Donaueschingen Der Kindergarten Pfohren ist fast voll belegt

Bei 67 Plätzen besuchen aktuell 63 Kinder in drei Gruppen die Einrichtung. 22 nutzen das Ganztagesangebot.

Die Sanierung, Umgestaltung und Angebotserweiterung des Pfohrener Kindergartens schreitet dank der Unterstützung von Sponsoren wie dem Krankenverein, der Kooperation mit Vereinen, der Grundschule und Gruppierungen wie jene der Senioren nach und nach voran. Das wurde beim ersten Elternabend im neuen Kindergartenjahr bekannt.

Mit einem audiovisuellen Programm blickten die Erzieherinnen auf das vergangene Jahr zurück und gaben den Eltern so einen Einblick in die vielfältigen Aktivitäten des Kindergartens. Zu ihnen zählen das Entdecken und Forschen der Kleinen. Die Entwicklung musischer Eigenschaften und von Beweglichkeit wird in Programmen wie "Singen-Bewegen-Sprechen" gefördert. Aktuell wird im Kindergarten ein Aktionsraum für Kleingruppen entwickelt. Das Angebot der Sprachförderung stärkt, in Rücksprache mit den Eltern, die Ausdruckswiese der Kinder. Die Gesamtkonzeption beinhaltet zudem die Bildung von Selbstkompetenz, lässt Raum zur Reflexion, bietet altersspezifische Projekte und ausreichend Raum für das Freispiel. Die Mitwirkung an einem kulinarischen Buffet sensibilisiert die Kinder im Umgang mit Lebensmitteln. Die Erzieherinnen sind bestrebt, den Kindern das Zustandekommen von Festen und Feiern näher zu bringen, was sich unter anderem in den jährlichen Besuchen der Schnuferzunft vor Fasnet spiegelt.

Leiterin Heidi Noack berichtete von einer Erweiterung der Aufnahmekapazität von 53 Kindern auf aktuell 67 Kinder. Derzeit besuchen 63 Kinder in drei Gruppen den Kindergarten Pfohren, davon nutzen 22 das Ganztagesangebot. Die Aufnahme von Kindern unter drei Jahren ist möglich, sie zählen allerdings doppelt.

Der erneut zum Elternbeiratsvorsitzende gewählte Sebastian Avallone informierte nach einem kurzen Jahresrückblick über das bevorstehende Basteln von Laternen. Heidi Noack dankte allen Helfern, die sich bereit erklären, an den kommenden Wochenenden auf den bereits gegossenen Fundamenten im Freigelände ein Spiel- und ein Gartenhäuschen zu errichten. Das Turnprogramm wird 14-tägig im Wechsel zweier Altersgruppen fortgesetzt. Zusätzlich wirkt der Kindergarten mit der Ganztagesgruppe an einem Programm der Landeskinderstiftung mit, welches ein Jahr lang jeden Mittwochnachmittag das einstündige Turnen in der Festhalle mit dem Geschenk einer Spieltonne fördert. Der neue Elternbeirat wird weiterhin von Sebastian Avallone angeführt. Neu im Team sind der zweite Vorsitzende Markus Mergl und Lioba Schick. Weitere Elternbeiräte sind Marion Kniep-Maier und Lena Koal.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren