Thema & Hintergründe

Verkehr Konstanz

Verkehr Konstanz

Auf dieser Themenseite bündeln wir fortlaufend alle Inhalte zum Thema Verkehr in Konstanz. 

Sie wollen mit dem Auto nach Konstanz fahren und suchen nach einem Parkplatz? Hier kommen Sie auf unsere Live-Übersicht der Parkhäuser.

Eine Live-Übersicht über die Spritpreise der Tankstellen in Konstanz finden Sie hier.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Konstanz Mit dem Fahrrad bis nach Norwegen: Konstanzer Studentin radelt für den guten Zweck – und bald hat sie Deutschland durchquert
Speiche gerissen, Achter im Reifen, Hochwasser: Diesen Herausforderungen musste sich Anne Klenge auf ihrer Radtour bisher schon stellen. Seit vergangener Woche ist die Konstanzer Studentin unterwegs. Sie radelt nämlich 2300 Kilometer zu ihrem neuen Studienort Trondheim in Norwegen. Auf der Hälfte der Strecke zieht sie eine Zwischenbilanz.
Anne Klenge radelt zum Masterstudium 2300 Kilometer nach Trondheim.
Konstanz „Die Marktstätte ist in einem desolaten Zustand“: Grüne Liste wollte eine farbige Übergangslösung für den Platz – aber der soll vorerst nicht bunter, sondern grüner werden
Ist die Marktstätte als Herzstück der Konstanzer Innenstadt schön genug? Oder befindet sie sich in einem „desolaten Zustand“? So sieht es jedenfalls Anne Mühlhäußer von der Freien Grünen Liste (FGL), die vor kurzem im zuständigen Ausschuss des Gemeinderats dafür warb, ein Gestaltungskonzept für den Belag der Marktstätte zu erarbeiten. Bunt statt grau – davon ließ sich die Verwaltung aber nicht überzeugen.
Zu hässlich für die Konzilstadt? Blick auf die Konstanzer Marktstätte. (Archivbild vom Mai 2021)
Konstanz Jetzt wurden die Straßenschilder zerstört – neuer Ärger um die Einbahnstraße am Hörnle
Seit Wochen sorgt die neue Verkehrsführung der Eichhornstraße für Aufregung. Jetzt wurden die insgesamt elf Straßenschilder, die auf die Einbahnstraße am Hörnle hinweisen, mit schwarzer Farbe besprüht. Wollte jemand so gegen die Verkehrsführung vorgehen?
Das Straßenschild an der Ecke Eichhornstraße/Hermann-Hesse-Weg wurde stark beschädigt.
Konstanz Steht der Bau der Konstanzer Gasfähre vor dem Aus? Die zuständige Hamburger Werft Pella Sietas kündigt Insolvenz an
Erst im Juni hatten die Konstanzer Stadtwerke vermeldet, dass die Arbeiten an der Fähre im Staader Hafen weitergehen können – nachdem sie einen Streit mit der verantwortlichen Werft Pella Sietas über Nachforderungen beigelegt hatten. Doch jetzt steht Pella Sietas vor einem Insolvenzverfahren. Was bedeutet das für die Gasfähre, die zwischen Konstanz und Meersburg verkehren soll?
Wird sie jemals fertig gebaut? Seit Juni 2020 liegt die neue Bodenseefähre im Staader Hafen.
Konstanz Ist der Konstanzer Flugplatz bald komplett in städtischer Hand?
Die Diskussionen über die Zukunft des Flugplatzes im Konstanzer Gemeinderat gehen in die nächste Runde. Nun soll die Frage geklärt werden, ob die Stadtwerke der ideale Träger für die Einrichtung im Industriegebiet wären.
Landeanflug auf den Konstanzer Flugplatz. Noch ist nicht klar, wohin die Reise geht mit der Einrichtung im Industriegebiet.
Konstanz Durchs Garagendach gebrochen und fast drei Meter tief gefallen: Mitarbeiter muss nach einem Arbeitsunfall in Konstanz in die Klinik
Bei Dacharbeiten auf einer Garage ist ein Mitarbeiter am Montagvormittag im Stadtteil Fürstenberg durch einen nicht tragfähigen Teil eines Daches gestürzt. Dabei zog er sich Verletzungen zu, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.
