Thema & Hintergründe

B34

B34

Aktuelle News und Hintergründe zur B34.

Die Bundesstraße 34 führt von Basel in der Schweiz nach Bodman-Ludwigshafen am Bodensee.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Stockach Stadt-Ticker für Stockach und Umgebung: Die Nachrichten des Tages und der Woche
Stets aktuell informiert über die Geschehnisse in Stadt und Land: Hier finden Sie die neuesten Meldungen aus Stockach, Bodman-Ludwigshafen, Hohenfels, Mühlingen, Eigeltingen und Orsingen-Nenzingen.
Was läuft in Stockach und den Gemeinden Bodman-Ludwigshafen, Hohenfels, Mühlingen, Eigeltingen und Orsingen-Nenzingen? Unser Stadt-Ticker verrät es.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald: Im Landkreis Waldshut könnten ab Mittwoch Verschärfungen eintreten
Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Waldshut liegt seit 29. Juli über 10. Sollte das Landesgesundheitsamt heute Abend erneut einen Wert über 10 feststellen, gelten für den Landkreis Waldshut ab Mittwoch die Regeln der Inzidenzstufe 2. Aktuell sucht das Gesundheitsamt Waldshut nach Personen, die am Samstag, 24. Juli, die Empire Lounge & Cocktailbar in Waldshut besucht haben.
Das Mobile Impfteam des Kreisimpfzentrums Tiengen kommt jetzt auch in die Schule. Bei der ersten Aktion in den Beruflichen Schulen in Bad Säckingen erhält die 19-jährige Sina Wassmer die Impfung von Dr. Georg Picha.
Albbruck Gemeinderat ebnet den Weg für die Ansiedlung von Kownatzki Premium Gears aus Wehr
Das Unternehmen Kownatzki Premium Gears plant einen Neubau an der B 34 in Albbruck. Im Gemeinderat gibt trotz der Freude über die Ansiedlung Bedenken wegen möglicher Konflikte mit der Planung für die A 98.
Im Albbrucker Gewerbegebiet Rütte-Allischmatten möchte das Wehrer Unternehmen Kownatzki neu bauen. Das Areal wird im Westen durch die ehemalige Tennishalle begrenzt. Links die B 34 und der Kraftwerkskanal, rechts die Bahnlinie.
Kreis Waldshut Klinikum Hochrhein: Über zwei Kreisel auf der B 34 und eine Parkallee sollen Patienten, Mitarbeiter und Besucher ins geplante Zentralkrankenhaus in Albbruck kommen
Kreistag verabschiedet Masterplanung für das geplante Zentralkrankenhaus, das im Jahr 2028 in Albbruck seinen Betrieb aufnehmen soll. Grundlage für die europaweite Ausschreibung für Planung und Bau des Kreiskrankenhauses.
Das geplanten Zentralkrankenhaus für den Landkreis Waldshut soll in Albbruck zwischen B34 und Rheinufer gebaut werden. Die Erschließung soll über zwei Kreisverkehrs auf der B34, einer im Westen, einer im Osten des Areals, erfolgen.
Waldshut-Tiengen Bis die zweite Rheinbrücke bei Waldshut kommt, müssen viele Hürden überwunden werden
Eine zusätzliche Rheinquerung für den Straßenverkehr von Waldshut ins Schweizerische Koblenz könnte die B 34 entlasten. Bis es soweit ist, sind aber noch viele einzelne Schritte erforderlich.
Täglich rollen Tausende von Autos und Lastwagen über die Rheinbrücke zwischen Waldshut und Koblenz. Wann die zweite Verbindung in die Schweiz gebaut wird, steht noch nicht fest. (Archivbild)
Ludwigshafen Wie kommt der Stau aus Ludwigshafen raus? 2022 soll eine Ampel in die Ortsmitte – in der Ratsdebatte waren aber nicht alle einig
Eigentlich war die Idee erst eine Vorfahrtsänderung an der Einmündung der B34 in die B31-alt, doch von Behördenseite hat Bodman-Ludwigshafen eine andere Anregung erhalten, die fast alle im Gemeinderat gut fanden.
