Bermatingen

Guten Abend aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Bermatingen und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Bermatingen Tipps für Eltern: So wächst Ihr Kind sinnvoll mit modernen Medien auf
Der Medienpädagoge Christian Schmidt hält am Dienstag, 26. März an der Grundschule Bermatingen einen Vortrag "Kindliche Medienwelten – erste Schritte im Netz". Im Interview verrät er, wie Eltern ihr Kind im Umgang mit Medien begleiten und sinnvolle Regeln aufstellen können.
Maja Wandtke löst mit ihren Kindern Anne (8), links, und Paula (5) ein online-Puzzle. Durch aktives Interesse können Eltern ihre Kinder auf dem Weg in die digitale Welt begleiten und ihnen einen verantwortungsvollen Umgang mit Tablet, Smartphone und Co. vermitteln.
Bermatingen Kleiner Verein erregt mit seinen Auftritten großes Aufsehen
Die stellvertretende Präsidentin der Torkelwheelers aus Bermatingen, Mareile von Albedyhll, wurde bei der Jahresversammlung im Amt bestätigt. Es gab außerdem einen Rückblick auf gelungene Auftritte und Aktionen im vergangenen Jahr.
"Right and left grande" heißt die Figur, die der Vorstand der Torkelwheelers zeigt (von links): Anett Jäger, Nicole Egger, Mareile und Reinhardt von Albedyhll, Dieter Ressel und Karin Graff.
Bermatingen Feuerwehrleute leisten viele Stunden fürs Ehrenamt – trotzdem sind die Verantwortlichen noch nicht ganz zufrieden
Die Feuerwehr Bermatingen rückte im Jahr 2018 zu 34 Einsätzen aus. Hinzu kamen Proben und Übungen. Das Engagement der Aktiven bei immer mehr Einsatzstunden wurde in der Hauptversammlung gelobt, es gab allerdings auch Kritik. "Es gibt Kameraden, die in den vergangenen zwei Jahren nicht eine Atemschutzübung absolviert haben", sagte etwa Uwe Rölle, Verantwortlicher für die Atemschutzausbildung.
Bei der Herbstübung im vergangenen Oktober musste ein simulierter Dachstuhlbrand eines schwer zugänglichen Wohnhauses gelöscht werden.
Bermatingen Tanz, Tratsch und Abschied beim Bär in der Bütt
Geburtstagsfasnet in Bermatingen endet mit dem Bär in der Bütt. Gleichzeitig ist es ein Abschied von Fone Müller als Zunftmeister und Moderator dieser Veranstaltung.
Einen großartigen und unterhaltsamen Abend bescherten alle Akteure beim Bär in der Bütt den Besuchern. Er bildete gleichzeitig einen fulminanten Abschluss der diesjährigen Bermatinger Fasnet.
Bermatingen Bilder vom Bürgerball in Ahausen
Drei Generationen beteiligten sich aktiv am Bürgerball und boten dem Publikum im vollbesetzten Bürgersaal ein abwechslungsreiches Programm mit viel Lokalkolorit.
Bermatingen Bilder vom Umzug in Bermatingen
Etliche Gruppen haben sich am Sonntag am Umzug durchs Dorf beteiligt und anschließend im Dorfgemeinschaftshaus Fasnet gefeiert.
Landkreis & Umgebung
Markdorf Beim Bürgerdialog-Auftakt steht das Rathaus im Fokus
  • Am Samstag um 14 Uhr lädt die Verwaltung in die Stadthalle ein
  • Die Lehren aus dem Bürgerentscheid: Die Markdorfer sollen künftig enger in die Stadtentwicklung eingebunden werden
  • Frank Brettschneider, Professor für Kommunikationswissenschaft und Berater der Stadt, nennt Faktoren für das Gelingen einer erfolgreichen Bürgerbeteiligung
Die Neuplanung von Rathaus und Rathausareal gehört zu den vordringlichen Aufgaben der künftigen Stadtentwicklung. Dabei sollen sich auch die Bürger einbringen.
Meersburg Gartenfreunde rund um den Bodensee vernetzen sich weiter
Bei der Jahrespressekonferenz des Netzwerks Bodenseegärten im Neuen Schloss in Meersburg wurden sechs neue Partner vorgestellt. Der internationale Verein fördert den Garten-Tourismus am Bodensee, aber auch die Einheimischen sollen jetzt stärker in den Blick genommen werden.
Ronja Riedlinger, Daniel Brogele, Birgit Rückert, Domink Gügel und Monika Grünenfelder (von links) präsentieren Logo und Zertifizierungsplaketten des internationalen Vereins Bodenseegärten.
Bodenseekreis 200 Menschen benötigen Wohnungen in der Anschlussunterbringung
Neun Kommunen im Bodenseekreis stehen bei ihrer Verpflichtung im Soll, Wohnungen für die Anschlussunterbringung zur Verfügung zu stellen. Im Bodenseekreis ist deswegen keine Fehlbelegungsabgabe vorgesehen. Anfallende Kosten werden vom Kreis aus dem Haushalt getragen. Der wird letztlich über die Kreisumlage finanziert, die alle Städte und Gemeinden zu tragen haben.
Zwei ehemalige Gemeinschaftsunterkünfte des Kreises in Goldbach wurden von der Stadt Überlingen komplett umgebaut. In einer der vier Wohnungen wohnen die fünf Eritreer mit einem Pakistani zusammen (von links): MambrantoTeklehaimanat aus Billafingen besucht Million Nuguse-Issuck, Tekle Negede, Seid Kusm und Ismaekl Omar. Teilweise arbeiten sie im Haus Rengold, bei Fairfleisch oder bei der Firma Allweier.