Der tourismuspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Marcel Klinge, sitzt ab sofort auch im bedeutenden Wirtschaftsausschuss des Deutschen Bundestages. Hier vertritt er als einziger Liberaler aus Süddeutschland die Interessen seiner Heimat. Innerhalb der Arbeitsgruppe Wirtschaft der FDP-Fraktion ist der 38-jährige Politiker aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis nunmehr Berichterstatter für die Themen digitale Wirtschaft, Kultur- und Kreativwirtschaft, Technologiepolitik, Rohstoffe und Tourismus. Klinge: „Ich freue mich sehr über diese neue Aufgabe und über das Vertrauen meiner Fraktion. Wirtschaftsthemen begleiten mich bereits lange, unter anderem in meiner früheren Funktion als Pressesprecher des Verbands ‚Die Jungen Unternehmer‘. Insbesondere die mittelständische Wirtschaft und unsere vielen Familienbetriebe liegen mir besonders am Herzen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Weiterhin behält Klinge auch seinen Sitz im Tourismusausschuss und seine Funktion als Sprecher für dieses Thema. „Das lässt sich wunderbar miteinander vereinbaren, da es hier zahlreiche inhaltliche Überschneidungen gibt. Viele Herausforderungen im Tourismus sind klassische Mittelstandsthemen wie Fachkräftemangel, Arbeitszeiten, Bürokratie, Digitalisierung. Insofern bin ich auch sehr glücklich über meine Berichterstatter-Themen, denn die Digitalisierung und technologischer Fortschritt sind gerade auch für ländliche Regionen mit einer starken Industrie, wie meine Heimat, existenziell wichtig“, ist Klinge überzeugt. Der Ausschuss für Wirtschaft und Energie ist mit 49 Mitgliedern der größte und damit einer der einflussreichsten Ausschüsse im Bundestag.