Thema & Hintergründe

Landesgartenschau Überlingen 2021

Landesgartenschau Überlingen

In Überlingen hätte ursprünglich vom 23. April bis zum 18. Oktober 2020 die Landesgartenschau zum ersten Mal am Bodensee stattfinden sollen. Die Eröffnung wurde aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben. Sie findet vom 30. April bis 17. Oktober 2021 statt. Wir halten Sie auf dieser Themenseite auf dem Laufenden. 

Im Jahr 2010 fiel der Zuschlag für das Zukunftsprojekt. 2013 entschieden sich die Überlinger in einem Bürgerentscheid für die Ausrichtung. Dem vorangegangen war ein landschaftsarchitektonischer Ideenwettbewerb, den das Büro relais Landschaftsarchitekten aus Berlin gewann.

Wissenswertes

  • Durch das Projekt erhält Überlingen einen dauerhaften, sechs hektar großen Uferpark am westlichen Stadteingang
  • Die Uferpromenade inklusive Landungsplatz sowie der Mantelhafen werden aufwendig umgestaltet
  • Die gesamte Ausstellungsfläche beträgt 11,5 Hektar
  • Was Anwohner und Autofahrer zum Verkehrskonzept der Landesgartenschau wissen müssen
  • Der Verkauf vergünstigter Dauerkarten ist beendet. Eine Dauerkarte für Erwachsene kostet nun 115 Euro.
    Eine Tageskarte für Erwachsene kostet 18 Euro. Für Jugendliche, Studierende, Auszubildende und
    Menschen mit Behinderung gelten vergünstigte Tarife.
    Für Familien und Gruppen gibt es eigene Angebote. 
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Jahresrückblick Zwölf turbulente Monate, zwölf spannende Geschichten: Diese Artikel haben unsere Leser 2021 besonders bewegt
Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende entgegen – Zeit, zurückzublicken: Was ist in der Region zwischen Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein in den vergangenen zwölf Monaten passiert? Wir zeigen Ihnen Geschichten, die die SÜDKURIER-Leser in diesem Jahr besonders bewegt haben.
Von wütenden Baggerfahrern, Wundern und Wölfen: 2021 war ein Jahr voller spannender Schlagzeilen und emotionaler Geschichten in der Region.
Bodenseekreis Ein weiteres Pandemie-Jahr geht zu Ende: Diese Corona-Themen haben uns in den vergangenen Monaten beschäftigt
Das zweite Corona-Jahr neigt sich dem Ende zu. Zunächst die schwierige Suche nach Impfterminen, dann mussten erneut viele Veranstaltungen verschoben oder ganz gestrichen werden. Die Pandemie veränderte die Arbeitswelt und hat unseren Alltag beeinflusst – eine Auswahl unserer Corona-Geschichten aus dem Bodenseekreis.
Markdor Nostalgie unterm Weihnachtsbaum: Allen Unkenrufen zum Trotz bleibt die gute alte Modell-Eisenbahn immer noch ein Weihnachtsgeschenk
Mit Volldampf aus dem Kessel zurück in die Kindheitsjahre: Die Markdorfer Modellbahnbauer schildern, warum die kleinen Eisenbahnen dank moderner Digitaltechnik eine gewisse Renaissance erleben.
Die Modellbahntage der Markdorfer Eisenbahnfreunde locken Jung und Alt an, wie hier auf unserem Archivbild aus der Zeit vor der Corona-Pandemie. Und bei der Modellbahn-Börse deckt sich so mancher mit Weihnachtsgeschenken ein.
Überlingen Nach der Landesgartenschau: Uferpark könnte noch vor Weihnachten wieder für die Öffentlichkeit geöffnet werden
Die Rückbauarbeiten nach der Landesgartenschau in Überlingen kommen gut voran. LGS-Chef Roland Leitner ist zuversichtlich, dass der Uferpark bereits vor Weihnachten wieder für die Öffentlichkeit freigegeben werden kann. Seit dem Ende der Landesgartenschau war das Areal mit Zäunen versperrt.
Vielleicht fallen die Zäune, wie hier am Uferpark in Überlingen, noch vor Weihnachten: Die Rückbauarbeiten nach dem Ende der Landesgartenschau gehen gut voran. Daher sei es gut möglich, dass das Areal noch vor den Feiertagen wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden könne, sagt LGS-Chef Roland Leitner.
