Was war bei uns zu Hause los? Die Meldungen aus Stockach und Umgebung:

Donnerstag, 30. September, 17.54 Uhr

Stockach: Glasüberdachung betrunken angefahren

Ein betrunkener 48-Jähriger ist mit seinem Lastwagen am Donnerstagmorgen gegen die Glasüberdachung vom Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses geprallt. Wie die Polizei mitteilt, habe sich der Unfall in der Bahnhofstraße ereignet. Das Glasdach sei derart beschädigt worden, dass die Freiwillige Feuerwehr Stockach es entfernen musste. Ein von den Polizeibeamten durchgeführter Atemalkoholtest habe beim 48-Jährigen einen Wert von 1,5 Promille ergeben.

Stockach: Beim Ausparken Unfall verursacht

Eine 43-Jährige Autofahrer hat am Mittwochabend beim Ausparken einen Unfall verursacht. Wie die Polizei mitteilt, haben sie in der Dillstraße aus dem Grundstück eines Lebensmittelmarktes fahren wollen und dabei ein anderes Auto übersehen. Verletzen worden sei niemand. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 7000 Euro.

Bodman: Versammlung des Fördervereins Museum Bodman-Ludwigshafen mit Geschichtsvortrag

Die Mitgliederversammlung des Fördervereins Museum Bodman-Ludwigshafen findet am Mittwoch, 6. Oktober, um 19 Uhr im großen Saal des Seeums in Bodman statt. Im Anschluss an die Versammlung hält Christoph Rettich einen Vortrag zum Thema „Kelten, Römer und Alemannen – 1000 Jahre Siedlungsgeschichte in unserer Region“, so die Ankündigung. Der Verein weist darauf hin, dass nur geimpfte, genesene oder getestete Personen teilnehmen dürfen.

Stockach-Espasingen: Schlachtplatte statt Herbstfest des Musikvereins

Da das Herbstfest nicht stattfinden kann, bietet der Musikverein Espasingen am Wochenende des 9. und 10. Oktober eine Schlachtplatte zum Abholen an. Bestellungen können bis Mittwoch 6. Oktober um 20 Uhr über www.mv-espasingen.de online aufgegeben werden, teilt der MV mit. Die Abholzeiten im Werner-und-Erika-Messmer-Haus sind am Samstag, 9. Oktober, zwischen 17 und 19 Uhr und am Sonntag, 10. Oktober, zwischen 11 und 13 Uhr. Dabei seien die Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Maskenpflicht zu beachten. Am Sonntag, 10. Oktober, bietet der MW auch ab 11 Uhr Kuchen an, der ohne Vorbestellung abgeholt werden kann. Bei gutem Wetter werde es auch die Möglichkeit geben, nachmittags ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen oder ein kühles Getränk vor Ort zu genießen.

Mittwoch, 29. September, 16.52 Uhr

Bodman-Ludwigshafen: Etwa 6000 Euro Schaden nach Streifunfall

Ein Mitarbeiter eines Paketdienstes hat am Dienstag einen Unfall in der Berliner Straße in Ludwigshafen verursacht. Wie die Polizei mitteilt, sei der 23-Jährige mit seinem Fahrzeug gegen 10 Uhr auf die Straße abgebogen und habe dabei ein am Straßenrand abgestelltes Wohnmobil gestreift. Den Schaden, der durch den Unfall am Wohnmobil entstanden ist, schätzt die Polizei auf etwa 4000 Euro, den Schaden am Wagen des Paketboten auf etwa 2000 Euro.

Stockach: Wildkräuterwanderung mit Verköstigung

Das Umweltzentrum Stockach und die Volkshochschule (VHS) Landkreis Konstanz laden am Samstag, 2. Oktober, zu einem Wildkräuterspaziergang ein. Wie es in der Ankündigung heißt, können die Teilnehmer dabei zahlreiche Pflanzen der Region kennenlernen und Interessantes über die Verwertungsmöglichkeiten in der Küche sowie in der Volksheilkunde erfahren. Außerdem werden aus Wildkräutern Delikatessen zubereitet, die in der Natur bei einer Verköstigung genossen werden können. Wer will, kann auch jede Menge Rezepte zum Ausprobieren mit nach Hause nehmen. Die Wanderung beginnt um 15 Uhr und soll bis 17 Uhr dauern. Treffpunkt ist an der Zufahrtsstraße unterhalb der Nellenburg in der Nellenburgstraße in Stockach. Die Teilnahme kostet 15 Euro, Kinder sind frei. Anmeldung unter (0 77 71) 49 99 oder per Mail an info@uz-stockach.de.

