Thema & Hintergründe

Blaulicht Singen

Polizei Blaulicht

Wir berichten für Sie zu allen Blaulicht-Themen immer aktuell.

Finden Sie hier den Polizeibericht Singen, Einsätze der Feuerwehr in Singen und weiterführende Berichterstattung zu Unfällen, Verkehrsunglücken, Einbrüchen oder anderen Straftaten.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Singen Corona-Protestzug und Mahnwache – so verlief der Montagabend in Singen
Etwa 50 Teilnehmer einer Mahnwache standen mehr als 2000 sogenannten Spaziergängern gegenüber. Beide Veranstaltungen verliefen in Singen laut Polizeiangaben friedlich.
Mehr als 2000 Menschen sind am vergangenen Montag durch Singens Innenstadt gelaufen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren.
Singen/Hegau Protest gegen Corona-Maßnahmen mit Trillerpfeifen und Megafon
Wieder gab es sogenannte Spaziergänge gegen die Maßnahmen zum Schutz vor der Corona-Pandemie. Veranstaltungen gab es in Singen und dem Hegau. Für Singen geht die Polizei von etwa 1100 Teilnehmern aus.
Auch am Busbahnhof kam der sogenannte Spaziergang der Corona-Maßnahmen-Gegner in Singen vorbei – minutenlang ging dort nichts mehr. Abstand und Maskenpflicht haben die weitaus meisten Teilnehmer nicht interessiert.
Kreis Konstanz Wie steht es um die Infrastruktur im Kreis angesichts steigender Coronafälle? Die meisten Betriebe sehen sich gut aufgestellt
Sollte Omikron für zu viele Infektionen zur selben Zeit sorgen, könnte es kritisch werden bei der kritischen Infrastruktur, also bei Bussen, Bahnen, der Polizei oder der Stromversorgung. Denn ohne Busfahrer fahren die Busse nicht. Wir fragten nach, wie gut die Organisationen im Kreis aufgestellt sind.
Beim Seehäsle gab es Ende 2021 Ausfälle wegen an Corona erkrankter Lokführer.
Singen Feuerwehr fährt Großeinsatz nach Küchenbrand
Aufmerksame Bewohner verhindern Schlimmeres. Rettungskräfte kommen rechtzeitig zu Nachlöscharbeiten in der Singener Nordstadt.
Nach einem Feuerwehreinsatz in der Fichtestraße räumen die Rettungskräfte den Einsatzbereich.
Singen Der Protest gegen die Corona-Regeln hält an: Wieder gehen rund 600 Menschen in Singen auf die Straße
Die abendliche Veranstaltung blieb laut Polizei friedlich, Transparente oder Parolen gab es nicht – auch Übergriffe gab es keine. Die Teilnehmer machten allerdings nicht nur mit Trillerpfeifen auf sich aufmerksam, sie pfiffen auch auf Abstand und Masken. So lief der Corona-Protestzug in Singen ab
Auch am vergangenen Montag gingen wieder zwischen 500 und 600 Menschen auf die Straße, um bei den sogenannten „Montagsspaziergängen“ gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.
Singen Die Suche nach dem Imbiss-Brandstifter aus der Singener Bahnhofstraße läuft weiter
Polizei und Feuerwehr gehen weiterhin davon aus, dass das Feuer kurz vor Weihnachten im Bereich der Treppe gelegt wurde
In diesem Imbiss in der Singener Bahnhofstraße hat ein unbekannter Täter laut Polizei wohl in der Nacht auf Heilig Abend ein Feuer gelegt.
Singen Immer mehr Teilnehmer an den sogenannten Montagsspaziergängen: In Singen wurden 500 Corona-Demonstranten gezählt
In der Hohentwiel-Stadt waren so viele Menschen unterwegs, um die Corona-Maßnahmen zu kritisieren, wie in keiner anderen Stadt im Landkreis. Laut Polizei waren etwa in Konstanz am gleichen Tag lediglich 250 Menschen auf den Straßen
Am vergangenen Montag haben sich mehr als 500 Menschen zu einem sogenannten „Montagsspaziergang“ in Singen getroffen. So viele, wie noch nie. Unser Bild entstand am Montag vor Weihnachten. Dort waren es etwa 150 Teilnehmer. (Archivbild)
Kreis Konstanz Ein falscher Diplomat und viel echter Käse: Das waren die kuriosesten Funde der Zöllner
Dreist und kurios – so beschreibt Mark Eferl die Funde der Zöllner des Hauptzollamtes in Singen in diesem Jahr. Trotzdem war es ein erfolgreiches Jahr für die Beamten
Erfolgreich sind die Zollbeamten des Hauptzollamts Singen mit mobilen Kontrollen wie hier.
Singen/Hegau Wieder Protest in Innenstadt: Sogenannter Spaziergang gegen Corona-Regeln
Die Veranstaltung blieb laut Polizei friedlich, Transparente oder Parolen gab es nicht. Ähnliche Aktionen gab es auch in Engen und in Steißlingen. Veranstalter haben sich an allen drei Orten nicht zu erkennen gegeben. Die Polizei begleitete die Aktionen, griff aber nicht ein.
Eine große Gruppe von Menschen war am Montagabend wieder in der Singener Innenstadt unterwegs – laut Informationen im Messengerdienst Telegram als Protest gegen die Corona-Maßnahmen.
Singen Singener Schulgebäude besprüht
Am Gebäude entstehen etwa 1000 Euro Schaden. Die Polizei bittet um Hinweise.
Singen Nächtlicher Brand in einem Dönerimbiss: Polizei geht derzeit von Brandstiftung aus
Verletzt wurde bei dem Brand niemand. 40 Feuerwehrleute waren in der Nacht zu Heiligabend im Einsatz. Die Kriminalpolizei ermittelt.
