Thema & Hintergründe

Landesgartenschau Überlingen 2021

Landesgartenschau Überlingen

In Überlingen hätte ursprünglich vom 23. April bis zum 18. Oktober 2020 die Landesgartenschau zum ersten Mal am Bodensee stattfinden sollen. Die Eröffnung wurde aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben. Sie findet vom 30. April bis 17. Oktober 2021 statt. Wir halten Sie auf dieser Themenseite auf dem Laufenden. 

Im Jahr 2010 fiel der Zuschlag für das Zukunftsprojekt. 2013 entschieden sich die Überlinger in einem Bürgerentscheid für die Ausrichtung. Dem vorangegangen war ein landschaftsarchitektonischer Ideenwettbewerb, den das Büro relais Landschaftsarchitekten aus Berlin gewann.

Wissenswertes

  • Durch das Projekt erhält Überlingen einen dauerhaften, sechs hektar großen Uferpark am westlichen Stadteingang
  • Die Uferpromenade inklusive Landungsplatz sowie der Mantelhafen werden aufwendig umgestaltet
  • Die gesamte Ausstellungsfläche beträgt 11,5 Hektar
  • Was Anwohner und Autofahrer zum Verkehrskonzept der Landesgartenschau wissen müssen
  • Der Verkauf vergünstigter Dauerkarten ist beendet. Eine Dauerkarte für Erwachsene kostet nun 115 Euro.
    Eine Tageskarte für Erwachsene kostet 18 Euro. Für Jugendliche, Studierende, Auszubildende und
    Menschen mit Behinderung gelten vergünstigte Tarife.
    Für Familien und Gruppen gibt es eigene Angebote. 
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Überlingen Nach 170 Tagen geht die Landesgartenschau in Überlingen zu Ende. Zum Abschluss wird noch einmal groß gefeiert
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sieht die Stadt Überlingen dem Ende der Landesgartenschau am heutigen Sonntag entgegen. Damit der Abschied nicht ganz so schwer fällt, wurde am Wochenende noch einmal ein großes Festprogramm aufgefahren.
Ungezählte Zuschauer kamen zum Konzert der Seegumper und der Guggevamps am Samstagabend.
Visual Story Ein besonderer Sieg, herausragende Fahrkünste und triefende Nasen: Das war die Woche im Bodenseekreis
Wie, die Woche ist schon wieder vorbei? Blicken Sie mit uns zurück – und auch nach vorn. Hier sorgen wir dafür, dass Sie diese Woche im Bodenseekreis nichts verpasst haben.
Überlingen So kommen Sie an ein Erinnerungsstück von der Landesgartenschau in Überlingen
Darf es ein Stuhl oder sonst ein Ausstellungsstück sein? Die Landesgartenschau GmbH, Aussteller und Gärtner bieten verschiedene Möglichkeiten, sich ein Stück LGS für zu Hause zu sichern.
Was passiert eigentlich mit dem Inventar der Landesgartenschau? An einem Loungestuhl in den Menzinger Gärten hängt ein Hinweis, dass dieser in gute Hände abgegeben wird. Auch an andere Stelle finden sich entsprechende Erinnerungen. Für Mobiliar speziell von der LGS GmbH und nicht von den Ausstellern gibt es am 6. November einen Abverkauf.
Überlingen Wie geht es nach der Landesgartenschau mit den Arealen weiter? Einen Campingplatz wird es in jedem Fall nicht mehr geben
Im Uferpark in Überlingen wird kein Campingplatz mehr angelegt. Das beschloss der Gemeinderat. Man wolle den Park nach dem Ende der Landesgartenschau für die Öffentlichkeit erhalten. Oberbürgermeister Jan Zeitler kündigte an, dass die Bürger in die Planung von Konzepten für Verkehr und Veranstaltungen nach der Landesgartenschau eingebunden werden sollen.
Der Campingplatz in Überlingen im Herbst 2015. Nach der Saison 2016 wurde der Platz geräumt. Links im Bild ist die Silvesterkapelle zu sehen. Jetzt beschloss der Gemeinderat, dass der Campingplatz nicht mehr wiedereröffnet wird.
