Bei den Haushaltsberatungen legte die Verwaltung auf Wunsch des Gemeinderats binnen zweier Tage eine Priorisierungsliste vor, auch für die zahlreichen Renovierungen an Gebäuden vor. Darauf stehen die Vorhaben, die dieses Jahr nötig seien, erklärte Bürgermeister Markus Keller, Projekte, die 2019 zu erledigen seien sowie Vorhaben in drei bis fünf Jahren. Der Bürgermeister betonte, ein langfristiges Herunterfahren der Unterhaltungsmittel bedeute, von der Substanz zu leben.

  • Hondingen ist bei den Gebäuden im Haushaltsentwurf gleich mehrfach aufgeführt: mit 17 000 Euro für einen Fassadenanstrich des Rathauses; 74 000 Euro für den Kindergarten, davon 52 000 Euro für eine neue Heizung sowie 29 500 Euro für das Gemeinschaftshaus Hondingen.
  • Ortsvorsteher Horst Fürderer (CDU) meldete sich zu Wort und äußerte, dass verschiedene Vorhaben noch zur Sanierung der Sanierung voriges Jahr wieder eingeweihten Ortsdurchfahrt gehörten, zum Beispiel das Streichen der Rathausfassade. Wobei er gleich hinzufügte er wisse nicht, ob die dafür vorgesehenen 17 000 Euro überhaupt ganz benötigt würden. Letztlich schlug Fürderer vor, den Betrag zu halbieren. Bürgermeister Keller merkte an, die Verwaltung habe nur den Auftrag ausgeführt, die Vorhaben zu priorisieren.
  • Stadträtin Ursula Pfeiffer (SPD) erklärte, sie habe nichts gegen Hondingen, aber das sei der größte Block. Der Ortsvorsteher entgegnete, er könne leider nichts dafür, dass es mit der Planung für die Ortsdurchfahrt nicht optimal gelaufen sei. Und er betonte: "Wir haben uns sehr zurückgenommen in den Jahren zuvor."
  • Stadtrat Hannes Jettkandt (Freie Liste) wies darauf hin, dass das Ganze eine lange Geschichte sei. Er sei der Meinung, dass man die Maßnahme endlich abschließen sollte. Der Vorschlag, die Mittel für die Rathausfassade zu halben auf 8500 Euro, wurde mit 14 Ja-Stimmen angenommen.
  • Kindergarten Hondingen: Intensiv diskutiert wurden auch die 10 000 Euro im Entwurf für Akustikdecken im Kindergarten. Ortsvorsteher Fürderer schlug vor, die 3000 Euro für die Fremdvergabe der Grünpflege zu streichen und mit diesem Betrag die Akustik zu verbessern. Die Grünpflege würde der Ortschaftsrat übernehmen, was dann so beschlossen wurde.
  • Gemeinschaftshaus Hondingen: Hier wurde über 14 000 Euro für die Parkplatzsanierung beraten. Bürgermeister Keller merkte an, dort sei kein schönes Anblick, aber man könne parken. Ortsvorsteher Fürderer dagegen findet die derzeitige Situation unzumutbar für die Gäste, die mit den Steinen an den Schuhsohlen das Parkett im Gemeinschaftshaus kaputt machen würden. Hier einigte man sich dann darauf, 7000 Euro für Malerarbeiten zu streichen und den Betrag von 14 000 Euro für den Parkplatz auf 7000 Euro zu halbieren.
  • Panoramabad: Abgespeckt wurde von 36 300 Euro auf 22 250 Euro. Für dieses Jahr stehen unter anderem 16 000 Euro für Wartung und Unterhalt, 1500 Euro für einen Plattenaustausch am Sprungturm und 5000 Euro, um die Zufahrt am Schwimmmeisterraum zu pflastern. Verschoben auf 2019 wurden Fußmatten in den Nassräumen, eine Kehrmaschine, die Markierung für ein Beachvolleyballfeld, sowie je 20 Schwimmbretter und Liegen.
  • Eichbergschule Blumberg: Von 17 000 Euro im Ansatz wurden 5500 Euro für einen Lagerraum für Utensilien für die Ganztagsbetreuung auf 2019 geschoben.
  • Grundschule Riedböhringen: Der Ansatz wurde von 17 000 auf 7000 Euro gekürzt, auf 2019 verschoben wurden 10 000 Euro für das Erneuern der Terrasse hinter der Schule.
  • Stadtbibliothek Blumberg: Hier bleiben die 3500 Euro im Entwurf für das Aktualisieren der Flucht- und Rettungswegepläne.
  • Eichbergsporthalle: Von 57 500 Euro wurden 3000 Euro für Malerarbeiten in den Umkleiden sowie 2000 Euro für LED-Beleuchtung im Treppenaufgang geschoben. Erledigt werden dieses Jahr unter anderem Elektroinstallationen für Lüftungsflügel im Kraftraum und Spiegelsaal,, die Reparatur der Lüfungsanlage und das Aktualisieren der Flucht- und Rettungswegepläne.
  • Grundschule Fützen: Hier stehen geschätzte 420 000 Euro für die energetische Sanierung von Fassade und Dach sowie für Sanitär nun im Investitionshaushalt.

Zeitplan

Die Haushaltsberatungen waren am 20. und 22. Februar. Die Verabschiedung des Haushalts 2018 ist am 8. März geplant. Wirksam werden dürfte der Haushaltsplan nach der Genehmigung durch die Behörden dann Mitte/Ende April, so Bürgermeister Markus Keller. (blu)