Das Sturmtief Sabine hat im Schwarzwald-Baar-Kreis für Verwirrung und Chaos gesorgt – sowohl auf den Straßen, als auch bei Eltern und Schülern. Denn die Entscheidung, ob eine Schule bei einem solchen Unwetter geschlossen bleibt, liegt nicht für alle Schulen bei einer zentralen Stelle, sondern je nach Schulart aufgeteilt beim Landkreis, bei Städten und Gemeinden oder bei den kirchlichen oder privaten Trägern.

In der Südstadtschule in Villingen-Schwenningen ist am Montag der Unterricht ausgefallen. Dienstag findet er wieder statt.
In der Südstadtschule in Villingen-Schwenningen ist am Montag der Unterricht ausgefallen. Dienstag findet er wieder statt. | Bild: Silke Weidmann

So gab beispielsweise die Stadt Villingen-Schwenningen erst am späten Sonntagabend bekannt, dass sie vom Besuch der städtischen Schulen und Kindergärten am Montag abrät. Auch das Landratsamt am gab am Sonntagabend eine entsprechende Empfehlung an Schüler heraus. Allerdings vor allem mit Blick auf die zu erwartende Verkehrslage, wie Heike Frank, Pressesprecherin des Landratsamts, betonte.

Schulschließungen am Dienstag

Nach Absprache mit der Bahn und den örtlichen Verkehrsunternehmen habe man die Empfehlung ausgesprochen, dass Schüler zu Hause bleiben sollen. Denn es habe sich abgezeichnet, „dass der öffentliche Personennahverkehr am Montag nicht funktionieren wird“, sagte Heike Frank. Ein Durcheinander hat es aus Sicht des Landratsamts nicht gegeben.

In der Schwarzwaldstraße in St. Georgen wurden mehrere Bäume entwurzelt.
In der Schwarzwaldstraße in St. Georgen wurden mehrere Bäume entwurzelt. | Bild: Sprich, Roland

Die zerstückelte Entscheidungsstruktur spiegelte sich indes am Montagnachmittag, als es um den Betrieb von Schulen und Kindertagesstätten am Dienstag ging. Die Stadt St. Georgen entschied beispielsweise früh, dass Schulen und Kitas weiterhin geschlossen bleiben. Villingen-Schwenningen wiederum entschied, dass die Einrichtung in städtischer Trägerschaft geöffnet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

„Es liegt in der eigenen Abwägung der Eltern, ob sie ihre Kinder in die Kindertagesstätten und Schulen gehen lassen“, gab VS-Pressesprecherin Oxana Brunner ergänzend bekannt: „Falls die Kinder und Schüler zu Hause bleiben, sollen diese bitte unbedingt in der jeweiligen Einrichtung abgemeldet werden.“ Am Montagnachmittag gab das Landratsamt eine gebündelte Mitteilung darüber heraus, in welchen Orten die Schulen geschlossen bleiben. Am Sonntag hatte es eine solche nicht gegeben.