Manches ist anders in dieser Badesaison. Die Formulare am Eingang und die Desinfektionsspender zum Beispiel. Aber im Bad ist dann doch alles wie immer: Eine Bilderstrecke vom ersten Badetag im Kneippbad in dieser Saison, oder: Köpfer, Kraulen und Kinderlachen.
Die Freundinnen Katja Bieg (links) und Claudia Mayer beim Plausch am Beckenrad bei sonnigem Wetter im Kneippbad.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Die Freundinnen Katja Bieg (links) und Claudia Mayer beim Plausch am Beckenrad bei sonnigem Wetter im Kneippbad.

Claudia Bieg ist Stammgast im Kneippbad und freut sich riesig, nach der langen Wartezeit endlich wieder jeden Tag ihre Runden im großen Becken schwimmen zu können.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Claudia Bieg ist Stammgast im Kneippbad und freut sich riesig, nach der langen Wartezeit endlich wieder jeden Tag ihre Runden im großen Becken schwimmen zu können.

Stammgast Wolfgang Nichtern präsentiert Schwimmeister Jerome Jover am Eingang seinen Impfpass. Da er bereits vor zwei Wochen seine zweite Impfung erhalten hat, darf er endlich auch wieder jeden Tag im Freibad seine Bahnen schwimmen.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Stammgast Wolfgang Nichtern präsentiert Schwimmeister Jerome Jover am Eingang seinen Impfpass. Da er bereits vor zwei Wochen seine zweite Impfung erhalten hat, darf er endlich auch wieder jeden Tag im Freibad seine Bahnen schwimmen.

Bereits vor dem Eingang werden die Badegäste auf die Einhaltung der 3-G-Regeln hingewiesen. Außerdem sind überall vor und im Bad die Laufwege deutlich markiert, um für die nötigen Abstände zwischen den Besuchern zu sorgen.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Bereits vor dem Eingang werden die Badegäste auf die Einhaltung der 3-G-Regeln hingewiesen. Außerdem sind überall vor und im Bad die Laufwege deutlich markiert, um für die nötigen Abstände zwischen den Besuchern zu sorgen.

Bereits vor der Kasse werden die Badegäste gebeten, die entsprechenden Formulare auszufüllen, vorausgesetzt sie erfüllen eines der drei „G“: geimpft, genesen oder getestet.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Bereits vor der Kasse werden die Badegäste gebeten, die entsprechenden Formulare auszufüllen, vorausgesetzt sie erfüllen eines der drei „G“: geimpft, genesen oder getestet.

Schwimmmeister Jerome Jover kontrolliert am Eingang die Formalien. Analog zur Gastronomie gelten derzeit auch hier die 3 „G“, geimpft, genesen oder getestet. Badegäste können sich online einbuchen oder noch vor Ort eine Eintrittskarte erwerben, so lange die maximale Anzahl von 600 Badegästen noch nicht erreicht ist.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Schwimmmeister Jerome Jover kontrolliert am Eingang die Formalien. Analog zur Gastronomie gelten derzeit auch hier die 3 „G“, geimpft, genesen oder getestet. Badegäste können sich online einbuchen oder noch vor Ort eine Eintrittskarte erwerben, so lange die maximale Anzahl von 600 Badegästen noch nicht erreicht ist.

Die Ein- und Ausgänge sind genau festgelegt und gut ausgeschildert. Die hässlichen Bauzäune aus dem letzten Jahr sind nun auch einer eher unauffälligen und wesentlich schöneren Absperrleine gewichen.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Die Ein- und Ausgänge sind genau festgelegt und gut ausgeschildert. Die hässlichen Bauzäune aus dem letzten Jahr sind nun auch einer eher unauffälligen und wesentlich schöneren Absperrleine gewichen.

Die Ein- und Ausgänge sind genau festgelegt und gut ausgeschildert. Die hässlichen Bauzäune aus dem letzten Jahr sind nun auch einer eher unauffälligen und wesentlich schöneren Absperrleine gewichen.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Die Ein- und Ausgänge sind genau festgelegt und gut ausgeschildert. Die hässlichen Bauzäune aus dem letzten Jahr sind nun auch einer eher unauffälligen und wesentlich schöneren Absperrleine gewichen.

Bild: Hans-Juergen Goetz
Die Stammgäste genießen es, bereits am Morgen ihre Runden im großen Becken drehen zu können, wenn noch nicht allzu viele Besucher da sind.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Die Stammgäste genießen es, bereits am Morgen ihre Runden im großen Becken drehen zu können, wenn noch nicht allzu viele Besucher da sind.

So langsam füllt sich auch das Nichtschwimmerbecken wieder mit Kindern.
Bild: Hans-Juergen Goetz

So langsam füllt sich auch das Nichtschwimmerbecken wieder mit Kindern.

Johanna Bauer (8 Jahre) (links) mit ihrer Schwester Juliana (5) freuen sich, endlich wieder im Wasser nach Herzenslust planschen zu können.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Johanna Bauer (8 Jahre) (links) mit ihrer Schwester Juliana (5) freuen sich, endlich wieder im Wasser nach Herzenslust planschen zu können.

Wolfgang Osburg mit Enkel Leonard im Nichtschwimmerbecken.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Wolfgang Osburg mit Enkel Leonard im Nichtschwimmerbecken.

Claudia Mayer kommt regelmäßig ins Kneippbad und wollte unbedingt gleich am ersten Öffnungstag einen Kopfsprung ins kühle Nass machen.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Claudia Mayer kommt regelmäßig ins Kneippbad und wollte unbedingt gleich am ersten Öffnungstag einen Kopfsprung ins kühle Nass machen.

Annalena Schneider freut sich, nach der Dusche endlich mal wieder ins Wasser springen zu dürfen.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Annalena Schneider freut sich, nach der Dusche endlich mal wieder ins Wasser springen zu dürfen.

Am frühen Morgen ist der Andrang auf der Liegewiese noch überschaubar. Das dürfte sich in den kommenden Tagen bei gutem Wetter aber sicherlich ändern.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Am frühen Morgen ist der Andrang auf der Liegewiese noch überschaubar. Das dürfte sich in den kommenden Tagen bei gutem Wetter aber sicherlich ändern.

Noch ist jede Menge Platz im großen Becken.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Noch ist jede Menge Platz im großen Becken.

Schwimmmeister Jerome Jover und sein Team haben alles fest im Blick und wachen neben der Sicherheit auch darauf, dass sich nie zu viele Badegäste im Beckenbereich zu nahe kommen.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Schwimmmeister Jerome Jover und sein Team haben alles fest im Blick und wachen neben der Sicherheit auch darauf, dass sich nie zu viele Badegäste im Beckenbereich zu nahe kommen.

Endlich ist es wieder auf, das Villinger Kneippbad. Eigentlich hätte es bereits am 12. Mai wieder öffnen sollen, das war aber aufgrund der zu hohen Inzidenzwerte erst jetzt möglich.
Bild: Hans-Juergen Goetz

Endlich ist es wieder auf, das Villinger Kneippbad. Eigentlich hätte es bereits am 12. Mai wieder öffnen sollen, das war aber aufgrund der zu hohen Inzidenzwerte erst jetzt möglich.