Heiligenberg

Heiligenberg
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Eine solche Anlage soll in Rickertsreute entstehen.
Heiligenberg Strom von der grünen Wiese: In Rickertsreute sollen auf neun Hektar Fläche Solarmodule aufgestellt werden
  • Solarmodule auf neun Hektar Fläche geplant
  • Kreisweit erste Anlage entsteht in Rickertsreute
  • Spitzenleistung höher als im Windpark Hilpensberg
Salem/Owingen/Heiligenberg Angst vor Nullwachstum: Bürgermeister aus Salem, Owingen und Heiligenberg machen sich für den Regionalplan stark
Die drei Bürgermeister Manfred Härle, Henrik Wengert und Frank Amann befürchten, dass der Bodenseekreis abgehängt wird, wenn nicht weitere Flächen für potenzielle Entwicklungen ausgewiesen werden. Den Gegnern des Regionalplans werfen sie "einen verklärten Blick auf die Realität" vor.
Heiligenberg Gewerbegebiet Hattenweiler: Zwei Kaufwillige gehen leer aus
Gewerbeflächen sind Mangelware: Heiligenberg will aber nicht an jeden verkaufen und setzt Vorgaben für neue Arbeitsplätze. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurden zwei Kaufanträge abgelehnt und einer verschoben.
Heiligenberg Der 600 Einwohner-Ort Hattenweiler hat wieder einen Nahversorger: Mitten im Ort steht jetzt ein Container mit mehreren Automaten
Die Initiative kommt von Natalie und Dominik Sonntag, die auf ihrem Lärchenhof bei Heiligenberg schon länger neben der Landwirtschaft auch eine Käserei und einen Hofladen betreiben. Jetzt sorgen sie in Hattenweiler für ein Warenangebot rund um die Uhr, in dem auch Kartoffeln der Familie Leibinger zu bekommen sind. Der Containerladen lockt nicht nur Einheimische an.
Ein Selbstbedienungsladen für Hattenweiler, der auch noch 24 Stunden rund um die Uhr offen hat: Dominik und Natalie Sonntag – mit dem kleinen Benno – sind sich mit Doris und Klaus Leibinger (rechts) einig, dass das neue Angebot auf dem Platz vor der ehemaligen „Sonne“ Zukunft hat.
Salem Pastoralreferentin Kreutter zu Ostern in der Pandemie: "Dieses Jahr wünschen wir uns Rettung noch mehr als sonst"
„Es muss Licht werden!“, das ist die Antwort, die Verena Kreutter gibt, wenn man sie fragt, was sie sich zu Ostern wünscht. Der Pastoralreferentin der Seelsorgeeinheit Salem-Heiligenberg hat es die Metaphorik von Licht und Dunkelheit angetan, die sie an Weihnachten, wenn die Tage wieder länger werden, ganz besonders aber auch an Ostern anspricht. In ihrem Gastbeitrag berichtet sie, was sie damit meint.
Verena Kreutter, Pastoralreferentin, hält vor dem Kreuzweg in der katholischen Kirche in Salem-Mimmenhausen eine Kerze in der Hand, für die 31-Jährige ein österliches Symbol.
Heiligenberg Draußen hämmert der Hufschmied: Wie Menschen mit Behinderung trotz Pandemie ihre berufliche Zukunft planen
Die regelmäßige Berufswegekonferenz als wichtiger Meilenstein im Leben junger Leute mit Assistenzbedarf kann auch unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen erfolgreich laufen, das bewies jetzt die Camphill-Schulgemeinschaft Föhrenbühl in Heiligenberg. Treffpunkt war der Pferdestall. Die Schüler fühlten sich wohl und die Eltern waren voll des Lobes über die gute Organisation.
Besprechung im Vorraum des Pferdestalls: Bezugsbetreuerin Samira Rauber, der 17-jährige Jonas, seine Mutter Bernadette Hettesheimer und Daniela Schwarz von der Arbeitsagentur (von links) haben zusammen mit noch zwei weiteren Teilnehmerinnen darüber beraten, wie die berufliche Zukunft des jungen Mannes aussehen könnte.
Heiligenberg Wieder Plätze für Bauwillige: Rat stimmt Bebauungsplan für Wintersulgen zu
  • Erschließung in den Wintermonaten geplant
  • Noch offene Fragen zu Sonnenhalde in Steigen
SÜDKURIER Online
Heiligenberg Gemeinde stellt im Haushalt Investitionen für Wohnen und Kindergarten in den Mittelpunkt
Der Gemeinderat von Heiligenberg hat den Haushaltsplan verabschiedet. Trotz der Corona-Pandemie steht die Gemeinde gut da. Durch Grundstücksverkäufe wird Geld für Investitionen frei. Größtes Projekt ist das „Neue Soziale Wohnen“. Außerdem unterstützt die Gemeinde den Ausbau des katholischen Kindergartens.
