Blumberg – Bei der Kreistagswahl in Blumberg ist Bürgermeister Markus Keller erneut Stimmenkönig im Wahlbezirk VII mit Blumberg, Hüfingen und Bräunlingen. Er erhielt alleine in Blumberg 7287 Stimmen, dazu kommen 866 Stimmen aus Hüfingen, sodass er bereits ohne das Ergebnis von Bräunlingen mehr Stimmen als bei der Kreistagswahl 2014 hat, als er insgesamt 8005 Stimmen erhielt.

Sie zählen die Kreistagswahl aus, von links Hermann Schwarz, Horst Weiner, Karin Schmelz, Michael Kaleß, Daniela Götz und vorne Sina Lossau. Bild: Bernhard Lutz
Sie zählen die Kreistagswahl aus, von links Hermann Schwarz, Horst Weiner, Karin Schmelz, Michael Kaleß, Daniela Götz und vorne Sina Lossau. Bild: Bernhard Lutz | Bild: Lutz, Bernhard

Bei einer Wahlbeteiligung von 55,6 Prozent erhielt die CDU in Blumberg mit 14 836 Stimmen 65,3 Prozent. Das waren zwar minus 2,6 Prozent, doch dank der höheren Wahlbeteiligung erhielt die CDU insgesamt 1270 Stimmen mehr als 2014. Der starke Aufschlag der CDU in Blumberg war auch mitbedingt durch Matthias Fischer, der stolze 4466 Stimmen erhielt, ein Rekordergebnis auch für den zweitbesten Kandidaten.

Rekordergebnis für Matthias Fischer

Der dritte Blumberger Dieter Selig erhielt 1412 Stimmen, gefolgt von Hüfingens Bürgermeister Michael Kollmeier mit 637 Stimmen, Bräunlingens Bürgermeister Micha Bächle mit 434 Stimmen, Christian Stark aus Donaueschingen mit 233 Stimmen, Franz Albert aus Hüfingen mit 159 Stimmen, Rolf Schütz aus Bräunlingen mit 143 Stimmen und Peter Müller aus Hüfingen mit 65 Stimmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bürgermeister Markus Keller zeigte sich sehr zufrieden. Fast zwei Drittel der Wähler hätten die CDU gewählt, sagte er in einer ersten Stellungnahme. Er habe auch noch zulegen können. Glücklich zeigte er sich auch mit der Wahlbeteiligung von deutlich mehr als 50 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Die SPD erreichte bei der Kreistagswahl in Blumberg 2668 Stimmen (11,7 Prozent), das waren minus 5,9 Prozentpunkte. Hier lag Blumbergs Stadtrat Luis Rocha dos Santos mit 818 Stimmen vorne vor Dr. Jutta Zöllner mit 689 Stimmen und Hüfingens früherem Bürgermeister Anton Knapp mit 583 Stimmen, gefolgt von Kerstin Skodell aus Hüfingen mit 293 Stimmen, Peter Ebnet aus Bräunlingen mit 109 Stimmen, Christine Harms-Höfler aus Hüfingen mit 92 Stimmen, Clemens Fahl aus Bräunlingen mit 60 Stimmen und Jörg Bofinger aus Bräunlingen mit 24 Stimmen.

Die FDP erstarkte wieder

Die FDP erstarkte wieder und erhielt 13,7 Prozent, plus 5,2. Allerdings hatten die Liberalen 2014 einen Einbruch um sechs Prozent hinnehmen müssen. Das beste Ergebnis in Blumberg erzielte Stadtrat Werner Waimer mit 765 Stimmen, gefolgt von Michael Zier aus Blumberg mit 611 Stimmen, Markus Keller aus Hüfingen mit 411 Stimmen, Patrick Leismann aus Donaueschingen mit 395 Stimmen, Adolf Baumann aus Hüfingen mit 297 Stimmen, Sebastian Back aus Blumberg mit 268 Stimmen, Lisa Fritschi aus Bräunlingen mit 207 Stimmen, Tanja Neininger-Armbruster aus Bräunlingen mit 93 Stimmen und Jasmin Schmid aus Bräunlingen mit 65 Stimmen.

Die Grünen legten zu

Die Grünen legten in Blumberg auch bei der Kreistagswahl zu und erreichten 9,2 Prozent, plus 5,1. Das beste Ergebnis erzielte Rolf Schwenk aus Hondingen mit 724 Stimmen, vor Christoph Trütken aus Bad Dürrheim mit 594 Stimmen, Maren Ott aus Bräunlingen mit 407 Stimmen, Danny Oertel aus Hüfingen mit 140 Stimmen, Andreas Lauer aus Bad-Dürrheim mit 124 Stimmen und Klaus Pfaehler aus Villingen-Schwenningen mit 100 Stimmen.

Immer informiert über die Wahl-App

Über die SÜDKURIER Online-App informieren wir Sie direkt per Push-Nachricht auf Ihrem Smartphone über die Wahlergebnisse Ihrer Gemeinde. Um Push-Nachrichten zu empfangen, melden Sie sich einfach in der App an, wählen Ihren Heimatort und aktivieren in Ihren Profileinstellungen das Empfangen von Push-Nachrichten für Ihren Heimatort. Jetzthttp://herunterladen

https://suedkurier.onelink.me/wt2t/ed6d3f5