Was haben eine Torte mit Mickymaus-Motiv und ein Rauchmelder mit externer Kontrollfunktion miteinander zu tun? Ganz einfach: Es sind beides Dinge, die nur Profis perfekt umsetzen können. „Profis leisten was“, kurz PLW, hieß es deswegen wieder beim Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks, der in den vergangenen zwei Wochen in den Bildungsakademien Rottweil und Waldshut ausgetragen wurde. In sechs Gewerken traten die besten Nachwuchshandwerkerinnen und -handwerker aus den Landkreisen Konstanz, Waldshut, Rottweil, Tuttlingen und dem Schwarzwald-Baar-Kreis gegeneinander an, um eine Probe ihres praktischen Könnens abzuliefern und den jeweiligen Kammersieger zu ermitteln. Auch in den anderen Gewerken stehen die Gewinner fest. 40 Erstplatzierte dürfen das regionale Handwerk jetzt beim Wettbewerb auf Landesebene vertreten. Das berichtet die Handwerkskammer Konstanz in einer Pressemitteilung.

Mit so phantasie- wie geschmackvollen Comic-Kreationen punktete der Bäckernachwuchs beim PLW in der Bildungsakademie Rottweil.
Mit so phantasie- wie geschmackvollen Comic-Kreationen punktete der Bäckernachwuchs beim PLW in der Bildungsakademie Rottweil. | Bild: Handwerkskammer Konstanz

Auf dem Weg aufs Siegertreppchen war bei den praktischen Wettbewerben allerdings nochmals voller Einsatz gefragt: Knifflige Aufgaben, knappe Zeitvorgaben und eine starke Konkurrenz sorgten nicht nur bei den Elektronikern in der Bildungsakademie Waldshut für reichlich Spannung. Die Schreinerinnen und Schreinern nebenan waren ebenfalls gefordert. Ihre Aufgabe: eine Box mit Tragegriff und Klappdeckeln anzufertigen mit klassischen Verbindungstechniken in sieben Stunden. Höchste Konzentration wurde auch den Malerinnen und Malern abverlangt: Ein goldenes Ornament und eine Flächengestaltung mitsamt Schriftzug im Bauhaus-Stil sollten sie in wenigen Stunden maßstabsgetreu und harmonisch abgestuft an die Wand bringen.

Fast noch bunter ging es in der Backstube der Bildungsakademie Rottweil zu: „Die Welt der Comics“ hatten die Bäckergesellen unter anderem in Tortenform und als gebackenes Schaustück nach eigenen Entwürfen zu gestalten. Nur beim Brot hatte sich die Jury formale Experimente verbeten und setzte stattdessen auf besondere Rezepturen und Vielfalt.

Die besten Nachwuchsschreinerinnen und -schreiner des Kammerbezirks zeigten in der Bildungsakademie Waldshut ihr Können. Das Ergebnis: neun Trageboxen und drei Kammersieger.
Die besten Nachwuchsschreinerinnen und -schreiner des Kammerbezirks zeigten in der Bildungsakademie Waldshut ihr Können. Das Ergebnis: neun Trageboxen und drei Kammersieger. | Bild: Handwerkskammer Konstanz

Weniger experimentell als vielmehr grundsolide waren die Aufgaben der Maurer im großen Werksaal der Bildungsakademie. Und auch die Zimmerer, die eine Woche später zum Wettbewerb angetreten waren, hatten handfeste Zeugnisse ihres Könnens zu liefern, nämlich einen Teilausschnitt aus einem komplexen Dachstuhl. Sogar der nicht umsonst so genannte „Hexenschnitt“, den man bei der verwinkelten Holzkonstruktion beherrschen musste, ging den Wettbewerbsteilnehmern leicht von der Hand.

Weiter geht es für die Kammerbesten im Oktober mit dem Landeswettbewerb, der am 2. November mit einer Feier im Europapark seinen Abschluss findet. Wer dort auf dem Siegertreppchen landet, kann schließlich am Bundeswettbewerb teilnehmen.

Die Wettbewerbssieger aus der Region Schwarzwald-Baar und Heuberg:

  • Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik: 1. Jonas Hahn, Hüfingen (Hauptvogel GmbH, Bräunlingen); 2. Jan Fehrenbach, Dauchingen (Ing. Alfred Winkler GmbH & Co. KG, Villingen-Schwenningen); 3. Florian Probst, Wutach (Harald Vetter, Wutach)
  • Augenoptikerin: 1. Nina Zaika, Soltau (Fielmann Augenoptik AG & Co. OHG, Tuttlingen)
  • Ausbaufacharbeiter: 1. Lukas Baier, Seitingen-Oberflacht (Berufsförderungszentrum Möhringen GmbH, Tuttlingen)
  • Bäcker: 3. Sönke Tiefes, Trossingen (Dietmar und Daniel Link, Trossingen)
  • Bäckerfachwerker: 1. Marcel Zeiger, Waldkirch (Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn, Schramberg)
  • Bau- und Metallmaler/-in: Emanuel Schock, Emmingen-Liptingen (Berufsförderungszentrum Möhringen GmbH, Tuttlingen)
  • Chirurgiemechaniker: 1. Dennis, Mitecki, Villingen-Schwenningen (Karl Storz SE & Co. KG, Tuttlingen); 2. Florian Manger, Talheim (Karl Storz SE & Co. KG, Tuttlingen); 3. Manuel Tissen, Trossingen (Koscher & Würtz GmbH, Spaichingen)
  • Dachdecker: 1. Marcel Wolf, Donaueschingen (Wolf Dach GmbH, Donaueschingen)
  • Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik: 1. Markus Rudolf, Seidel, Sankt Blasien (Andreas Fritz, St. Blasien);
  • Fachpraktiker für Holzverarbeitung:1. Robin, Haas, Dunningen (Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn, Schramberg); 2. Manuel Hill, Rottweil (Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn, Schramberg); 3. Tobias Maxand, Aichhalden (Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn, Schramberg)
  • Fachpraktiker für Kfz-Mechatronik: 1. Sven Höchster, Schramberg (Martin Kopp, Aichhalden)
  • Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, Fachrichtung Konditorei: 1. Jessie Hansen, Furtwangen (Confiserie-Cafe-Conditorei Mayerhöfer, Furtwangen)
  • Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, Fachrichtung Fleischerei: 1. Diana Feiertag, Hornberg (Wolfram Hepting, Schonach)
  • Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, Fachrichtung Bäckerei: 1. Denise Bewer, Bräunlingen (Bäckerei Schmid GmbH & Co. KG, Bräunlingen); 2. Kelly-Marija Aul, Donaueschingen (Sternenbäck GmbH, Hechingen)
  • Fahrzeuglackierer: 1. Timo Bauer, Zimmern ob Rottweil (Roy Bauer, Zimmern ob Rottweil)
  • Feinwerkmechaniker: Aaron Besch, St. Georgen (Schlenker GmbH, St. Georgen)
  • Fleischer: 1. Hannes Müller, Herrenzimmern (Tobias Günter, Zimmern ob Rottweil); 2. Markus Joachim Scherzinger, Bräunlingen (Metzgerei Feinkost Faller OHG, Bräunlingen)
  • Fotograf/-in: Mary-Lou Dürscheidt, Reutlingen (Foto Kasenbacher GmbH, Schramberg);
  • Friseurin: 1. Viola König, Aichhalden (Sebahat Yilmaz-Bader, Schramberg)
  • Glaser: Felix Lenz, Trossingen (Willi Maier GmbH, Villingen-Schwenningen)
  • Industriekaufmann/-frau: 1. Marco Müller, Fluorn-Winzeln (Kaupp GmbH, Schramberg); 2. Jana Heiß, Emmingen-Liptingen (Rudolf Storz GmbH, Emmingen-Liptingen); 3. Denisa Hodzic, Seitingen-Oberflacht (Helmut Zepf Medizintechnik GmbH, Seitingen-Oberflacht)
  • Kauffrau/-mann für Büromanagement: 2. Julia Felde Spaichingen (Getsch + Hiller Medizintechnik GmbH, Tuttlingen); 3. Marc-Kevin Schaub, Balgheim (Walter Wanke, Spaichingen)
  • Konditorin: 1. Sarah Hilsenbeck, Villingen-Schwenningen (Bäckerei, Konditorei, Cafe Hilsenbeck, Villingen-Schwenningen); 2. Melissa Bitsch, Tuningen (Meisterbäckerei Schneckenburger GmbH & Co. KG, Tuttlingen)
  • Kraftfahrzeugmechatroniker: 1. Philipp Rebmann, Rottweil (Riess GmbH & Co.KG, Zimmern); 3. Martin Raiber, Tuttlingen (J. Friedrich Storz Service GmbH & Co. KG, Tuttlingen)
  • Land- und Baumaschinenmechatroniker: Andreas Glatthaar, Loßburg (BayWa AG, Rottweil)
  • Orthopädietechnik-Mechaniker/-in: 1. Luc Gaubusseau, Brigachtal (Orthopädie + Vital Zentrum Piro GmbH, Villingen-Schwenningen); 2. Aileen Roth, Deißlingen (Orthopädie + Vital Zentrum Piro GmbH, Villingen-Schwenningen); 3. Ramona Bausch, Furtwangen (Orthopädie + Vital Zentrum Piro GmbH, Villingen-Schwenningen)
  • Raumausstatterin: 1. Anja Korsch, Villingen-Schwenningen (Kachler GmbH, Königsfeld); 2. Tamara Hezel, Oberndorf am Neckar (Robert Guggemos, Dunningen); 3. Ronja Binkert, Donaueschingen (Schaub Vertriebs GmbH, Donaueschingen)
  • Schilder- und Lichtreklameherstellerin: 1. Corinna Maxand, Aichhalden (Kaupp GmbH, Schramberg)
  • Schneidwerkzeugmechaniker, Fachrichtung Schneidwerkzeug und Schleiftechnik: 1. Simon Dury, Bräunlingen (S & B Werkzeugtechnologie GmbH, Tuttlingen)
  • Schreiner/-in: Tamara Kunz, Schramberg (Christoph Moosmann, Tennenbronn)
  • Stuckateur: 1. Florian Hirt, Brigachtal (Sauter GmbH, Singen); 3. Bastian Kaiser, Königsfeld (Kaiser GmbH, Triberg)
  • Zerspanungsmechaniker, Fachrichtung Fräsmaschinensysteme: 1. Toni Ginkel, Trossingen (Raimund Wenzler GmbH, Balgheim); 2. Michael Broghammer, Aichhalden (WUM Metall- und Kunststoffbearbeitung GmbH, Dunningen)
  • Zimmerer: 1. Jan Kienzler, Vöhrenbach (Kienzler GmbH, Vöhrenbach); 2. Marcel Schmid, Fluorn-Winzeln (Martin Kopp, Aichhalden)
  • Zweiradmechatroniker, Fachrichtung Motorradtechnik: Torben Kapp, Trossingen (Zweiradtechnik Zepf GmbH, Deißlingen)