Sipplingen Ex-Gemeinderat Heinrich Widenhorn stirbt in Folge einer Corona-Infektion
Imker, Ex-Gemeinderat und Handwerksmeister Heinrich Widenhorn ist tot. Er starb vergangene Woche im Alter von 83 Jahren an den Folgen einer Corona-Infektion. Widenhorn wurde ganz bewusst in aller Stille beerdigt.
Heinrich Widenhorn bei einer von ihm geführten Wildblumen- und Kräuterwanderung. Bild: Bienenzuchtverein
Überlingen Ansturm auf den Abverkauf: Hunderte Schnäppchenjäger wollen sich ein Stück Landesgartenschau sichern
Nahezu 800 Schnäppchenjäger stürmten am Samstag die ehemalige Kramerhalle beim Pendler-Parkplatz. Hier wurden unter anderem Teile Mobiliars der Landesgartenschau verkauft. Am schnellsten waren Sonnenschirme vergriffen. Viele Käufer standen geduldig Schlange. Wer erst später kam, machte aber gleich wieder kehrt.
Eine Viertelstunde früher als angekündigt machte LGS-Geschäftsführer Roland Leitner den Weg frei. Zu groß war bereits die wartende Menge geworden.
Überlingen Uferpark: Gibt es eine dauerhafte Alternative zur beliebten Seebühne in Überlingen?
Ginge es nach den Überlingern, würde die Seebühne als Dauereinrichtung bleiben, auch nach der Landesgartenschau. Allerdings: für die Seebühne gab es nur eine befristete Genehmigung. Die Stadtverwaltung strebt eine dauerhafte Alternative an. Wie sehen die Pläne aus? Und welche Vorschläge haben Kunstschaffende wie Simeon Blaesi und Reinhard Weigelt?
Nach dem Ende der Landesgartenschau wird die Seebühne im Uferpark, der künftig Bürgerpark heißen soll, mit einem Autokran abgebaut. Nun diskutieren die Überlinger darüber, wie der Park auch künftig für Veranstaltungen genutzt werden kann.
Überlingen Mit dem Autokran werden 120 Tonnen Seebühne nach dem Ende der Landesgartenschau abgebaut. Wir waren mit der Drohne dabei
Im Uferpark werden nach dem Ende der Landesgartenschau die Pontons abgebaut, auf denen die Seebühne verankert war. Ein Autokran leistet ganze Arbeit, wie in dem Video zu sehen ist.
Nach dem Ende der Landesgartenschau wird die Seebühne im Uferpark, der künftig Bürgerpark heißen soll, mit einem Autokran abgebaut.
Überlingen Von der kleinen Wunde bis zur plötzlichen Herzerkrankung: DRK versorgt in 24 Wochen 170 Besucher der Landesgartenschau
Nach 24 Wochen Sanitätswachdienst während der Landesgartenschau zieht das Rote Kreuz in Überlingen eine positive Bilanz. Unterstützung gab es von anderen DRK-Ortsvereinen und dem DRK-Rettungsdienst.
Es blieb nicht nur bei leichten Verletzungen. Auch schwerwiegende medizinische Notfälle wurden versorgt.
Visual Story Es wurde gestritten, gepflanzt, flaniert und gefeiert: Die zehnjährige Geschichte der Landesgartenschau in 37 teils emotionalen Bildern
Die Landesgartenschau in Überlingen ist vorbei. Sie schrieb zehn Jahre lang Geschichte und Geschichten. Wir zeigen eine Sammlung der schönsten Fotos.
Perspektivwechsel: Von der Bühne auf die Zuschauerränge bei der LGS. In diesem Bericht visualisieren wir noch einmal die ganze Geschichte der Landesgartenschau, von ihren Anfängen bis zur Schlussfeier.
Überlingen Nach vielen Jahren Planung und 171 Tagen Programm: Was bleibt von der Landesgartenschau in Überlingen?
Noch einmal zurück auf Los: Wie war das, als Überlingen vor elf Jahren den Zuschlag zur Landesgartenschau erhielt, und jahrelange Diskussionen die Planung prägten? Skeptiker sind leiser geworden, und Zukunftsplaner sagen der Stadt rosige Zeiten voraus. Eine Bilanz, unter anderem mit Stimmen von Dirk Diestel und Walter Sorms.
