Gemeinsam mit Königsfeld wird die Gemeinde Mönchweiler auch in diesem Jahr einen Kindersommer anbieten. Zum gemeinsamen Kinderferienprogramm der beiden Gemeinden werden aus Mönchweiler etliche Programmpunkte beigesteuert.

Viele Reisen gestrichen

„Wir gehen davon aus, dass viele Familie in diesem Sommer nicht verreisen können“, sagt Bürgermeister Rudolf Fluck. Gerade deshalb sei es wichtig, den Kindern in den Sommerferien ein gutes Programm anzubieten. Acht Vereine sind der Bitte des Bürgermeisters gefolgt, auch unter Corona-Bedingungen ein Programm für die Kinder anzubieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind der Fußballclub, das Jugendrotkreuz, der Musikverein, Pro Mönchweiler, der Radsportverein, der Schwarzwaldverein, der Tischtennisverein und der Turnverein. Die Auswahl reicht hier vom Orientierungslauf bis hin zum Tischtennisturnier und vielem mehr. Die Gemeindeverwaltung Mönchweiler selbst trägt weitere Programmpunkte bei. So wird einmal wöchentlich im Bauhof die Werkstatt geöffnet. Hier werden Insektenhotels und Pfostenmännchen entstehen.

Flyer liegen aus

Dieter Siringhaus wird mit seiner Puppenbühne in Mönchweiler zu Gast sein, mit dem Förster geht es in den Wald und auch dem Freilichtmuseum in Neuhausen ob Eck wird ein Besuch abgestattet. Die Flyer zum Kindersommer gibt es nach der offiziellen Vorstellung des diesjährigen Programms des Kindersommers ab Dienstag, 21. Juli, im Rathaus in Mönchweiler.