Alle, die wie dieses Auto links aus Richtung Stockach kommen, sind hier an der Einmündung in der Ortsmitte von Ludwigshafen wartepflichtig. Es gab eine Debatte um die Vorfahrt und der Rat hat beschlossen, die Prüfung der Einrichtung einer Ampel zu beantragen. Bild: Löffler
Kreis Waldshut Die Deges macht bei der A 98 Tempo: Bis Ende der Dekade soll der Spatenstich für den Abschnitt Wehr-Bad Säckingen erfolgen
Besteht Hoffnung für das Straßen-Flickwerk A 98? Mit der neuen Vorzugsvariante für den Abschnitt Wehr-Bad Säckingen haben die Planer der Deges einen ambitionierten Zeitplan vorgelegt. Zugleich ließen sie keinen Zweifeln an einem vierspurigen Ausbau der Hochrhein-Autobahn. Was neu am Vorschlag der Deges ist, lesen Sie hier.
In die Planung der A 98 (hier eine Fotomontage) kommt mit dem neuen Vorschlag der Deges wieder Tempo.
Hochrhein/Südschwarzwald Welle der Hilfsbereitschaft, Preisschock an der Zapfsäule und eine zunehmende Gefahr: So war die Woche am Hochrhein
Was ist in den vergangenen sieben Tagen zwischen Basel und Schaffhausen passiert? Eine ganze Menge! Wir bündeln hier für Sie die wichtigsten Ereignisse der Woche. Und wir wagen einen Blick nach vorne.
Die Woche am Hochrhein in Bildern.
Waldshut-Tiengen Ein zweiter Vorstauraum soll die Verkehrssituation auf der B 34 bei Waldshut-Tiengen entschärfen, aber die Planung verzögert sich
Ein zweiter Vorstauraum soll den Waldshuter Zollhof entlasten und somit vor allem den Verkehrskollaps an Montagen rund um die B 34 und den Grenzübergang in die Schweiz abwenden. Doch weiterhin befindet sich das Projekt in der Warteschleife – warum, lesen Sie hier.
Lastwagen an Lastwagen reiht sich auf der Zufahrt zum Waldshuter Zollhof im Gewerbepark Hochrhein zwischen Waldshut und Tiengen. Der Rückstau reicht meistens bis in den Obi-Kreisverkehr und auf die überlastete Bundesstraße 34.
Bad Säckingen, Schwörstadt Geblitzter BMW-Fahrer rächt sich am Lasermessgerät
Nachdem er wegen zu hoher Geschwindigkeit geblitzt worden war, beschädigt ein Mann das Messgerät. Dumm nur, dass er dabei beobachtet wurde.
Ein Tempomessgerät steht an einer Straße.
Singen/Gottmadingen Constellium gibt es seit zehn Jahren – in dieser Zeit sind 600 Arbeitsplätze entstanden
Der größte Teil des Singener Alu-Geländes gehört heute zu Constellium. Das Unternehmen entstand vor zehn Jahren nach mehreren Umstrukturierungen. Heute hat es in Singen, Gottmadingen und Dahenfeld etwa 2300 Mitarbeiter. Vor allem das Autozuliefer-Geschäft wird das Unternehmen treiben, sagt Geschäftsführer Jochen Chwalisz.
Das Werksgelände der Singener Alu aus der Luft gesehen: Mehr als einen Kilometer fährt man an den Hallen entlang, wenn man über die Bundesstraße 34 von Osten her in die Stadt kommt.
Waldshut-Tiengen Warten auf drei Spuren: Wann wird die B 34 zwischen Tiengen und dem Obi-Kreisel ausgebaut?
