Da es für viele Schüler nicht einfach ist, zuhause strukturiert zu arbeiten oder sich zu beschäftigen, gibt es hier eine Reihe von Tipps. Dabei geht es um Motivation, wie man diese gewinnt und aufrechterhält, die zeitliche Organisation und konkrete Ideen für die eigene Weiterbildung und Beschäftigungen in der Freizeit nach Schule und Hausaufgaben:

  • Wie motiviere ich mich? Erkenne den Sinn in der Arbeit, denn der Weg ist das Ziel. Schaffe dir künstlichen Zeitdruck, auch wenn er dir im Fernunterricht fehlt. Setze dir Ziele, orientiere dich an ihnen, und hake sie ab, wenn du sie erreicht hast. Feiere dich, indem du dich selbst belohnst, zum Beispiel mit einer Tafel Schokolade.
  • Wie strukturiere ich mich? Fertige eine Prioritätenliste an. So bekommst du schnell einen Überblick über die Wichtigkeit deiner Aufgaben. Mache dir einen Tagesplan. Damit fällt es dir leichter, Schulisches und Privates zu trennen. Schaffe einen ordentlichen Arbeitsplatz. Dann kannst du morgens direkt mit deiner Arbeit anfangen. Notiere deine Hausaufgaben und Abgabefristen. So fällt es dir leichter, deine Prioritäten zu setzten und du hast weniger Stress. Drucke deine Arbeitsblätter am Vortag aus. Damit bist du nicht nur gut vorbetreitet, sondern verpasst auch keinen Unterrichtsstoff.
  • Wie verbringe ich meine Zeit? Lies Bücher, denn damit erweiterst du sowohl deinen Wortschatz als auch dein Allgemeinwissen. Probiere auch mal etwas Neues aus: Wie wäre es zum Beispiel mit gesunden, vegetarischen oder auch veganen Gerichten? Nimm dir Zeit für dich und entdecke neue Hobbies. Wie schön kann es einfach nur sein, spazieren zu gehen und die Natur zu genießen? Tu was Gutes für andere und für dich. Nutze die Zeit, sortiere deinen Kleiderschrank neu und verschenke die Sachen an Obdachlose, Flüchtlinge oder Kinderheime.
Das könnte Sie auch interessieren