Überlingen Mit dem Ende der Landesgartenschau muss das Tiny House seinen Platz am Überlinger Seeufer räumen
Architekt und Schreinermeister Alexander Ilg aus Deggenhausertal hat für die Landesgartenschau in Überlingen ein Tiny House gebaut. Es beherbergt die Klanginstallation „Vom Grunde“. Mit dem Ende der Landesgartenschau muss auch das Tiny House seinen Platz in erster Reihe am See verlassen. Alexander Ilg hat aber schon einen Interessenten für das kleine Haus.
Alexander Ilg ist Architekt und Schreinermeister. Er hat das Tiny House für die Landesgartenschau in Überlingen entworfen und selbst gebaut.
Moos Die Höri-Bülle als kulinarische Botschafterin: Die rote Zwiebel ist über die Region hinaus begehrt
Höri-Bülle darf sich nur nennen, was auch auf der Höri produziert wurde – dafür sorgt der europäische Geoschutz. Und der Verein Höri Bülle setzt sich dafür ein, dass die alte Zwiebelsorte wieder mehr angebaut wird.
Das Besondere an der Höri-Bülle ist neben ihrem milden Geschmack auch ihre Farbe.
Überlingen Zum Abschluss wird richtig gefeiert
Am Wochenende steht der Abschluss der Landesgartenschau Überlingen auf dem Programm. Am Sonntag wird die Fahne der Stadt Neuenburg am Rhein übergeben, die kommendes Jahr an der Reihe ist.
Zum Abschluss der Landesgartenschau wird es am Wochenende auf der Sparkasse-Bodensee-Seebühne jede Menge Programm geben.
Überlingen Alexander Brückmann und Astrid Goncalves erzählen von ihrem Sommer mit der Landesgartenschau
Familie Brückmann-Olivier und Astrid Goncalves haben Dauerkarten für die Landesgartenschau in Überlingen. In wenigen Tagen geht die große Schau am See zu Ende. Die Dauergäste erzählen, was ihnen besonders gut gefallen hat und was sie vermissen werden.
Astrid Goncalves (Dritte von links) war dank ihrer Dauerkarte häufig bei der Landesgartenschau zu Besuch und hat ihren Sommer hier genossen. An diesem Tag war sie mit Besuch und ihrer Tochter Mathilde unterwegs.
Visual Story Ein klares Zeichen, besondere Bilder und Wege nach oben: Das war die Woche im Bodenseekreis
Wie, die Woche ist schon wieder vorbei? Blicken Sie mit uns zurück – und auch nach vorn. Hier sorgen wir dafür, dass Sie diese Woche im Bodenseekreis nichts verpasst haben.
Überlingen So schaffen Floristen bei der Landesgartenschau einen üppig blühenden Zaubergarten in der Kapuzinerkirche
Shakespeares Sommernachtstraum stand Pate für die letzte Blumenschau der Landesgartenschau in Überlingen, die am 17. Oktober zu Ende geht. Wir haben den Aufbau dieser letzten Schau in Bildern und Zeitraffer-Videos festgehalten – lassen Sie sich verzaubern!
Zahlreiche Mitarbeiter bauen die vorletzte Blumenschau in der Kapuzinerkirche in Überlingen im Rahmen der Landesgartenschau ab. Sie bereiten den Raum vor, damit die letzte Blumenschau der Landesgartenschau aufgebaut werden kann. Die Schau unter dem Titel „Zauberwald“ ist bis 17. Oktober zu sehen.
Überlingen 17 Künstler bereichern die Landesgartenschau mit Kunst im Grünen unter freiem Himmel
17 Künster stellen ihre Arbeiten im Rahmen der Landesgartenschau in Überlingen aus. Einige Werke sind direkt auf dem LGS-Gelände zu sehen, andere sind frei zugänglich in den Grabenanlagen aufgestellt. Mit Joanna Klakla vom Internationalen Bodenseeclub auf Spurensuche in der Grabenanlage.
Ein- oder Ausgang am Blatterngraben in Überlingen: Zwei „Wächter“ des Radolfzeller Bildhauers Alexander Weinmann halten hier die Stellung.
Überlingen Auf der Jagd nach dem Fallschirm, der aus der Stratosphäre kommt
Ein Heliumballon von Achim Mende und Heiko Grebing flog an den Rand des Weltalls, um von dort mit spektakulären Aufnahmen zurückzukehren. Nachdem der Ballon in etwa 36.000 Metern Höhe platzte, schwebte die Kamera an einem Fallschirm zu Boden. Unser Reporter begab sich mit dem Piloten Gerhard Plessing auf die Jagd nach dem Flugobjekt.
Pilot Gerhard Plessing lässt sich von Achim Mende und Heiko Grebing bei der Jagd nach dem Ballon navigieren. Dabei kommt den Akteuren eine GPS-Ortung von Ballon und Sonde zugute.
Überlingen Spektakuläre Aktion zum Ende der Gartenschau: Fotograf Achim Mende schickt Heliumballon in 36.000 Meter Höhe
Von Überlingen Richtung Weltall: Fotograf Achim Mende und Eventtechniker Heiko Grebing ließen am Sonntag bei der Landesgartenschau einen Kameraballon in die Stratosphäre starten. In 36.000 Metern Höhe sollte der Heliumballon dann die Kameras am Fallschirm zurück zur Erde schicken. Würde alles klappen wie geplant? Gegen 17 Uhr hatte das gespannte Warten am Boden ein Ende.
Vor dem Start: Viele Besucher der Landesgartenschau waren dabei, als Achim Mende (vorn links) und Heiko Grebing (rechts) den mit Helium gefüllten Kameraballon für den Start in Richtung Stratosphäre vorbereiteten.
Überlingen/Region Karikatur der Woche: Im Kreisverkehr geht‘s für Radfahrer rund
Wie kann Radfahren in Überlingen sicherer werden? Bei der Kidical-Mass-Demo zeigten Eltern die Sicherheitslücken für radelnde Kinder und Jugendliche auf. Jetzt warten die Radler auf einen auf einen Geistesblitz aus der Stadtverwaltung. Karikaturist Stefan Roth hat sich da so seine Gedanken gemacht.
Kommt bald ein Geistesblitz aus der Stadtverwaltung? Die Radfahrer in Überlingen warten...
Visual Story Ruhm für die Pfahlbauten, ein Abschied und ein Schockmoment: Das war die Woche im Bodenseekreis
Wie, es ist schon Oktober? Und die Woche wieder vorbei? War nicht gerade noch Bundestagswahl? Blicken Sie mit uns zurück – und auch nach vorn. Hier sorgen wir dafür, dass Sie diese Woche im Bodenseekreis nichts verpasst haben.
Bodensee Der Weg zur Klimaneutralität auf dem Bodensee ist noch weit
Können Fahrgastschiffe und Sportboote bis 2035 auf dem Bodensee klimaneutral angetrieben werden? Die Bodensee-Schiffsbetriebe arbeiten daran, die Freizeitschifffahrt steckt diesbezüglich noch in den Kinderschuhen.
Nicht gemütliches Cruisen, sondern flotte Gleitfahrt ist bei vielen Freizeitkapitänen beliebt.
Überlingen Die Seebühne im Uferpark hat jetzt doch keine Zukunft über die Landesgartenschau hinaus
Im Sommer hatte Regierungspräsident Klaus Tappeser den Überlingern noch Hoffnung gemacht, die Seebühne der Landesgartenschau könnte zur Dauereinrichtung werden. Jetzt berichtete Oberbürgermeister Jan Zeitler, Tappeser habe seine positiven Signale revidiert. Er mache keine Hoffnung auf eine dauerhafte wasserrechtliche Genehmigung.
Die Seebühne im Uferpark der Landesgartenschau wuchs mehr und mehr in die Herzen der Überlinger. Doch sie hat in dieser Form keine Zukunft.
Heiligenberg Heiligenberg macht bei der Landesgartenschau unten am See Werbung für die gute Luft oben im Linzgau
Ein engagiertes Team hat bei der Landesgartenschau in Überlingen Werbung für Heiligenberg gemacht. Bürgermeister Frank Amann als Moderator, Wolkenschieber-Präsident Markus Leppert und Ortsführerin Sophie hoben die Vorzüge der 3000-Einwohner-Gemeinde hervor. Den klingenden Schlusspunkt setzte der Musikverein Wintersulgen.
Bürgermeister Frank Amann, ein Wolkenschieber, Ortsführerin Sophie, der Hofnarr, Narrenpräsident Markus Leppert und die Burgeule (von links) machten bei der Landesgartenschau in Überlingen Werbung für Heiligenberg.
Überlingen Gartenschau zieht eine positive Bilanz: Mehr Besucher als in der Pandemie erwartet
Gut zweieinhalb Wochen vor dem Ende der Landesgartenschau in Überlingen ziehen die Veranstalter eine positive Bilanz. Was die Zahl der Besuche betrifft, die bis zum Ende der Schau am 17. Oktober auf knapp 700 000 steigen werde, liege man über den Erwartungen. Das coronabedingte Defizit, das durch die Verschiebung um ein Jahr entstand, falle geringer aus als befürchtet.