Nach wie vor sorgt der beinahe tägliche Lastwagenstau auf der Bundesstraße 34 rund um den Zollhof im Gewerbepark Hochrhein zwischen Waldshut und Tiengen für Frust bei Verkehrsteilnehmern. Entschärfung soll der dreispurige Ausbau der B 34 bringen. Wie weit die Planung ist und wie es weitergehen soll, lesen Sie hier
So sieht es beinahe täglich rund um den Waldshuter Zollhof aus: In den Morgenstunden blockieren Dutzende von Lastwagen den Verkehr auf der B 34. (Archivbild von 2018)
Bodman-Ludwigshafen Der Bodensee tritt am Uferpark in Bodman bereits leicht über
Zu größeren Einsätzen musste die Feuerwehr aber bisher nicht ausrücken. Die Gemeinde hat sich auf Hochwasser vorbereitet, da sich bereits angekündigt hatte, dass der See über die Ufer tritt
Der Uferweg in der Nähe der Schiffsanlegestelle steht zum Teil unter Wasser.
Kreis Waldshut Weiterbau der A98: So sollen die täglichen Staus in Bad Säckingen und Waldshut bekämpft werden
Ein Verkehrsgutachten prognostiziert deutlich mehr Verkehr bis 2040 entlang des Hochrheins. Deshalb empfehlen die Experten einen vierspurigen Ausbau der A 98 und lehnen einen abgespeckten Weiterbau ab.
Gegen den täglichen Stau in Bad Säckingen (wie ihn unser Archivbild zeigt) und Waldshut könnte eine vierspurige A98 helfen. Davon zumindest, geht ein jetzt präsentiertes Verkehrsgutachten aus.
Hochrhein A 98: Deges stellt neue Trasse für Lückenschluss bei Wehr/Bad Säckingen vor und erklärt, warum nur eine vierspurige Autobahn den künftigen Verkehr aufnehmen kann
Es ist ein historischer Tag für die Hochrheinautobahn: Es gibt eine neue Vorzugsvariante für den Autobahnabschnitt 6 zwischen Schwörstadt und Murg. Außerdem liefert ein neues Verkehrsgutachten die Grundlage für die weitere Planung.
Waldshut-Tiengen Herr Straub, haben Handel und Gastronomie das Schlimmste überstanden?
Christian Straub gibt bei der Hauptversammlung des Werbe- und Förderungskreises Waldshut sein Amt als Vorsitzender ab. Im Interview spricht er unter anderem über diesen Schritt und die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den lokalen Handel.
Christian Straub vor dem Oberen Tor. Nach 14 Jahren gibt er nun sein Amt als Vorsitzender des Werbe- und Förderungskreises Waldshut ab. (Archivbild)
Bodman-Ludwigshafen Sernatingen-Schule im Mittelpunkt eines Großprojekts: Mensa-Neubau ist der Beginn vieler Baumaßnahmen für Schule, Krippe und Kindergarten
Es gibt eine Planänderung beim Mensa-Neubau an der Sernatingen-Schule in Ludwigshafen. Um die Mensa und Details verschiedener Umbauten in der Schule ging es im Gemeinderat. Außerdem müssen bald die Bodmaner Grundschüler temporär in Ludwigshafen untergebracht werden.
Zwischen diese Gebäude der Sernatingen-Schule kommt der Mensa-Neubau. Für die wegfallenden Fenster soll es andere Lösungen geben. Es gab im Rat allerdings eine Debatte um die Größe der Mensa, damit diese zukunftsfähig ist.
Laufenburg Jakob Eschbach: Sein Name ist untrennbar mit Luttingen verbunden
1953 begann das politische Engagement von Jakob Eschbach als Gemeinderat und stellvertretender Bürgermeister in Luttingen, heute heißt ein Platz nach ihm.
