Der 19-jährige Blumberger Christian Fischer will sich in Zukunft auf den Boxsport konzentrieren. Der dreifache baden-württembergische Jugendmeister qualifiziert sich als die Nummer Eins im Bundesland für die deutschen Meisterschaften. Der Austragungsort im Herbst ist noch nicht bekannt. "Nachdem ich im vergangenen Jahr wegen einer Handverletzung nach dem Viertelfinale passen musste, will ich dieses Jahr den Titel im U21 Halbschwergewicht bis 81kg holen", sagt das boxerische Ausnahmetalent.

Groß geworden beim BSV Blumberg, wo er auf das Trainingskonzept des Vorsitzenden Michael Schäfer große Stücke hält, steht er seit fast zwei Jahren für den VS-Boxring Villingen-Schwenningen im Ring. Unter dem hauptberuflichen Landestrainer Witali Tarassow will er sich weiter entwickeln. Nach seiner Ausbildung als Einzelhandelskaufmann ist Christian Fischer für seine weiteren Werdegang spätestens im nächsten Jahr in der Sportförderungsgruppe bei der Bundeswehr auf seine Karriere als Boxer fokussiert.

Von 16 Kämpfen 13 gewonnen

Von seinen bisher 16 Kämpfen konnte er 13 gewinnen. Mit zwei Mal täglichem Training, das wegen seiner Arbeitszeiten im Einzelhandel meist zu Hause im eigenen Trainingsgelände in Blumberg-Zollhaus stattfindet, macht er sich aktuell für die deutschen Meisterschaften fit. Laufen, Technik und Krafttraining sind die Schwerpunkte.

Als Kaderboxer wird auch bei einer einwöchigen Vorbereitung im Olympiastützpunkt Heidelberg teilnehmen. Viele trauen ihm auch den Sprung in die Nationalmannschaft zu. Die Olympiade 2024 in Paris ist einer seiner großen Träume. Danach hofft er auf den Sprung ins Profilager.

Dass seine Ziele keine Illusionen sind wird ihm von vielen Seiten bestätigt. Im vergangenen Jahr stieg er auch bereits in der Bundesliga für den Boxclub in Chemnitz für einen Kampf in den Ring. Christian Fischer steht in der gesamten deutschen Boxszene auf dem Zettel.

Als Sportsoldat sieht er aber auf lange Sicht die besten Möglichkeiten. "In der Elite sehe ich meine Zukunft im Schwergewicht bis 91 kg," weiß er genau wo er hin will. Mit 19 Jahren steht er im Boxen noch ganz am Anfang seiner Laufbahn. Talent, Disziplin, Trainingsfleiß und physischer Stärke sind Faktoren, die für seine erfolgreiche Karriere sprechen.