Friedrichshafen

Friedrichshafen
Quelle: Selina Beck
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Wie Sie sehen, sehen Sie nichts: Das englischsprachige Schild sowie sein Pendant in deutscher Sprache sind genau wie das Blinkzeichen vom Fischbacher Knoten nach nur wenigen Tagen wieder verschwunden.
Friedrichshafen Warum die neuen Schilder am Fischbacher Knoten schon wieder abgebaut wurden
Bis vor wenigen Tagen wiesen am Fischbacher Knoten zwei Schilder – ein deutsch- und ein englischsprachiges – auf eine Haltelinie hin, die zugleich eine Kontaktschleife markiert. Nun sind die Schilder wieder verschwunden. Ist die Kontaktschleife also deaktiviert? Oder bleibt die Ampel jetzt auf Dauerrot?
Bodenseekreis Was treibt Sie an? Das sagen die Bewerber von Linke, Klimaliste und ÖPD zu ihrer Kandidatur für den Landtag und ihrem politischen Engagement
In wenigen Tagen wird in Baden-Württemberg ein neuer Landtag gewählt. Auf dem Wahlzettel stehen im Wahlkreis 67/Bodensee auch die Namen von Sander Frank (Die Linke), Daniel Boch (Klimaliste) und Marion Morcher (ÖDP). Wir stellen sie Ihnen vor.
Friedrichshafen Halbseitige Sperrung der B 31 beginnt eine Woche später
Seit dem 1. März lässt das Regierungspräsidium (RP) Tübingen die Brückenlager am Löwentalviadukt in Friedrichshafen instand setzen. Aufgrund von Umstellungen im Bauablauf konnte eine Beeinträchtigung des Verkehrs laut RP bislang vermieden werden, nun werde aber eine halbseitige Sperrung der B 31 erforderlich.
Top-Themen
Friedrichshafen Erste Warnstreiks in Friedrichshafen: Rund 4400 Beschäftigte legen Arbeit vorzeitig nieder
Bei ersten Warnstreikaktivitäten in Friedrichshafen haben sich nach Angaben der IG Metall im Freitag rund 4400 Beschäftigte von ZF, DGH Sandcasting und Zeppelin beteiligt.
SÜDKURIER Online
Friedrichshafen Noch ein Hotel: Pilsbar „Graf Zeppelin“ wird dem „Lord Z“ an der Meersburger Straße in Fischbach weichen
Ein Projekt lag dem Gestaltungsbeirat am Donnerstag zur Beurteilung vor. Der viergeschossige Bau soll ein Hotel mit 60 Betten plus Ferienwohnungen werden samt einer Pächterwohnung auf dem Dach.
In diesem Abschnitt an der Meersburger Straße in Fischbach soll auf der linken Straßenseite ein neues Hotel gebaut werden. Die Pläne dafür wurden am Donnerstag dem Gestaltungsbeirat vorgelegt.
Bodenseekreis/Ravensburg Ehepaar muss nach Mordversuch für mehrere Jahre in Haft
Nach nur zwei Prozesstagen hat die Ravensburger Schwurgerichtskammer ein Urteil, das an inhaltlicher und verbaler Eindeutigkeit kaum zu überbieten ist, gegen ein Ehepaar aus Bodenseekreis gesprochen. Die Kammer verurteilte die Tat – eine Attacke mit einem Baseballschläger im August 2019 – als heimtückischen Anschlag auf Rechte des Kindsvaters.
Landgericht Ravensburg (Archivbild)
friedrichshafen Hochhaus-Pläne am früheren „Schlossgarten“: Ein Projekt zwischen Hoffen und Bangen
Ein Hotel mit mindestens 150 Zimmern am westlichen Ende der Friedrichstraße – und das in einem Zwölfgeschosser? Die Meinungen gehen auseinander. Über 1000 Gegenstimmen hat eine neu formierte Bürgerinitiative mit einer Online-Petition schon gesammelt, während das Häfler Jugendparlament die Initiative „toll“ findet.
Wie groß wäre ein „Hochpunkt“ an der Friedrichstraße auf dem Schlossgarten-Areal im Vergleich zur Umgebungs-Bebauung tatsächlich? Dieses Modell der Grundstückseigner soll das besser verdeutlichen als die im Rahmenplan eingezeichneten Klötze.
Bodenseekreis Zwischen klirrender Kälte und T-Shirt-Wetter: Mit dem Februar neigt sich ein Winter der Gegensätze seinem Ende entgegen
Zwischendurch war es richtig, richtig kalt. Das haben Sie schon wieder vergessen? Kein Wunder: Im Februar gab es am Bodensee schließlich auch reichlich Sonnenschein und insbesondere im letzten Monatsdrittel überaus milde Temperaturen.
