Bermatingen

Bodenseekreis
Quelle: Selina Beck
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Frisörmeister Ernst Reifsteck und „Lichtblick“-Wirt Markus Wiggenhauser möchten an der 3G-Regelung festhalten.
Markdorf 3G oder 2G? So kommen die Regeln bei zwei Gastronomen und einem Frisör an
Seit dem 15. Oktober gilt eine neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg. Mit dem 2G-Optionsmodell entfallen Maskenpflicht und Besucherobergrenze. Doch für wen ist dieses Modell überhaupt sinnvoll? Der SÜDKURIER hat bei zwei Gastronomen und einem Frisör nachgefragt.
Markdorf Zu viele Rohrbrüche: Das städtische Wasserleitungsnetz ist marode und muss deshalb langfristig erneuert werden
Manuel Haag vom Stadtwerk am See hat in der Gemeinderatssitzung den Bericht für die Wasserversorgung vorgestellt. Da überdurchschnittlich viel Trinkwasser im Erdreich versickert, sollen die korrosionsgeschädigten Leitungen mittel- und langfristig erneuert werden. Folgen für die Bürger: Die Wasserpreise werden steigen.
Markdorf Warum Markdorf eine städtische Wohnbaugesellschaft braucht und bekommt
Mit der Gründung des städtischen Eigenbetriebs Wohnbau im Januar 2022 möchte die Stadt mehr Einfluss im Bereich des Wohnungsbaus bekommen. Außerdem soll dadurch der überhitzte Wohnungsmarkt entlastet werden.
Markdorf Johannes Beck war 30 Jahre stellvertretender Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr – jetzt hat ihn der Gemeinderat offiziell verabschiedet
Nach 30 Jahren im Amt hatte sich der 64-jährige Johannes Beck nicht mehr zur Wahl gestellt. In seiner Zeit als stellvertretender Kommandant in Markdorf hat er vier Gesamtkommandanten bei ihrer Arbeit unterstützt, nun rückt er zurück in die zweite Reihe. Aktiver Feuerwehrmann will Beck bis zur Altersgrenze bleiben.

Johannes Beck wurde nach 30 Jahren im Amt als stellvertretender Gesamtkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Markdorf im Gemeinderat verschiedet.
Markdorf, Deggenhausertal Vorhang bleibt vorerst geschlossen: Theatergruppen aus der Region planen erst für 2022 die Rückkehr auf die Bühne
Die Laientheater sind nach der coronabedingten Zwangspause dabei, sich neu zu sortieren. Während sich die Theatergruppe „Kreuz & Quer“ und die Theatergruppe Homberg-Limpach auf Aufführungen Ende April beziehungsweise im Sommer 2022 vorbereiten, wartet die Theatergruppe des Bodensee-Medley-Chors wegen den Auflagen noch ab.
Bild aus besseren Zeiten: Statt Aufführungen im Limpacher Gasthaus „Mohren“ zu Weihnachten, bereitet sich die Theatergruppe Homberg-Limpach auf ein Open-Air im Frühsommer vor. (Archivbild)
Markdorf So will die Stadt beim "Adler" auf Investorensuche gehen
Beim Ex-Gasthof Adler, der im Besitz der Stadt Markdorf ist, soll nun der Investorenprozess beginnen. In der Stadtverwaltung ist damit vor allem Stadtkämmerer Michael Lissner gefragt. Gegenüber dem SÜDKURIER erläutert Lissner, wie man sich in der Verwaltung das weitere Vorgehen beim "Adler" vorstellt.
Wie geht es weiter beim „Adler“? Fest steht: Es soll ein Investor gefunden werden, der das Gebäude im Sinne der Stadt entwickelt. Ein Teil der Fläche soll wieder zur Gastronomie werden.
SV Bermatingen - FC Anadolu Radolfzell Intensive Partie endet mit knappem Sieg für den SV Bermatingen
Die Gastgeber gewinnen nach einem umkämpfen Bezirksligaspiel mit vielen Zweikämpfen knapp mit 1:0 gegen den FC Anadolu Radolfzell. Torwart Joachim Dreher hält den Sieg fest.
