Friedrichshafen

Friedrichshafen
Quelle: Selina Beck
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Symbolbild
Friedrichshafen Männer zeigen mutmaßlich gefälschte Impfausweise in Apotheke vor
Die Polizei ermittelt einer Pressemitteilung zufolge nach einem Vorfall, der sich am Samstag gegen 13.45 Uhr in einer Apotheke in der Äußeren Ailinger Straße ereignet haben soll.
Friedrichshafen Fußgängerin wird in Riedleparkstraße von Auto erfasst und schwer verletzt
Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Montag gegen 10.15 Uhr, als eine Frau mit ihrem Auto im Bereich der Friedrichstraße von einer Grundstücksausfahrt nach links auf die Riedleparkstraße fuhr.
Überlingen Verzögerung beim Impftermin: Impfteam ruft DRK und Polizei zu Hilfe
Zweieinhalb Stunden später als geplant startete am Sonntag ein Impftermin in Überlingen, weil sich der nötige Aufbau erheblich verzögerte. Rotes Kreuz und Polizei kümmerten sich um die 250 Impfwilligen, die bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auf ihre Impfung warteten.
Top-Themen
Friedrichshafen Unbekannte randalieren in Tiefgaragen und beschädigen Autos
Nach Angaben der Polizei schlugen die Unbekannten in der Nacht von Samstag auf Sonntag mehrere Autoscheiben ein, rissen Fahrzeugteile ab und entwendeten Kennzeichen.
SÜDKURIER Online
Bodenseekreis Pläne für die B 31-neu enttäuschen Naturschützer in vielerlei Hinsicht: "Diese neue Trasse sollte eine Bündelung sein"
Die Naturschutzverbände BUND und Nabu sehen nach wie vor Verbesserungsbedarf und -potenzial bei der Trasse B1 für den Weiterbau der B 31-neu zwischen Immenstaad und Meersburg. Die Vorschläge örtlicher Vertreter reichen von weniger Spuren bis hin zu Straßenschließungen im Umfeld – ein Gespräch.
Dieses Bild entstand im Januar 2020 bei einem Rundgang mit Vertretern von BUND und Nabu im Weingartenwald. Die B 31-neu soll zwischen Immenstaad und Meersburg auf der Vorzugstrasse B1 hier gerade durchführen.
Visual Story Booster, Blüten und Bodensee-Weihnacht: Das war die Woche im Bodenseekreis
Und schon wieder ist eine dieser grauen Novemberwochen vorbei! Corona bestimmte mal wieder die Nachrichtenlage, doch es gab auch Lichtblicke. Hier sorgen wir dafür, dass Sie diese Woche im Bodenseekreis nichts verpasst haben.
Ravensburg Stadt Ravensburg organisiert mehrere Impftermine
Die Stadt Ravensburg bietet in den kommenden Wochen regelmäßig Termine für Corona-Schutzimpfungen an. Wo dort wann der erste, zweite oder dritte Piks möglich ist.
Symbolbild
Friedrichshafen Die Karikatur der Woche: Zählen wir also wieder rauf
Regelmäßig betrachtet Stefan Roth das Geschehen in Friedrichshafen und der Region aus einem anderen Blickwinkel, hier sammeln wir die Karikaturen für Sie.
Bodenseekreis Wo kann ich mich gegen das Coronavirus impfen lassen? Hier gibt es offene Impfangebote im Bodenseekreis
Derzeit wird vor allem in Haus- und Allgemeinarztpraxen geimpft, jetzt sollen allerdings auch wieder verstärkt mobile Impfteams eingesetzt werden. In einigen Städten und Gemeinden im Bodenseekreis gibt es wieder offene Impfangebote. Neu sind außerdem die Impfstützpunkte in Friedrichshafen, Überlingen und Tettnang, an denen jeweils zwei Mal pro Woche geimpft wird. Die Liste der Impftermine wird regelmäßig aktualisiert.
Ein Impfpass und eine Aufklärungsboden zur mRNA-Impfung (Symbolbild).
