Noch in diesem Jahr durchstarten wird der Immendinger Standort von Formel D, einem international tätigen Unternehmen der Automobil- und Zulieferbranche. Bis zum Monatswechsel soll das neue Firmengebäude im Gewerbegebiet Donau-Hegau bezugsfertig sein, was trotz Corona noch dem Zeitplan entspricht. Das Bürogebäude mit Halle ist von Beginn an auf eine Erweiterung ausgelegt. Im Endausbau werden voraussichtlich bis zu 50 Mitarbeiter bei Formel D in Immendingen tätig sein.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir befinden uns mit dem Neubau auf der Ziellinie“, sagt Ove Johannsen, Geschäftsführer des Immendinger Projektentwicklers Adventus. „Und das, obwohl es manche Schwierigkeiten in der Corona-Zeit gegeben hat.“ Schon der Baustart im April fiel in die Zeit des ersten Lockdowns. Und für das Richtfest im September war ein aufwendiges Hygienekonzept notwendig.

Derzeit sind im Firmenneubau noch einige Innenarbeiten im Gang. Danach soll die Außenanlage in Angriff genommen werden. „Ende November, Anfang Dezember wird das Gebäude übergabereif sein“, betont Johannsen.

Mittelfristig weitere Halle geplant

Der neue Standort von Formel D ist auf einem 6600 Quadratmeter großen Gewerbegrundstück im Gewerbegebiet Donau-Hegau, gegenüber des Daimler-Prüfzentrums, in Holzbauweise entstanden. Im ersten Abschnitt umfasst das Unternehmensgebäude 390 Quadratmeter Bürofläche und 520 Quadratmeter Werkstattfläche. In der Halle werden sieben Hebebühnen und eine komplette Werkstatteinrichtung untergebracht. Durch eine zweite Halle, die mittelfristig entstehen soll, ist die Werkstattfläche auf bis zu 2300 Quadratmeter erweiterbar.

Die Firma plant mit der neuen Anlage unter anderem den Aufbau und die Inbetriebnahme von Prototypen, den Einbau von Messtechnik und Sensoren in Testfahrzeuge, die Fahrzeugtarnung, Erprobungsfahrten, Vergleichstests oder das Flottenmanagement von Testfahrzeugen. Die Formel D Group ist ein Dienstleister der Automobil- und Zulieferindustrie mit Hauptsitz in Troisdorf und 90 Standorten.