Die Strandkörbe auf der Landesgartenschau in Überlingen waren bei den Besuchern immer sehr begehrt. Bis zum Ende der Schau am 17. Oktober erwarten die Veranstalter nahezu 700.000 Besuche.
Überlingen Wertschätzung für das Handwerk: Darauf stoßen die Kleinbrenner auf der Landesgartenschau an
Im Zuge der Landesgartenschau haben Brenner die Möglichkeit, ihre Erzeugnisse den Besuchern vorzustellen. Dabei stoßen sie auf großes Interesse für ihre Arbeit. Zwei Betriebe berichten von ihrem Aufenthalt.
An dem Stand der regionalen Brenner erhalten die Besucher nicht nur Kostproben, sondern bekommen auch die einzelnen Arbeitsschritte der Herstellung erklärt.
Überlingen Essbar, ungenießbar oder gar giftig? Pilzfreunde erklären, worauf es beim Sammeln ankommt
Die Mitglieder der Pilzfreunde Überlingen organisierten auf der Landesgartenschau zusammen mit der Landes-Forstverwaltung eine Ausstellung unter dem Motto „Das bunte Reich der Pilze“. Vor Ort präsentierten sie zahlreiche gesammelte Pilze und erklärten die Feinheiten des Sammelns.
Großes Interesse herrscht am Stand der Pilzfreunde Überlingen, die auf der Landesgartenschau eine Ausstellung unter dem Motto „Das bunte Reich der Pilze“ organisiert haben. Partner ist die Landes-Forstverwaltung.
Überlingen Im Garten der Vielfalt ist fast alles essbar – ein Rundgang mit Macher Thomas Roßa
Der städtische Hausmeister des Sachgebiets Integration, Thomas Roßa, betreut den „Garten der Vielfalt“ in den Menzinger Gärten. Er hat die heimischen und exotischen Pflanzen selbst hochgezogen. Zu sehen gibt es Besonderheiten aus der ganzen Welt.
Thomas Roßa (rechts) muss bei seinen Führungen durch den Garten der Vielfalt viele Fragen beantworten.
Überlingen Großes Dankeschön auf der Landesgartenschau: Gerlinde Kretschmann eröffnet Blumenschau
„Sag‘s doch – Danke!“: Unter diesem Titel steht die neue Blumenschau im Kapuziner. Es ist die zweitletzte Schau vor dem Ende der Landesgartenschau. Für Überlingen wird es damit langsam Zeit, Danke zu sagen.
Bei der Vernissage zur neuen Blumenschau, die im Kapuziner in Überlingen gezeigt wird: Dekanin Regine Klusmann (links) und Landesmutter Gerlinde Kretschmann, die Ehefrau des Ministerpräsidenten.
Überlingen/Bodenseekreis Monika Helfer erhält bei der Landesgartenschau den Bodensee-Literaturpreis und legt eine Schweigeminute für die gefällten Platanen ein
Die Vorarlberger Autorin Monika Helfer wurde für ihr umfangreiches Gesamtwerk, insbesondere ihren Erfolgsroman „Die Bagage“, mit dem Bodensee-Literaturpreis ausgezeichnet. Wegen Corona hatte diese 43. Verleihung um ein Jahr verschoben werden müssen. Vor ihrer Dankesrede überraschte die 73-Jährige mit einer Schweigeminute für die Platanen, die für die Gestaltung des Uferparks zur Landesgartenschau in Überlingen hatten gefällt werden müssen.
Überlingens Oberbürgermeister Jan Zeitler überreicht der Vorarlberger Schriftstellerin Monika Helfer auf der Seebühne der Landesgartenschau symbolisch den 43. Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen.
Visual Story Lichtgestalten erobern das Gelände der Landesgartenschau – hier gibt es die Bilder
Das Lichterfest der Landesgartenschau lockte am Samstagabend Licht- und Feuerkünstler sowie zahlreiche Besucher an. Auch waren die Standorte und Gebäude am Uferpark und in den Villengärten beleuchtet. SÜDKURIER-Fotograf Jürgen Gundelsweiler war für einen Rundgang unterwegs.
Lichtgestalt Dundu ist hier beim LGS-Lichterfest im Uferpark unterwegs.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 weiter