Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr haben am Freitag gegen 11 Uhr eine brennende Wiese im Bereich des Warenbergs gelöscht. Wie die Beamten mitteilten, hatte eine Anwohnerin aus dem Rohrhardsbergweg Rauchschwaden und ein Knistern wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert.

Die fand nach dem Eintreffen am Einsatzort zwischen der Kreisstraße 5714 und dem Warenberg eine etwa 30 mal 40 Meter große Wiesenfläche vor, die brannte. Das Feuer wurde schnell gelöscht, die genaue Ursache sei noch unklar. Die Polizei warnt dennoch wegen der anhaltenden Trockenzeit vor Unachtsamkeit.