Sie sind 24 Stunden für uns da, an allen 365 Tagen im Jahr – die Mitarbeiter der Rettungsleitstelle beim Schwarzwald-Baar-Klinikum. Hier gehen alle Notrufe der Nummer „112“ ein. Von hier werden alle Rettungskräfte alarmiert und koordiniert, ob Feuerwehr, Sanitäter oder Bergrettung. Landrat Sven Hinterseh sieht diesen Anlass eher symbolisch: „Mein Dank geht symbolisch an sie, stellvertretend für alle in unserer Gesellschaft, die Tag und Nacht für uns da sind und helfen, wo eine Notsituation entsteht“. Dem schloss sich

Jürgen Roth, Vorsitzender des DRK- Kreisverbandes, an. „Ich würde Ihnen gerne eine ruhige Weihnacht wünschen, wir wissen aber alle, dass Sie genau an diesen Tagen leider noch mehr zu tun haben“, so Roth. Kaum waren die Worte gesprochen, hob im Hintergrund der Rettungshubschrauber zum nächsten Einsatz ab. Rettung kennt keine Geschäftszeiten und Pausen.