Friedrichshafen Ungeimpfte sind trotz Ausgangssperre unterwegs. „Es wird mit dem Finger auf eine Minderheit gezeigt“, sagt einer von ihnen
Seit Donnerstag gilt im Bodenseekreis eine nächtliche Ausgangssperre für Personen ohne Impfschutz oder Genesenen-Nachweis. Doch ein abendlicher Rundgang des SÜDKURIER zeigt: Nicht jeder hat von der Regelung gehört, die in Landkreisen mit einem besonders hohen Infektionsgeschehen gilt.
Peter aus Stuttgart ist nicht geimpft. Die Ausgangsbeschränkung kritisiert er vehement.
Friedrichshafen/Immenstaad Schauen Nikolaus und Ruprecht trotz Corona vorbei? Die Nikolausgilde zeigt sich optimistisch
Am 6. Dezember ist Nikolaustag. Im vergangenen Jahr galt zu diesem Zeitpunkt bereits die Zwei-Haushalts-Regel. Ein Nikolaus, ein Knecht Ruprecht und eine Familie – das war ein Haushalt zu viel. Doch wie sieht es in diesem zweiten Pandemie-Winter aus?
In Immenstaad waren der Nikolaus und seine Knecht Ruprechte – Dietmar, Manuel und Fabian Heberle – 2020 trotz Corona auf Tour. Auch in diesem Jahr soll es Besuche im Freien und mit viel Abstand geben. (Archiv)
Friedrichshafen Nach Absage der Bodensee-Weihnacht: Auf der Suche nach dem Glühwein
Die Häfler Bodensee-Weihnacht ist abgesagt. Doch wo gibt es in der Adventszeit noch Glühwein? Der SÜDKURIER hat sich auf einen Streifzug durch die Zeppelinstadt begeben.
Trotz abgesagtem Weihnachtsmarkt müssen die Häfler Einwohner nicht auf Glühwein verzichten.
Friedrichshafen Booster, Erst- und Zweitimpfung: So kommen Sie beim Häfler Impfstützpunkt an Ihre Dosis
Am Freitagmorgen fiel der Startschuss für den Impfstützpunkt in der Friedrichshafener Innenstadt. Jeweils freitags und samstags können sich alle Menschen ab zwölf Jahren im ehemaligen Briefwahlbüro gegen Corona impfen lassen. Stadtverwaltung und Landratsamt erklären den genauen Ablauf.
Vor dem neuen Impfstützpunkt in der Eugen-Bolz-Straße 10 stehen die Besucher Schlange.
Bodensee Impfungen durch Betriebsärzte. ZF, RRPS, Airbus und Wagner fahren ihre Kapazitäten für Mitarbeiter wieder hoch
Nach der Stiko-Empfehlung für Impf-Booster für alle ab 18 sowie der Verschärfung der Corona-Regeln für Ungeimpfte ist die Nachfrage nach Impfungen enorm gestiegen – und die Wartelisten bei Ärzten werden immer länger. Auch in den großen Betrieben im Bodenseekreis wird wieder geimpft.
Der Großmotorenbauer Rolls-Royce Power Systems (RRPS) mit mehreren Werken in Friedrichshafen hat sein umfangreiches Impf- und Testangebot über die ganze Zeit hinweg aufrechterhalten.
Überlingen Höllisch viel Arbeit für ein himmlisches Gemälde im Nikolausmünster in Überlingen
Die Restauratoren Bunz und Bunz aus Billafingen haben das riesige Stauder-Gemälde im Nikolausmünster untersucht. Der Plan ist, die Farben wieder zum Leuchten zu bringen. Ein Arbeitskran führte sie direkt ans Gemälde. Wir zeigen in Fotos und Videos ganz neue Perspektiven.