Michael Fink, Trainer des SV Bermatingen.
Bodenseekreis Corona-Tests im Bodenseekreis? Wo es sie noch gibt und was sie für Nicht-Geimpfte kosten
Ungeimpfte müssen inzwischen meist für die Corona-Tests zahlen. Die Preise variieren dabei zwischen 12 und 20 Euro pro Test. Der SÜDKURIER wirft einen Blick in die Testzentren im Bodenseekreis, die weiterhin geöffnet sind.
Die Teststation am Romanshorner Platz in Friedrichshafen verlangt für die Bürgertests künftig 19,90 Euro.
Markdorf Einschussloch oder Steinschlag? Der Vorfall in der Ravensburger Straße Anfang August gibt der Polizei noch immer Rätsel auf
In drei Metern Höhe entdeckten Hausbewohner an der Ecke Marienstraße an einem Samstagvormittag im August ein Loch in ihrer Scheibe. Seither blieb der Fall rätselhaft: Die Polizei hat nach wie vor weder Spuren noch Hinweise. Man hoffe immer noch auf Zeugen, heißt es.
Frontalfoto von der Schadstelle in der Scheibe des Hauses an der Ravensburger Straße, aufgenommen Anfang August. Das Loch ist etwa zwei Zentimeter hoch und 2,5 Zentimeter breit. Die Risse sind teils mehr als 15 Zentimeter lang.
Bermatingen-Ahausen Musiker freuen sich auf 200-Jahr-Feier
Gestärkt und bestärkt geht der Musikverein Ahausen aus der Pandemie in die Zukunft. Corona änderte nichts am Mitgliederstand und der Begeisterung der Aktiven für die Musik und die gute Kameradschaft, die sich auch in der kompletten Wiederwahl des Vorstandsteams spiegelte, wie sich bei der Hauptversammlung zeigt.
Der Vorstand des Musikvereins Ahausen (von links): Leon Schmid, Martin Schmid, Wolfgang Graf, Maurice Parent, Anja Moser, Raphael Wieser, Simone Sterk, Klaus Dietz, Michael Buschle, Karina Sieber und Karl Hafen.
Markdorf So macht die Stadtgärtnerei die Markdorfer Grünanlagen fit für den Winter
Noch rund vier Wochen können sich die Markdorfer an der Blumenpracht ihrer Innenstadt erfreuen. Die Mitarbeiter der städtischen Gärtnerei haben bereits begonnen, die Grünanlagen in Markdorf winterfest zu machen. Manche Pflanzen überwintern in der Gärtnerei, manche können draußen bleiben, manche werden kompostiert und im Frühjahr neu gepflanzt. Das Team der Gärtnerei ist in diesen Kreislauf rund ums Jahr eingebunden.
Monika Beder, Leiterin der Stadtgärtnerei, zeigt Alpenveilchen, Chrysantheme und Blattschmuck, mit denen in den nächsten Wochen die Grünflächen in Markdorf bepflanzt werden.
SV Worblingen - SV Bermatingen Bermatingen gewinnt das Kellerduell in Worblingen mit 2:1
Adrian Krieger sorgt für beide Tore der Gäste aus dem Linzgau. Worblingen trifft trotz guter Chancen nur einmal und wird für seine gute Leistung nicht belohnt.
Fabian Brügel, Trainer des SV Worblingen.
Markdorf Bis Dezember ist die Markdorfer Bahnkreuzung jetzt komplett gesperrt
Nächste Woche beginnen die Bauarbeiten zur Erneuerung der defekten Ampelanlage am Bahnübergang in der Gutenbergstraße. Die Baustelle ist bereits eingerichtet, der Kreuzungsbereich weiträumig gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können den Bahnübergang noch passieren.
Am Bahnübergang in Markdorf bewegt sich nun etwas: Inzwischen wurde die Baustelle eingerichtet, der Bahnübergang ist komplett gesperrt. Wer aus Richtung Innenstadt in die Südstadt oder umgekehrt möchte, muss die Gutenbergstraße umfahren. Fußgänger und Radfahrer können den Bahnübergang passieren.
