Ein neues Ausflugsziel für die Region? Das Areal des Mooshofs zwischen Bodman und Wahlwies an der Bundesstraße 34 könnte eine neue Nutzung als landwirtschaftliche Erlebniswelt bekommen. Deshalb war die Aufstellung eines Bebauungsplans auf der Tagesordnung in der jüngsten Gemeinderatssitzung von Bodman-Ludwigshafen. Der Mooshof, der unter Denkmalschutz stehe, sei als landwirtschaftlicher Betrieb aufgegeben worden.

Ein Planungsbüro hat im Auftrag des Gräflichen Hauses Bodman, in dessen Besitz der Mooshof ist, einen Entwurf für die Entwicklung gemacht. Der Besitzer wolle eine landwirtschaftliche Erlebniswelt schaffen, „in der besonders auch verschiedene Feldfrüchte und Bewirtschaftungsmethoden dargestellt werden, abgerundet mit einem Verkauf landwirtschaftlicher Produkte“, umschreibt es die Sitzungsvorlage.

Die Gemeinde sei den Plänen gegenüber sehr aufgeschlossen, sagte Bürgermeister Matthias Weckbach in der Sitzung. Die Besucher könnten erfahren, was Landwirtschaft ausmache und bedeute. „Ich stehe absolut hinter dem Vorhaben. Ich brenne dafür“, sagt Weckbach. Die Gebäude sollen erhalten werden. Sie seien Bestandteil der Kulturlandschaft am See-Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Wegen des nahen Naturschutzgebiets Schanderied könnte es noch Probleme geben, erläuterte Weckbach. Es seine eine Eingriffs-Ausgleichsbilanzierung und eine artenschutzrechtliche Vorprüfung notwendig. Für Parkmöglichkeiten gibt es zwar Ideen, aber es läuft noch eine Prüfung verschiedener Möglichkeiten, heißt es in der Vorlage. Zudem müsse die Anbindung gelöst werden, denn es sei gefährlich, wenn Radfahrer die Bundesstraße kreuzen würden, erläuterte Weckbach.

Aus Richtung Espasingen gibt es einen Weg bis zum Mooshof auf dessen Seite der B 34, doch aus Richtung Stahringen/Bodman nicht. Ab der B 34-Radwegunterführung an der Abzweigung nach Bodman existiert bisher nur ein Radweg in Richtung Stahringen.

Robert Hermann (CDU) meldete sich als einziges Ratsmitglied zu Wort. Er fragte nach dem Zeitrahmen für die Umsetzung. „Die Pläne sind schon weit gediehen“, erklärte Weckbach. Es sei bereits vieles mit den Fachbehörden besprochen worden. Die Gemeinde Bodman-Ludwigshafen müsse sich nur um das Formelle kümmern – also den Bebauungsplan.

Der Gemeinderat beschloss einstimmig die Aufstellung des Bebauungsplans „Mooshof„, der die Nutzung des Mooshof-Geländes als Erlebnislandschaft mit landwirtschaftlichem Bezug ermöglicht. Es wird außerdem ein städtebaulicher Vertrag zwischen Gemeinde und Besitzer vorbereitet.