In einem Rottweiler Garten findet die Polizei am Donnerstag die Leiche einer Frau. Überprüft werde nun nach Angaben eines Sprechers der Staatsanwaltschaft, ob es sich dabei um eine Vermisste handelt, die seit Sonntag gesucht wird.

Besorgte Arbeitskolleginnen hatten am zurückliegenden Wochenende eine 57-Jährige als vermisst gemeldet.

„Die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen“, beugt Polizeisprecher Dieter Popp auf Nachfrage allen Spekulationen vor. Er erklärt, wie die Beamten nun Schritt für Schritt in dem Fall vorgehen.

Identität der Toten ist noch zu klären

Es werde, so Popp, nun zunächst versucht, die Identität der Person festzustellen. In welchem Zustand die tote Frau vorgefunden wurde, wollen die Beamten derzeit nicht sagen. Eine Antwort auf die Frage, ob die Leiche Verletzungen aufweise, bleibt am Donnerstag aus.

Als zweiten Schritt kündigt Popp die Feststellung der Todesursache an. Ob dazu eine Obduktion erforderlich ist, sei derzeit noch unklar und hänge auch von der Erkenntnislage der Ermittler ab.

Persönliches Umfeld wird überprüft

Bereits jetzt werde das persönliche Umfeld der vermissten Frau überprüft, erklärt der Polizist weiter. Aus solchen Gesprächen erhoffen sich Ermittler Hinweise und Einschätzungen zu dem Todesfall. Die weitere Vorgehensweise werde wie immer in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft festgelegt, hieß es jetzt abschließend.