Aus bislang unbekannter Ursache brach in der Fleisch- und Wurstfabrik am Schwarzwaldhof in Blumberg am Donnerstag gegen 10.30 Uhr ein Brand aus. In einer Räucheranlage im vierten beziehungsweise fünften Obergeschoss des Räucherturmes brannte ein Schaltschrank, sagte Kommandant Stefan Band als Einsatzleiter. Verletzt wurde niemand, die insgesamt 224 anwesenden Mitarbeiter der Fabrik konnten das Firmengebäude selbstständig verlassen. Bei dem Brand wurden die Zwischendecke der beiden Obergeschosse beschädigt. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen im Bereich von etwa 200 000 bis 300 000 Euro liegen, teilt die Polizei mit.

Zur Unterstützung war auch die Drehleiter der Feuerwehr Donaueschingen im Einsatz, falls man Personen oder auch Einsatzkräft über das Dach hätte bergen müssenl. Bild: Reiner Baltzer
Zur Unterstützung war auch die Drehleiter der Feuerwehr Donaueschingen im Einsatz, falls man Personen oder auch Einsatzkräft über das Dach hätte bergen müssenl. Bild: Reiner Baltzer | Bild: Reiner Baltzer

Während der Einsatzmaßnahmen musste die Landesstraße 214 für knapp zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Bei den Löscharbeiten waren die Freiwillige Feuerwehr mit den Abteilungen Blumberg, Fützen, Hondingen, Riedöschingen sowie Donaueschingen mit insgesamt zwölf Fahrzeugen und etwa 60 Kräften eingesetzt. Vorsorglich eilten auch vier Rettungswagenbesatzungen an die Einsatzstelle, die jedoch nicht tätig werden mussten, so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Um den Rauch auch von außen bekämpfen zu können, ließ der Blumberger Kommandant Stefan Band als Einsatzleiter die Drehleiter der Feuerwehr Donaueschingen nachalarmieren. Vor Ort war neben der Polizei auch Kreisbrandmeister Florian Vetter.

Die Feuerwehr verschafft sich zuerst einmal einen Überblick. Bild: Reiner Baltzer
Die Feuerwehr verschafft sich zuerst einmal einen Überblick. Bild: Reiner Baltzer | Bild: Reiner Baltzer
Das könnte Sie auch interessieren

Nach rund einer Stunde konnte bereits Entwarnung gegeben werden, der Brand war gelöscht, teilte Schwarzwaldhof-Bereichsleiter Andreas Göhring auf Anfrage mit. Wodurch der Rauch entstand, ist bislang noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Feuerwehr-Einsatzleiter Stefan Band lobte im Gespräch mit dem SÜDKURIER die gute Kommunikation mit den Betriebsvertretern. Die Absprache mit Schwarzwaldhof-Produktionsleiter Thomas Hoch habe hervorragend funktioniert.

Thomas Hoch gab das Lob postwendend zurück. Die Feuerwehr habe, so Hoch, eine klasse Arbeit gemacht, sie sei ganz schnell vor Ort gewesen und habe den Brand mit Umsicht und Vorsicht gelöscht.