Symbolbild
Konstanz Neue Verkehrsführung zum Hörnle sorgt weiterhin für Ärger: Jetzt schaltet sich der Gaststättenverband Dehoga ein
Seit fast drei Wochen kritisieren Gastronomen, Gewerbetreibende und Anwohner die neue Einbahnregelung in der Konstanzer Eichhornstraße. Dehoga-Vertreter und CDU-Stadtrat Manfred Hölzl nennt sie „umweltschädlich und geschäftsschädigend“. Er fordert nun Nachbesserungen bei der Beschilderung. Wie reagiert die Stadt auf die Forderungen?
Kritisieren die neue Verkehrsregelung am Hörnle, v.l.: Manfred Hölzl (2. Vorsitzender der Dehoga-Kreisstelle Konstanz), Bernd Kunkel (Anwohner), Annerose und Tillmann Gurlitt (Betreiber der Gaststätte Nicolai Torkel), Stephan Klingler (Torkel-Stammgast), Walter Keller (Anwohner) und Markus Nabholz (CDU-Stadtrat) sowie Winfried Kountz (Besitzer des Hotels Waldhaus Jakob).
Konstanz Die Stadtwerke Konstanz fahren zwar Verluste ein, kommen aber „bislang gut durch die Krise“
Vor kurzem haben die Stadtwerke Konstanz die Bilanz des Jahres 2020 vorgestellt. Die Corona-Krise hatte auf einige Geschäftsbereiche negative Auswirkungen. Trotzdem gelang dem Konzern eine Rekordinvestitionssumme im vergangenen Jahr.
Der Konstanzer Fähranleger aus der Luft.
Konstanz Baumschnittarbeiten entlang des Konstanzer Flugplatzes lösen Stau aus
Große Staugefahr noch bis Freitag, 23. Juli: Entlang der Bundesstraße 33 finden Arbeiten an den Bäumen statt. Aus diesem Grund wird die Straße auf Höhe des Konstanzer Flugplatzes stadteinwärts immer wieder gesperrt. Die Folge: kaum ein Durchkommen zwischen Reichenau, Wollmatingen und Stadtzentrum.
Dieses Archivbild zeigt den Blick auf die B33 und die angrenzenden Bäume.
Konstanz Nun sag‘, wie hast du‘s mit dem Parken? Konstanz sucht die Antwort auf die Gretchenfrage
Parkplätze im neuen Döbele-Parkhaus nur für Bewohner? Oder auch für Besucher der Konstanzer Innenstadt? Wenn ja: wie viele? Wenn nein: warum nicht? Wie können die Besucher auf die rechte Rheinseite geleitet werden? Die Konstanzer Glaubensfragen nehmen an Fahrt auf und sollen spätestens in der kommenden Woche beantwortet werden.
Bald ein Bild der Vergangenheit: Autos auf dem Konstanzer Stephansplatz.
Meinung Pro und Contra: Ist die neue Einbahnregelung in Richtung des Konstanzer Strandbads Hörnle sinnvoll?
Seit Montag säumen Verkehrsschilder mit einem weißen Balken auf rotem Grund den Straßenrand der Eichhornstraße Richtung Hörnle. Autofahrer müssen nun über einen anderen Weg zum Baden. Die einen finden das gut, andere ärgern sich über die neue Verkehrsführung. Cian Hartung und Philipp Zieger aus der SÜDKURIER-Lokalredaktion haben bei diesem Thema ebenfalls unterschiedliche Ansichten.
Cian Hartung (rechts) kann der neuen Verkehrsführung in Richtung Hörnle einiges abgewinnen. Philipp Zieger findet den Umweg hingegen überzogen.
Konstanz Demolierter Saft- und Eiswagen wird in diesem Sommer nicht in den Herosé-Park zurückkehren
Kapitulation vor dem Vandalismus im Herosé-Park oder Schutz vor weiteren Übergriffen? Die Stadt Konstanz und die Betreiber haben auf die Sachbeschädigung reagiert und den Kiosk mit Getränken und Eis aus dem Park entfernt. Die Bürgergemeinschaft Petershausen spricht von einer Bankrotterklärung der Verwaltung.
Dieser orangene Kiosk mit alkoholfreien Getränken und veganem Eis wurde demoliert und Geräte im Inneren zerstört. Nun ist er verschwunden und soll frühestens im Frühling 2022 wieder im Herosé-Park stehen.
