Vor 30 Jahren fiel die Mauer für die Wiedervereinigung, vor 30 Jahren führte Löffingen auf Initiative des heutigen Ehrenbürgers Norbert Brugger die Ehrung der erfolgreichen Sportler im Baarstädtchen ein. Damals, so wusste Moderator Martin Lauble bei der Sportlerehrung zu berichten, wurde diese Ehrung in einen großen Sportlerball verpackt, um den Teamgeist zu präsentieren. Auch heute ist Sportlerehrung nicht nur eine Hommage an den Teamgeist, Fairness, Disziplin, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen der Vorzeigesportler, sondern steht auch für die Brücken, welche mit und durch den Sport gebaut werden, wie Bürgermeister Tobias Link unterstrich. Seit 30 Jahren stehen auch Ehrengäste auf der Bühne, wie Georg Thoma (Skispringer), Simon Danner (Eishockey-Profi), Andreas Hofmann (Vize-Europameister Leichtathletik), der Weltmeister mit Trail Biking David Rall oder auch der Juniorenweltmeister im Rollstuhlfechten, Maurice Schmidt. Eng verbunden sind die Löffinger aber mit dem SC-Freiburg, zumal hier Martin Braun, der bei solchen Anlässen immer mit dabei ist, seine Profi-Fußballkarriere begann.

Das könnte Sie auch interessieren

Nun gab Co-Trainer Lars Voßler in der Talkrunde mit Martin Braun, Norbert Brugger und Martin Lauble Einblicke in seine Arbeit. Einbezogen wurde auch das Publikum, welches nicht nur Fragen formulieren durfte, Tobias Knittel konnte ein SC-Trikot und Jana Fischer einen SC-Schal bei der Verlosung mit nehmen. So kam die Frage nach dem Foul an Trainer Streich im Spiel gegen Frankfurt auf, aber auch wie man Co-Trainer beim SC-Freiburg wird oder wie man nach Niederlagen die Spieler wieder aufbaut. Eigentlich wollte er nur die Diplomarbeit und später seine Doktorarbeit beim SC Freiburg schreiben. Eingestellt wurde er als „Edler“, über die Fußballschule wurde Voßler Co-Trainer bei Christian Streich. Charmant und ungezwungen plauderte Voßler von seiner Arbeit und der ersten Begegnung mit Martin Braun, damals als Sprecher des SC Freiburg. „Der war nicht abgehoben, sondern nahm mich gleich in die Fußballfamilie auf“, so Voßler. Dies konnten die Löffinger nur unterstreichen, den ihr Martin ist immer in Löffingen präsent und der Fußballer von damals geblieben. Mit so mancher Anekdote begeisterte Norbert Brugger die Zuhörer. Vom SC, der so manches Trainingslager in Löffingen verbrachte und sich im Stadtwald verlief, oder aber wie man dem FC Freiburg (2. Bundesliga) als kleiner FC Löffingen trotzte und das geschuldete Geld für den Transfer von Peter Karvouniaris (heute Mediziner) pfänden ließ.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.