Frühling im Häfler Stadtgarten: Am letzten Februar sorgen Krokusse bereits für bunte Tupfer.
Friedrichshafen Lahme Leitungen ade: 353 Haushalte sollen endlich ans Breitband angeschlossen werden
Auch das Klinikum Friedrichshafen und mehrere Schulen sollen nun endlich den Anschluss an schnelles Internet bekommen. Rund 4,1 Millionen Euro wird das kosten. Die Stadt Friedrichshafen profitiert von hohen Zuschüssen von Stadt und Land.
Anschluss ans Glasfasernetz und damit ans schnelle Internet sollen nun alle Haushalte in Friedrichshafen bekommen, die weniger als 30 Mbit Downloadgeschwindigkeit haben. Förderprogramme von Bund und Land machen diese Investition möglich.
Friedrichshafen/Ravensburg Arbeiten zur Elektrifizierung der Südbahn auf der Zielgeraden. Während der letzten Etappe ist noch einmal Schienenersatzverkehr angesagt
Im Sommer soll die Oberleitung unter Strom gesetzt werden. Im Zuge der abschließenden Arbeiten zur Elektrifizierung der Südbahn wird der Streckenabschnitt zwischen Aulendorf und Ravensburg ab Sonntag, 7. März für voraussichtlich rund dreieinhalb Wochen gesperrt. Im April folgt eine Sperrung zwischen Ravensburg und Friedrichshafen.
Zunächst zwischen Aulendorf und Ravensburg, im April dann zwischen Ravensburg und Friedrichshafen ist im Zuge der Arbeiten zur Elektrifizierung der Südbahn nochmals Schienenersatzverkehr angesagt. (Archivbild)
Friedrichshafen Mehr Geld statt zweiter Nullrunde: Warnstreikwelle kommt auch bei der ZF Friedrichshafen an
Am Freitag will die Gewerkschaft IG Metall auch in Friedrichshafen zu einer ersten Aktion aufrufen. Mit dem "Frühschluss" wollen die Arbeitnehmer der ZF Friedrichshafen AG auf ihre Forderung von vier Prozent mehr Lohn in diesem Jahr aufmerksam machen. Tatsächlich zeigte sich bei zwei Betriebsversammlungen, dass die wirtschaftliche Lage des Unternehmens aktuell besser aussieht, als noch vor einigen Monaten. So wurde nun statt ursprünglich angedachter Arbeitszeitverkürzungen Schließtage oder der Abbau von Urlaubstagen vereinbart.
Die Konzernzentrale der ZF Friedrichshafen AG in Friedrichshafen.
Friedrichshafen Warum über die Fraktionsanträge zum Klimaschutz erst später entschieden wird
Die Fraktionen im Häfler Gemeinderat haben insgesamt 13 Anträge zum Klimaschutz gestellt. Doch darüber wird derzeit nicht beraten. 2,2 Millionen Euro sollen im neuen Doppelhaushalt dafür eingestellt werden. Doch welche Projekte realisiert werden, ist noch unklar. Sicher ist, dass wohl nicht alle Wünsche erfüllt werden können.
Projekte zum Klimaschutz sind in Friedrichshafen geplant. Welche das sein werden, ist noch unklar. Aber dass Teile der Bevölkerung dies wünschen, wurde bei diversen Klimastreiks in der Zeppelinstadt klar.
Friedrichshafen Gemeinschaftsschule Graf Soden betritt Neuland mitten in der Corona-Krise
Seit September hat die Gemeinschaftsschule Graf Soden (GGS) eine Oberstufe und kann Schülern das Abitur anbieten. Die Nachricht kam kurz vor dem ersten Lockdown. Ob das mitten in der Corona-Pandemie geklappt hat, erzählt Rektorin Iris Engelmann.
Die Gemeinschaftsschule Graf Soden wirbt mit großflächigen Bannern am Zaun rund um das Schulgelände für die Oberstufe, die sie seit September 2020 anbieten darf.
Friedrichshafen 32-Jährige soll für mehrere Opferstock-Diebstähle in Friedrichshafen, Meckenbeuren und Langenargen verantwortlich sein
Eine Frau, die seit Mitte September mehr als 2000 Euro aus Sammelbehältnissen in verschiedenen Kirchen gestohlen haben soll, ist am Montagvormittag in Friedrichshafen festgenommen worden. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft besteht Grund zur Annahme, dass die 32-Jährige noch für eine Reihe weiterer Straftaten zur Verantwortung zu ziehen sein könnte.