Ralf Pfuhz von einer Spezialfirma aus Hessen steuert eine Arbeitsbühne im Nikolausmünster in Überlingen. An der Wand prangt das Stauder-Gemälde, über dessen Restaurierung der Stiftungsrat der Münstergemeinde und der Münsterbauverein entscheiden müssen, wenn ein Kostenrahmen vorliegt.
friedrichshafen Emma Adler ist die 40. Stipendiatin der ZF-Kunststiftung – und beschäftigt sich mit der digitalen Übelkeit
Die Künstlerin hat ihre Ausstellung „Simulator (sic!)ness“ im Zeppelin Museum eröffnet. Der Titel spielt mit dem Begriff „Simulationsickness“, der eine Übelkeit beschreibt, die Menschen überkommen kann, wenn sie sich zu lange nur im Digitalen bewegen.
Emma Adler ist die 40. Stipendiatin der ZF Kunststiftung.
Friedrichshafen Trauer um Irmgard Schmid-Maybach
Irmgard Schmid-Maybach ist im Alter von 98 Jahren gestorben. Seit den 1950er Jahren lebte sie in San Francisco, ihrer Heimatstadt Friedrichshafen blieb sie aber zeitlebens verbunden. Durch diese Verbundenheit und durch ihr Engagement hielt sie die Leistungen ihres Großvaters Wilhelm und ihres Vaters Karl lebendig, schreibt die Stadt in einem Nachruf.
Irmgard Schmid-Maybach
TV Ein echtes Bodensee-Kind: In seiner Heimat bleibt "Bergdoktor"-Star Heiko Ruprecht nicht lange unerkannt
Den Schauspieler Heiko Ruprecht kennen viele Fernsehzuschauer als den Bruder vom "Bergdoktor" – seit 2008 spielt er in der erfolgreichen ZDF-Serie Hans Gruber. Was nicht jeder über den 49-Jährigen weißt: Er ist geboren in Friedrichshafen und aufgewachsen in Lindau. Seine Heimat habe ihn geprägt, sagt er. Ein Porträt.
Heiko Ruprecht am Hafen von Lindau. In der Stadt am Bodensee ist der 49-Jährige aufgewachsen, auf die Welt kam der Schauspieler in Friedrichshafen.
friedrichshafen Überraschender Abgang: Erste Klinikchefin Margita Geiger verlässt Medizin Campus
Knapp zwei Jahre nach ihrem Dienstantritt verlässt Margita Geiger den Medizin Campus Bodensee. Der vorzeitige Abschied ist einer auf Raten. Co-Geschäftsführer Franz Klöckner, seit Januar im Haus, ist bereits seit mehreren Wochen Vorsitzender der Geschäftsleitung.
Kein Duo mehr: Margita Geiger ist ab sofort nicht mehr Geschäftsführerin des Medizin Campus Bodensee. Co-Geschäftsführer Frank Klöckner übernimmt vorerst die alleinige Verantwortung.
Überlingen Die Todeszahl in Pflegeheimen steigt, doch mobile Impfteams erreichen nur jedes zweite Heim im Landkreis
Im städtischen Pflegeheim St. Ulrich in Überlingen sind von den 22 mit Covid-19 infizierten Bewohnern sechs gestorben, drei von ihnen waren ohne Booster-Impfung. Unsere Recherchen zeigen, dass das mobile Impfteam (MIT)vom St. Ulrich für die dritte Impfung gar nicht angefordert wurde. Damit sind sie nicht alleine: Jedes zweite Pflegeheime im Kreis überlässt das Boostern den Hausärzten. Landesweit erreichten die Impfteams nur jeden dritten Heimbewohner.
Das städtische Pflegeheim St. Ulrich in Überlingen. Nach einem Corona-Ausbruch, der die Einrichtung seit Ende Oktober herausforderte, war die Einrichtung für Besucher  geschlossen worden. Jetzt ist es eingeschränkt wieder geöffnet.
