SK

In Schwenningen hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Schuppen in der Werastraße gebrannt.

Wie die Polizei mitteilt, sei die Leitstelle gegen 23 Uhr alarmiert worden. Beim Eintreffen der Rettungskräfte befand sich der Gartenschopf bereits im Vollbrand.

Doch nicht nur der Schuppen wurde ein Opfer der Flammen: Es gab weitere Schäden. Durch die starke Hitzeentwicklung konnte ein Übergreifen der Flammen auf zwei benachbarte Wohnhäuser nicht gänzlich verhindert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wurde Asche nicht sachgemäß entsorgt?

An den Gebäuden entstand laut Polizei Sachschaden in Höhe von etwa 220.000 Euro. Verletzt durch den Brand wurde niemand, teilt die Polizei mit. Als eine mögliche Ursache komme eine unsachgemäße Entsorgung von vermeintlich erkalteter Asche in Betracht.