Ein gelungenes Open-Air in lockerer Atmosphäre bot sich den zahlreichen Zuhörern des Picknick-Konzerts am Samstagabend beim Street Art Festival in Blumberg.

Der laue Sommerabend sorgte für perfekte Bedingungen, es sich auf der großen Wiese neben der Kindertagesstätte Stadtzwerge gemütlich zu machen. Schon als ab 18.30 Uhr Bettina Kuhn und einige Künstler ihrer Gesangsschule Wege der Stimme den musikalischen Part des Abends eröffneten, fanden sich viele Gäste aller Altersklassen auf dem Gelände ein und lauschten den gekonnten und abwechslungsreichen Darbietungen.

Bis zum Beginn des eigentlichen Picknick-Konzerts mit der Schweizer Band Pigeons on the Gate füllte sich der Freiluft-Konzertsaal immer weiter. Die Plätze an den Bierzeltgarnituren waren schnell allesamt belegt und viele Zuhörer folgten dem Motto des Konzerts und brachten ihre Picknick-Decken und Campingstühle mit, um sich darauf vor der Bühne niederzulassen. Das Konzept der Veranstalter ging vollends auf, den Gästen ein hochkarätiges Konzert in ungezwungener Atmosphäre zu bieten. Es herrschte eine fröhliche und ausgelassene Stimmung wie beim Picknick unter Freunden, bei dem jeder sein Plätzchen fand: Während die einen gemütlich auf ihrer Decke saßen und der Musik zuhörten, plauderten andere in geselliger Runde an einem der umliegenden Verpflegungsstände oder tanzten vor der Bühne zu den flotten Rhythmen der Irish- Folk-Band.

Das Sextett überzeugte mit einem erstklassigen Live-Konzert, das dem Publikum vom ersten Song an den unverwechselbaren irischen Folk-Sound zu Gehör brachte, aber auch die Verbindung zu Rock und Pop schaffte. Egal ob bei flotten Rhythmen an Schlagzeug, Bass, Gitarre oder Geige, dem virtuosen Flötenspiel von Frontfrau Lajescha oder gefühlvoll gesungenen Balladen – die Musiker waren mit unglaublicher Spielfreude am Werk und begeisterten die Zuhörer. Die Lasershow von Max Grabs projizierte schließlich beeindruckende Licht- und Farbspiele an den Himmel und bot einen gelungenen Abschluss des Picknick-Konzerts.