Friedrichshafen 2-G-Plus und verkürzte Zeiten. Im Klinikum gelten strenge Regeln für Besucher
Wer im Moment einen kranken Angehörigen oder Freund in einer der Kliniken des Medizin Campus Bodensee besuchen will, muss sich an strenge Regeln halten. Die wurden mit Eintritt in die Alarmstufe II nochmal verschärft. Besonders an Wochenende kommt es teilweise aufgrund der Einlasskontrollen zu langen Schlangen. Was aktuell gilt – und warum der Medizin Campus sein Sicherheitskonzept verschärft hat.
Für Besuche im Klinikum Friedrichshafen gilt fortan die 2-G-Plus-Regel. Dafür müssen Besucher gerade am Wochenende lange Wartezeiten in Kauf nehmen.
Friedrichshafen Strenge Corona-Regeln und Ausgangsbeschränkungen: Wie wird die Einhaltung überhaupt kontrolliert?
Die Regeln der Corona-Verordnung werden verschärft. Doch wer kontrolliert eigentlich die Einhaltung? Dafür zuständig sind die Ortspolizeibehörden der Städte und Kommunen. Verstöße dagegen werden mit einem Bußgeld geahndet. Die Polizei greift nur ein, wenn ein Verstoß als Ordnungswidrigkeit oder Straftat geahndet werden kann.
Die Polizei wird die Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte in den betroffenen Landkreisen kontrollieren. Ungeimpfte dürfen in Stadt- und Landkreisen, in denen die Sieben-Tage-Inzidenz über 500 liegt, zwischen 21 und 5 Uhr das Haus nur noch aus triftigem Grund verlassen. So leer wie beim Lockdown im Dezember 2020 werden die Straßen in Friedrichshafen wahrscheinlich nicht wieder werden.
Bodensee Trauriger Rekordwert: Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis auf höchstem Stand seit Beginn der Pandemie
Die Zahl der Corona-Fälle steigt rasant – auch im Bodenseekreis. Hier wurde am Mittwoch mit 748 ein neuer Höchstwert der Sieben-Tage-Inzidenz erreicht. Der Bodenseekreis hat damit seit Mittwoch die höchste Inzidenz in ganz Baden-Württemberg.
Die aktuellen Zahlen zu Corona werden auf der Internetseite des Landratsamtes Bodenseekreis in einer Covid-19-Zahlentafel dargestellt. Hier können die Daten auch rückblickend sowie grafisch betrachtet werden.
Markdorf Untaugliche Corona-Lollitests an Kindergärten? Stadt tauscht Schnelltest-Kits aus
Weil die Schnelltests eines chinesischen Herstellers offenbar keine Zulassung hatten, hat die Stadt an all ihren Kindergärten die Schnelltest-Kits austauschen müssen. Obwohl die Stadt, übrigens auch aus Sicht der Eltern, unverzüglich reagiert hatte, gibt es aus deren Reihen Kritik am Informationsfluss. Unterdessen musste das Gesundheitsamt am Mittwoch zwei Gruppen im Pestalozzi-Kindergarten schließen: 13 Personen haben sich dort mit Corona infiziert.
Das Gesundheitsamt hat am Mittwoch zwei Gruppen des Pestalozzi-Kindergartens schließen lassen. Dort sind insgesamt 13 Personen mit dem Corona-Virus infiziert, Kinder wie Erwachsene. An allen Kindergärten musste die Stadtverwaltung außerdem ihre bisherigen Schnelltest-Kits aus dem Verkehr nehmen. Bei ihnen war offenbar die Zulassung abgelaufen.
Bodenseekreis Gibt es am Bodensee genügend Unterkünfte für Geflüchtete? Landkreis rechnet im Winter mit zahlreichen Migranten
Immer mehr Geflüchtete finden ihren Weg nach Deutschland – und auch in den Bodenseekreis. Wie bereitet sich der Landkreis auf die Menschen vor? Gibt es genügend freie Plätze in den Sammelunterkünften?
Aktuell gibt es im Bodenseekreis etwa 130 freie Plätze in Unterkünften für Geflüchtete. Das kann sich in den kommenden Monaten ändern, wie Landratsamt-Sprecher Schwarz bestätigt. Dieses Bild zeigt das Zimmer einer Anschlussunterkunft für Flüchtlinge am Schättlisberg in Überlingen.
