1979 lud der Club zum ersten Mal zu einem Treffen ein. Damals noch am Küferhäusle in Schönwald. Vor 40 Jahren ging es allerdings noch etwas urtümlicher zu: Der Festplatz wurde durch eine selbst gebaute Überdachung geschützt, am Lagerfeuer gab es bei Gitarrenmusik jede Menge Benzingespräche. Allerdings machte dem Club schon bald der Naturschutz einen Strich durch die Rechnung: Im Schwarzenbach durften keine Motorräder mehr auffahren.

Die Biker zogen um nach Schonach. Dort war es zwar nicht der Naturschutz, aber andere Gründe sorgten dafür, den Motorradclub nach nur zwei Jahren wieder zu vertreiben. Im Schönwälder Gewann Schaiben fanden sie schließlich einen Platz, der über Jahre hinweg das Treffen beherbergen sollte.

Der Motorradclub MRC Lauben feiert sein 40. Motorradtreffen. Hierzu gibt es ein Ständchen (oben), aber auch einen schottisch anmutenden Auftritt der MRC-Holzhacker (unten, links). Das Festzelt bietet Raum zum gemütlichen Miteinander (unten, Mitte). Das Gelände bietet auch Platz zum Campen (unten, rechts). Fotos: Eberl
Der Motorradclub MRC Lauben feiert sein 40. Motorradtreffen. Hierzu gibt es ein Ständchen (oben), aber auch einen schottisch anmutenden Auftritt der MRC-Holzhacker (unten, links). Das Festzelt bietet Raum zum gemütlichen Miteinander (unten, Mitte). Das Gelände bietet auch Platz zum Campen (unten, rechts). Fotos: Eberl | Bild: Claudius Eberl

Und das Fest wurde immer größer. Die Folge: Ein Festzelt musste her, Toilettenanlagen und Waschplätze wurden eingerichtet. Zu Hochzeiten wurden auch Live-Musiker engagiert, unter anderem traten die weithin bekannte Band White Eagle beim Treffen auf.

Vor gut zehn Jahren gab es dann aber den nächsten Einschnitt. Das Treffen erforderte immer mehr Aufwand, die Schonacher Biker beschlossen, sich zu verkleinern und wieder mehr zu den Ursprüngen zurückzukehren. Man verlegte das Treffen zurück nach Schonach, auf den Wittenbach. Ein Festzelt steht auch dort, aber wesentlich kleiner, große Livebands gab es keine mehr. Die befreundeten Clubs störte das nicht groß: Sie kamen und kommen trotzdem immer noch gerne nach Schonach.

Gäste sind abgehärtet

Und so waren auch am Wochenende wieder Biker aus Westerstede, Fischbeck, Dortmund, Bayreuth, ja sogar aus der Schweiz und der tschechischen Republik gekommen, um mit den Freunden aus Schonach zu feiern. Das eher unfreundliche Wetter störte die Biker, die meisten eher gesetzteren Alters und wohl einiges gewohnt, überhaupt nicht. Vielleicht auch deswegen, weil das bei einem Besuch der Schonacher Treffen ja mit einzukalkulieren ist.

Der Motorradclub MRC Lauben feiert sein 40. Motorradtreffen. Hierzu gibt es ein Ständchen (oben), aber auch einen schottisch anmutenden Auftritt der MRC-Holzhacker (unten, links). Das Festzelt bietet Raum zum gemütlichen Miteinander (unten, Mitte). Das Gelände bietet auch Platz zum Campen (unten, rechts). Fotos: Eberl
Der Motorradclub MRC Lauben feiert sein 40. Motorradtreffen. Hierzu gibt es ein Ständchen (oben), aber auch einen schottisch anmutenden Auftritt der MRC-Holzhacker (unten, links). Das Festzelt bietet Raum zum gemütlichen Miteinander (unten, Mitte). Das Gelände bietet auch Platz zum Campen (unten, rechts). Fotos: Eberl | Bild: Claudius Eberl

Die Schonacher sorgten wieder gut für ihre Gäste. Am Freitag- und Samstagabend war das kleine Zelt rasch voll, nicht nur Übernachtungsgäste waren gekommen, sondern auch Biker aus der Umgebung sowie Einheimische. Nachmittags gab es zwar kein Programm für die Teilnehmer, wie die Präsidentin des MRC, Doro Beckmann, erklärte. Aber die Motorradfreunde wussten schon etwas mit sich anzufangen und erkundeten die nähere Umgebung.

Der Samstag war dann der Höhepunkt. Die MRCler hatten für ihre Gäste einen kleinen Auftritt geprobt und zeigten sich als Biker-Holzhacker-Truppe. Und auch ein Lied hatten sie eigens einstudiert. Mit der Melodie von „Von den Blauen Bergen“ besangen sie die Geschichte des Treffens, erzählten von bierseligen Abenden, von Schneetreiben beim Zeltaufbau und vom Treffen guter Freunde. Den Besuchern gefiel es, und auch die gratulierten dem Schonacher Club für die Ausrichtung des 40. Treffens mit Worten und Geschenken.

Der Motorradclub MRC Lauben feiert sein 40. Motorradtreffen. Hierzu gibt es ein Ständchen (oben), aber auch einen schottisch anmutenden Auftritt der MRC-Holzhacker (unten, links). Das Festzelt bietet Raum zum gemütlichen Miteinander (unten, Mitte). Das Gelände bietet auch Platz zum Campen (unten, rechts). Fotos: Eberl
Der Motorradclub MRC Lauben feiert sein 40. Motorradtreffen. Hierzu gibt es ein Ständchen (oben), aber auch einen schottisch anmutenden Auftritt der MRC-Holzhacker (unten, links). Das Festzelt bietet Raum zum gemütlichen Miteinander (unten, Mitte). Das Gelände bietet auch Platz zum Campen (unten, rechts). Fotos: Eberl | Bild: Claudius Eberl

Danach gab es dann doch wieder einmal Live-Musik. Das Duo Gundi Hermann und Peter Kienzler sorgte mit Country-Rock-Musik für gute Stimmung im Festzelt.