99 Jahr jung ist die Löffinger Baugenossenschaft, die am Freitag, 19. Juni, um 19 Uhr in der Löffinger Festhalle Bilanz ziehen wird. Vieles hat sich seit Gründung der Genossenschaft verändert: Aus ihren früher eher spartanischen Wohnungen und Wohnblocks sind heute moderne Mietanlagen geworden, die vor allem durch den Energie-Experten und Elektromeister Werner Adrion energetisch auf dem modernsten Stand sind.

Jahresüberschuss von 102.198 Euro

Die Baugenossenschaft setzt auf Instandhaltung und Modernisierung. So wurden im vergangenen Jahr 138.606 Euro – dies entspricht einem Mehraufwand von 14.179 Euro – für Instandhaltungsmaßnahmen investiert. Auch in diesem Jahr, so der Vorstandsvorsitzende Adrion, soll die Instandhaltungsstrategie beibehalten werden. Trotz dem Mehraufwand konnte die Genossenschaft einen Jahresüberschuss von 102.198 Euro erwirtschaften.

Nach Abzug der gesetzlichen Rücklagen können noch 91.978 Euro als Bilanzgewinn verzeichnet werden. Durch Umschuldung und die niedrigen Kreditzinsen liegen die Verbindlichkeiten bei 3.013.671 Euro, das aktuelle Bausparguthaben beträgt 164.085 Euro.

111 Wohnungen und ein Geschäftsgebäude

Die Baugenossenschaft kann 111 Wohnungen und in der Kirchstraße 10 die Räume der Arztpraxis Dr. Grohmann und des Weltladens ihr Eigen nennen. Die vermietbare Fläche beträgt circa 8.700 Quadratmeter mit 15 Wohnblocks, sowie 89 Garagen und Carports.

Das Besondere der Löffinger Baugenossenschaft ist sicherlich das energetisch-zukunftsorientierte Denken, was sich besonders bei der CO2-Steuer für fossile Brennstoffe bemerkbar macht: Die Baugenossenschaft ist praktisch frei von fossilen Brennstoffen.

Mitglieder können sich auf Dividende freuen

Das angestaubte Image von Genossenschaften habe sich angesichts des Mangels an Wohnraum und dem Anstieg der Mieten gewandelt. In Löffingen ist das Ansehen ebenfalls weiter gestiegen, zumal die Wohnungen auch ständig modernisiert und dem Zeitgeist angepasst werden.

Das könnte Sie auch interessieren

164 Mitglieder zählt die Genossenschaft, deren Geschäftsguthaben sich um 9.045 Euro vermehrt hat. Bei der Mitgliederversammlung soll beschlossen werden, den Bilanzgewinn in Höhe von 91.978 Euro für die Ausschüttung einer Dividende von vier Prozent zu verwenden und den Restbetrag in die freie Rücklage zu führen.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.