Beim politischen Aschermittwoch der Blumberger FDP hat sich der FDP-Bundestagsabgeordnete Marcel Klinge erneut dafür ausgesprochen, gut integrierten und arbeitenden Ausländern den Spurwechsel vom Asyl- ins Einwanderungsrecht zu ermöglichen, wenn ihr Asylantrag abgelehnt worden ist und sie kein Bleiberecht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

In diesem Zusammenhang griff Klinge den CDU-Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei scharf an: „Der redet in Donaueschingen anders, als seine Partei in Berlin abstimmt.“ Der Liberale bezeichnete den stellvertretenden CDU-Fraktionsvorsitzenden Frei als „Chefinnenpolitiker“ seiner Partei, der in der Migrationspolitik „auf der Bremse steht“. Es gebe bei der CDU aber auch „Vernünftige“, wie den Blumberger Bürgermeister Markus Keller. Der Rathauschef setzt sich so wie Klinge dafür ein, dass Buba Jaiteh in Deutschland bleiben darf. Der Mann aus Gambia, der von seinem Arbeitgeber, der Firma Wieländer + Schill in Tuningen, einen unbefristeten Anstellungsvertrag erhalten hat, gilt an seinem Wohnort Hondingen als bestens eingegliedert. Der junge Mann engagiert sich im Trainerteam der F-Jugend und geht für Hondinger Fußballmannschaft, die eine Spielgemeinschaft mit dem FC Riedöschingen bildet, auf Torejagd.

Das könnte Sie auch interessieren

Laut Klinge stehe seine Partei für Weltoffenheit und ein modernes Einwanderungsgesetz, das sich an dem Kanadas orientiert. Er sprach von einer „Migrationspolitik nach Regeln“. „Wir wollen bestimmen, wer zu uns darf und wer nicht.“ Gleichzeitig gehörten die, die dem Staat auf der Tasche liegen, konsequent abgeschoben.

FPD will CO2 einen Preis geben

Außerdem vertraten Klinge und FDP-Landeschef Wolfgang Theurer, zweiter Hauptredner beim politischen Aschermittwoch der Blumberger FDP im Epfenhofener „Löwen, klassische liberale Positionen in der Wirtschafts- und Umweltpolitik. Danach führten Verbote nicht dazu, die Industrie klimaneutral zu machen. Vielmehr müsste CO2-Emissionen einen Preis bekommen. So würden Investitionen in Vermeidung von CO2-Emissionen unmittelbare wirtschaftliche Vorteile ergeben, sie würden sich rechnen.