Jakob Eschbach
Kreis Waldshut Die Staus am Hochrhein sind zurück: Ursachen, Folgen, Tipps
Während der Corona-Lockdowns waren die Straßen in der Region meist frei. Doch mit dem gesellschaftlichen Leben kehrt auch der Verkehr zurück – und mit ihm die ungeliebten Wartezeiten.
Mittagszeit am Bad Säckinger Brennet-Areal: Auf der B34 staut sich trotz optimierter Ampelschaltung der Verkehr, die von rechts aus der B518 einfahrenden Fahrzeuge verschärfen die Problematik.
Waldshut-Tiengen B 34 bei Waldshut: Hoher Sachschaden nach Unfall wegen Vorfahrtsmissachtung
Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstand am Mittwochmorgen bei einem Unfall auf der B 34 bei Waldshut. Verletzt wurde niemand.
ARCHIV – Ein Warndreieck mit der Aufschrift „Unfall“ ist am 10.11.2014 bei Hartheim (Baden-Württemberg) zu sehen. Das Statistische Bundesamt legt am 23.12.2014 neue Zahlen für Straßenverkehrsunfälle im Oktober 2014 vor. Foto: Patrick Seeger/dpa (zu dpa vom 23.12.2014) +++(c) dpa – Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
Rheinfelden Mit dem Umbau des Kanals in Herten beginnt die Arbeit an der größten Baustelle der Stadt
Der Umbau des Kanals in der Bahnhofstraße Herten hat begonnen. Gleichzeitig Erneuerung von Gas- und Wasserleitungen.
Beherzter Griff zum Spaten (von links): OB Klaus Eberhardt, Monia Marx (Tiefbauabteilung der Stadt), Ortsvorsteher Frank-Michael Littwin, Rüdiger Zorn (Tiefbauabteilung) und Jürgen Eckert (Firma Bau GmbH Herrischried).
Waldshut-Tiengen Fußball-EM: Flexible Fans flaggen binational
Redaktionsgeflüster: Nach dem Sieg der italienischen Mannschaft kurvte der erste richtige Autokorso dieser Fußball-EM durch Waldshut. Manche Fans sind flexibel, beflaggen ihre Autos binational und erhöhen so ihre Jubel-Chancen. Eine Kolumne von Roland Gerard
Nur eine Mannschaft kann die Fußball-EM gewinnen. Doch manche Fans, hier ein Auto in Tiengen, zeigen sich flexibel und halten sich zum Jubeln zwei Optionen offen.
Wutöschingen Kreisstraßenbrücke über die Wutach zwischen Horheim und Schwerzen wird am 2. Juli freigegeben
Nach einjähriger Bauphase wird die neue Kreisstraßenbrücke über die Wutach zwischen Horheim und Schwerzen (K 6566) am 2. Juli für den Verkehr freigegeben. Ursprünglich sollte die im Jahre 1965 erbaute, 6,5 Meter breite Brücke, die Eigentum des Landkreises ist, saniert werden. doch nach ersten Untersuchungen hatte sich diese Überlegung schnell als unwirtschaftlich herausgestellt.
Noch ist die Kreisbrücke zwischen Horheim und Schwerzen für die letzten Bauabeiten gesperrt, doch zum Ende der Woche wird sie für den Verkehr wieder frei gegeben.
Karsau Von der Gaststätte zum Bordell – Ein Blick auf die bewegte Geschichte des „Blauen Bocks“ in Karsau
Der Blaue Bock war in den 1970ern und 1980ern weithin als Bordell bekannt, auch wenn er offiziell als Nachtklub betrieben wurde. Das Gebäude wurde 1928 als Gaststätte erbaut. Heute beherbergt das Haus ein Casino und ist grau statt blau. Im Frühsommer vor 50 Jahren fand eine aufsehenerregende Gerichtsverhandlung statt, über die die Zeitung berichtete.
Nachtclub und Bordell: Im Jahr 2012 trug der „Blaue Bock“ noch seine markante Farbe.