250 000 Euro investiert die Gemeinde in die Erweiterung und Sanierung des katholischen Kindergraten „Zum guten Hirten“. Heiligenberg hat keinen komunalen Kindergarten.
Heiligenberg FDP legt im Luftkurort stark zu, SPD und AfD spielen keine Rolle beim Ergebnis
Heiligenberg bleibt bei der Landtagswahl 2012 eine Hochburg der Grünen, die CDU stürzt gegenüber 2016 ab.
Marco Schönfelder und Joachim Ott (von links) prüfen im Wahllokal in Heiligenberg, ob Evelin Krafft wahlberechtigt ist.
Heiligenberg Ergebnisse Landtagswahl: In Heiligenberg holen die Grünen fast 43 Prozent, die CDU verliert dramatisch viele Wähler
Die Grünen kommen in Heiligenberg (Bodenseekreis) auf 42,9 Prozent der Stimmen und bleiben mit Abstand stärkste Partei. Während sich die FDP über kräftige Zuwächse freuen kann, erlebt die CDU ein Debakel. Alle weiteren Ergebnisse aus Ihrem Heimatort finden Sie hier.
Landtagswahl 2021
Heiligenberg Kunst trotzt Corona: Neue Aussteller bei AllerArt zeigen ihre Werke im Schaufenster und Internet
Die neue Ausstellung von Ursula Geiling und Agnes Langlois bei AllerArt in Heiligenberg kann nur von außen betrachtet werden. Soziale Medien und Smartphones erweisen sich dabei als hilfreich.
Agnes Langlois hängt ihre Bilder auf. Sie sind aber auch in den sozialen Medien zu sehen und demnächst auf einem Bildschirm.
Heiligenberg Postareal in Heiligenberg eingehend untersucht: Wie sicher ist der Untergrund am Abhang für eine Wohnbebauung?
Die Bebauung des Postareals in luxuriöser Lage geht bald los. Doch einen genauen Termin wollte Investor Alexander Weber nicht nennen. Bevor es in die detaillierte Planung geht, mussten erst noch Bodenproben genommen werden. Sie sollen sicherstellen, dass die am Abgrund stehenden und mit fantastischer Weitsicht versorgten Grundstücke sicher sind gegen Erdrutsche und bei Erdbeben. Wir haben uns für Sie die Probebohrungen angeschaut.
Noch kein Spatenstich auf dem Postareal. Mit dem Schreitbagger wurden wichtige Schürfproben gemacht. Die Ergebnisse der Bodenuntersuchung sind für die Bauplanungen zwingend nötig.
Heiligenberg Gemüse solidarisch produziert: Kein eigenes Grundstück und trotzdem für den Eigenbedarf als Kleinbauer tätig? So funktioniert es
Ein ehemaliges Gewächshaus in Heiligenberg-Steigen wird zu neuem Leben erweckt. Dahinter steckt eine Initiative, die Lebensmittel solidarisch für den Eigenbedarf produziert. Wie das möglich ist, welcher Aufwand zu welchem Genuss führt, das erklären die Macher des Vereins „Solawi“.
Dagmar Briz, Maria Schlegel und die kleine Salome (von links) machen deutlich, dass zur solidarischen Landwirtschaft ein Pferd ebenso gehört wie ein Traktor. Und dass das Alter der Gemeinschaftsmitglieder keine Rolle spielt.
Salem/Heiligenberg/Meersburg Bald endet der Dornröschenschlaf: Die Schlösser am Bodensee werden für die neue Saison herausgeputzt
Mit dem nahen Frühling sehnen sich viele Menschen nach mehr Freiheiten. Gleichzeitig sind weite Reisen noch nicht möglich, weshalb bereits 2020 die Sehenswürdigkeiten vor der Haustür in den Fokus rückten. Während Schloss Heiligenberg auch 2021 keine Besichtigungen anbietet, machen sich das Kloster und Schloss Salem sowie das Neue Schloss in Meersburg für die neue Saison bereit. Birgit Rückert, die Leiterin der Schlossverwaltung, gewährt in Salem einen Blick hinter die Kulissen.
Birgit Rückert ist bereit für die neue Saison: „Wir stehen in den Startlöchern“, sagt die Schlossverwalterin von Salem.
Heiligenberg/Donaueschingen Haus Fürstenberg reicht Klageschrift im Streit mit der Gemeinde um die Kosten für Baumfällarbeiten ein
Es geht um 200 000 Euro für Baumfällarbeiten in Heiligenberg und die Frage, wer diese Summe bezahlen muss: Das Haus Fürstenberg ist daher vor das Verwaltungsgericht Sigmaringen gezogen. Beklagter ist die Gemeinde Heiligenberg. Diese lässt nun die 70-seitige Begründung des Klägers prüfen. Ein Verhandlungstermin steht noch nicht fest.
Die Baumfällaktion war spektakulär – die Rechnung dafür ist aber auch beträchtlich. Wer muss die 200.000 Euro bezahlen? Die Frage soll das Verwaltungsgericht in Sigmaringen klären. Bild: Karlheinz Fahlbusch
Bilder-Story Wir zeigen Klassenfotos aus 50 Jahren Grundschule Wintersulgen
Die Grundschule in Wintersulgen wird 50 Jahre alt. Der SÜDKURIER veröffentlicht einige Klassenfotos aus den Jahren 1970 bis 2020: Schauen Sie doch mal rein, wen Sie kennen!
1970, im Jahr der Eröffnung der neuen Schule in Wintersulgen, entstand dieses Klassenfoto. Wer da wohl zu sehen ist?
Heiligenberg Ex-Schulleiterin Gabriele Heidenreich schenkt der Grundschule Wintersulgen eine Chronik zum 50. Geburtstag
Zum 50. Geburtstag der Schule in Wintersulgen im Jahr 2020 hat die ehemalige Schulleiterin Gabriele Heidenreich „ihrer“ Schule ein besonderes Geschenk gemacht: Sie stellte eine Chronik der fünf Jahrzehnte zusammen. Weil das Werk aufgrund der Pandemie nicht im Rahmen einer Veranstaltung öffentlich vorgestellt werden kann, lässt Bürgermeister Frank Amann die Chronik jetzt kostenlos an alle Haushalte verteilen.
Gabriele Heidenreich mit den Druckvorlagen für die Chronik der Schule in Wintersulgen – ein Werk, dessen Zusammenstellung ihr ganz offensichtlich viel Freude gemacht hat.
Heiligenberg Neue Ausbildung: Einstieg in die Krankenpflege über den Weg des Assistenten
Es ist der erste reguläre Jahrgang, der die „Schule für Pflegeassistenten“ in der Herzogin-Luisen-Residenz in Heiligenberg durchlaufen hat. Die Ausbildung dauert lediglich ein Jahr, wer allerdings einen staatlich anerkannten Abschluss machen möchte, muss den Weg über eine Schulfremdenprüfung an einer entsprechenden Krankenpflegeschule andernorts gehen.
Die angehenden Krankenpflegeassistentn mit ihren beiden Dozenten in den Schulräumen der Herzogin-Luisen-Residenz in Heiligenberg. Allen ist klar: Sie werden dringend gebraucht.
Heiligenberg Hier wird mehr Strom produziert als verbraucht: Wo die Energiewende bereits wahr geworden ist
Auch hier der produzierte Strom ins allgemeine Netz eingespeist. Sieht man davon bei der Gegenüberstellung von Stromerzeugung und -verbrauch in Heiligenberg aber mal ab, bleibt ein Luftkurort, in dem Biogasanlagen und Solarzellen zumindest rein rechnerisch für Energieautarkie sorgen.
Biogasanlagen wie diese auf dem Lärchenhof gibt es auf Gemarkung Heiligenberg gleich mehrere. Da sie von Wind und Sonne unabhängig sind, sorgen sie dafür, dass immer Strom produziert wird.
Heiligenberg Heinz Vogel Graf von Roit gibt den Heiligenbergern ihr Hallenbad zurück
Das Hallenbad in der Herzogin-Luisen-Residenz in Heiligenberg ist gut 50 Jahre alt – und seit Oktober 2019 geschlossen. Eine Komplettsanierung war nötig, die auf knapp 1 Million Euro veranschlagt wurde. Die Summe hätte Heinz Vogel Graf von Roit, Besitzer der Herzogin-Luisen-Residenz, nicht allein stemmen können. Landespolitiker hatten zwar Zusagen für finanzielle Unterstützung gemacht, diese blieb jedoch aus. Schließlich ging Heinz Vogel die Sanierung doch an – und die Heiligenberger sollen das Hallenbad ab Mitte März wieder nutzen können.
Heinz Vogel Graf von Roit ist überzeugt, dass es mit der Wiedereröffnung im März klappt. Er wird das Hallenbad auch der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.