Dienstag, 28. September, 11.05 Uhr

Eigeltingen: Autofahrer prallt betrunken gegen ein Verkehrsschild

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist ein betrunkener 25-Jähriger mit seinem Auto gegen ein Verkehrsschild geprallt. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann von Raithaslach in Richtung Guggenhausen unterwegs, als er kurz vor der Einmündung zur Landesstraße 440 von der Fahrbahn abkam, gegen das Schild prallte und schließlich über eine Ackerfläche fuhr. Es gelang ihm, wieder auf die Straße zu kommen. Trotz erheblichen Schadens am Auto sei er weitergefahren. Die Beamten suchten nach dem Wagen suchten und fanden ihn und den Fahrer kurz nach dem Ortsausgang Eigeltingen. Dort führten einen Alkoholtest durch, dieser ergab 1,6 Promille. Die Polizisten beschlagnahmten den Führerschein des 25-Jährigen.

Stockach: 18-Jährige verursacht Unfall beim Ausparken

Zu einem Unfall ist es am Samstagmorgen auf einem Parkplatz in der Aachenstraße gekommen. Wie die Polizei mitteilt, fuhr eine 18-jährige Autofahrerin rückwärts aus einer Parklücke und übersah dabei eine 61-Jährige, die daneben einparken wollte. Verletzt worden sei niemand. Den Schaden an den beiden Autos schätzt die Polizei auf rund 6000 Euro.

Stockach: 30.000 Euro Schaden nach Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall ist es am Samstagabend kurz vor 20 Uhr auf der B31-neu gekommen. Wie die Polizei mitteilt, war ein 42-jähriger Fahrer von Überlingen in Richtung Stockach unterwegs und musste wegen eines vor ihm fahrenden Wagens die Geschwindigkeit drosseln. Ein nachfolgender Fahrer erkannte die Situation zu spät und prallte gegen das Heck seines Vordermanns. Bei dem Unfall wurde der 42-Jährige leicht verletzt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 30.000 Euro.

Montag, 27. September, 15.28 Uhr

Stockach: Schwelender Brand in einer Müllpresse

Am Sonntag ist es im Industriegebiet Hardt zu einem Mülleimerbrand gekommen. Wie die Feuerwehr Wahlwies mitteilt, wurde diese um 9.26 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass der Brand in einer Müllpresse ausgebrochen war. Weil er nach dem Löschen der oberflächlichen Flammen im Inneren der Presse weiter schwelte musste der Container geleert, der schwelende Restmüll auseinander gezogen und durch die Feuerwehr gelöscht werden.

Eigeltingen: Drei Feuerwehreinsätze in einer Woche

Die Freiwillige Feuerwehr in Eigeltingen ist vergangene Woche drei Mal ausgerückt. Wie die Einsatzkräfte melden, seien sie am Mittwoch zu einer Türnotöffnung gerufen worden. Ein alleinlebender Mann hatte selbst den Notruf gewählt, weil er sich in einer hilflosen Lage befunden habe. Der Patient wurde nach der Türöffnung vom Roten Kreuz vom Roten Kreuz ins Krankenhaus transportiert. Am Freitag wurde die Feuerwehr zu einem Wohnhaus alarmiert, aus dessen Dachgeschoß Rauch drang. Die Rauchentwicklung sei durch angebranntes Essen verursacht worden. Am Samstagabend hatte ein landwirtschaftliches Fahrzeug auf der Kreisstraße 6119 zwischen Eckartsbrunn und Honstetten eine größere Menge Hydrauliköl verloren. Die Feuerwehr musste darum mit Ölbindemittel und einer Kehrmaschine die Straße wieder reinigen.

Mühlingen: Lastwagen prallt mit Auto zusammen

Am Ortseingang von Gallmannsweil an der Garmanstraße hat sich am Montagmorgen ein Unfall ereignet. Wie die Polizei mitteilt, geriet der 23-jährige Fahrer eines Sprinters um 7.45 Uhr kurz hinter dem Ortsschild in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem Auto einer 68-Jährigen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto der Frau in eine Hofeinfahrt geschleudert und die Fahrerin schwer verletzt. Sie wurde ebenso wie der leicht verletzte Sprinter-Fahrt vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden von 45.000 Euro. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Unfallaufnahme, Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Garmanstraße bis 10.15 Uhr voll gesperrt.

