Salem

Salem
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Salem Unbekannte heben Schachtdeckel aus Straße – jetzt ermittelt die Polizei
Nachdem Unbekannte am Mittwoch zwischen 0 und 5.15 Uhr im Bereich der Markdorfer Straße/Breitenstraße die Straßenkappe einer Wasserleitung ausgehoben haben, bittet die Polizei Überlingen um Hinweise.
Salem Bekannt für seine Italien-Hommage: Tenor Jonas Kaufmann gastiert 2022 bei den Salem Open Airs
Startenor Jonas Kaufmann ist im August 2022 mit der Sopranistin Rachel Willis-Sørensen und der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz zum Konzert in Salem. SÜDKURIER-Abonnenten erhalten die Karten zu dem Open Air rund um Schloss Salem vergünstigt.
Salem Drei Tage im Zeichen der gelben Filzkugel: Tennisspieler messen sich bei Salem Open
Die diesjährigen Salem Open beginnen am Freitag, 6. August. Es handelt sich um ein Ranglistenturnier für Damen und Herren.
Visual Story "Dann geht der Puls hoch und das Adrenalin steigt": Auf Bodensee-Streife mit Stephan Bacher von der Konstanzer Wasserschutzpolizei
Seit zwölf Jahren ist Stephan Bacher bei der Wasserschutzpolizei. Mit der Wahl seines Berufs erfüllte er sich einen Kindheitstraum. Der SÜDKURIER hat den Polizeihauptmeister auf Streife begleitet – und dabei unter anderem erfahren, wie der Litzelstettener bei hohen Wellen, Gewitter und Starkwind auf dem Bodensee die Nerven behält und warum er sich bei Taucheinsätzen vorstellt, dass er mit einem Bier am Lagerfeuer sitzt.
Seit 12 Jahren bei der Konstanzer Wasserschutzpolizei: Polizeihauptmeister Stephan Bacher.
Überlingen/Salem/Owingen Als sich der Umweltschutz in Verbänden organisierte: Die Aktiven von damals sind auch im Rentenalter noch aktiv
SÜDKURIER-Serie "Gedächtnis der Region": Die Sorge um die Artenvielfalt und die Zukunft der Natur hält die Aktiven von damals bis heute in Atem. Bei BUND und Nabu fehlt es zudem am engagierten Nachwuchs, der mit anpackt.
Ende der 1980er Jahre: Karl Roth (ganz links) vom BUND Salem bei einer botanischen Exkursion im Deggenhausertal.
Salem/Frickingen/Heiligenberg Vom Mammutbaum bis zur Eisenbahn: „Linzgau-Mosaik“ bietet ein Füllhorn an Heimatgeschichte
In Salem wurde der dritte Band des „Linzgau-Mosaiks“ vorgestellt. Als gemeinsames Projekt der Gemeinden Salem, Frickingen und Heiligenberg hält das Buch auch diesmal ein Konglomerat an Informationen, Anekdoten, Fotos, Dokumenten und Erinnerungen an besondere Menschen bereit.
Als am 30. November 1905 die Bahnstrecke nach Frickingen eröffnet wurde, war dort nahezu die ganze Bevölkerung auf den Beinen. Die Geschichten über die Bahnstrecken und Bahnhöfe im jetzt vorgestellten „Linzgau-Mosaik“ zeigen, wie wichtig das Netz unter anderem für den Güterverkehr war.
Deggenhausertal „Wenn wie in Ahrweiler 120 Liter in der Stunde in kurzer Zeit runter kommen, dann können wir nichts mehr dagegen ausrichten." Wie gefährdet ist das Deggenhausertal bei Hochwasser?
Das zwischen Gehrenberg, Heiligenberg und Höchsten gelegene Deggenhausertal zählt durch seine Lage durchaus zu den gefährdeten Gebieten der Bodenseeregion. Feuerwehr und Gemeindeverwaltung befassen sich deshalb seit Jahren intensiv mit dem Hochwasserschutz.
Diese Halle in Urnau steht unter Wasser.
Bodenseekreis Endlich Sommerferien, doch was kann man unternehmen? Wir haben elf Ausflugtipps für Überlingen, Friedrichshafen und Umgebung zusammengestellt
Vom Besuch im Streichelzoo Überlingen über einen Flug mit dem Zeppelin in Friedrichshafen bis hin zur Reise in die Vergangenheit bei einem Rundgang durch die Burg Meersburg: Im Bodenseekreis und der Umgebung gibt es einiges zu entdecken.
Die Burg Meersburg ist ganzjährig für Besucher geöffnet.
Überlingen/Region Die Karikatur der Woche: Eine spezielle Nebenwirkung der Corona-Impfung
31 Impfwillige und einige Impfgegner kamen zur Impfaktion des Bodenseekreises auf dem Überlinger Wochenmarkt.
Auf dem Überlinger Wochenmarkt gab es eine Impf-Aktion, ohne dass die Interessierten vorher einen Termin machen mussten. Doch nicht nur Impfwillige, auch Impfgegner kamen vorbei.
