „Neufrach Ort“ wird erneut ausgelegt
Der Salemer Gemeinderat hat die erneute Auslegung des geänderten Bebauungsplans „Neufrach Ort“ beschlossen. Durch Änderungen können jetzt nur noch 68 Wohneinheiten auf dem 1,7 Hektar großen Gelände zwischen der Markdorfer Straße und der Bahnlinie am Ortseingang von Neufrach neu entstehen.
Fertig für das große Projekt: Der SÜDKURIER-Storch ist „besendert“ – wie . Jetzt wird er von Wissenschaftlerin Andrea Flack (links) und Doktorantin Iris Bontekoe gewogen und darf dann zurück in seinen Horst. Über den Sender kann man seinen Flug ins Winterlager verfolgen.
Salem Auf welchen Routen fliegen die Salemer Affenberg-Störche in den Süden?
Sind es die alten, bekannten Wege, oder wandert Meister Adebar auf neuen Fluglinien in seine sonnigen Winterquartiere? Dieser Frage geht das Radolfzeller Max-Planck-Institut in einem groß angelegten Projekt auf den Grund. Mit dabei sind auch Störche vom Tierpark Affenberg. Sie wurden mit Sendern versehen, die es jedem möglich machen, die Vögel über die Gratis-App „Animal Tracker“ zu verfolgen. Einer dieser Senderstörche, er trägt momentan noch die Nummer A6W34, soll seinen Namen von den LeserInnen des SÜDKURIER bekommen. Wenn Kinder Meister Adebar malen oder zeichnen, dann wird ihr Kunstwerk vielleicht veröffentlicht. Und es gibt attraktive Preise zu gewinnen.
Nikolai Kleiner und Katja Wollschläger aus Salem haben mitten in der Corona-Krise den Online-Hofladen Frida Frisch gegründet.
Salem Salemer Wege in der Corona-Krise: Online-Hofladen eröffnet mitten in der turbulenten Zeit
Freizeiteinrichtungen, Gastronomie und Gewerbe waren in Salem vom Lockdown betroffen. Viele Verantwortliche haben die Zeit genutzt, um neue Ideen und Konzepte für die Wiederöffnung zu entwickeln. Die ersten Erfahrungen zeigen: Die Besucher und Kunden nehmen die neuen Angebote gern an. Wir stellen Konzepte vor. Frida Frisch ist der Online-Hofladen von Katja Wollschläger und Nikolai Kleiner.
Der Kaisersaal im Schloss Salem kann derzeit bei einem individuellen Rundgang erkundet werden. Auskünfte gibt es auf Informationsblättern und beim Aufsichtspersonal.
Salem Salemer Wege in der Corona-Krise: Individueller Rundgang durchs Schloss
Freizeiteinrichtungen, Gastronomie und Gewerbe waren in Salem vom Lockdown betroffen. Viele Verantwortliche haben die Zeit genutzt, um neue Ideen und Konzepte für die Wiederöffnung zu entwickeln. Die ersten Erfahrungen zeigen: Die Besucher und Kunden nehmen die neuen Angebote gern an. Wir stellen Konzepte vor. In Kloster und Schloss Salem geht es ganz entspannt zu.
Landkreis & Umgebung
Überlingen Über die Geburtsstunde der Schwedenprozessionen
Neunter Teil der Reihe 1250 Jahre Überlingen: Alois Schneider über Strategien der Krisenbewältigung im 30-Jährigen Krieg und die Hintergründe der Gelübde nach Abwehr der schwedischen Truppen
Die zweimal jährlich stattfindende Schwedenprozession geht auf ein Gelübde der Stadt aus dem 30-jährigen Krieg zurück. Der theologischen Überlieferung nach konnte die Stadt den angreifenden protestantischen Truppen dank der Fürbitte Marias und göttlichem Beistand standhalten. Im Bild die Schwedenmadonna als Teil des Gelöbnisses.
Überlingen Schwedenprozession in Bildern: Coronabedingte auf die Hofstatt verlegt
Üblicherweise erfüllt die Stadt Überlingen ihren Gelübde von 1632 und von 1634 mit Messen in Münster und Prozessionen durch die Stadt. Aus Schutz vor der Corona-Epidemie wurde sie nun auf die Hofstatt verlegt. Pfarrer Bernd Walter öffnete diese katholische Traditionsveranstaltung, die aus der Belagerung protestantischer Gruppen hervorging, und lud die anderen christlichen Gemeinden von Überlingen mit an den Altar ein.
Locker bestuhlt: Die Besucher bei Überlingens Zweiter Schwedenprozession 2020, die coronabedingt auf die Hofstatt verlagert wurde. Vor der Rathausfassade, dessen Heiligenfiguren zu diesem Anlass eine besondere Aufmerksamkeit erfuhren, wurde der Altar aufgebaut, links von ihm nahmen Schwertletänzer und Trachtenfrauen Platz, rechts davon die Stadtkapelle, dahinter das Vokalensemble am Überlinger Münster.
Überlingen Maidlintanz auf der Hofstatt: Auf den Schwertletanz musste das Publikum verzichten
Männer der Schwerttanzkompanie und Frauen des Trachtenbunds führten gemeinsam den Maidlintanz auf der Hofstatt auf, „als Geschenk an die Stadt Überlingen zum 1250-Jährigen“, wie Erster Platzmeister Fridolin Zugmantel sagte. Der Auftritt fand im Rahmen der Zweiten Schwedenprozession des Jahres statt, die coronabedingt auf die Hoftstatt verlagert wurde. Aus Infektionsschutzgründen durfte der Schwertletanz nicht aufgeführt werden. Zugmantel: „Mit Mundschutz wollten wir diesen traditionellen Akt nicht begehen.“
Die Trachtenträgerinnen und die Schwerttanzkompanie von Überlingen sind fester Bestandteil der Schwedenprozession. Im Bild Heidrun Dett und Fridolin Zugmantel, Erster Platzmeister der Schwerttanzkompanie. Die Aufführung fand in diesem Jahr erstmals direkt unter dem mit Schwedenmadonna geschmückten Altar statt, der coronabedingt vom Münster auf die Hofstatt verlegt wurde.