Bodenseekreis Stammkneipe, Lieblingscafé oder Restaurant: Welche Lokale wir im zweiten Lockdown besonders vermissen
Die Bars, Cafés und Restaurants im Bodenseekreis sind seit dem zweiten Lockdown geschlossen. Welche Lokalitäten wir in dieser Zeit vermissen – und welche Erinnerungen damit verbunden sind.
Diese Kneipen, Cafés und Restaurants vermissen wir im Lockdown besonders.
Heiligenberg So nutzen die Heiligenberger Wolkenschieber den närrischen Weihnachtsbaum als Schwarzes Brett für ihre Forderungen
In Heiligenberg haben die Wolkenschieber den Weihnachtsbaum in einen Narrenbaum umfunktioniert. Und sie tun auf zahlreichen Schildern, die sie am Baum festgenagelt haben, ihre Forderungen kund: an die Gemeinde, an das Coronavirus, an den Hauptamtsleiter...
Das ehemalige Rathaus dient seit einigen Jahren dem Narrenverein Wolkenschieber als Domizil. Hier steht nun auch ein besonderer Narrenbaum.
Heiligenberg Der Inhalt? Streng geheim! Wolkenschieber packen bunte Päckle „to go“ für den Kinderball daheim
Weil der Kinderball der Wolkenschieber ausfallen muss, haben die Narren für den Narrensamen eine Überraschung vorbereitet: Die Kinder und Jugendlichen können sich ein Päckle mit Spieletipps, Fasnetsdeko, Süßigkeiten und Überraschungen abholen, um zu Hause einen Kinderball zu feiern.
„Wir lassen unsere Nachwuchs nicht in der Luft hängen“, sagt Narrenpräsident Markus Leppert, der oben über dem Balken hängt und Bonbons auf Andrea Schumacher, Jugendleiter Christoph Knisel und Celine Rock (von links) regnen lässt. Natürlich kommen auch Bonbons in das „Kinderball to go“-Päckchen.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Friedrichshafen Nach Corona-Ausbruch in Ailinger Pflegeheim: Angehöriger sorgt sich wegen Einzelquarantäne um schwer demenzkranke Mutter und kritisiert Politik und Behörden
Während auf der einen Seite in Baden-Württemberg Erleichterungen für Geimpfte angekündigt werden, müssen nach einem Corona-Ausbruch im Haus der Pflege St. Martin alle Bewohner in ihren Zimmern in Quarantäne – auch Geimpfte. Wie passt das zusammen, fragt sich David Jocham, dessen schwer demente Mutter seit Tagen weitestgehend isoliert ist.
David Jocham spricht in einem Video über die aktuelle Situation seiner Mutter.
Kreis Konstanz Die Schiffe der BSB bleiben erstmal im Hafen – der Saisonstart ist in den Mai verschoben
Am 19. April sollten die Schiffe der weißen Flotte in See stechen. Jetzt ist der Start erstmal auf Mai verlegt – ohne ein konkretes Datum. Die BSB möchten das abhängig vom Infektionsgeschehen und von Öffnungsperspektiven machen.
Bis man die Schiffe der BSB wieder auf dem Bodensee fahren sieht, wird es wohl noch eine Weile dauern.
Pfullendorf Neue Attraktion bei der „Räuberbahn“
Die Attraktivität der „Räuberbahn“, die samstags, sonntags und feiertags zwischen Aulendorf, Altshausen, Ostrach und Pfullendorf verkehrt, wird weiter erhöht. Jetzt wurde offiziell ein „Räuber-Rundweg“ rund um das Ried eröffnet.
Die „Räuberbahn“ verkehrt noch bis zum 17. Oktober auf der Strecke Pfullendorf-Aulendorf, jeweils am Samstag, Sonntag und an Feiertagen.
Überlingen Radler fühlen sich unsicher und gestresst: Überlingen bekommt bei Umfrage des Fahrradclubs die schlechteste Note im Bodenseekreis
Überlingen schneidet im bundesweiten, jetzt veröffentlichten Fahrradklima-Test 2020 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs schlecht ab. Der ADFC mahnt Hindernisse an, die nach seiner Ansicht längst beseitigt werden könnten. Die Stadtverwaltung ihrerseits verweist auf Verbesserungen in den vergangenen Monaten und stellt die Methodik der Umfrage infrage.
Das Holmgitter, welches von Osten her am Mantelhafen zur Sicherheit aufgestellt wurde, stellt nach Ansicht von Prisca Resch und Bernhard Glattharr vom ADFC ein extrem gefährliches Hindernis und einen Unfallschwerpunkt dar. Das Gitter in der Kurve sei viel zu eng, so dass die Gefahr bestehe, dass Radfahrer mit dem Gitter kollidieren. Bilder: Holger Kleinstück