Bis zuletzt blühte es auf der Landesgartenschau. Hier eine von einer Hummel besuchte Dahlie im Uferpark. „Wertvolles Grün“ sei hier geschaffen worden, das nach Aussage von OB Jan Zeitler „für Generationen“ gesichert werde.
Visual Story Von Herbstidylle bis Party: So war der letzte Tag auf der Landesgartenschau
Das Finale der Landesgartenschau in Überlingen bestand aus der festlichen Übergabe der Gartenschaufahne, vielen letzten Eindrücken und einem großen Fest auf der Hofstatt. Der SÜDKURIER erzählt den Tag in Bildern.
Vom Landesgartenschau-Gelände ging es auf die Hofstatt, wo in den Abendstunden in den Farben pink und blau gefeiert wurde.
Überlingen Das neue Wir-Gefühl trägt Pink: Überlingen gibt Landesgartenschaufahne ab und sagt mit einem Fest Danke
Oberbürgermeister Jan Zeitler musste die Landesgartenschaufahne abgeben, erhielt vom Moderatorinnen-Trio aber ein Trostfähnchen für den Schreibtisch. In einem eindrucksvollen Umzug ging es schließlich vom Uferpark auf die Hofstatt.
Das neue Wir-Gefühl trägt Pink: Dicht gefüllt ist zum Abschluss der Landesgartenschau die Überlinger Hofstatt.
Überlingen Nach 170 Tagen geht die Landesgartenschau in Überlingen zu Ende. Zum Abschluss wird noch einmal groß gefeiert
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sieht die Stadt Überlingen dem Ende der Landesgartenschau am heutigen Sonntag entgegen. Damit der Abschied nicht ganz so schwer fällt, wurde am Wochenende noch einmal ein großes Festprogramm aufgefahren.
Ungezählte Zuschauer kamen zum Konzert der Seegumper und der Guggevamps am Samstagabend.
Visual Story Ein besonderer Sieg, herausragende Fahrkünste und triefende Nasen: Das war die Woche im Bodenseekreis
Wie, die Woche ist schon wieder vorbei? Blicken Sie mit uns zurück – und auch nach vorn. Hier sorgen wir dafür, dass Sie diese Woche im Bodenseekreis nichts verpasst haben.
Überlingen So kommen Sie an ein Erinnerungsstück von der Landesgartenschau in Überlingen
Darf es ein Stuhl oder sonst ein Ausstellungsstück sein? Die Landesgartenschau GmbH, Aussteller und Gärtner bieten verschiedene Möglichkeiten, sich ein Stück LGS für zu Hause zu sichern.
Was passiert eigentlich mit dem Inventar der Landesgartenschau? An einem Loungestuhl in den Menzinger Gärten hängt ein Hinweis, dass dieser in gute Hände abgegeben wird. Auch an andere Stelle finden sich entsprechende Erinnerungen. Für Mobiliar speziell von der LGS GmbH und nicht von den Ausstellern gibt es am 6. November einen Abverkauf.
Überlingen Wie geht es nach der Landesgartenschau mit den Arealen weiter? Einen Campingplatz wird es in jedem Fall nicht mehr geben
Im Uferpark in Überlingen wird kein Campingplatz mehr angelegt. Das beschloss der Gemeinderat. Man wolle den Park nach dem Ende der Landesgartenschau für die Öffentlichkeit erhalten. Oberbürgermeister Jan Zeitler kündigte an, dass die Bürger in die Planung von Konzepten für Verkehr und Veranstaltungen nach der Landesgartenschau eingebunden werden sollen.
Der Campingplatz in Überlingen im Herbst 2015. Nach der Saison 2016 wurde der Platz geräumt. Links im Bild ist die Silvesterkapelle zu sehen. Jetzt beschloss der Gemeinderat, dass der Campingplatz nicht mehr wiedereröffnet wird.
Überlingen Mit dem Ende der Landesgartenschau muss das Tiny House seinen Platz am Überlinger Seeufer räumen
Architekt und Schreinermeister Alexander Ilg aus Deggenhausertal hat für die Landesgartenschau in Überlingen ein Tiny House gebaut. Es beherbergt die Klanginstallation „Vom Grunde“. Mit dem Ende der Landesgartenschau muss auch das Tiny House seinen Platz in erster Reihe am See verlassen. Alexander Ilg hat aber schon einen Interessenten für das kleine Haus.
