Das Polizeipräsidium Konstanz warnt aktuell, am Donnerstag 30. Juni, erneut vor Schockanrufen von Telefonbetrügern. Wie es in einer kurzen Meldung heißt, geben sich die Betrüger am Telefon als nahe Verwandte aus, die einen Unfall gehabt haben sollen. Die Angerufenen sollen Geld für eine angebliche Kaution bezahlen. Betroffen sei vor allem der Raum Singen und Umgebung.

In den vergangenen Wochen kam es immer wieder zu solchen Schockanrufen. Dabei geben sich die Telefonbetrüger beispielsweise als naher Verwandter, Polizist oder Arzt aus. Das Ziel ist, die Opfer um ihr Geld zu bringen. Immer wieder warnen die Beamten die Bevölkerung vor solchen Schockanrufen, doch immer wieder fallen Menschen auf diese Maschen herein.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Polizei rät, bei Nachrichten von unbekannten Nummern besonders wachsam zu sein. Als erstes sollten Angerufene oder Angeschriebene über die bekannte Nummer des mutmaßlich nahen Verwandten Kontakt zu diesem aufnehmen. Darüber hinaus sei es wichtig, sich am Telefon nie unter Druck setzen zu lassen oder gar direkt Überweisungen zu tätigen. Weitere Verhaltenstipps und Hinweise finden Sie unter www.polizei-beratung.de.