Freitag, 24. September, 13.40 Uhr

Stockach: 24-Jähriger Autofahrer missachtet Vorfahrt

Im Einmündungsbereich zwischen Bundestraße 313 und der Kreisstraße 6165 ist es am Donnerstagnachmittag gegen 16.45 Uhr zu einem Unfall gekommen. Wie die Polizei mitteilt, wollte ein aus Wahlwies kommender 24-jähriger Fahrer mit seinem Auto dort Richtung Stockach abbiegen, missachtete die Vorfahrtsregelung und übersah dabei einen in Richtung Espasingen fahrenden Wagen. Da das Auto des 24-Jährigen nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit war, musste es von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Den Schaden am Wagen schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro.

Eigeltingen: Wilde Müllablagerung auf dem Parkplatz

Auf einem Parkplatz nahe der Golfanlage des Schlosses Langenstein hat ein Unbekannter Müll entsorgt. Wie die Polizei mitteilt, fand ein Zeuge dort am Donnerstag kurz vor 17 Uhr mehrere Kartons mit Weihnachtsdekoration, Altkleider und Spielzeug und meldete das den Beamten. Die Polizei bittet um Hinweise zum Verursachter unter (0 77 71) 93 91-0.

Stockach: Filter einer Produktionsmaschine fängt Feuer

Die Abteilungen Kernstadt und Wahlwies der Feuerwehr Stockach waren am späten Donnerstagvormittag bei einem Brand in einer Firma im Industriegebiet Hardt im Einsatz. Im Produktionsprozess hatte sich der Filter einer Produktionsanlage entzündet, was zu der Rauchbildung geführt hatte. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war eine Produktionshalle verraucht, so die Pressemitteilung der Feuerwehr. Mitarbeiter mussten ihre Löschversuche aufgrund der starken Rauchentwicklung noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr abbrechen und die betroffene Produktionshalle räumen. Die Einsatzkräfte löschten die Anlage und brachten die Filter sowie weitere in Mitleidenschaft gezogene Maschinenteile ins Freie, um sie dort nochmals abzulöschen. Die Maschine wurde mit einer Wärmebildkamera auf verbliebene Glutnester kontrolliert. Außerdem belüftete die Feuerwehr die Produktionshalle mit zwei Überdruckbelüftern, um sie wieder rauchfrei zu machen.

Donnerstag, 23. September, 17.17 Uhr

Stockach: Zwei Pianisten spielen bei Meisterkonzert

Das Stockacher Meisterkonzert „Tastenzauber“ findet am Freitag, 1. Oktober, um 18.30 Uhr und 20.30 Uhr im Bürgerhaus Adler Post statt. Die beiden aus Japan stammenden Pianisten Ryo Yamanishi und Miku Arizono studierten in ihrem Heimatland an der Musikhochschule in Tokyo, so die Pressemitteilung. Beide sind internationale Preisträger und gehören heute der Meisterklasse von Gilead Mishory an der Musikhochschule Freiburg an. Das Publikum in Stockach erwartet unter anderem berühmte Orchesterouvertüren von Ludwig van Beethoven in Fassungen für Klavier zu vier Händen. Karten gibt es im Vorverkauf unter www.stockach.de oder im Alten Forstamt.

Raum Stockach: Bilder der Einschulungen

Die neuen Erstklässler haben derzeit ihre Einschulungen. Hier gibt es die Fotos der frisch gebackenen Grundschüler.

Stockach: Auto erfasst beim Abbiegen Rennradfahrer

Ein 27-jähriger Rennradfahrer ist bei einem Unfall am Mittwochabend gegen 19 Uhr im Einmündungsbereich der Dillstraße zur Straße Stadtwall schwer verletzt worden. Eine 86-Jährige fuhr laut einer Mitteilung der Polizei mit ihrem Auto auf der Straße Stadtwall und wollte über die Linksabbieger-Spur an der abknickenden Vorfahrtsstraße nach links Richtung Oberstadt abbiegen. Dabei übersah sie einen Rennradfahrer, der auf der Dillstraße unterwegs war und Vorfahrt hatte. Beim Zusammenstoß von Auto und Rennrad schleuderte der 27-Jährige auf die Fahrbahn. Mehrere Passanten leisteten Erste Hilfe. Der Rettungsdienst brachte den schwer verletzten Mann ins Krankenhaus. Die Seniorin, die unter Schock stand, wurde ebenfalls ins Krankenhaus gefahren. Während der notärztlichen Versorgung und der Unfallaufnahme war eine Fahrbahnseite gesperrt und die Polizei regelte den Verkehr.

Mittwoch, 22. September, 17.37 Uhr

Ludwigshafen: Conradin-Kreutzer-Tafel für den Musikverein

Die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi, hat beim Landes-Musik-Festival 37 Vereine der Amateurmusik aus Baden-Württemberg mit der Conradin-Kreutzer-Tafel geehrt. Einer dieser Vereine ist der Musikverein Ludwigshafen. „Die baden-württembergischen Chöre und Musikvereine sind die Basis der großen Musikkultur in unserem Land. Die Aktiven in der Amateurmusik nehmen eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe wahr“, so die Ministerin in einer Pressemitteilung. Vor allem in ländlichen Gebieten gehörten sie zu den wichtigen Säulen einer qualifizierten musikalischen Ausbildung.

Orsingen: Gesangverein lädt zur Hauptversammlung

Die Mitglieder, Freunde und Gönner des Gesangvereins 1857 Nenzingen kommen am Dienstag, 28. September, 16 Uhr, zur Hauptversammlung in der Kirnberghalle in Orsingen zusammen. Auf der Tagesordnung stehen verschiedene Berichte und die Entlastung des Vorstands. Es gelten die 3G-Regelung und Maskenpflicht.

Montag, 20. September, 16 Uhr

Orsingen-Nenzingen: Betrunkene baut Unfall im Kreisverkehr

Eine alkoholisierte Autofahrerin hat am Samstagabend gegen 23.45 Uhr auf der Landesstraße 194 beim Zollbruck-Kreisel einen Unfall verursacht. Wie die Polizei mitteilt, war die 42-jährige Fahrerin von Stockach kommend in Richtung Orsingen-Nenzingen mit dem Auto unterwegs, als sie zu schnell über die Insel des Zollbruck-Kreisels fuhr, an die Betonumrandung am Kreisverkehr stieß und über die Fahrbahn schleuderte. Ein von Polizeibeamten durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Alkoholisierung von über 1,4 Promille. Da die Fahrerin keinen Wohnsitz in Deutschland hat, musste sie eine Sicherheitsleistung bezahlen. Den Schaden am Wagen schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

Orsingen-Nenzingen: LKW-Fahrer verursacht Unfall und flüchtet

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend auf der Verbindungsstraße zum Zollbruck-Kreisel ist ein Fahrer eines Mercedes mit seinem Wagen in einem Graben liegen geblieben. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 21.30 Uhr, als dem Fahrer des Mercedes auf der Linkskurve ein unbekannter LKW-Fahrer entgegenkam, der mittig auf der Fahrbahn gefahren sei. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, lenkte der Mercedes-Fahrer nach rechts in den Grünstreifen und rutschte von dort in den Graben ab. Der LKW-Fahrer fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der Mercedes musste von zwei Abschleppfahrzeugen mit Kran aus dem Graben gezogen werden. Die Straße musste hierfür etwa eine Stunde voll gesperrt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf 25.000 Euro.

Stockach: Mann mit 1,1 Promille am Steuer

Bei einer Polizeikontrolle ist ein Autofahrer am Sonntagabend gegen 18 Uhr in der Höllstraße aufgefallen. Wie die Polizei mitteilt, bemerkten die Beamten beim 51-jährigen Fahrer deutlichen Alkoholgeruch. Ein Alkoholtest ergab über 1,1 Promille. Die Beamten ordneten eine ärztliche Blutentnahme an, nahmen ihm den Führerschein ab und untersagten die Weiterfahrt.

Donnerstag, 16. September, 15.18 Uhr

Eigeltingen: Frau schleudert mit Auto eine Wiese hinab

Ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 2000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Mittwochmorgen gegen 7.45 Uhr auf der L440 ereignet hat. Eine 23-Jährige fuhr laut einer Mitteilung der Polizei mit ihrem Auto in Richtung Heudorf, als sie kurz vor dem Ortseingang Heudorf vermutlich aufgrund nasser Fahrbahn die Kontrolle über ihr Auto verlor. Das schleudernde Fahrzeug prallte gegen einen Leitpfosten, rutschte unkontrolliert eine Wiesenfläche hinab und kam schließlich kurz vor einem Baum zum Stehen. Bei dem Unfall erlitt die junge Frau einen Schock.

Stockach: Zusammenstoß auf der B31-neu

Rund 12.000 Euro Schaden sind am Mittwoch gegen 12.15 Uhr bei einem Unfall auf der Bundesstraße 31-neu entstanden. Eine 71-Jährige fuhr laut einer Mitteilung der Polizei auf dem rechten Fahrstreifen der zweispurigen Straße in Richtung Überlingen. Auf Höhe Regentsweiler wollte sie auf die linke Spur wechseln und übersah dabei einen anderen Wagen. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Das andere Auto geriet durch den Aufprall auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen mehrere Schutzplanken-Elemente. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Insassen blieben unverletzt.

Ludwigshafen: Traktor beschädigt geparkte Autos

Ein Schlagloch hat einen Unfall zwischen einem landwirtschaftlichen Gespann und zwei geparkten Fahrzeugen verursacht. Der 41-jährige Fahrer war am Mittwochabend gegen 17.45 Uhr mit Traktor und angehängtem Kreisler in Richtung Unterlaubegg unterwegs. Laut einer Mitteilung der Polizei sei nach seinen Angaben auf Höhe des Parkplatzes eines Ponyhofes ein Rad des Kreislers in ein Schlagloch geraten, woraufhin dieser zur Seite gerutscht sei und zwei geparkte Autos gestreift habe. Es entstanden rund 5000 Euro Schaden.

Mittwoch, 15. September, 16.37 Uhr

Stockach: Fußballtor klemmt Neunjährigen ein

Beim Versuch ein liegendes Fußballtor auf dem Kunstrasenplatz in der Straße „Am Osterholz“ aufzustellen, ist ein neunjähriger Junge vom Tor eingeklemmt worden. Laut einer Mitteilung der Polizei geschah der Unfall am Montag gegen 19 Uhr. Dem Jungen gelang es nicht, das Tor aufzustellen und es fiel auf ihn. Rettungskräfte versorgten das Kind, bevor ein Rettungshubschrauber ihn in ein Krankenhaus flog.

Stockach: Hauptversammlung beim Schwarzwaldverein

Der Schwarzwaldverein lädt alle Mitglieder, Freunde und Förderer am Samstag, 18. September, um 20 Uhr ins Vereinsheim zur Hauptversammlung zu den Geschäftsjahren 2019 und 2020 ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem eine Neufassung der Satzung, die Vorstellung der Geschäftsordnung, Neuwahlen sowie Ehrungen.

Mühlingen: Führung im Naturschutzgebiet

Die Naturschutzinitiative lädt zu einer naturkundlichen Führung am Sonntag, 19. September, von 10 bis 12 Uhr, an den Schwackenreuter Seen ein. Es geht laut der Ankündigung in das Naturschutzgebiet und zur Vogelbeobachtung zu den benachbarten Wiesenauen. Die Leitung der Führung hat Dagmar Hirt. Der Treffpunkt ist am großen Parkplatz am Kieswerk Schwackenreute nahe dem Aussichtsturm. Eine Anmeldung mit vollständigem Namen, Anschrift und Telefonnummer ist per E-Mail an d.hirt@naturschutz-initiative.de erforderlich. Die Teilnahme ist an der Führung kostenfrei, aber über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative. Die Exkursionsteilnehmer nehmen auf eigene Gefahr teil. Die Veranstalter bitten die Teilnehmer darum, eigene Ferngläser und witterungsgeeignete Kleidung mitbringen sowie die jeweils aktuellen Corona-Hinweise und Informationen auf der Internetseite der Naturschutzinitiative beachten.

Dienstag, 14. September, 17.45 Uhr

Stockach – Unbekannter fährt mit Auto gegen Hoftor

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls mit Fahrerflucht, der sich am Freitag in der Pfarrstraße ereignet hat. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ist ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen das Hoftor eines Lagerraums gefahren. Der Schaden beträgt rund 3000 Euro. Zeugenhinweise an (0 77 71) 93 91-0.

Stockach: Neuwahlen und Ehrungen beim Musikverein Stockach

Der Musikverein Stockach verschiebt seine Hauptversammlung vom 16. September auf Donnerstag, 14. Oktober, um 20 Uhr im Probelokal des Musikvereins in Stockach. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Berichte des Vorstandes, des Dirigenten, des Schriftführers und der Kassenprüfer sowie Neuwahlen und Ehrungen.

