Die Südweste Messe startet dieses Wochenende: Das heißt Endspurt für die rund 700 Aussteller, die ihre Stände aufbauen müssen. Darunter ist auch die Bundeswehr, die dieses Mal mit einem ganz besonderen Ausstellungsstück aufwartet: Einem Rettungshubschrauber des Typs Bell UH 1D. „UH steht für ‚Utility Helicopter‘. Der Helikoptertyp wurde in den 1960er Jahren hergestellt und ist teilweise noch immer im Einsatz“, erklärt Jürgen Klau, Hauptmann und Presseoffizier der Bundeswehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Hubschrauber, der ab diesem Wochenende auf dem Messegelände in Schwenningen zu besichtigen sein wird, dient nur noch als Ausstellungsstück. „Aber wenn man ihn auftanken würde, könnte er jederzeit abheben“, betont Klau. Der Hubschrauber wiege 3,5 Tonnen und sei früher für Rettungsflüge eingesetzt worden. Er ist noch immer voll ausgerüstet mit Rettungswinde und medizinischen Geräten.

„Während der Messe können sich Besucher auch reinsetzen oder mit der Winde rauf und runter ziehen lassen“, sagt Klau. Und das nicht auf dem Außengelände der Messe, sondern in der Halle, direkt beim Stand der Bundeswehr.

Blick ins Innere des Helikopter-Cockpits. Hubschrauber des Typs Bell UH 1D wurden in den 1960er Jahren gebaut und sind teilweise noch immer im Einsatz.
Blick ins Innere des Helikopter-Cockpits. Hubschrauber des Typs Bell UH 1D wurden in den 1960er Jahren gebaut und sind teilweise noch immer im Einsatz. | Bild: Marcel Jud

Damit der Helikopter an seinen Platz kommt, braucht es schweres Gerät und vor allem viel Muskelkraft. „Für den Transport von seinem Standort Diepolz nach Schwenningen, musste er komplett zerlegt werden“, erklärt Klau. Auf dem Messegelände wurde der Hubschrauber dann wieder zusammengebaut. Um den Rotorkopf zu montieren, brauchte es einen Spezialkran des Jägerbataillons in Donaueschingen. „In der Halle hätte der Kran keinen Platz gehabt“, so Klau. Deshalb wurde der komplette Hubschrauber von Soldaten in die Messehalle geschoben – auf zuvor montierten Rädern.

Hier sehen Sie in Videos und Bildern, wie der Helikopter in die Halle kommt:

Der frisch zusammengebaute Hubschrauber auf dem Messegelände in Schwenningen. Im Hintergrund der Spezialkran, mit dessen Hilfe der Rotorkopf montiert wurde.
Der frisch zusammengebaute Hubschrauber auf dem Messegelände in Schwenningen. Im Hintergrund der Spezialkran, mit dessen Hilfe der Rotorkopf montiert wurde. | Bild: Marcel Jud
Video: Marcel Jud
Video: Marcel Jud
Video: Marcel Jud
Video: Marcel Jud
Beim Halleneingang ist Augenmaß gefragt, damit die Rotoren nicht anstoßen.
Beim Halleneingang ist Augenmaß gefragt, damit die Rotoren nicht anstoßen. | Bild: Marcel Jud
Video: Marcel Jud
Video: Marcel Jud
Et voilà: Der Hubschrauber steht an seinem Platz in der Halle.
Et voilà: Der Hubschrauber steht an seinem Platz in der Halle. | Bild: Marcel Jud