Konstanz Umweg zum Hörnle: Neue Verkehrsregelung in der Eichhornstraße ärgert Gastronomen und Gewerbetreibende
Seit Montag säumen mehrere Verkehrsschilder mit einem weißen Balken auf rotem Grund den Straßenrand der Konstanzer Eichhornstraße: Während dieses Sommers darf die Straße nur von Fahrradfahrern und Bussen der Linie 5 in beide Richtungen genutzt werden. Doch Gewerbetreibende äußern scharfe Kritik an der Verkehrsführung.
Ludwig Pfister ist über die neue Straßenführung in der Konstanzer Eichhornstraße alles andere als glücklich. „Den Anwohnern wird mit dem Umweg über die Hermann-von-Vicari-Straße einiges zugemutet“, sagt der Geschäftsführer der Christiani GmbH, deren Sitz sich an der Eichhornstraße befindet.
Konstanz Wohin mit den Fahrrädern rund um den Konstanzer Bahnhofplatz? Die Pläne der Stadt und deren Kosten im Überblick
Das Fahrradparkhaus am Konstanzer Bahnhof klingt nach wie vor nach ferner Zukunftsmusik. Bis eine mögliche Umsetzung des Projekts in ein paar Jahren starten könnte, stehen andere Projekte an, die um einiges konkreter sind. Wie will die Stadt Konstanz rund um den Bahnhof mehr Stellplätze für Fahrräder schaffen?
Solch chaotische Bilder, wie auf diesem Archivbild, sind am Konstanzer Bahnhofplatz schon lange Geschichte. Aktuell reichen die rund 380 vorhandenen Fahrrad-Stellplätze trotzdem nicht aus, um den Bedarf zu decken. Die Stadtverwaltung schätzt aufgrund von Zählungen, dass darüber hinaus 600 weitere Fahrräder im Bereich des Bahnhofs „wild“ abgestellt werden.
Konstanz Unfall zwischen Bus und Rollstuhlfahrer in Konstanz – Zeugen gesucht
Am Freitagabend kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Gelenkbus und einem Rollstuhlfahrer, wobei das Bein des Rollstuhlfahrers überrollt wurde. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Archiv-Symbolbild – 27.07.2015, Niedersachsen, Osnabrück: Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa
Konstanz Dichter als die Polizei erlaubt: Betrunkener Radfahrer soll von einem Bekannten mit dem Auto abgeholt werden. Der Freund fährt vor – und ist ebenfalls betrunken
Als „etwas außergewöhnlich“ bezeichnet die Konstanzer Polizei einen Einsatz, den sie vor kurzem absolviert hat. Nachdem die Konstanzer Beamten einen betrunkenen Radfahrer aufgegriffen hatten, sollte dieser von einem Freund abgeholt werden. Der erschien ebenfalls betrunken – und war mit dem Auto zur Abholung gekommen.
Halt, Polizei. Wenn diese Kelle wie auf dem Symbolbild aufleuchtet, sollte man lieber nicht weiterfahren.
Konstanz Einsatz der Feuerwehr am Konstanzer Ellenrieder-Gymnasium wegen technischen Defekts
Grund für den Einsatz war eine Rauchentwicklung im Keller des Gebäudes, ausgelöst durch einen technischen Defekt an einem Elektro-Verteilerschrank. Die Anlage wurde inzwischen von einem Elektriker stromlos geschaltet.
Ein Feuerwehrmann beim Einsatz am Ellenrieder-Gymnasium, wo eine Rauchentwicklung im Keller den Brandmeldealarm ausgelöst hatte.
Konstanz „Die werden in der Schweiz nimmer glücklich“: Leiter des Polizeireviers Konstanz bezieht im Gemeinderat Stellung zur Poser-Szene
Hunderte Fahrer von hochmotorisierten Autos bahnten sich Anfang Juni dröhnend ihren Weg durch Konstanz – und diese Nacht hallt noch immer nach. Auch im Gemeinderat, wo die Polizei über die Maßnahmen berichtete, mit denen Auto-Protzer künftig von der Konzilstadt ferngehalten werden sollen. Eine zentrale Rolle spielen dabei Schweizer – sowohl auf Seiten der Poser, als auch der Einsatzkräfte.
Samstagabend, 5. Juni, kurz nach 23.30 Uhr in Konstanz-Wollmatingen: Anwohnerin Petra Geusch-Leuthe hielt fest, wie hunderte hochmotorisierte Autos die Straßen ihres Wohnviertels heimsuchten.