Bermatingen Viel Neues bei Fußballern: Sportverein bezieht neue Sportstätte, Wechsel im Trainerteam und im Vorstand
Viele Neuigkeiten gab es bei der Hauptversammlung des SV Bermatingen (SVB).
Die Vorstandsmannschaft des Sportvereins Bermatingen (von links): Felix Ziegler, Andreas Heusel, Simon Wiesen, Christoph Hafen, Max Hofmann, Karsten Küpfer und Klaus Gommeringer.
Markdorf Was erlaubt ist und was nicht: Die Trendsportanlage bekommt eine eigene Nutzungsordnung
Darf auf der neuen Trendsportanlage geraucht oder Alkohol getrunken werden? Wie lange soll sie von den Jugendlichen abends genutzt werden können? Was ist mit dem Thema Rücksicht gegenüber den Nachbarn? Um diese Fragen ging es im Gemeinderat, der für die Nutzung der neuen Trendsportanlage Regeln festsetzte.
Wer darf die neue Trendsportanlage wie und wie lange benutzen? Das regelt nun die neue Nutzungsordnung, die der Gemeinderat beschlossen hat.
Markdorf Die neue Markdorfer Trendsportanlage wird künftig per Video überwacht
Der Gemeinderat einigt sich auf das Verfahren zur Videoüberwachung an der neuen Trendsportanlage. Auch am Bahnhof soll die bereits bestehende Videoüberwachung ausgeweitet werden. Damit sollen Gewalt- und Vandalismusprobleme künftig besser in den Griff bekommen werden.
Viel Geld wurde in die neue Markdorfer Trendsportanlage investiert. Eine Video-Überwachung soll nun vor Vandalismus schützen.
Bermatingen-Ahausen Lockerungen bei Nachverdichtung: Gemeinderat beschließt Teiländerung des Bebauungplans „Hofäcker II“
Grundstücke und Wohnungen sind rar. Mit einer Teiländerung des Bebauungplans „Hofäcker II“ auf der Gemarkung Ahausen sieht die Gemeinde die Möglichkeit, Grundstücke im Innenbereich mit einer behutsamen, städtebaulichen Nachverdichtung flächensparend zu nutzen. Dazu musste in der Sitzung des Gemeinderates ein Aufstellungsbeschluss gefasst werden.
Am Ende des Mühlenwegs sollen weitere Häuser entstehen.
Bilder-Story Bilder von der Einschulung in Markdorf und Bermatingen
Hier bringen wir für Sie die Bilder der Erstklässler aus Markdorf und Bermatingen. Der SÜDKURIER wünscht allen Schülern einen guten Start!
Grundschule Bermatingen: Die Erstklässler der Klasse 1b, Tigerklasse, mit ihrer Klassenlehrerin Katja Senft.
SV Bermatingen - 1. FC Rielasingen-Arlen II Rielasingen-Arlen II besiegt Bermatingen mit 3:2
Kellerduell der Fußball-Bezirksliga endete mit einem Erfolg der Gäste. Kampfgeist und Moral der Platzherren wurde nicht belohnt.
Michael Fink, Trainer des SV Bermatingen.
Markdorf Von Norwegen nach Markdorf: Wie sich Familie Dybvad-Backe in Deutschland einlebt
Seit Anfang August ist Familie Dybvad-Backe aus Stjørdal in Norwegen nun in Markdorf zu Hause. Über eine Social-Media-Plattform lassen die Einwanderer die Öffentlichkeit an ihrem Alltag teilhaben. Wir haben nachgefragt, wie sich das Einleben im Städtle gestaltet.
Familie Dybvad-Backe in ihrer Heimat in Norwegen. Oben links Trym (13) und William (12), Mutter Ailin, Vater Fredrik und Tochter Tilje (9).
Markdorf Die Stadt möchte das Bischofschloss am liebsten komplett an einen Investor verkaufen
Wie geht es weiter mit dem leerstehenden historischen Wahrzeichen der Stadt? Im Gemeinderat wurden die Konzeptideen für das Bischofschloss vorgestellt. Fest steht: Dort wieder ein Hotel unterzubringen, wird schwierig werden. Ebenso fest steht: Alleine wird die Stadt das teure Gebäude nicht halten können.
Was wird aus dem Bischofschloss? Die ersten Investorenanfragen der Stadt verliefen ernüchternd. Nun soll ein Konzept mit konkreten Vorschlägen auf den Markt gebracht werden.
Markdorf Wohnen in der Nachbarschaft der Natur: Das Leben am Gehrenberg bietet besondere Qualitäten

In der Sommerserie „Der Berg ruft“ widmet sich die Markdorfer Lokalredaktion Themen rund um den Gehrenberg, dem Hausberg der Stadt. Wo die Grenzen zwischen Siedlung und Natur verfließen und wo die Erholung vor der Bürotür beginnt: Heute geht es um das Leben am Gehrenberg.
Ingrid und Klaus Grünewald leben nicht im, aber ganz dicht am Grünen – den Waldausläufern des Gehrenbergs.
Markdorf Von Sonne bis Schnee war alles dabei: Der Hepbacher Extremsportler Marcel Wunn ist von der Spartan-Europameisterschaft zurück
Bei den Extremhindernisläufen im schweizerischen Verbier herrschten harte Bedingungen. Der 33-jährige Hepbacher Marcel Wunn kam bei drei Läufen erfolgreich durch.
Marcel Wunn aus Hepbach bei einem der Hindernisse während der Spartan-Europameisterschaft im schweizerischen Verbier.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Überlingen/Heiligenberg Biologen inspizieren künftiges Zuhause der Waldrappe in luftiger Höhe

Waldrapp-Projektleiter Johannes Fritz ließ sich von der Bergwacht aus dem Donautal am Molassefelsen abseilen. Die natürlichen Brutplätze in Überlingen sind aus Sicht des Biologen bestens für die Vögel geeignet. Derweil wartet das Team darauf, dass mehr als 30 Tiere ihr Sommerquartier verlassen.
Abseilen am Molassefelsen (Mitte): Das künftiges Zuhause der Waldrappe wird inspiziert.
Gottmadingen Keine Obduktion, aber weiter Rätselraten um den Porsche im Wasser
Es gibt weiterhin viele offene Fragen, nachdem ein Sportwagen in einem Regenrückhaltebecken gefunden wurde. Bekannt ist inzwischen aber: Der Tote im Auto heißt Stephan L., stammt aus Salem und wurde seit dem Spätsommer vermisst. Am Freitagabend hat die Staatsanwaltschaft Konstanz entschieden, keine Obduktion anzuordnen.
Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks holen den Porsche aus dem Regenrückhaltebecken bei Bietingen. Viele Fragen zu dem Unglück sind noch offen.
Bodenseekreis Huhn Kunigunde sucht eine Familie. Verein rettet Legehennen vor dem Tod
Ausgemergelte, zerrupfte Hennen, eingepfercht in dunkle Käfige: Der Verein „Rettet das Huhn“ schützt tausende ausrangierte Legehennen aus Massentierhaltungsställen vor dem Schlachter. Darunter sind auch Huhn Kunigunde und ihre Freundinnen, die am 30. Oktober aus einem Betrieb in Süddeutschland gerettet werden – und bei unseren SÜDKURIER-Leserinnen und Lesern ein neues Zuhause suchen.
So sieht Bodenhaltung aus: Diese Hühner stehen dicht an dicht im Stall und sehen ihr kurzes Hühnerleben lang keine Sonne, keine Wiese, keine Sand – also nichts von dem, was Hühner so mögen.
Heiligenberg Auf die Walz, zur Meisterschule oder zum Studieren? Diese Pläne haben drei frischgebackene Handwerksgesellen
Drei junge Handwerker aus Heiligenberg wurden mit dem Nachwuchsförderpreis ausgezeichnet. Wir haben die Gesellen bei der Arbeit besucht: Warum haben sie sich für einen handwerklichen Beruf entschieden – und wie stellen sie sich ihre Zukunft vor?
Zimmerer Sebastian Gleixner (von links), Zimmerin Mirka Müller und Schreiner Nikolas Jaspers wurden dieses Jahr zum Ende ihrer Ausbildung mit dem Nachwuchsförderpreis des Handwerks ausgezeichnet.
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.