Die Musikkapelle Fürstenberg hofft auf einen zügigen Bauverlauf: „Wir freuen uns auf den Spatenstich für das Vereinshaus, das hoffentlich bis zum Beginn unseres 100-jährigen Jubiläums steht“, sagt Dirigent Matthias Mayer. Er geht davon aus, dass sich die Musiker trotz der Bauaktivität auf die Proben und Auftritte konzentrieren können.

Hinsichtlich schallschutztechnischer Maßnahmen sei mit der Verwaltung und den Bauträgern bereits vieles besprochen. „Unsere Wünsche bezüglich akustischer Gestaltung und Anordnung des Probenraums haben wir vorgebracht“, sagt Mayer.

Melanie Vollmer und Martina Limberger appellieren an das Plenum die Jubiläumsvorbereitungen gemeinsam zu bewältigen.
Melanie Vollmer und Martina Limberger appellieren an das Plenum die Jubiläumsvorbereitungen gemeinsam zu bewältigen. | Bild: Rainer Bombardi

Mayer will den Schwerpunkt seiner Arbeit weiterhin auf die musikalische Leitung legen. Seiner Ansicht nach ist dies angesichts eines durchschnittlichen Probenbesuchs von nicht ganz 70 Prozent notwendig. Unterschiede bezüglich dem Probenbesuch registrierte Mayer auch in den einzelnen Registern deren durchschnittliche Präsenz sich von 50,5 Prozent (Posaune) bis 88,1 Prozent (Tuba) erstreckte.

Wichtiges Probenwochenende

Mit Blick auf die Konzerte und das bevorstehende Jubiläum sei es erforderlich, dass alle einem Strang ziehen. Deshalb appelliert Mayer an eine möglichst vollständige Teilnahme am Probenwochenende vom 27. bis 29. März. Dabei besteht für die Musikerinnen und Musiker die Möglichkeit, sich intensiv auf das Frühjahrskonzert vorzubereiten. Die Fürstenberger bestreiten dieses erstmals gemeinsam mit dem Akkordeonorchester Blumberg unter der Leitung von Kai Armbruster. Der präsentiert einige seiner Eigenkompositionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Es braucht Solidarität

Mayer fordert, dass sich die Musiker solidarisch zeigen. Bei Konzerten und Proben sollte keiner davon ausgehen, dass die anderen Registermitglieder anwesend sind. Es gebe die unterschiedlichsten Kommunikationswege, um sich zu entschuldigen oder sich bei den anderen Mitgliedern zu informieren.

Dirigent Matthias Mayer ist mit dem Polizeiorchester in Gesprächen wegen einem erneuten Auftritt im Jubiläumsjahr.
Dirigent Matthias Mayer ist mit dem Polizeiorchester in Gesprächen wegen einem erneuten Auftritt im Jubiläumsjahr. | Bild: Rainer Bombardi

Parallel zu den Proben und Auftritten im laufenden Jahr laufen die Vorbereitungen auf das Jubiläum 100 Jahre Musikkapelle Fürstenberg. Diverse Teams die sich um Themen wie Programmvorbereitung. Bewirtung, Organisation und vieles mehr kümmern sind bereits gebildet. Das Festbankett mit Jubiläumskonzert ist auf den 10. Juni 2021 terminiert. Es gibt Gespräche über ein weiteres Konzert des Polizeiorchesters im Herbst. Auch der Termin für das Festwochenende ist fixiert und zwischen dem 9. und 12. Juli 2021 auf dem Sportplatz terminiert.

Der bisherige Bestand an Fuhrmannskitteln reicht nicht mehr für alle Musiker aus. Der Förderverein finanziert jetzt die Neuanschaffungen zur Hälfte, die andere Hälfte die Musikkapelle. Von den Musikern ist werden 30 Euro Kaution gefordert.