Konstanz Sie wollen nicht schweigen: 13 Frauen, 13 Protokolle über Gewalt
Heute ist der Tag gegen Gewalt an Frauen. 13 Frauen, darunter Politikerinnen, Influencerinnen, Journalistinnen und Kulturschaffende, sprechen über ihre persönlichen Erfahrungen. Es sind Protokolle, die aufrütteln.
Kressbronn Bus-Brand bei Kressbronn war Brandstiftung – und der mutmaßliche Täter ist nicht strafmündig
Im Juni ist bei Kressbronn ein Schulbus komplett ausgebrannt. Nur dank der schnellen Reaktion des Fahrers wurde damals niemand verletzt. Nun hat die Staatsanwaltschaft mitgeteilt: Es war Brandstiftung – und der Beschuldigte kann nicht belangt werden.
Nur noch ein Gerippe ist übrig: Bei dem Brand im Juni konnten zehn Kinder und der Fahrer den Bus noch rechtzeitig verlassen. Kurz darauf ging das Fahrzeug vollständig in Flammen auf.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Sipplingen Auf dieses Verbot weisen bislang lediglich Schilder hin: Sipplingen sperrt Badende am östlichen Ufer aus
Ohne Sachdiskussion und Information der Öffentlichkeit wurde in Sipplingen für einen Teil des Bodenseeufers ein Badeverbot erlassen. Es gilt schon seit dem Sommer, durchgesetzt wurde es bislang aber nicht.
Im Moment hier wohl niemand ans Baden, an sonnigen Wochenenden im Sommerhalbjahr wird es aber bislang eng: Tagesgäste, Urlauber und Einheimische nutzen den Uferbereich als Badestelle. Inzwischen ist das Baden an diesem Abschnitt in Sipplingen aber verboten.
Bodenseekreis Selten war die Chance auf eine Lehrstelle laut Arbeitsagentur besser
Mehr Ausbildungsstellen, weniger Bewerber: So lässt sich die Bilanz des im September abgelaufenen Ausbildungsjahres 2020/2021 der Agentur für Arbeit für den Bodenseekreis zusammenfassen.
Bis zum Ausbildungsstart im September hatten Unternehmen aus dem Bodenseekreis der Agentur für Arbeit mehr Ausbildungsstellen als im Jahr zuvor gemeldet. (Symbolbild)
Markdorf Steigende Corona-Zahlen in der Gehrenbergstadt. Jetzt sind Testzentren und Impfangebote geplant
Eine Teststation und ein mobiles Impfangebot sucht man in Markdorf derzeit vergeblich. Aber es kommt Bewegung in die Sache. Private Betreiber werden voraussichtlich kommende Woche am Marktplatz und im ehemaligen Autohaus Gschossmann Testzentren für kostenlose Bürgertests eröffnen, das mobile Impfteam ist am 9. Dezember in der Stadthalle vor Ort.
Lange Schlangen gab es beim Impfangebot im Deggenhausertal. In Markdorf wird ein mobiles Impfteam am 9. Dezember vor Ort sein.
Kriminalität Ist der Hochrhein eine Kinderporno-Drehscheibe? Warum es im Landkreis Waldshut und speziell in Bad Säckingen überdurchschnittlich viele Fälle gibt
Bei einer Hausdurchsuchung nach Drogen haben Waldshuter Kripobeamte 33.000 Kinder- und Jugendpornos entdeckt. Einer der Ermittler heißt Christian Weinhold. Er liebt und hasst seinen Job. Denn er weiß: Er könnte so viel mehr tun. Weshalb und wo es am Hochrhein eine extreme Häufung an Kinderporno-Delikten gibt und welcher Fall selbst für abgebrühte Kriminalkommissare „außergewöhnlich“ war.
Ein Mann sitzt vor einem Bildschirm und konsumiert Kinderpornos (gestellte Szene)