Seinen Brandverletzungen erlegen ist ein 63-Jähriger, der am Abend des 20. September im Schwarzwald-Baar-Klinikum aus seinem brennenden Patientenzimmer zunächst gerettet wurde. Nach Polizeiangaben verstarb der Mann am 22. September.

Für die Kriminalpolizei ist die Brandursache laut Pressesprecher Jörg-Dieter-Kluge klar: „Der Mann hat offenbar in seinem Zimmer geraucht. Es wurde ein Zigarettenstummel gefunden.“ Das Feuer war am späten Abend gegen 22.30 Uhr bemerkt worden. Ein Pfleger konnte den Patienten mit einem Feuerlöscher zunächst aus dem Zimmer retten. Er soll dabei von weiteren Mitarbeitern unterstützt worden sein.

Aus Feuerwehrkreisen wurde rasch nach dem Brand berichtet, dass die Verletzungen des Mannes vor allem im Hüftbereich lokalisiert werden konnten.

Markus Megerle ist der oberste Feuerwehrkommandant in VS. Unser Bild stammt von Oktober 2020.
Markus Megerle ist der oberste Feuerwehrkommandant in VS. Unser Bild stammt von Oktober 2020. | Bild: Matthias Jundt

Mit zwölf Einsatzfahrzeugen war die Wehr nach Angaben von VS-Gesamtkommandant Markus Megerle am Klinikum an dem Abend im Einsatz. Die Rettungskräfte sorgten für eine Sicherung der betroffenen Station 42. Eine Evakuierung des Bereichs konnte vermieden werden. Nach Polizeiangaben habe sich der Patient allein in seinem Zimmer befunden.

Das könnte Sie auch interessieren