Konstanz Chemikalie ausgetreten: Einsatz der Feuerwehr an der Uni Konstanz endet glimpflich
Das ausgetretene Trialkylphosphan ist laut Feuerwehr abgestreut, aufgenommen und in einen Behälter gepackt worden. Eine Person wurde vorsorglich dem Rettungsdienst der Universität Konstanz präsentiert, ihr ist jedoch nichts Schlimmes passiert.
Diese Feuerwehrmänner gingen ins Gebäude L der Uni Konstanz, um die ausgetretene Chemikalie aufzunehmen und in einen Behälter zu packen.
Konstanz Autofahrerin ist kurz unaufmerksam – und fährt durch einen Wollmatinger Vorgarten
Am Montag ist die Fahrerin eines Opels nur kurz abgelenkt gewesen. Diese Unaufmerksamkeit führte jedoch dazu, dass sie einen Vorgarten im Konstanzer Stadtteil Wollmatingen mit ihrem Auto durchquerte und dabei einen Schaden von rund 5000 Euro verursachte.
Symbolbild
Konstanz Warum ein ICE den Namen Konstanz trägt und seit der Sekttaufe nie an den Bodensee zurückgekehrt ist
Im Juni 1991 ist erstmals ein Intercity-Express (ICE) quer durch Deutschland gerast. Damals von Hamburg nach München. 30 Jahre ist das inzwischen her. Seit einigen Jahren trägt einer der inzwischen über 200 Schnellzüge der Deutschen Bahn den Namen der Stadt Konstanz, die die Patenschaft für diesen ICE übernommen hat.
Mit Geschwindigkeiten von bis zu 330 km/h fahren ICE der Deutschen Bahn durch die Bundesrepublik. Einer von ihnen trägt sogar den Namen der Konzilstadt (Symbolbild).
Konstanz Wird es bis zum Jahr 2070 dauern, bis alle Konstanzer Bushaltestellen barrierefrei sind? Darüber muss nun der Gemeinderat entscheiden
Die barrierefreie Umgestaltung der Bushaltestellen in Konstanz und den Ortsteilen wird ein Langzeitprojekt, dessen Vollendung der überwiegende Teil der Stadträte wohl kaum erleben wird. Laut Stadtverwaltung gibt es in Konstanz und den Ortsteilen 211 Busstationen, von denen 65 als weitgehend barrierefrei gelten – was wiederum heißt, dass es sich bei den anderen 146 um Sanierungsfälle handelt.
So sehen viele Bushaltestellen in Konstanz und den Ortsteilen aus. Das soll sich ändern – aber besonders flott geht‘s nicht voran.
Konstanz Willkommen im Konstanzer Verkehrschaos! Warum man an Hochlasttagen nur auf verbotenen Wegen ins Paradies kommt
Vorsicht: Ohne detaillierte Kenntnisse lässt sich der folgende Bericht über die Strategie zur Verkehrsentlastung in der Konstanzer Innenstadt kaum verstehen. Und genau deshalb setzt die Stadtverwaltung auf die Einführung eines digitalen Managements – für fünf Millionen Euro! Robert Schwarz ist mit den alltäglichen Problemen vertraut und bezweifelt, dass sich die Investition lohnt.
Corona hat der Mensch (vorerst) im Griff, dafür ist in Konstanz das Problem der Verkehrsbelastung wieder da.
Konstanz Die Stadt Konstanz dreht mächtig am Rad: Jetzt soll‘s endlich was werden mit dem Fahrradparkhaus am Bahnhof
Baubürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn und die Deutsche Bahn machen Hoffnung. Erstens ist mit Fördermitteln wie noch nie zu rechnen und bei der Bahn sind die Planungen unter Dach und Fach.
Thomas Keck freut sich über mehr Ordnung für Fahrräder am Bahnhof. Derzeit gibt es Abstellplätze für knapp 400 Räder, bis 2030 sollen es 1400 sein.
Konstanz Webersteig statt Herosé? Durch die Umgestaltung des linksrheinischen Ufers soll dieser Bereich in den kommenden Monaten zum Verweilen einladen
Als Alternative zum Herosé entsteht etwas Neues auf der anderen Uferseite des Seerheins. Wie die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung informiert, wird jetzt ein etwa 90 Meter langer Abschnitt des Webersteigs auf Höhe der Seezeit-Strandbar für ein Jahr zu einem Aufenthaltsort am Wasser umgestaltet.
So sieht es derzeit am Webersteig am südlichen Seerhein-Ufer aus.