Seit dem Sommer gibt es auf dem Hönig Hof in Mühlingen einen aufwendigen mobilen Freilandstall, den Christoph Hönig extra für die Aufzucht der männlichen Küken – der Brüderhähne von Legehennen – angeschafft hat.

Der Aufbau habe fast drei Wochen gedauert, schreiben die Betreiber in einer Pressemitteilung. Der neue mobile Stall sei aus stabilen Stahlrohren auf Kufen gebaut, und das Dach für Sommer und Winter gut isoliert.

Seit September im Mobilstall

Für Schlechtwettertage hat der Freilandstall einen Wintergarten, und im Inneren hat jeder Hahn genug Platz auf einer Sitzstange. Gefüttert werden die Tiere laut Hönig Hof nur mit gentechnik-freiem Futter. Die ersten männlichen Küken konnten im September in den Stall einziehen. Sie waren zu diesem Zeitpunkt 28 Tage alt.

In der herkömmlichen Kurzmast haben Hähne in diesem Alter schon fast ihr Höchst- und damit Schlachtgewicht von mindestens 1,5 Kilogramm erreicht. Maximal dauert die konventionelle Mast rund 40 Tage. Normalerweise haben Hühner und Hähne eine Lebenserwartung von fünf bis sieben, in Einzelfällen sogar bis zu zehn Jahren.

Für natürliches Wachstum

Die jungen Hähne vom Mühlinger Hönig Hof wogen dagegen beim Einzug in den Freiland-Mobilstall erst rund 300 Gramm. Christoph Hönig ist ein natürliches, langsames Wachstum seiner Tiere wichtig. „Die Hähne haben reichlich Freiraum und Bewegung im Freiland. Damit setzen sie natürliches Muskelfleisch und wenig Fett an, sodass wir besonders hochwertige Fleischqualität anbieten können“, so der Landwirt.

Das könnte Sie auch interessieren

Laut Hönig ist die Freilandhaltung in der Hähnchen-Mast eine Ausnahme. Durch die natürliche Aufzucht könne auf den vorsorglichen Einsatz von Medikamenten verzichtet werden, die Tiere wachsen frei von Antibiotika auf.

Geschlachtet wird Ende November

Mittlerweile haben die jungen Hähne ein Gewicht von über einem Kilogramm und bewegen sich immer noch munter auf der extra für sie angelegten Grünfläche. Bis Ende November werden sie laut Hönig das nötige Gewicht erreicht haben – dann werden sie getötet. Verkauft werden die Hähnchen ausschließlich auf Vorbestellung.