Ludwigshafen: Radfahrerin stürzt auf Bahnübergang

Eine 56-Jährige hat sich am Montag gegen 12.30 Uhr bei einem Sturz mit ihrem Pedelec schwer verletzt. Die Radfahrerin wendete laut einer Mitteilung der Polizei auf dem Bahnübergang in der Sernatingenstraße. Dabei sei vermutlich ein Rad in der Schiene hängengeblieben, weshalb die Frau dann gestürzt sei. Nach Erstversorgung vor Ort wurde die Verletzte mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Es entstand kein Sachschaden, so die Polizei.

Montag, 13. September, 16.30 Uhr

Bodman: Sucheinsatz wegen einer Vogelspinne

Ein täuschend echtes Spielzeug hat am Montagmorgen einen Einsatz der Feuerwehr, Polizei und Tierrettung LV Südbaden ausgelöst. Eine Spaziergängerin hatte laut Feuerwehr Bodman-Ludwigshafen der Polizei eine Vogelspinne bei Bodman gemeldet. Die Polizei alarmierte daraufhin Feuerwehr und Tierrettung. Nach einer Stunde fanden die Einsatzkräfte die Spinne, die sich als lebensechtes Spielzeug herausstellte.

Bundesstraße 14: Fahrzeug schleudert gegen Gaststätte

Zwei Verletzte und rund 7500 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls am Sonntag an der Gaststätte Schuhfranz an der B14 zwischen Stockach und Tuttlingen. Ein Autofahrer übersah laut Polizei beim Abbiegen eine Vespa. Deren Fahrer wurde bei der Kollision schwer verletzt. Das Auto schleuderte zudem gegen den Gaststätteneingang. Eine Besucherin erlitt eine Schnittwunde.

Stockach-Seelfingen: Motorradfahrer stürzt und prallt an Auto

Schwere Verletzungen hat ein Motorradfahrer am Sonntag gegen 16 Uhr bei einem Unfall an der Einmündung der Landstraße 205 in die L 194 erlitten. Der 38-Jährige fuhr laut einer Mitteilung der Polizei auf seinem Motorrad auf der L 205. In einer langgezogenen Rechtskurve vor der Einmündung in die L 194 war er mit hoher Geschwindigkeit unterwegs. Beim Aufrichten aus der Schräglage verlor er die Kontrolle, prallte auf eine Verkehrsinsel, stürzte und schlitterte gegen ein Auto, das an der Einmündung wartete. Er blieb schwerverletzt unter dem Auto eingeklemmt liegen, so die Polizei. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Es entstanden rund 15.000 Euro Schaden.

Donnerstag, 9. September, 16.46 Uhr

Stockach: Autofahrer verhindert Zusammenstoß in letzter Sekunde

Am Montagmorgen hat ein Autofahrer durch starkes Abbremsen und Ausweichen einen Frontalzusammenstoß mit einem anderen Auto auf der Kreisstraße 6180 verhindert. Laut Polizeiangaben war ein 49-Jähriger mit seinem Dacia in Richtung Zoznegg unterwegs, als ihm ein KIA entgegenkam, der zwei Transporter überholte. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, bremste der Dacia-Fahrer stark ab und wich komplett auf eine angrenzende Wiese aus. Da er sich die Kennzeichen des weiterfahrenden KIA merkte, konnte die Polizei einen 62-Jährigen als verantwortlichen Fahrer ermitteln. Trotzdem sucht die Polizei dringend die Fahrer der Transporter sowie weitere Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Stockach unter der Telefonnummer (0 77 71) 9 39 10 entgegen.

Orsingen-Nenzingen: Unbekannter fährt mit Auto gegen Betonpfosten

Ein unbekannter Autofahrer hat am Mittwoch gegen 23 Uhr mehrere Betonpfosten in der Stockacher Straße beschädigt. Die Polizei geht laut einer Mitteilung aktuell davon aus, dass es sich bei dem Unfallwagen um einen Audi handelt. Dieser dürfte ebenfalls beschädigt worden sein, da er eine bis nach Espasingen führende Ölspur verursachte. Hinweise zu dem Verursacher nimmt das Polizeirevier Stockach unter der Telefonnummer (0 77 71) 9 39 10 entgegen.

Mittwoch, 8. September, 16 Uhr

Stockach: Kanalarbeiten in Höhenstraßen behindern
den Straßenverkehr

Autofahrer müssen sich in den kommenden Tagen auf Behinderungen in der Höhenstraße einstellen. Wie das Ordnungsamt in einer Mitteilung informierte, wird ein Teil der Straße bei der Hausnummer 6 im Zeitraum von Freitag, 10. September, bis Montag, 13. September, für den Verkehr voll gesperrt. Grund hierfür sind Arbeiten am Kanal. Auf eine Umleitungsbeschilderung wird verzichtet, da die Höhenstraße von beiden Straßen befahrbar ist, teilt die Stadtverwaltung Stockach mit.

Montag, 6. September, 16.40 Uhr

Eigeltingen: 30-Jährige im Erlebnispark attackiert

Zu einer Schlägerei ist es am Sonntagnachmittag in einem in einem Erlebnispark in der Hinterdorfstraße gekommen. Wie die Polizei mitteilt, traf eine 30-Jährige in der Nähe eines Tiergeheges auf eine 25-Jährige, die mit ihrer Mutter unterwegs war, und mit denen die 30-Jährige schon länger in Streit lebt. Mutter und Tochter gingen, laut Polizei, auf die 30-Jährige los, rissen sie zu Boden und schlugen mit Knien und Fäusten auf die am Boden liegende Frau ein und verletzten sie. Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und bittet nach Hinweisen unter Telefon (0 77 71) 9 39 10.

Stockach: Radfahrer muss nach Sturz in die Klinik

Ein Radfahrer hat sich am Sonntag gegen 7.30 Uhr durch einen Sturz auf dem Radweg neben der Kreisstraße 6117 zwischen Orsingen und Wahlwies schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, wurde der 54-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gefahren. Für die Landung des Helikopters musste die Kreisstraße zeitweise vollgesperrt werden. Den Schaden am Rad schätzt die Polizei auf rund 500 Euro.

Freitag, 3. September, 14.05 Uhr

Stockach: Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat sich am Donnerstagmorgen ein Motorradfahrer bei einem Unfall zugezogen. Wie die Polizei mitteilt, war der 53-Jährige im Stadtwall unterwegs gewesen, als er von einem 77-jährigen Autofahrer übersehen wurde, woraufhin er ungebremst auf den Kotflügel des Autos prallte. Der Motorradfahrer sei dabei mehrere Meter über die Motorhaube geschleudert worden. Notarzt und Rettungsdienst kamen sofort an die Unfallstelle. Der 53-Jährige musste in die Klinik eingeliefert werden. Den Schaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf 10.000 Euro.

Orsingen-Nenzingen: 71-jähriger E-Biker prallt gegen Auto

In der Hauptstraße, an der Einmündung der Eigeltinger Straße, ist es am Donnerstagabend zu einem Unfall mit einem Pedelec-Fahrer gekommen. Wie die Polizei mitteilt, prallte ein 71-jähriger E-Radfahrer dort gegen ein Auto, das auf der Vorfahrtsstraße unterwegs war. Bei dem Unfall wurde der E-Biker leicht verletzt. Am Auto entstand geringer Schaden am Kotflügel und der Motorhaube. Der Radler wurde von der Polizei belehrt.

Stockach: Polizei erkennt Fahrer ohne Führerschein

Ohne Führerschein ist am Mittwoch ein Autofahrer auf der Schillerstraße unterwegs gewesen. Wie die Polizei mitteilt, passierte der 65-jährige Fahrer eine Unfallstelle, an der sich die Polizisten gerade mit der Unfallaufnahme beschäftigten. Ein Beamter erkannte den Mann, von dem er wusste, dass er keine Fahrerlaubnis mehr besitzt. Die Polizei traf den Mann kurz darauf in Begleitung seiner Frau vor einem Imbiss an. Sie untersagte ihm die Weiterfahrt und zeigte ihn wegen Fahrens ohne Führerschein an.

Donnerstag, 2. September, 14.20 Uhr

Stockach: Motorrad-Fahrschülerin lebensgefährlich verletzt

Eine 35-Jährige Frau wurde am Mittwoch gegen 15.45 Uhr während einer Motorrad-Fahrstunde im Bereich der A98 bei der Abfahrt Stockach-Ost schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, wollte sie aus Richtung Überlingen kommend an der Ausfahrt an der Einmündung zur B31 nach rechts in Richtung Stockach abbiegen.

Ihr Fahrlehrer befand sich zu diesem Zeitpunkt mit einem Fahrschulfahrzeug hinter ihr. Nachdem die Frau an der Einmündung zunächst verkehrsbedingt warten musste, sei sie schließlich angefahren. Dann verlor sie die Kontrolle über das Kraftrad, fuhr geradeaus und stieß frontal mit einem auf der Linksabbiegespur fahrenden Auto zusammen. Als Grund vermutet die Polizei einen Fahrfehler.

Die 35-Jährige wurde durch den Aufprall mehrere Meter durch die Luft geschleudert und dabei lebensgefährlich verletzt. Sie wurde von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. In dem am Unfall beteiligten Auto verletzte sich eine 28-jährige Beifahrerin leicht. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 15.000 Euro. Während des Rettungseinsatzes und der Unfallaufnahme durch die Polizei musste die B31 zwischen Stockach und Ludwigshafen zeitweise voll gesperrt werden. Um etwa 18.15 Uhr wurde die Vollsperrung aufgehoben.

Mühlingen: Vollsperrung der B313 nach Sauldorf-Krumbach

Zwischen dem Mühlinger Ortsteil Schwackenreute und Sauldorf-Krumbach ist derzeit die B313 von der Kreisgrenze Sigmaringen an voll gesperrt. Das teilt das Regierungspräsidium Tübingen mit. Grund dafür sind Bauarbeiten. Weil die Straße starke Risse, Flickstellen und Ausbrüche aufweist, muss der Asphaltaufbau des Fahrbahnbelags vollständig erneuert werden. Die Sanierungsarbeiten werden auf einer Gesamtlänge von rund 2,6 Kilometern durchgeführt.

Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, sollen die Arbeiten voraussichtlich bis Freitag, 24. September, abgeschlossen sein. Der Verkehr wird laut dem Regierungspräsidium für beide Richtungen ab Meßkirch über die B311 in Richtung Neuhausen ob Eck und die B14 nach Stockach geleitet. Der Verkehr von Krumbach in Richtung Stockach werde zur B311 geführt, der Verkehr von Schwackenreute nach Meßkirch über die K6180 nach Mühlingen und die K6110 über Gallmannsweil zur B14.

Mittwoch, 1. September, 15.59 Uhr

Stockach: Betrunken und ohne Helm Moped gefahren

Ein E-Mopedfahrer ist am Montag gegen 18.30 Uhr ohne Schutzhelm durch die Winterspürer Straße in Stockach gefahren und so einer Polizeistreife aufgefallen. Wie die Polizei mitteilt, merkten die Beamten bei der anschließenden Kontrolle, wie angetrunken der Mann war – 1,3 Promille ergab der Alkoholtest. Er besaß zudem keinen Führerschein für sein fahrerlaubnispflichtiges Elektro-Moped, musste dieses stehen lassen, eine Blutprobe abgeben und erhielt eine Anzeige wegen der Trunkenheitsfahrt und dem Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Mühlingen: Führung zu den Schwackenreuter Seen

Die Naturschutzinitiative lädt am Samstag, den 04. September, um 15 Uhr zu einer naturkundlichen Führung an den Schwackenreuter Seen ein. Wie die Initiative berichtet, werden das Naturschutzgebiet und die benachbarten Wiesenauen zur Vogelbeobachtung besucht. Es soll auch darüber informiert werden, warum das Gebiet schützenswert ist und nicht durch Bauprojekte zerstört werden darf. Treffpunkt ist am großen Parkplatz am Kieswerk Schwackenreute nahe dem Aussichtsturm. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung unter der E-Mail g-lejeune-haertel@t-online.de wird gebeten.

Stockach: Närrische Führung für die Kleinsten

Alle zwei Wochen nimmt das Personal des Stockacher Stadtmuseums sich Zeit für die Kleinsten, für die Kinder zwischen fünf und 12 Jahren, und geht mit ihnen spielerisch durch die Ausstellung „Narro – Fasnet in Stockach“. Gemeinsam entdecke man die närrische Stockacher Geschichte und lerne die Fasnetsfiguren aus der Stadt kennen.

Wie das Museum mitteilt, findet die nächste Führung am Montag, 6. September, um 15 Uhr statt. Nach der Führung dürfen sich die Kinder verkleiden, können närrisch basteln und ihr Wissen bei einem Quiz zeigen. Die Teilnahme an der Kinderführung kostet drei Euro. Karten und weitere Informationen dazu gibt es bei der Tourist-Information in Stockach unter der Telefonnummer (0 77 71) 80 23 00.