SÜDKURIER Online
Friedrichshafen/Immenstaad Zwei Unfälle an einem Nachmittag im Bereich des Fischbacher Knotens
Im Abstand weniger Stunden haben sich am Montag zwei Unfälle im Bereich der Einmündung Meersburger Straße/B 31 bei Fischbach ereignet. In einem Fall wird gegen einen unbekannten Lastwagenfahrer wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt.
SÜDKURIER Online
Video Wahlkreis Bodensee: Fünf schnelle Fragen an die Kandidaten
In der Wahlarena mussten Kandidaten für die Landtagswahl aus dem Wahlkreis Bodensee tief Luft holen: In nur einem Atemzug durften sie die Fragen der SÜDKURIER-Redakteure beantworten.
Friedrichshafen Corona-Schutzimpfung bald beim Hausarzt? Mediziner aus Friedrichshafen und Immenstaad wären jedenfalls bereit
Eigentlich fehlt ihnen nur noch der Impfstoff. „Wir impfen jedes Jahr mehr als tausend Patienten und ich würde lieber heute als morgen anfangen zu impfen“, sagt beispielsweise Johannes Martin, Allgemeinmediziner in der Gemeinschaftspraxis Ailingen. Die Impfung an sich stellt Ärzten aus Friedrichshafen und Immenstaad zufolge keine besondere Herausforderung dar.
In der Gemeinschaftspraxis Ailingen sind unter anderem (von links) Shkenije Zahaig, Michaela Metzger und Dr. Johannes Martin bereit, auch die Covid-19-Impfung in den Praxisalltag zu integrieren.
Bodenseekreis Zwischen Petzen und Pandemiebekämpfung: Warum Menschen aus dem Bodenseekreis Corona-Verstöße der Polizei und Ordnungsämtern melden
Seit Beginn der Pandemie erhalten Polizei und Ordnungsämter im Bodenseekreis Hinweise auf Corona-Verstöße aus der Bevölkerung. Aber warum neigen Menschen zu diesem Verhalten? Ruth König aus Oberuhldingen erzählt, warum sie einen Corona-Verstoß melden wollte, sich dieser aber sogar als Fehlalarm erwies.
Ist das noch ein Haushalt? Seit Beginn der Pandemie melden Menschen Corona-Verstöße an Polizei und Ordnungsämter.
Ravensburg/Bodenseekreis Brutale Abreibung oder Mordversuch? Ehepaar nach Attacke mit Baseballschläger vor Gericht

Wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung muss sich seit Montag ein Häfler Ehepaar vor dem Landgericht Ravensburg verantworten. Die Attacke mit einem Baseballschläger galt dem früheren Ehemann der Angeklagten.
Der Eingang des Landgerichts Ravensburg. (Archivbild)
Bilder-Story Sonne, See und Saharastaub: So stimmungsvoll nimmt der Frühling am Bodensee Anlauf
Meteorologisch ist es schon so weit, kalendarisch dauert es noch, gefühlt spielen irgendwelche Daten im Zusammenhang mit dem Frühlingsbeginn doch aber ohnehin nur eine untergeordnete Rolle. Diese Leserbilder, die in den vergangenen Tagen in Friedrichshafen und Immenstaad entstanden sind, machen jedenfalls gute Laune – selbst wenn weitere nass-kalte Tage in Sicht sind. Und sie zeigen: Der Sonne und den ersten Blüten sind Daten auch ziemlich schnuppe.
Stimmungsvolle Sonnenuntergänge sind natürlich nichts, was es nur im Frühling zu beobachten gäbe. Unter anderem am Abend des letzten Februarmittwochs verlieh Saharastaub dem Geschehen aber sozusagen noch einen besonderen Filter. „Man wird buchstäblich in eine andere Welt versetzt“, schreibt Reinhold Köfer zu seinem Foto, das in Immenstaad entstanden ist. „Wüstenplanet lässt grüßen.“
Friedrichshafen Betrunkener Mann wirft Bierflasche gegen Stadtbus
Wegen Sachbeschädigung wird ein 42-Jähriger angezeigt, der laut Polizeibericht am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr am Bahnhofplatz in Friedrichshafen eine Bierflasche gegen einen fahrenden Bus geworfen hat.
SÜDKURIER Online
Friedrichshafen Heute ist eigentlich jeder Schnitt ein Neuschnitt: Friseursalons öffnen nach langen Wochen des Wartens und Bangens wieder
Es wird wieder geschnitten, gesträhnt und gefärbt: Die Friseursalons sind geöffnet und dürfen ihre gewohnten Leistungen – ausgenommen gesichtsnahe und kosmetische Behandlungen – wieder anbieten. Nach langen Wochen der Schließung und aufgrund von verspätete Hilfszahlungen bleibt die Lage für einige Salons aber weiterhin prekär.
Olivia Bucher freut sich, dass ihr Salon wieder geöffnet ist und schneidet bereits kurz nach 8 Uhr ihrer ersten Kundin die Haare.
Friedrichshafen Verhaltenes Frühlingserwachen: Erste Blumenkäufe sind noch mit leichter Unsicherheit verbunden
Seit Montag sind Blumenhandlungen, Gärtnereien und Gartencenter für den "normalen" Einkauf unter den bereits gewohnten Infektionsschutzregeln – Maske, Abstand, Personenzahlbegrenzung – geöffnet. Anfangs war der Kundenandrang in Friedrichshafen noch verhalten – und auch die Freude der Blumenhändler unter dem Eindruck der sonstigen Umstände noch leicht getrübt.
Florian Mayer vom Blumenhaus Mayer findet: „Blumen tun der Seele gut. Daher sind sie gerade in so einer Zeit wichtig für die Menschen.“
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Salem Lausig: Am Affenberg ist eine Woche vor dem geplanten Saisonstart noch unklar, ob die Tore öffnen dürfen

Die Vorbereitungen auf die neue Saison am Affenberg Salem laufen auf Hochtouren. Am 13. März soll es losgehen. Doch blickt Parkleiter Roland Hilgartner mit Spannung auf den Inzidenzwert zwischen 50 und 100. Falls dieser gehalten werden kann, öffnen die Tore. Maskenpflicht herrscht in jedem Fall, auch zum Schutz der Affen.
Am 13. März will der Affenberg in die neue Saison starten. Tatsächlich hängt die Eröffnung aber am Inzidenzwert, der aktuell im Bodenseekreis herrscht.
Markdorf Offener Brief zum Lockdown: Ministerpräsident Kretschmann wird Markdorfs Bürgermeister Riedmann nicht antworten
Am Montag hatte Markdorfs Bürgermeister Georg Riedmann einen offenen Brief an Ministerpräsident Winfried Kretschmann gesendet, als gemeinsame Aktion und unterzeichnet von weiteren 15 badischen Amtskollegen. Darin forderten die Bürgermeister eine Lockerungsperspektive für die Innenstädte. Auf diesen Brief wird Riedmann nun keine Antwort vom Regierungschef bekommen. Dies sagte ein Regierungssprecher am Freitag auf Anfrage des SÜDKURIER.
Verzweifelt machen die Einzelhändler in den Innenstädten auf ihre Lage aufmerksam. Bei fortgesetztem hartem Lockdown drohe den Innenstädten ein Händlersterben, hatten Markdorfs Bürgermeister Georg Riedmann und seine 15 Amtskollegen in ihrem Brief an den Ministerpräsidenten argumentiert.
Bodenseekreis Keine Ausgangsbeschränkungen, aber ein Alkoholverbot an bestimmten öffentlichen Plätzen – das gilt ab Samstag im Bodenseekreis
Wenn die Sieben-Tage-Inzidenz in einem Landkreis sieben Tage in Folge bei 50 oder höher liegt, soll das Landratsamt besondere Corona-Schutzmaßnahmen ergreifen. Die Kreisverwaltung hat sich gegen nächtliche Ausgangsbeschränkungen entschieden, in einer Allgemeinverfügung jetzt aber ein Alkoholverbot für bestimmte Plätze festgelegt.
An bestimmten Plätzen – unter anderem in vielen Bereichen des Bodenseeufers – gilt ab Samstag ein Alkoholverbot.
Bodenseekreis/Kreis Ravensburg Ab Dezember geht es im Halbstunden-Takt von Ulm nach Friedrichshafen
Endes des Jahres beginnt Verkehrsminister Winfried Hermann zufolge „ein neues Zeitalter im Schienenverkehr zwischen Ulm, Friedrichshafen und Lindau“. Hintergrund sind die Elektrifizierung der Südbahn und der östlichen Bodenseegürtelbahn. Vertreter des Verkehrsministeriums und der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg haben jüngst das ab Dezember geplante Fahrplankonzept vorgestellt.
Ein Eindruck aus dem Oktober vergangenen Jahres: Arbeiter installieren die Oberleitungen an der Bahnstrecke zwischen Meckenbeuren und Friedrichshafen.