Die Palmen, die bisher auf dem Konzilvorplatz standen, sind Geschichte – sie wurden entfernt. Wie die Stadtverwaltung Konstanz dem SÜDKURIER nach einer Leserbeschwerde mitteilte, mussten die Palmen im Rahmen der Neugestaltung des Platzes weichen. An ihrer Stelle soll künftig eine Linde stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Im nächsten Schritt entstehen nun neue Sitzgelegenheiten. Die drei Brunnen auf dem Platz bleiben nach Angaben der Stadtverwaltung erhalten. Sie werden allerdings durch ein Holzdeck eingefasst, das als Sitzmöglichkeit dienen soll.

Außerdem soll dort ein Trinkwasserbrunnen errichtet werden. Bereits im Mai hatte der erste Bauabschnitt begonnen. Im Zuge dessen wurden vier große Pflanzenbeete angelegt, die für die nächsten Jahre Bestand haben sollen.

Der Konzilvorplatz wird für 150.000 Euro umgestaltet. Auszubildende der Insel Mainau GmbH und der Technischen Betriebe Konstanz (TBK) machten im Mai gemeinsame Sache und bepflanzten die vier bereits vorbereiteten Staudenbeete zwischen Konzil und Wiese. (Archivbild)
Der Konzilvorplatz wird für 150.000 Euro umgestaltet. Auszubildende der Insel Mainau GmbH und der Technischen Betriebe Konstanz (TBK) machten im Mai gemeinsame Sache und bepflanzten die vier bereits vorbereiteten Staudenbeete zwischen Konzil und Wiese. (Archivbild) | Bild: Scherrer, Aurelia
Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €