Die Eisbahn ist seit dieser Woche für die Schulkinder frei. Der Vormittag gehört den Kindern der Schulen aus Blumberg und der Umgebung. Gleich am Montag tummelten sich mehr als 100 Kinder aus der Grundschule Riedböhringen und der Eichbergschule unter der Aufsicht ihrer Lehrerinnen und Lehrer auf dem Eis.

Das könnte Sie auch interessieren

Fast die Hälfte der Schüler hat inzwischen eigene Schlittschuhe. Die anderen wurden an diesem Morgen von den Aktivis Friedrich-Wilhelm Pfaff, Siegfried Alt, Wolfgang Sonntag und Gerhard Scherer mit Schlittschuhen versorgt. Viele Kinder haben inzwischen gelernt, sich ohne großes Hinfallen auf der Eisfläche zu bewegen. Und sie hatten viel Freude daran.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Lehrerinnen Hadice Pfitzenmeier und Anita Weinmann sowie einige Mütter begleiteten die Kinder der Kardinal-Bea-Schule. Bei den Eichbergschülern waren es Regina Flösch und Konstantin Konegen die sich um die jungen Schlittschuhläufer kümmerten.

Manchmal fällt man beim Schlittschuhlaufen auch auf den Po, wie hier die beiden Mädchen der Kardinal-Bea-Grundschule. Bild: Reiner Baltzer
Manchmal fällt man beim Schlittschuhlaufen auch auf den Po, wie hier die beiden Mädchen der Kardinal-Bea-Grundschule. | Bild: Reiner Baltzer

Mit dabei auch der Ruheständler Hermann Kleiser. Stolz berichteten einige Schülerinnen, was sie alles beim Toben auf der Eisfläche schon gelernt haben. Das haben sie dann auch gleich unter Beweis gestellt. Inzwischen haben sich weitere Schulen und auch Kindergärten Eislaufzeiten gesichert.