Gestartet ist sie mit dem Fahrrad in Petershausen. Von dort führt der Bodenseeradweg immer gerade aus nach Allensbach, vorbei an Hegne und das letzte Stück direkt an der B33 entlang.

„Da ich die Natur sehr liebe, fahre ich diese Strecke oft im Frühling“, sagt Lina Campisi. Ihre Kamera habe sie immer dabei, um schöne Landschaftsaufnahmen festzuhalten.
„Da ich die Natur sehr liebe, fahre ich diese Strecke oft im Frühling“, sagt Lina Campisi. Ihre Kamera habe sie immer dabei, um schöne Landschaftsaufnahmen festzuhalten. | Bild: (Archiv) Wetschera, Wiebke

Nach etwa 12 Kilometern in Allensbach angekommen, wird man mit einer schönen Sicht an der Seepromenade belohnt.

An der Allensbacher Seepromenade. Allensbach liegt am Gnadensee, im westlichen Teil des Bodensees gegenüber der Insel Reichenau.
An der Allensbacher Seepromenade. Allensbach liegt am Gnadensee, im westlichen Teil des Bodensees gegenüber der Insel Reichenau. | Bild: Lina Campisi

„Die wunderschöne Landschaft, die Blumen und Tiere zu beobachten, macht mir große Freude“, erzählt Campisi begeistert.

Ein fast wolkenloser Himmel und viel Sonnenschein. Gut versteckt (rechts) kommt gerade ein Hund aus dem Wasser.
Ein fast wolkenloser Himmel und viel Sonnenschein. Gut versteckt (rechts) kommt gerade ein Hund aus dem Wasser. | Bild: Lina Campisi

Das türkise und dunkelblaue Wasser mit Blick auf den Damm zur Insel Reichenau ist eines ihrer vielen Bilder, die sie vom Bodensee gemacht hat.

Von weitem zu erkennen: Der von Pappelreihen gesäumte Inseldamm, der die Reichenau mit dem Festland verbindet. Das Wollmatinger Ried, das sich links und rechts vom Damm ausbreitet, ist das größte Naturschutzgebiet auf der deutschen Seite des Bodensees.
Von weitem zu erkennen: Der von Pappelreihen gesäumte Inseldamm, der die Reichenau mit dem Festland verbindet. Das Wollmatinger Ried, das sich links und rechts vom Damm ausbreitet, ist das größte Naturschutzgebiet auf der deutschen Seite des Bodensees. | Bild: Lina Campisi

Nicht weit entfernt sind die Kliniken Schmieder. „Oberhalb davon sind wunderschöne Wege zum Spazieren gehen und die Seele baumeln zu lassen. Von einer Holzbank hat man einen tollen Seeblick.“

Grüne Wiesen weit und breit. Auf der Höhe der Kliniken Schmieder lässt sich dieser Ausblick von einer Bank genießen.
Grüne Wiesen weit und breit. Auf der Höhe der Kliniken Schmieder lässt sich dieser Ausblick von einer Bank genießen. | Bild: Lina Campisi
Das könnte Sie auch interessieren
Der Frühling ist in der Natur am Bodensee angekommen. Durch das Sonnenlicht sprießen die ersten Knospen und blühen in voller Pracht wie dieser Apfelbaum.
Der Frühling ist in der Natur am Bodensee angekommen. Durch das Sonnenlicht sprießen die ersten Knospen und blühen in voller Pracht wie dieser Apfelbaum. | Bild: Lina Campisi

Links von der Klinik ist eine Wiese, auf der Schafe weiden. „Da gibt es sehr viel zu beobachten, vielleicht auch die Geburt von Lämmchen. Ich könnte ihnen stundenlang zuschauen!“, sagt die Konstanzerin.

Bild: Lina Campisi

Nach diesem entspannten Anblick lässt es sich gemütlich wieder nach Konstanz zurückradeln.

Das könnte Sie auch interessieren