Raumfahrt Raumfahrt-Standort Bodensee: Zulieferer ASP erhält Großauftrag für Galileo-Satelliten
Der Bodenseeraum ist eines von nur drei Kerngebieten der deutschen Raumfahrtindustrie. Die neue Generation der Galileo-Navigations-Satelliten wird in den kommenden Jahren auch hier gefertigt. Davon profitiert auch der Mittelstand.
Galileo-Navigations-Satellit: Die erste Tranche der zweiten Generation der High-Tech-Trabanten geht wieder an Airbus und den französischen Partner Thales, nachdem OHB aus Bremen aus dem Rennen ist.
Salem Salem empfängt diesen Unternehmer mit offenen Armen, wirtschaftspolitisch gibt es im Ort aber große Reibereien
Die Diskussion über die Expansion einer Firma, die sich mit Sonnenenergie beschäftigt, offenbart einmal mehr das Misstrauen, das zwischen Bürgermeister Manfred Härle und Teilen des Gemeinderats besteht. Unternehmer Jens Heinzler freut sich, dass er im Ort bald investieren und Arbeitsplätze schaffen darf.
Jens Heinzler, Geschäftsführer der „Sun2Energy GmbH“. Seit September ist er in Salem in Miete in einem Gewerbebau in der Bahnhofstraße. An der Wand ein Bild von Kloster und Schloss Salem.
Salem/Uhldingen-Mühlhofen Der SÜDKURIER-Storch heißt Sunny: Mühlhofer Kindergartenkinder siegen bei Namenswettbewerb
Das Kinderhaus Sonnenschein aus Mühlhofen ist Namensgeber für den SÜDKURIER-Storch. Die Kinder gewannen den Wettbewerb aufgrund ihres besonderen Bildes und der Begründung für den Namensvorschlag Sunny. Auch ein Sonderpreis wurde vergeben.
Ein Teil der Kinder der orangenen und blauen Gruppe, die das Plakat mit den Störchen mit Handabdrücken gestaltet haben, freuen sich riesig, dass sie den Namen des SÜDKURIER-Storchs geliefert haben. Dafür dürfen sie gemeinsam auf den Affenberg und bekommen eine Sonderführung.
Salem Frisch ausgebildete Hospizbegleiterinnen erzählen, weshalb sie anderen Menschen helfen wollen
Die Hospizgruppe Salem wurde vor 25 Jahren gegründet. Elf Frauen haben jetzt ihre Ausbildung zu ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen abgeschlossen. Vier von ihnen berichten, was sie dazu bewogen hat und wie sie ihre Ausbildung in Coronazeiten erlebt haben.
Die frisch ausgebildeten Hospizbegleiterinnen freuen sich auf ihre neue Aufgabe (von links): Maria Beil, Rita Scheuing, Birgitt Engel, Birgit Wegmann-Paulus, Therese Purmann, Martina Scherer, Simone Regner, Petra Galluhn, Johanna Volz und Marion Bausch.
Salem So soll der Waldkindergarten in Salem aussehen
Der Standort ist bereits bestimmt: Am Alten- und Pflegeheim Wespach entsteht ein Natur- und Forscherkindergarten. Jetzt legte der Salemer Gemeinderat fest, welcher Bauwagen für die Kinder angeschafft wird.
Meistens spielen die Kinder, die einen Waldkindergarten besuchen, draußen. Für schlechte Witterung wird ein Bauwagen zur Verfügung gestellt. Die Kinder in Salem bekommen ein Modell, das diesem hier in Radolfzell ähnelt.
Salem Salemerin liefert Event und Genuss an die Haustür. Malena Riester machte sich trotz Corona selbstständig
SÜDKURIER-Serie „Krise als Chance“: Gerade noch Auszubildende, jetzt Unternehmerin: Veranstaltungskauffrau Malena Riester hat trotz Corona den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und ein Online- Geschäft für Veranstaltungen gegründet.
Malena Riester möchte dazu beitragen, dass Gastronomie und Geschäfte vor Ort überleben. Trotz Corona gründete sie ihr eigenes Unternehmen. Sie liefert Events an die Haustür.
Salem Erste kleine Schritte zum Flächensparen im Salemer Gewerbegebiet
Neues Gewerbe ermöglichen, aber flächensparend: Die TM Holzbau ING wird in Salem nun auf weniger Fläche bauen als ursprünglich vorgesehen. Die Ratsmitglieder freuten sich über diesen Vorstoß und einen weiteren Schritt zum Einsparen von Flächen.
Das Salemer Gewerbegebiet in Neufrach in einer Luftaufnahme von 2018. Inzwischen ist es weiter angewachsen. Im Gemeinderat macht man sich Gedanken über das Flächensparen.
Salem Schluss mit kostenlos: Eltern müssen für Kernzeitbetreuung an Grundschulen künftig bezahlen
Erziehungsberechtigte müssen erst mal auf Probe eine Gebühr bezahlen, wenn ihr Kind die Kernzeitbetreuung an einer der Salemer Grundschulen oder dem SBBZ Lernen besucht. Bürgermeister Manfred Härle sagte: „Wir wollen das nicht kostendeckend fahren, aber wir haben Planungsprobleme.“ Die Gemeinde erhofft sich von der Gebühr, dass die Kinder zuverlässiger erscheinen, wenn sie angemeldet sind. Im Gemeinderat wurde kontrovers diskutiert.
Bei der Kernzeitbetreuung handelt es sich um ein leichtes Angebot. Es wird gespielt und gebastelt. An den Grundschulen und dem SBBZ in Salem kostet diese nun. In Nachbarkommunen ist dies bereits die Regel. Hier ein Symbolbild.
Salem Erstmals mietpreisgebundenes Wohnen in Salem? Gemeinderat gibt grünes Licht für Bauantrag
Der Salemer Gemeinderat hat sich mehrheitlich für den Bauantrag der Kreisbaugenossenschaft Bodenseekreis ausgesprochen. Die Grundstücke befinden sich im Neubaugebiet Stefansfeld Nord-Ost. Wir erklären, was geplant ist und wer eine der 30 Mietwohnungen bekommen könnte. Bislang hat die eingetragene Genossenschaft in Friedrichshafen, Tettnang, Kressbronn, Langenargen und Meckenbeuren derartige Bauvorhaben realisiert.
Im Neugebiet Stefansfeld Nord-Ost sollen diese Gebäude entstehen. Dem Bauantrag der Kreisbaugenossenschaft Bodenseekreis erteilte der Gemeinderat jetzt mehrheitlich sein Einvernehmen.
Owingen/Salem Das Rückhaltebecken im Aachtobel bei Owingen hat ein Fassungsvermögen von einer Million Kubikmeter – und das Wasser stand schon lange nicht mehr so hoch
Die Steinbachtalsperre in Nordrhein-Westfalen und die Talsperre im Aachtobel müssen ähnliche Kräfte aushalten. Erstere drohte zu brechen, Letztere erlebt durch die Wassermassen derzeit ebenfalls einen Rekord-Pegel – ein Rundgang mit Stauwärter Peter Godau.
Das Wasserrückhaltebecken im Aachtobel ist bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr vollgelaufen. Dieses Mal ist es mit einem Pegel von 12,92 Meter fast einen Meter höher als im Frühjahr. Das Becken gehört zu einem der größten Rückhaltebecken Deutschlands und fasst etwa eine Million Kubikmeter Wasser, das sind eine Milliarde Liter.
Salem, Meersburg Prüfungen, Zeugnis, Abiball? So feiern Schüler am Bodensee trotz Corona-Pandemie ihren Abschluss
Die letzten Prüfungen sind geschrieben, die letzten Schultage stehen vor der Tür. Zum feierlichen Schulabschluss gehört traditionell auch ein Ball oder eine Feier – doch wie organisieren sich die Abschlussklassen in Zeiten von Corona?
Die Abiturienten des Droste-Hülshoff-Gymnasiums Meersburg im 2018 bei ihrem Abiball im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen. Dieses Jahr verzichtet der Abiturjahrgang des DHG coronabedingt auf eine große Feier.
Salem So bringt der Salemer Online-Hofladen Frida Frisch Landwirte aus der Region und Kunden zusammen
SÜKURIER-Serie „Krise als Chance“: Weil ihre ursprüngliche Geschäftsidee durch Corona platzte, suchten Katja Wollschläger und die Brüder Nikolai und Philip Kleiner aus Salem kurzfristig eine Alternative. Sie gründeten das Start-up Frida Frisch, einen Online-Hofladen. Binnen eines Jahres wuchs das Geschäft ordentlich. Jetzt erzählen die Gründer von ihren Plänen, sich zu vergrößern und eine Niederlassung in Konstanz zu eröffnen. Und sie erklären, warum Frida Frisch einen neuen Namen bekommt.
Katja Wollschläger und Philip Kleiner von Frida Frisch holen Frischprodukte von Erzeugern aus der Region ab und bringen sie dann direkt zu ihrer Kundschaft.
Salem Gastkünstlerin Kazumi Tanaka will bei ihrem Aufenthalt in der Galerie „L – wie Materie“ toten Tieren eine Stimme geben
Einen Monat lang lebt und arbeitet die japanische Künstlerin Kazumi Tanaka in Salem mit den Inhabern der Galerie „L – wie Materie“, Johanna Knöpfle und Matthias Schenkl. Während ihres Aufenthaltes will Tanaka ein Kunstwerk, ein Musikinstrument aus Tierknochen schaffen. Roland Hilgartner vom Affenberg Salem hat dafür auch einen Storchenschädel zur Verfügung gestellt.
Die in New York lebende Künstlerin Kazumi Tanaka (rechts) ist einen Monat zu Gast in der Galerie „L – wie Materie“ in Salem. Sie schafft aus Tierknochen Musikinstrumente, wie die Mandolina aus einem Meeresschneckenhaus, die Konzertgitarrist Jonas Khalil (links) in der Hand hält. In Salem arbeitet Tanaka auch mit einem Storchenschädel, den Affenberg-Leiter Roland Hilgartner zur Verfügung gestellt hat.
Bodenseekreis Von A wie Aufklärung bis Z wie zehntausend Schritte – ein Nachmittag im Kreisimpfzentrum in Friedrichshafen
Wie sieht der Alltag im Kreisimpfzentrum in Friedrichshafen aus? Wie viele Menschen werden dort aktuell jeden Tag geimpft? Und wer arbeitet dort? Wir haben eine Schicht des Kreisimpfzentrums einen Nachmittag lang begleitet.
Das Kreisimpfzentrum in Friedrichshafen hat im Januar den Betrieb aufgenommen und soll noch bis Ende September geöffnet bleiben.
Landkreis & Umgebung
Visual Story Aus luftiger Höhe in den Bodensee: Fallschirmjäger üben vor Langenargen
Alle Jahre wieder ist er Tradition beim Langenargener Uferfest: Der Wassersprungdienst des Fallschirmjägerregiments 26. Im vergangenen Jahr wurde die mehrtägige Übung coronabedingt abgesagt. Für das Uferfest gilt das zwar auch in diesem Sommer, die mehrtägige Notlandungsübung fand aber statt. Wir nehmen Sie mit hinter die Kulissen.
Aus nur 400 Metern Höhe springen die Fallschirmjäger bei dieser Übung über dem Wasser ab.
Überlingen Bio-Möhren in Großküchen der Bodenseeregion: Wo das gelingt, wo noch Hindernisse bestehen
Wie können Landwirte und Köche in der Bio-Musterregion Bodensee produktiv zusammenarbeiten? Um diese und andere Fragen ging es bei einem Gedankenaustausch in Überlingen. Manches blieb dabei offen. Klar war aber für alle, dass regionale Erzeugnisse in der Bodenseeregion bleiben sollen.
Landwirte und Köche des Pilotprojektes Bio-Musterregion Bodensee sowie weitere Vertreter trafen sich zu einem Gedankenaustausch auf dem Demeter-Hofgut Rengoldshausen. In Händen halten sie knallrote Paprika. Neun Tonnen davon werden jährlich in Überlingen geerntet. Wie die Paprika aus dem Gewächshaus auf die Teller der regionalen Gemeinschaftsküchen kommt, war eine der Fragen, die dabei diskutiert wurden.
Friedrichshafen Kurzfristig Termine für Corona-Schutzimpfung im Kreisimpfzentrum buchbar
Das Kreisimpfzentrum (KIZ) des Bodenseekreises bietet laut Mitteilung des Landratsamtes am Sonntag kurzfristig insgesamt 150 Termine für eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson an.
Das Kreisimpfzentrum des Bodenseekreises ist in der Messe in Friedrichshafen zu finden. (Archivbild)
Sommer 2021 Alle Infos rund um die Themen Urlaub, Ausflüge und Corona
Der zweite Corona-Sommer verspricht viele Freiheiten für Reise- und Unternehmungslustige. Damit Sie diese Freiheiten problemlos genießen können, hat der SÜDKURIER in diesem Artikel alles Wissenswerte für Ihren Urlaub oder Ausflug zusammengefasst.
Entspannen am Bodensee: Schon im vergangenen Sommer boomte Urlaub in Deutschland – 2021 dürfte es ähnlich sein.
Bodenseekreis Diese Kandidaten wollen den Bodenseekreis im Bundestag vertreten
Am 26. September, also wenige Tage nach den Sommerferien, wird der Bundestag neu gewählt. Die Erststimme gibt es für den Direktkandidaten aus dem Wahlkreis. Doch wer tritt überhaupt für den Wahlkreis Bodensee an? Der SÜDKURIER stellt die sechs Direktkandidaten der bisher im Bundestag vertretenen Parteien vor.
Die Kandidaten im Wahlkreis Bodensee (oben, von links): Volker Mayer-Lay (CDU), Maria Heubuch (Bündnis 90/Die Grünen), Leon Hahn (SPD). Unten, von links: Christian Steffen-Stiehl (FDP), Alice Weidel (AfD), Sander Frank (Die Linke).