Ein Kellerbrand in einem Dönerimbiss in der Singener Bahnhofstraße hat in der Nacht zu Heiligabend die Singener Feuerwehr in Atem gehalten.
Engen/Kreis Konstanz Falschfahrer auf der A81: Polizei sucht andere Fahrer als Zeugen
In der Nacht zum Mittwoch, 22. Dezember, meldeten mehrere Zeugen einen Geisterfahrer auf der A81 bei Engen. Bei dem vermeintlichen Fahrer stellten die Polizeibeamten einen Werte von über zwei Promille fest.
Symbolbild
Kreis Konstanz Anruf von Microsoft: Telefonbetrüger erbeuten 5000 Euro von Senior
Falsche Mitarbeiter der Firma Microsoft haben einen 67-jährigen Mann aus Singen um 5000 Euro betrogen. Zwar bemerkte der Senior den Betrug, ob das Geld wieder zurück ist, ist unklar.
Symbolbild
Singen/Engen Corona-Proteste: Wenn Protest wie ein Spaziergang aussehen soll
Am Montagabend gab es Versammlungen in Singen und Engen. Die Singener Stadtverwaltung hatte vorab ein Verbot ausgesprochen. An beiden Orten blieb es laut Polizei friedlich, es gab aber einige Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren.
Eine große Gruppe von Menschen zog am Montagabend durch die Singener Innenstadt – hier der Blick in die August-Ruf-Straße.
Singen Rund um die Uhr gefordert: Feuerwehr ist da, wenn es brennt
Singener Feuerwehr zieht Bilanz: 425 Einsätzen im Jahr 2020. Die Zahl der Todesfälle hat sich laut Feuerwehrstatistik gegenüber 2019 gar verdoppelt.
Zu einem der größten und schwersten Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr in Singen zählte ein Feuer auf der Domöne Hohentwiel im Jahr 2019. Über mehrere Stunden zogen sich die Löscharbeiten hin. Archivbild: Sabine Tesche
Singen Stadt Singen verbietet Kundgebung gegen Corona-Maßnahmen
Die Stadt Singen hat per Allgemeinverfügung eine, nach ihren Informationen geplante, unangemeldete Kundgebung in Form eines sogenannten Montagsspaziergangs verboten. Die Kundgebung gegen die Corona-Schutzmaßnahmen und eine eventuelle Impfpflicht sollte am Montag, 20. Dezember, um 19 Uhr am Rathaus stattfinden.
Szenen wie bei einem nicht angemeldeten Montagsspaziergang gegen die Corona-Maßnahmen in Ravensburg, bei dem sich die Teilnehmer nicht an die Corona-Regeln gehalten haben, will die Stadt Singen mit ihrem Verbot eines geplanten, nicht angemeldeten Montagsspaziergangs in Singen vermeiden.
Singen/Konstanz Er soll Messerstecher angestiftet haben – und gesteht reumütig. Erster Prozesstag gegen mutmaßliches Familienoberhaupt
Wenige Wochen nach dem Urteil in Stuttgart-Stammheim muss sich der mögliche Anstifter der Messerstecher vor dem Landgericht in Konstanz verantworten – und erlaubt einen Einblick in das Leben der verfeindeten Großfamilien. Deren Auseinandersetzung gipfelte vor einem Jahr mit einer Messerattacke in Singen, welche der angeklagte Anstifter sehr bereue. Nach einem Verständigungsgespräch steht schon fest, wie lange der Mann in Haft kommen könnte.
Said E. (rote Jacke) ist am Landgericht Konstanz wegen Anstiftung zur gefährlichen Körperverletzung angeklagt. Er soll Familienmitglieder zur Messerstecherei im Dezember 2020 in Singen angestiftet haben.
Singen Wenn die Zeugen verstummen: 21-Jähriger muss sich wegen sexuellen Missbrauchs vor Gericht verantworten
Ein vorbestrafter 21-Jähriger soll eine 19-Jährige gegen ihren Willen geküsst, gestreichelt und gebissen haben. Doch bei der Verhandlung trauen sich die Geschädigten plötzlich nicht mehr, sich zur Tat zur äußern. Erst als der Angeklagte des Saals verwiesen wird, finden sie ihre Sprache wieder.
Das Singener Amtsgericht in der Erzbergerstraße. Bild vom 13.9.2021
Singen Polizei ermittelt wegen Versicherungsbetrugs im großen Stil
Staatsanwaltschaft ordnet Hausdurchsuchungen in 17 Wohnungen von Tatverdächtigen an: Sie sollen Autos beschädigt haben, um an das Versicherungsgeld zu kommen.
Polizei und Staatsanwaltschaft haben eine organisiert handelnde Gruppe von Personen im Visier, denen Versicherungsbetrug unter anderem durch Zerkratzen von Autos vorgeworfen wird. Bei dieser gestellten Szene wurde kein Fahrzeug beschädigt.
Kreis Konstanz Achtung, wenn das Telefon klingelt. Es könnten Betrüger sein
Erneut versuchen Telefonbetrüger mit den Maschen Enkeltrick, Schockanruf und falscher Polizeibeamter Menschen im Landkreis Konstanz und Umgebung abzuzocken. Das Polizeipräsidium Konstanz warnt vor den Anrufen.
Symbolbild
Singen Tödliches Ende eines nächtlichen Ausflugs am Hohentwiel
Nach einem missglückten Rettungsversuch im Bereich des Rennwegs zwischen Singen und Hilzingen wurde ein 32-Jähriger von seinem Auto überrollt.
Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich Ende November am Fuße des Hohentwiels. Ein Fahrer wurde von seinem Auto mitgeschleift. Er kam zu Tode.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter