Der Schwarzwaldhof in Blumberg meldet aktuell sechs bestätigte Coronafälle. Ursache sei eine Geburtstagsfeier im Raum Blumberg, an der zwölf Mitarbeiter teilnahmen, teilte Bereichsleiter Andreas Göhring dem SÜDKURIER mit. Bei sechs von ihnen sei der Test positiv ausgefallen, bei den anderen sechs negativ.

Hygiene-Konzept greift

Bekannt wurde dies im Rahmen des Hygiene-Konzepts, machte Bereichsleiter Andreas Göhring deutlich. Bei der routinemäßigen Befragung eines Mitarbeiters, der vorige Woche krank geschrieben war und am Montag wieder zur Arbeit kommen wollte, habe sich bei der Befragung nach seinem Gesundheitszustand ergeben, dass er sich nicht wohl fühle. Der Schichtleiter habe den Angestellten sofort nach Hause geschickt, so Göhring, ein erster Schnelltest auf Corona sei positiv ausgefallen, der PCR-Test habe dies jetzt bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Dieser Mann war einer der Besucher der Geburtstagsparty.

Das weitere Vorgehen erfolge in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt im Schwarzwald-Baar-Kreis, das von Anfang an eingeschaltet wurde.

Beschäftigte im Umfeld nach Hause geschickt

Die Werksleitung hatte am Montag umgehend reagiert. „Die Beschäftigten im näheren Umfeld haben wir am Montag sofort nach Hause geschickt“, erklärt Andreas Göhring, und betonte, sie gingen die Situation pro-aktiv an.

Bestuhlung in Kantine geändert

Schon seit Beginn der Corona-Pandemie hätten sie ein Hygiene-Konzept erstellt: die Arbeitsplätze hätten sie getrennt, im ganzen Betrieb gelte Mundschutz-Pflicht außer in der Kantine, dort hätten sie die Abstände zwischen Tischen vergrößert und die Bestuhlung so geändert, dass sich niemand mehr gegenüber sitze und anatme.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Moment würden die Schnittmengen zwischen Arbeitsplatz und Wohnort geklärt, „wir wollen einen flächendeckenden Schnelltest“, sagte Bereichsleiter Andreas Göhring.

Der Schwarzwaldhof zählt zu den bekannten Fleisch- und Wurstwarenherstellern in der Region und hat rund 300 Beschäftigte.

Auch Bürgermeister sofort informiert

Bereichsleiter Andreas Göhring hatte neben dem Gesundheitsamt auch Bürgermeister Markus Keller gleich am Montag informiert. Der Bürgermeister schätzt die Situation so ein: „Der Schwarzwaldhof hat in vorbildlicherweise Weise reagiert.“ Wenn sich ein Schnelltest als positiv erweise, gebe es gleich den aussagekräftigeren PCR-Test. Alle Infizierten, so erklärte Keller am Donnerstag, „erhalten heute noch ein Informationsblatt mit den Angaben, was häusliche Quarantäne bedeutet.“ Sprich, was sie tun dürfen und was nicht, und insbesondere auch wie sie sich im Kreis ihrer Familie zu verhalten haben.“

Was der Leiter des Gesundheitsamts sagt

Jochen Früh, Leiter des Gesundheitsamtes, sagte auf Anfrage: „Der Schwarzwaldhof, die Stadt Blumberg und das Gesundheitsamt stehen im engen Austausch. Bislang wurden die infizierten Mitarbeiter isoliert und deren Kontaktpersonen ermittelt. Zudem werden alle weiteren Mitarbeiter durch einen Betriebsmediziner getestet.“

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €