Wer Lust auf ein kulinarisches Experiment hat, bekommt dieses Wochenende die Chance: Das Schummeltag Street Food-Festival kommt im fünften Jahr in Folge nach Singen. Auf dem Rathausplatz werden am kommenden Wochenende Stände mit frisch zubereitetem Street Food aus aller Welt stehen. Beginn ist Freitag, 12. August, um 16 Uhr, dann kann bis 22 Uhr probiert werden. Am Samstag, 13. August, ist das Street Food-Festival von 12 bis 22 Uhr geöffnet und am Sonntag, 14. August von 11 bis 21 Uhr.

Im vergangenen Jahr fand das Festival noch unter Corona-Vorzeichen statt und Besucher mussten sich registrieren. Der Eintritt für das Festival vergangenes Jahr kostete wegen des höheren Aufwands zwei Euro. Dieses Jahr kommen die Gäste wieder gratis aufs Gelände.

Zu probieren gibt es dann neben gängigen Gerichten wie Hotdogs und Donuts auch Kulinarik, die man wahrscheinlich noch nicht kennt: Japanisch frittiertes Gemüse, Burger mit italienischem Büffelfleisch und viele weitere exotische Speisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Dabei stimme laut Eventorganisatorin Stefanie Keller vor allem die Qualität. Die Zubereitung erfolge nur mit hochwertigen und frischen Zutaten. „Daher kann man die Produkte nicht mit Fast Food vergleichen“, so Keller. Dies rechtfertige auch den Preis, der bei den meisten Gerichten am Street Food Festival zwischen acht und zehn Euro liege.

Singener Produkte direkt auf die Hand

Büffel-Bill-Mitgründer Martin Jaser ist wieder mit dabei und freut sich, ihre Büffelfleisch-Gerichte in seiner Heimatstadt anbieten zu können. Er erklärt, dass ihr Unternehmen sonst überwiegend Kunden aus der Gastronomie hat. „Deshalb ist das Street-Food-Festival für uns eine tolle Möglichkeit, um den Leuten unsere nachhaltigen Produkte näherzubringen“, sagt Martin Jaser.

Martin Jaser in Aktion bei einem Streetfood-Festival im Schwarzwald.
Martin Jaser in Aktion bei einem Streetfood-Festival im Schwarzwald. | Bild: Roger Müller

Was noch geboten wird

Laut Pressemitteilung werden vor Ort Biertischgarnituren zum Verweilen eingerichtet. Für junge Besucher soll es außerdem Hüpfburgen und Kinderschminken geben. Auch für musikalische Unterhaltung sei gesorgt: Am Sonntag um 13 Uhr werde der barbadische Reggae-Musiker John Noville das Schlemmen mit karibischen Rhythmen begleiten.