Alexander Ilg ist Architekt und Schreinermeister. Er hat das Tiny House für die Landesgartenschau in Überlingen entworfen und selbst gebaut.
Moos Die Höri-Bülle als kulinarische Botschafterin: Die rote Zwiebel ist über die Region hinaus begehrt
Höri-Bülle darf sich nur nennen, was auch auf der Höri produziert wurde – dafür sorgt der europäische Geoschutz. Und der Verein Höri Bülle setzt sich dafür ein, dass die alte Zwiebelsorte wieder mehr angebaut wird.
Das Besondere an der Höri-Bülle ist neben ihrem milden Geschmack auch ihre Farbe.
Überlingen Zum Abschluss wird richtig gefeiert
Am Wochenende steht der Abschluss der Landesgartenschau Überlingen auf dem Programm. Am Sonntag wird die Fahne der Stadt Neuenburg am Rhein übergeben, die kommendes Jahr an der Reihe ist.
Zum Abschluss der Landesgartenschau wird es am Wochenende auf der Sparkasse-Bodensee-Seebühne jede Menge Programm geben.
Überlingen Alexander Brückmann und Astrid Goncalves erzählen von ihrem Sommer mit der Landesgartenschau
Familie Brückmann-Olivier und Astrid Goncalves haben Dauerkarten für die Landesgartenschau in Überlingen. In wenigen Tagen geht die große Schau am See zu Ende. Die Dauergäste erzählen, was ihnen besonders gut gefallen hat und was sie vermissen werden.
Astrid Goncalves (Dritte von links) war dank ihrer Dauerkarte häufig bei der Landesgartenschau zu Besuch und hat ihren Sommer hier genossen. An diesem Tag war sie mit Besuch und ihrer Tochter Mathilde unterwegs.
Visual Story Ein klares Zeichen, besondere Bilder und Wege nach oben: Das war die Woche im Bodenseekreis
Wie, die Woche ist schon wieder vorbei? Blicken Sie mit uns zurück – und auch nach vorn. Hier sorgen wir dafür, dass Sie diese Woche im Bodenseekreis nichts verpasst haben.
Überlingen So schaffen Floristen bei der Landesgartenschau einen üppig blühenden Zaubergarten in der Kapuzinerkirche
Shakespeares Sommernachtstraum stand Pate für die letzte Blumenschau der Landesgartenschau in Überlingen, die am 17. Oktober zu Ende geht. Wir haben den Aufbau dieser letzten Schau in Bildern und Zeitraffer-Videos festgehalten – lassen Sie sich verzaubern!
Zahlreiche Mitarbeiter bauen die vorletzte Blumenschau in der Kapuzinerkirche in Überlingen im Rahmen der Landesgartenschau ab. Sie bereiten den Raum vor, damit die letzte Blumenschau der Landesgartenschau aufgebaut werden kann. Die Schau unter dem Titel „Zauberwald“ ist bis 17. Oktober zu sehen.
Überlingen 17 Künstler bereichern die Landesgartenschau mit Kunst im Grünen unter freiem Himmel
17 Künster stellen ihre Arbeiten im Rahmen der Landesgartenschau in Überlingen aus. Einige Werke sind direkt auf dem LGS-Gelände zu sehen, andere sind frei zugänglich in den Grabenanlagen aufgestellt. Mit Joanna Klakla vom Internationalen Bodenseeclub auf Spurensuche in der Grabenanlage.
Ein- oder Ausgang am Blatterngraben in Überlingen: Zwei „Wächter“ des Radolfzeller Bildhauers Alexander Weinmann halten hier die Stellung.
Überlingen Auf der Jagd nach dem Fallschirm, der aus der Stratosphäre kommt
Ein Heliumballon von Achim Mende und Heiko Grebing flog an den Rand des Weltalls, um von dort mit spektakulären Aufnahmen zurückzukehren. Nachdem der Ballon in etwa 36.000 Metern Höhe platzte, schwebte die Kamera an einem Fallschirm zu Boden. Unser Reporter begab sich mit dem Piloten Gerhard Plessing auf die Jagd nach dem Flugobjekt.
Pilot Gerhard Plessing lässt sich von Achim Mende und Heiko Grebing bei der Jagd nach dem Ballon navigieren. Dabei kommt den Akteuren eine GPS-Ortung von Ballon und Sonde zugute.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 weiter