Am Freitagabend wurde Schulleiter Karl Knapp vom Gesundheitsamt informiert, dass in einer Klasse seiner Schule ein Corona-Fall aufgetreten ist. „Die Schüler sowie die Kollegen der Klasse wurden dann sofort von uns informiert und sind für die nächsten 14 Tage in Quarantäne. Der Präsenzunterricht dieser Klasse entfällt für die nächsten zwei Wochen“, erklärt der Leiter der Zeppelin-Gewerbeschule, die als eine von sieben öffentlichen beruflichen Schulen im Landkreis Konstanz in der Trägerschaft des Landkreises Konstanz steht.

Schulleiter Karl Knapp hofft, dass die Maßnahmen greifen und nicht weitere Klassen betroffen sind.
Schulleiter Karl Knapp hofft, dass die Maßnahmen greifen und nicht weitere Klassen betroffen sind. | Bild: Schlüter, Kirsten
Das könnte Sie auch interessieren

Für alle anderen Klassen findet laut der Schulleitung nach Möglichkeit regulär der Unterricht vor Ort an der Schule statt. Eltern und Schüler werden aufgefordert, sich regelmäßig über die bekannte Webuntis-App zu informieren, auf der Änderungen der Stundenpläne ständig aktualisiert werden. „Aktuell haben wir nur Montag und Dienstag geregelt. Ab Montag werden wir die restlichen Tage der Woche planen“, heißt es in einer Mail an die Eltern.

Die Zeppelin-Gewerbeschule Konstanz.
Die Zeppelin-Gewerbeschule Konstanz. | Bild: Brunhöber, Eike
Das könnte Sie auch interessieren

Klassenlehrer informieren die Schüler über die genauen Verhaltensregeln in der Schule. „Wir haben auch bei uns strenge Hygienevorschriften und achten auf die Einhaltung“, so Karl Knapp. „Doch wir sehen in den Ländern um uns herum, wie schnell es gehen kann, wenn man die Regeln immer weiter aufweicht.“

Wer die Zeppelin-Gewerbeschule Konstanz betritt, wird sichtbar auf die Corona-Verhaltensregeln hingewiesen.
Wer die Zeppelin-Gewerbeschule Konstanz betritt, wird sichtbar auf die Corona-Verhaltensregeln hingewiesen.

Er könne heute nicht sagen, ob morgen vielleicht schon eine weitere Klasse betroffen sein wird. „Wir können nur alles tun, um eine Verbreitung zu verhindern – und das machen wir. Wir werden weiter informieren und hoffen, dass es bei diesem einen Fall bleibt.“ Genauere Informationen über die Person kann er nicht machen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €